Stromspannung 220 V ?

Tipps zum Erwerb, Verkauf, Vermietung von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken in Brasilien (KEINE IMMOBILIEN-ANGEBOTE) sowie Infos zu Bau, Umbau, Ausbau und Renovierung

Re: Stromspannung 220 V ?

Beitragvon cabof » Mo 5. Mär 2012, 00:05

Der Junge hat recht, das Typenschild der Netzteile mal nachsehen - ansonsten gilt in Brasilien 60 Hertz aber die Spannung kann mal 110
und auch mal 220 V sein - kommt auf die Gegend an.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 8934
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1281 mal
Danke erhalten: 1249 mal in 1062 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Stromspannung 220 V ?

Beitragvon brasifan » Mo 5. Mär 2012, 11:30

also es sieht so aus :

alle elektrischen Geräte die ein Netzteil (intern oder extern ) zum betrieb benötigen, funktionieren
heutzutage alle sowohl mit 110V als auch mit 220V, 50 Hz oder 60 Hz.Das liegt daran dass sie nach der Herstellung weltweit verkauft werden. Probleme gibt es nur bei Geräten die einen elektrischen Motor haben,der mit Nertzspannung betrieben wird,und für 50 Hz gebaut worden sind.(bei einigen Wechselstrommotoren ändert sich die Drehzahl, abhängig von der Frequenz). Speziell bei Geräten bei dehnen die Drehzahl definiert wird. (zb. Waschmaschinen)

ansonsten gibt es in Brasilien sowohl 220V/400V Netze, als auch 110V/220V Netze.
In Gegenden mit 110V Netzen kommt es auf den Hausanschluss an.
a. einfachste und billigste Variante, ein Monophasen Anschluss, also ein Nulleiter und eine Phase, 110V und man
kann nichts anderes schalten
b. ein bi Phasen Anschluss, man bekommt ins Haus und in den Sicherungsverteiler einen Nulleiter und zwei Phasen
(auf die Erde PE gehe ich jetzt nicht ein )
dann kann man eine Steckdose an Nulleiter und einem beliebigen Aussenleiter (Phase) anschliessen und man
hat 110V, falls man keinen Draht für eine sep. Erde zu Verfügung hat, kann man den Nulleiter auch
als Erde benutzen, sofern man kein FI Schalter einbauen will.Dieses ist oft bei Duschköpfen mit elektrischem Durchlauferhitzer nötig. Man kann aber auch eine Steckdose (oder Kabel) an zwei Aussenleiter (Phase)anschliessen und hat dann 220V.Allerdings sollte man dann ein dritten Draht haben für eine sep. Erde
Alle grösseren Klimageräte funktionieren nur mit 220V, desshalb werden heute in Neubauten oft die bi Phasenlösung gewählt. (Kostenfrage)

c. manche Gebäude (Industrie) haben sogar ein Hausanschlus mit drei Aussenleiter (Phasen),Diese ist zb. in

Deutschland standard.

In der Praxis:
solltest du zwei verschiedene Phasen in deinem Sicherungskasten haben, brauchst du nur die Leitung der Steckdosen auf zwei Sicherungen zu klemmen und schon hast du 220V.Du solltest aber aufpassen, dass an dieser
Leitung keine Leuchte mit angeschlossen ist, den dann müsstest du eine 220V Leuchtmittel verwenden

so ich hoffe ich konnte euch etwas helfen
Benutzeravatar
brasifan
 
Beiträge: 289
Registriert: Di 26. Sep 2006, 11:46
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 17 mal in 16 Posts

Folgende User haben sich bei brasifan bedankt:
zagaroma

Re: Stromspannung 220 V ?

