strom für ein elektrogerät

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: strom für ein elektrogerät

Beitragvon Claudio » Di 24. Mär 2009, 02:02

Cheesytom hat geschrieben:
Admin hat geschrieben:...ein moeglicher Datenverlust - der bis zum nicht mehr Lesen koennen der gesamten Platte reichen kann - verhindert.

Aiaiaiaiiii. Hmmm...... Das hat gesessen. Der Datenverlust, der nach dem Schmelzen der Sicherung eintritt war mir klar, aber das.


wie gesagt, kompletter datenverlusst nur bei mechanischem defekt
Benutzeravatar
Claudio
 
Beiträge: 1302
Registriert: Fr 4. Nov 2005, 21:06
Wohnort: Vila Velha-ES-Brasil
Bedankt: 32 mal
Danke erhalten: 18 mal in 14 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: strom für ein elektrogerät

Beitragvon Hebinho » Di 24. Mär 2009, 11:11

Wenn die Dateizuordnungstabelle "zerschossen" wird, weil im unguenstigen Moment der Strom ausfaellt, helfen die Mittel in Windows in der Regel nicht mehr zur Wiederherstellung.
Es gibt aber fuer 248 USD ein Wiederherstellungsprogramm, das in den meisten Faellen fast alles wieder lesbar macht.
Wie gesagt: ist worst case, aber vorsorgen ist besser!
Benutzeravatar
Hebinho
 
Beiträge: 1046
Registriert: Di 24. Feb 2009, 02:36
Bedankt: 9 mal
Danke erhalten: 128 mal in 97 Posts

Re: strom für ein elektrogerät

Beitragvon amarelina » Di 24. Mär 2009, 11:40

Seb-BH hat geschrieben:
Daher bin ich mir nicht sicher ob das 0815 Autobatterieladegerät die richtige Lösung ist


...........ist zwar schon eine weile her, seit ich die frage aufgeworfen habe, aber du hast recht gehabt Seb-BH.
bei meinem letzten aufenthalt in Salvador ging das original ladegerät kaputt, ich vermute salitri und in der ganzen stadt hab ich niemanden gefunden, der das ding reparieren konnte.

sicherheitshalber kaufte ich ein zweites ladegerät für 110V. doppelt genäht hält besser, sagt die kluge hausfrau! :D


amarelina
"Wenn man sich mit einem langweiligen, unglücklichen Leben abfindet, weil man auf seine Mutter, seinen Vater, seinen Priester, irgendeinen Burschen im Fernsehen oder irgendeinen anderen Kerl gehört hat, der einem vorschreibt, wie man leben soll, dann hat man es verdient."
Frank Zappa
Benutzeravatar
amarelina
 
Beiträge: 1868
Registriert: Sa 8. Jul 2006, 10:05
Bedankt: 123 mal
Danke erhalten: 143 mal in 84 Posts

Re: strom für ein elektrogerät

Beitragvon Claudio » Di 24. Mär 2009, 13:26

Admin hat geschrieben:Es gibt aber fuer 248 USD ein Wiederherstellungsprogramm

Gibt es auch 248 bucks billiger: http://en.wikipedia.org/wiki/TestDisk

Damit habe ich schon eine komplette HD wiederhergestellt als ich unvorsichtig mit den Partitionen rumgespielt hatte
Benutzeravatar
Claudio
 
Beiträge: 1302
Registriert: Fr 4. Nov 2005, 21:06
Wohnort: Vila Velha-ES-Brasil
Bedankt: 32 mal
Danke erhalten: 18 mal in 14 Posts

Re: strom für ein elektrogerät

Beitragvon Christian B. » Di 24. Mär 2009, 13:35

Claudio hat geschrieben:wie gesagt, kompletter datenverlusst nur bei mechanischem defekt

Genau.
Alles andere ist auch kein Beinbruch

Christian
Benutzeravatar
Christian B.
 
