Suche eine Stelle in Fortaleza für 2015

Infos über soziale Probleme, Armut, Korruption und Rassismus in Brasilien sowie Infos & Kontakte zu Hilfsprojekten

Re: Suche eine Stelle in Fortaleza für 2015

Beitragvon amazonasklaus » Do 14. Aug 2014, 21:04

Ja, ich kann mir schon vorstellen, warum die Leute nach Jobs in Brasilien fragen. Das Arbeiten dürfte bei den meisten nicht im Vordergrund stehen, ebenso wenig der allgemeine Lebensstandard, die Höhe der Gehälter oder die Attraktivität der Unternehmen. Naja, ist ja auch egal, bei denen kommt eh nichts Greifbares raus.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Suche eine Stelle in Fortaleza für 2015

Beitragvon cabof » Do 14. Aug 2014, 21:24

Amazonasklaus, wollen wir keine Lawine lostreten... habe ein paar Jahre dort gearbeitet - zurückblickend... lieber Hartz IV in DE als
für wenig Geld in BR buckeln - vielleicht hatte ich auch nur den falschen Job, war Frachtenverkäufer für eine Spedition, Sektion
D-A-CH, kleines Fixum, eine Tankfüllung und dann die Provision. Das war Anfang bis Mitte der 80iger... Hochinflation.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10349
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1513 mal
Danke erhalten: 1615 mal in 1348 Posts

Re: Suche eine Stelle in Fortaleza für 2015

Beitragvon peaty » Do 14. Aug 2014, 21:33

Also ich kann jetzt nur für mich sprechen aber denke Jobs/Leben in Brasilien hat durchaus seinen Reiz. Sehe z.B. die klimatischen Bedingungen ( kenne leider nur den Nordosten) aber auch das ganze rundherum wie Meer vor der Haustüre, das meiner Meinung nach etwas lockerer Umfeld als auch die weniger "verkrampften" Leute durchaus als positiv an. Weiter Punkte sind die Abenteuerlust aber auch die meiner Meinung nach grössere Chance sich was selbst aufzubauen. Aber das sind nur ein paar Gedanken von meiner Seite
Benutzeravatar
peaty
 
Beiträge: 14
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 19:49
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: Suche eine Stelle in Fortaleza für 2015

Beitragvon cabof » Do 14. Aug 2014, 21:55

Peaty - vollkommen richtig, ich war auch mal jung, abenteuerlustig, unbeschwert und ab in die Vollen - habe es mitgemacht, durchgestanden, bin nicht umgekommen und habe an Erfahrung gewonnen - bin bis heute kein 0-8-15 Deutscher aber habe mittlerweile
eine andere Ansicht (bin DINO, 125 Millionen Jahre alt), da spielen weitere Faktoren eine Rolle: Gesundheit/Wehwechen/Krankheiten die
das Alter so mitsichbringen, Brasilien ist teuer und als Normalo-Rentner in DE kann man sich BR nicht mehr leisten. Klar, auf eine der
untersten Stufen im Sozialgefüge schon - aber wer will das schon? Hütte am Meer? Dann lieber 100 qm und vernünftig eingerichtet in Köln.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10349
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1513 mal
Danke erhalten: 1615 mal in 1348 Posts

Re: Suche eine Stelle in Fortaleza für 2015

Beitragvon amazonasklaus » Do 14. Aug 2014, 22:35

peaty hat geschrieben:Also ich kann jetzt nur für mich sprechen aber denke Jobs/Leben in Brasilien hat durchaus seinen Reiz. Sehe z.B. die klimatischen Bedingungen ( kenne leider nur den Nordosten) aber auch das ganze rundherum wie Meer vor der Haustüre, das meiner Meinung nach etwas lockerer Umfeld als auch die weniger "verkrampften" Leute durchaus als positiv an.