Beitragvon Elkinha » Mo 1. Jul 2013, 09:38

Hallo zusammen,

ich habe gerade nachgeschaut, sowohl meine Kühlkombination als auch meine Waschmaschine und Spülmaschine sind natürlich mit 220 V/50 Hertz zu betreiben.
Es sind alles sehr gute Geräte: Waschmaschine erst zwei Jahre alt von Bosch, Kühlschrank von Siemens, Spüma von AEG
Nun meine Frage:
Waschmaschine muss ich wohl umbauen lassen? Wie sieht es mit dem Kühlschrank aus? Haben beide auch elektronische Anzeigen (Kühlkombi Temperatur von Kühl- und Gefrierfach, Wama Laufzeit und Startzeitpunktauswahl). Und Spülmaschine?
Es gib hier soviel kontroverse Meinungen... jetzt bin ich ganz verwirrt, weil ich die Geräte eigentlich mitnehmen wollte.
Die Spannung ist ja wohl gar nicht das Problem, sondern die Hertzzahl?

Danke schon mal und lg
elkinha
Benutzeravatar
Elkinha
 
Beiträge: 18
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 08:22
Wohnort: Hamburg (noch)
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Stromspannung 220 V ?

Beitragvon Trem Mineiro » Mo 1. Jul 2013, 20:11

Oi Elkinha
In der Regel verabschieden sich schnell und/oder dauerlaufende Motoren nach einer gewissen Zeit, weil sie durch die 60 Herz um etwa 20 % schneller laufen. Ist dann eine Frage der Robustheit und der Motorkühlung, wie lange es gut geht.
Hier gibt es unterschiedliche Erfahrungen. Abe die meisten haben ihre Geräte wohl in D gelassen.
Ich hab als einziges einen Kaffeeautomaten von Jura, der aber in D schon einige Zeit gelaufen ist, mir rüber genommen. Der hat jetzt in 3 Jahren 2 Reparaturen im Motor und Pumpenbereich gehabt, mit 800 Reais Reparaturkosten immer noch billiger als die Differenz zu einer brasilianischen Jura Maschine die in einfacher Version bald 2.500 Euro hier kostet. Die hält aber nur durch, weil sie immer nur kurz läuft.
Den Rest der weißen Ware hab ich in B neu gekauft, alles ein wenig teurer und in geringerer Qualität, aber da sind wir in D ja verwöhnt. Leider gibt es hier keinen Media-Markt oder Saturn und auch keine Sonderangebote von Tchibo :D .

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 340 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Brazil53, Elkinha

Re: Stromspannung 220 V ?

Beitragvon Colono » Mo 1. Jul 2013, 22:15

Elkinha hat geschrieben:Nun meine Frage:
Waschmaschine muss ich wohl umbauen lassen? Wie sieht es mit dem Kühlschrank aus? Haben beide auch elektronische Anzeigen (Kühlkombi Temperatur von Kühl- und Gefrierfach, Wama Laufzeit und Startzeitpunktauswahl). Und Spülmaschine?

Die Spannung ist ja wohl gar nicht das Problem, sondern die Hertzzahl?

Hallo Elkinha,

wenn du nicht vor hast dich in Rio, São Paulo, M.G. Bahia oder Paraná (jeweils 127V) nieder zu lassen, würde ich die Geräte mitnehmen. Erkundige dich genau über die Netzspannung in deinem Bundesstaat.

Spülmaschine und Waschmaschine (240V-50Hz) haben bei mir (220V-60Hz) nicht richtig funktioniert.
Grund: Die Laugenpumpen unserer Maschinen haben Anlaufschwierigkeiten bei 60Hz.

Abhilfe: Die Laugenpumpen hier in Brasilien von einer Fachwerkstatt durch 60Hz-Varianten ersetzen lassen. Es gibt hier jede Menge Vergleichstypen. (bomba drenagem generica)
Ersatzteilpreis: 30-100 R$.
http://lista.mercadolivre.com.br/bomba-para-lavadora-bosch-e

Die Motoren der Spül- Waschmaschinen sollten normalerweise keine Probleme machen da sie die Spannung über ihre Elektronikplatine ziehen.(Inverterschaltung)

Meine Kühlschränke (Electrolux) sind bei mir zig Jahre ohne Probleme gelaufen. :D


Viel Glück in Brasil,

Colono
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 1863
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 516 mal
Danke erhalten: 575 mal in 420 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
Elkinha