Beiträge: 332
Registriert: Do 8. Mai 2008, 22:37
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 46 mal in 39 Posts

Re: strom für ein elektrogerät

Beitragvon Claudio » Di 24. Mär 2009, 13:41

Ich empfehle sowieso allen Windows-benutzern eine Linux-LiveCD immer zur hand zu haben, falls WIndows nicht mehr booten will.
Es gibt z.B. eine Distro namens GParted Live: GParted Live
Das ist praktisch ein PartitionMagic welcher selbst bootet; hat auch Programme wie "testdisk" und man kann auf alle HDs zugreifen. http://gparted.sourceforge.net/livecd.php
Und wie immer bei Linux ist alles für umsonnst!!! ;-)

EDIT: noch ein par LiveCD-Distros, dies mal mit Fokus auf recovery (haben aber praktisch die gleichen programme wie gpartedLive aber zum teil mehr feutures):
http://en.wikipedia.org/wiki/Recovery_Is_Possible
http://en.wikipedia.org/wiki/SystemRescueCD
http://en.wikipedia.org/wiki/Trinity_Rescue_Kit

TestDisk-HowTo: http://www.cgsecurity.org/wiki/TestDisk
Benutzeravatar
Claudio
 
Beiträge: 1302
Registriert: Fr 4. Nov 2005, 21:06
Wohnort: Vila Velha-ES-Brasil
Bedankt: 32 mal
Danke erhalten: 18 mal in 14 Posts

Re: strom für ein elektrogerät

Beitragvon M_Piccard » Di 24. Mär 2009, 15:40

Danke für die Hinweise.
Ich werde es mal ausprobieren.
Danke.
Was kostet denn so ein estabilisidador?
Benutzeravatar
M_Piccard
 
Beiträge: 33
Registriert: Di 9. Dez 2008, 04:49
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 5 mal in 3 Posts

Re: strom für ein elektrogerät

Beitragvon Cheesytom » Di 24. Mär 2009, 15:51

Die kleinen mit 300 Va so ab R$ 35,00, ohne No-Break und fuer 115 V.
Fuer 220 V so um die R$ 45,00.
Mit no-break knapp unter R$ 200,00 (500 Va; ca. 15 min. bei 150 Watt; ca. 4 min. bei 300 Watt).
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: strom für ein elektrogerät

Beitragvon M_Piccard » Di 24. Mär 2009, 17:28

Danke, Cheesytom ;-)
Benutzeravatar
M_Piccard
 
Beiträge: 33
Registriert: Di 9. Dez 2008, 04:49
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 5 mal in 3 Posts

Re: strom für ein elektrogerät

Beitragvon Hebinho » Di 24. Mär 2009, 18:47

Nur als Hinweis:
Die billigen Dinger taugen nicht viel, die haben beispielsweise Relais, die nach einem Jahr (bei viel Spannungsschwankungen auch schon frueher) die Fliege machen (Kontakte ohne Funkenloeschung) und vor allem wenn da 300VA draufstehen, kann man hoechstens 150-200Watt dranhaengen und selbst dann werden die Minitrafos schon heiss wie sonst etwas.
Stammen aus China und sind nicht zu empfehlen!
Nur als Gegenbeispiel:
Ein estabilizador (wirklich nur Spannungsregler!) der bras. Firma Microsol mit 600 VA Belastbarkeit, erzeugt am Ausgang 230 V bei einer Eingangsspannung zwischen 165 und 275 Volt, Gewicht fast 12 kg, kostet an die 400 R$.

Zu den Unterschieden zwischen Watt (W) und Voltampere (VA) stelle man sich am besten ein frisch gezapftes Pils vor: Der Gesamtinhalt ist das VA, das Pils ist das Watt und der Schaum ist der Anteil, den ich nicht nutzen kann (wobei das Pils den Unterschied hat, dass man den Schaum nach drei Stunden Wartezeit auch als Bier fluessig hat)
Benutzeravatar
Hebinho
 
Beiträge: 1046
Registriert: Di 24. Feb 2009, 02:36
Bedankt: 9 mal
Danke erhalten: 128 mal in 97 Posts

Vorherige

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]