Sicher, im Nordosten kann man schon eine ruhige Kugel schieben, aber das können die dortigen Leute selber, dazu brauchen sie keine ausländischen Gastarbeiter. Ernstzunehmende Firmen sitzen schwerpunktmäßig in São Paulo, Rio, Belo Horizonte, der ZF Manaus und eventuell noch in Curitiba und Porto Alegre. Dort sind die Arbeitsbedingungen im Vergleich zu Deutschland alles andere als locker. Ich fürchte, Du wirst Deine naiv-romantische Ansichten in Bezug auf Verkrampftheit und Lockerheit schnell an die Realität anpassen müssen, wenn Du mal eines Tages in Brasilien arbeitest. Ansonsten hast Du schon Recht mit dem Klima, dem Meer und der Haustür und so. Wie ich geschrieben habe, das Arbeiten steht bei den meisten Leuten, die einen Job in Brasilien suchen, nicht im Vordergrund.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: Suche eine Stelle in Fortaleza für 2015

Beitragvon BrasilJaneiro » Fr 15. Aug 2014, 11:54

peaty hat geschrieben:
amazonasklaus hat geschrieben:
Wenn man kein gesuchter Spezialist ist


Ich lese hier im Forum immer wider keine Chance oder nur eine sehr geringe auf eine Arbeit ausser man sei ein gesuchter Spezialist. Mich würde nun einfach einmal interessiern, wo sind den Spezialisten gesucht, sprich in welcher Branche?


Spezialist ist immer relativ zu sehen. Wenn du Bauingenieur oder Maschinenbauingenieur bist, sehr gute Sprachkenntnisse hast und noch Brasilienbezug sprich: Visum hast, dann brauchst du auch keine internationale Firma, sondern kannst dich auch im brasilianischen Markt gut verkaufen. Natürlich kannst du auch als Maurer, Autoschlosser oder Bäcker arbeiten. Ob du damit aber dich besser stellst als in Deutschland möchte ich mal bezweifeln. Wer aber keine großen Ansprüche hat kann dies gerne machen.
Mein Schwiegervater war "Brückenbauer". Nach dem Krieg wurde er mit Kusshand empfangen. So manche Brücken in Parana, Santa Catarina und Rio Grande do Sul hat er gebaut. Ich glaube nicht, dass heute jemand mit Kusshand empfangen wird, der nur mit einem Koffer in Rio ankommt und der portugiesischen Sprache nicht mächtig ist. Gut, es gab viele Unternehmer, meistens Landsleute, die die Einwanderer schon am Hafen abgegriffen hatten oder man vorher schon einen Vertrag in der Tasche. Das kann man sich so vorstellen wie nach dem Mauerfall als (West)-Unternehmer die Ossis in den Westen lockten.
Wer aber auch eine sehr gute Idee hat, kann in Brasilien immer noch mit einer Selbstständigkeit Geld verdienen. Leider haben sich hier bisher nur Leute gemeldet, die entweder ADIDAS importieren (wohl im Koffer) oder sonst ein dubiosen Geschäft (Laden, Bar etc machen wollten. Auch eine pousada macht man nicht eben nebenbei beim sonnen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4678
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 729 mal in 566 Posts

Re: Suche eine Stelle in Fortaleza für 2015

Beitragvon BrasilJaneiro » Fr 15. Aug 2014, 11:58

cabof hat geschrieben:ehrlich gesagt.... Brasilien ist heute soweit, das alle Arbeitskräfte - zumeist für kleines Geld - aus dem eigenen Land rekrutiert
werden. Der Markt ist relativ klein und die Schwemme von Akademikern recht groß (im Verhältnis) - viele haben auch im Ausland studiert und bringen das know-how mit - Brasilien ist einen Schritt weiter als DE - es kann Dir passieren (offtopic) das ein Dr.-Ing. Dir morgens die Brötchen verkauft, Angestellter in der Bäckerei. Im Bankensektor schon üblicher, die warten dann (ewig) bis sie einen Job im erlernten/studierten Beruf ergattern und vergessen, das ihr Wissen veraltet ist - wenn alle Stricke reissen, werden sie Lehrer an einer staatlichen Schule.

