steuern fuers haus

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

steuern fuers haus

Beitragvon brasilienfreak » So 24. Aug 2008, 19:46

hallo und guten tag,

wir haben ein tolles haus in der naehe von salvador angeboten bekommen.
super preis, wegen scheidung notverkauf ! jetzt will ich dieses haus fuer meine tochter kaufen. wir werden uns im rahmen der 90 tage bzw. 180 tage in
brasilien aufhalten, so dass immer jemand aus der familie da ist. irgendwelche einkommen bzw. sonstige geschaefte werden nicht in brasilien gemacht. ein bankkonto ist nicht notwendig da wir rechnungen wie strom,wasser etc im supermarket bar cash bezahlen koennen.
jetzt gibt es aber noch irgendeine steuer cpv oder aehnlich, wie laueft so etwas?
kann uns jemand einen tipp geben
besten dank
Benutzeravatar
brasilienfreak
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 23. Aug 2008, 20:58
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: steuern fuers haus

Beitragvon dimaew » Mo 25. Aug 2008, 12:51

Du bekommst von der Prefeitura ein Heft mit Boletos zugeschickt, wenn Du Dich als Besitzer des Hauses anmeldest (oder Deine Tochter). Diese Boletos kannst Du dann direkt auf der Prefeitura bar bezahlen, entweder in Raten, dann muss eben jeden Monat jemand hin oder auf einmal, was auch noch billiger ist.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: steuern fuers haus

Beitragvon dietmar » Mo 25. Aug 2008, 15:26

Die Steuer heisst übrigens ITPU

ägyptisch für Gott ...
im englischen International Transport (Trade) Policy Unit ...


und in Brasilien Imposto Predial e Territorial Urbano

Die Höhe wird von der Gemeinde festgelegt und ist überall unterschiedlich. Wie bereits geschrieben, kommt Anfang des Jahres ein Heft mit Zahlscheinen. Die ersten Zahlscheine sind über die volle Summe mit prozentualem Nachlass (Je nach Zahlungsziel unterschiedliche Nachlässe, ich glaube 15/10/5 Prozent), danach per monatliche Zahlungsweise ohne Nachlass (sind 11 Raten).

Zudem fällt beim Kauf meines Wissens noch ca. 3% ITIV (Imposto sobre transmissões imobiliárias) an.
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: steuern fuers haus

Beitragvon Copa Brasil 2014 » Mo 25. Aug 2008, 15:50

Hallo brasilienfreak,

bei alle Begeisterung möchte ich daran erinnern VOR dem Kauf oder der Unterzeichnung eines Vertrages die Situation der Immobilie zu überprüfen, z.B. Prefeitura ob die Grundsteuer (IPTU) immer bezahlt wurde, Grundbuchamt (Cartório de Registro de Imóveis) damit Du weisst wer der Eigentümer ist und auch beim örtl. Gericht (Forum) ob gegen den Eigentümer keine Verfahren anhängig sind die evtl. einen Verkauf VERBIETEN solange das Verfahren nicht abgeschlossen ist.
Sicherlich wichtig, vor dem Hintergrund des Scheidungsverkaufs, nicht das da einer der Eheleute OHNE das Wissen des anderen verkauft und hinterher verklagt Dich der andere. Dann bist DU Geld UND Immobilie los!!!
Am besten alles PERSÖNLICH vor Ort prüfen!

:wink:

Até a copa, tá tudo resolvido!
Benutzeravatar
Copa Brasil 2014
 
Beiträge: 207
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 14:30
Bedankt: 11 mal
Danke erhalten: 15 mal in 14 Posts

Re: steuern fuers haus

Beitragvon 007 » Mo 25. Aug 2008, 16:00

Copa Brasil 2014 hat geschrieben:Hallo brasilienfreak,

bei alle Begeisterung möchte ich daran erinnern VOR dem Kauf oder der Unterzeichnung eines Vertrages die Situation der Immobilie zu überprüfen, z.B. Prefeitura ob die Grundsteuer (IPVA) immer bezahlt wurde, Grundbuchamt (Cartório de Registro de Imóveis) damit Du weisst wer der Eigentümer ist und auch beim örtl. Gericht (Forum) ob gegen den Eigentümer keine Verfahren anhängig sind die evtl. einen Verkauf VERBIETEN solange das Verfahren nicht abgeschlossen ist.
Sicherlich wichtig, vor dem Hintergrund des Scheidungsverkaufs, nicht das da einer der Eheleute OHNE das Wissen des anderen verkauft und hinterher verklagt Dich der andere. Dann bist DU Geld UND Immobilie los!!!
Am besten alles PERSÖNLICH vor Ort prüfen!

:wink:



Dem ist eigentlich nicht bezufügen, nur das die Steuer die IPTU und nicht die IPVA ist.
Alles was noch an Rechnungen offen ist (auch Steuern) bezahlt der Verkäufer, oder wird am Kaufspreis abgezogen.
Escritura und Registro,sowie die ITBI (Gemeidesteuer für die Transaktion) bezahlt der Käufer.