Re: Stromspannung 220 V ? Kühlschrank? Fernseher? Stereoanla

Beitragvon Elkinha » Di 2. Jul 2013, 14:51

Hallo ihr Brasileiros,

vielen Dank erst einmal für Eure Antworten, es geht nach Sao Paulo :?
Vielleicht macht es ja auch Sinn, einmal hier bei einem Elektriker nachzufragen, was er dazu sagt.
Heisst also wohl für mich, dass ich eher versuchen sollte, zumindest Waschmaschine und Spülmaschine zu verkaufen, zumal wir momentan sowieso noch keine Wohnung haben und ich ja auch so Horrorgeschichten über Zoll etc. hier gelesen habe.
Wie sieht es denn mit dem Kühlschrank aus, wenn ich eine 220 Volt Steckdose in der Wohnung habe?
Und - ich wollte eigentlich unsere kleine Kompaktmusikanlage mitnehmen - hält die das aus? Hat ja keinen Motor zumindest :)
Und der Fernseher? Ist auch ein sehr schöner gr0ßer von Philips...
Vielen Dank für eure Unterstützung!!

Lg Elkinha
Benutzeravatar
Elkinha
 
Beiträge: 18
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 08:22
Wohnort: Hamburg (noch)
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Stromspannung 220 V ?

Beitragvon Colono » Di 2. Jul 2013, 16:03

Hallo,

wenn du 220V in SP zur Verfügung hast, würde es Sinn machen. Den TV könntest du höchstens als PC Monitor verwenden, da Brasilien eine andere TV Norm als Europa hat.

Aber ob sich der Aufwand lohnt? Neben den Transportkosten fallen in Br. auch noch erhebliche Handlingkosten für deinen Umzug an.

Wir haben damals unseren Container kurz vor Abflug auf den Weg gebracht.

Boa Sorte.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 1863
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 516 mal
Danke erhalten: 575 mal in 420 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
Elkinha

Re: Stromspannung 220 V ?

Beitragvon Colono » Di 2. Jul 2013, 17:26

Hatte ich fast vergessen.

Wir haben auch eine Liste der Umzugsgüter beim BR Konsulat zur Genehmigung vorgelegt.
Meine Frau ist Brasilianerin und hat mit mir zusammen in D gelebt.
Dein Mann ist ja auch Brasilianer. Also ohne Probleme. :wink:

Colono
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 1863
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 516 mal
Danke erhalten: 575 mal in 420 Posts

Re: Stromspannung 220 V ?

Beitragvon Elkinha » Fr 5. Jul 2013, 18:08

Colono hat geschrieben:Hallo,

wenn du 220V in SP zur Verfügung hast, würde es Sinn machen. Den TV könntest du höchstens als PC Monitor verwenden, da Brasilien eine andere TV Norm als Europa hat.

Aber ob sich der Aufwand lohnt? Neben den Transportkosten fallen in Br. auch noch erhebliche Handlingkosten für deinen Umzug an.

Wir haben damals unseren Container kurz vor Abflug auf den Weg gebracht.

Boa Sorte.


Oh, gut zu wissen... den TV wollte ich ja unbedingt mitnehmen, aber das geht also überhaupt nicht? Auch nicht umbauen?

Was habt ihr denn gezahlt? Kannst du ein Umzugsunternehmen empfehlen?
Benutzeravatar
Elkinha
 
Beiträge: 18
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 08:22
Wohnort: Hamburg (noch)
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Stromspannung 220 V ?

Beitragvon moni2510 » Fr 5. Jul 2013, 18:45

ich wuerde das wirklich nochmal genau durchrechnen... selbst, wenn ihr eure Sachen zollfrei nach Brasilien bringen koennt, dann bleibt noch die Frage, wie schnell ihr das aus dem Hafen bekommt und dann weiter zur Wohnung.

Hafengebuehren, Lagerung etc. sind schweineteuer und selbst mit ordentlichen Papieren haengts gern mal irgendwo.

dazu den despachante oder eben die Spedition von Haus zu Haus... ich habe meinen Miniumzug mit Hasenkamp gemacht, waren aber nur 13 Kisten, davon haette ich im Nachhinein 10 nicht gebraucht.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2913
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 293 mal
Danke erhalten: 738 mal in 506 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Immobilien - Tipps

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]