Via Konsulat einen spzialisierten Anwalt oder Immobilienmakler beiziehen, damit am, Schluss nich das Geld und das Haus weg ist !!!
Die paar Kröten lohnen sich alleweil zu investieren.

abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: steuern fuers haus

Beitragvon Lowrider » Mo 25. Aug 2008, 18:32

Also um auf Nummer sicher zu gehen würde ich folgendes machen.
In Rio z.B. ist folgendes zu tun und ist auch nicht viel anders als in Bahia.

1. RGI oder Certidão de Onus Reais genannt beantragen - Grundbucheintrag
oder
2 Certidão Vintenaria - Einträge der letzten 20 Jahre der Immobilie falls finanziert gekauft wird nötig.
3.Oficio do Registro de Interdição e Tutela ( um sicher zu gehen das der Verkäufer geschäftsfähig ist und oder verkaufen darf z.B. bei Scheidung,Krankheit, Erbe)
4 Infos zum Verkäufer
1,2,3,4... Distribuidor- gibt Auskunft über die Vergangenheit des Verkäufers (so ähnlich wie ein Polizeiliches Führungszeugnis)
5. Cartorio das Dividas Ativa - wie der Name schon sagt gibt Auskunft über die offenen Schulden falls die IPTU oder sonstige Steuern nicht bezahlt wurden.
6 Justicia Federal - Gibt Auskunft ob irgendwelche Aktionen gegen den Verkäufer oder Immobilie anliegt.
7. Gemeinde (Prefeitura)
DAP
Quitação Fiscal
Certidão de Pagto de Tributos Imobiliarios & Enfiteutica (gratis)

8 ITBI normal 2% des Verkaufswert
9. Registrierung des Kaufvertrags im Cartorio

und
10. Eintrag der Immobilie Im RGI - Cartorio de Registro de Imovel
und nun bist du rechtmässiger Besitzer.

Es gibt halt noch paar Details aber dies ist die Grobform wie man einen Kauf ohne Kopfschmerzen machen sollte.
Benutzeravatar
Lowrider
 
Beiträge: 10
Registriert: So 20. Jul 2008, 15:05
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: steuern fuers haus

Beitragvon 007 » Mo 25. Aug 2008, 20:07

Ich gehe mal davon aus das der Threaderöffner in portugiesisch und mit den Gegebenheiten in Brasilien nicht so versiert ist.

Deshalb mein Tip : Beim zuständigen Generalkonsulates oder wenn vor Ort den Honorarkonsul nach einem Anwalt zu fragen.

Wenn sein portugiesisch nicht ausreicht....einen Dolmetscher (auch bei den Deutschen Behörden hier erfragen) dann kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. :D

Diese Investition macht sich sicher bezahlt und ist kein zum Fenster herausgeworfenes Geld. :!:
Diese Tip's kommen von einem staatlich gepruften Immobilienhändler, seit 25 Jahren Jahren wohnhaft in Brasilien............

abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: steuern fuers haus

Beitragvon Severino » Mo 25. Aug 2008, 23:53

Aus eigener Erfahrung kann ich noch hinzufügen, dass die IPTU für ein unbebautes Grundstück teurer ist, als für ein Haus. Und oftmals ist die Bebauung auf der Gemeinde gar nicht registriert. Dies dann nachzuholen Bedarf eines Architekten oder Anwalts, der deklariert, dass die Statik o.k. ist und die Sozialabgaben für die Bauarbeiter bezahlt wurden.
Die IPTU für ein Haus wird nach der bebauten Fläche berechnet. Dabei zählen Überdachungen, wie z.B.für die Garage mit. Ein Grundstück wird nach dem Wert berechnet.
Übrigens kannst Du auf der Gemeinde nur dann als Eigentümer eingetragen werden, wenn alle fehlenden Steuern bezahlt sind. Auch Strom und Wasserrechnungen, die offen sind übernimmt der Käufer. Am problematischten sind Immobilien aus Familienstreitigkeiten. Sei es Erbschaft oder Scheidung. Oftmals versucht da einer zu provitieren und Geld zu machen. Andererseits sind solche Notverkäufe oftmals auch ein sehr gutes Schnäppchen. Ohne portugiesisch Kenntnisse würde ich daher eher abraten oder eben in einen Anwalt und Übersetzer investieren. Das lohnt sich....
P.S.: Die IPVA ist übrigens die Steuer fürs Auto (incl. einer Grundversicherung etc.) und wird nach dem Wert des Autos berechnet.
P.P.S.: Für ein Grunstück, das mit einem Kaufpreis von R$ 3.000 in der Escritura steht und gemäss Wertschätzung vom Cartório 6.000 R$ wert ist habe ich folgendes bezahlt.
IPTU 2006: 88,71 (davon 48,00 R$ mein Anteil)
IPTU 2007: 133,90
IPTU 2008: 241,58
ITBI: 158,41 (inkl. Avaliacao und Taxa)
Cartório: 220,00
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts


Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]