Brasilien ist einen Schritt weiter als DE - soll heissen, das unsere Unis mehr als überfüllt sind und gleichzeitig Inder etc. importiert werden um den Fachkräftemangel auszugleichen, ü 50 Fachleute haben bei uns keine Chance mehr.... das gibt zu denken.
Ich sehe mich schon beim Bäcker: Guten Morgen Herr Dr. Müller, bitte 5 Brötchen..... vielleicht können Sie noch einen Blick auf meine
Hämoriden werfen...??? (sehr off-topic)


Brasilianer müssen immer ein concurso machen. Das kostet Geld. Für Leute mit superior noch mehr. Wartezeit manchmal mehrere Jahre, bis ein Schreiben oder Anruf kommt. Eine Bekannte hat drei Jahre gewartet, um dann mit superior bei der prefeitura zu arbeiten.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4678
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 729 mal in 566 Posts

Re: Suche eine Stelle in Fortaleza für 2015

Beitragvon BrasilJaneiro » Fr 15. Aug 2014, 12:09

amazonasklaus hat geschrieben:
peaty hat geschrieben:Also ich kann jetzt nur für mich sprechen aber denke Jobs/Leben in Brasilien hat durchaus seinen Reiz. Sehe z.B. die klimatischen Bedingungen ( kenne leider nur den Nordosten) aber auch das ganze rundherum wie Meer vor der Haustüre, das meiner Meinung nach etwas lockerer Umfeld als auch die weniger "verkrampften" Leute durchaus als positiv an.

Sicher, im Nordosten kann man schon eine ruhige Kugel schieben, aber das können die dortigen Leute selber, dazu brauchen sie keine ausländischen Gastarbeiter. Ernstzunehmende Firmen sitzen schwerpunktmäßig in São Paulo, Rio, Belo Horizonte, der ZF Manaus und eventuell noch in Curitiba und Porto Alegre. Dort sind die Arbeitsbedingungen im Vergleich zu Deutschland alles andere als locker. Ich fürchte, Du wirst Deine naiv-romantische Ansichten in Bezug auf Verkrampftheit und Lockerheit schnell an die Realität anpassen müssen, wenn Du mal eines Tages in Brasilien arbeitest. Ansonsten hast Du schon Recht mit dem Klima, dem Meer und der Haustür und so. Wie ich geschrieben habe, das Arbeiten steht bei den meisten Leuten, die einen Job in Brasilien suchen, nicht im Vordergrund.


Viele, die sich hier für ein paar Mal gemeldet hatten hatten keinen Plan, keine Kenntnisse über Brasilien und leben heute sicher mit ihrer brasileira von Hartz IV in Deutschland. Das auch besser als von Nichts in Brasilien. Ein Grund dafür sind auch die falschen Vorstellungen von der brasilianischen Arbeitsmoral und Lebensart. Ich kenne hauptsächlich Brasilianer, die Stunden im Bus verbringen um nach Sampa zur Arbeit zu wetzen und dort dann auch noch kräftig malochen können. Deutsche haben oft die Vorstellung, dass die Brasilianer die Arbeit nicht ernst nehmen, dass Geld so im Spaziergang verdienen und sowieso hauptsächlich die Zeit am Strand mit Caipi und cerveja bem gelada verbringen. Die meisten Brasilianer haben noch nie Strand gesehen und sind selten über ihrer Umgebung raus gekommen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4678
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 729 mal in 566 Posts

Re: Suche eine Stelle in Fortaleza für 2015

Beitragvon Gunni » Fr 15. Aug 2014, 12:39

Mein brasilianischer Ex-Chef sagte immer zu mir, wenn er Bewerbungen von Europäern auf dem Tisch liegen hatte "Ihr denkt, daß wir in Brasilien geistig alle so behindert sind, daß wir es nicht mal merken, wenn Ihr in eurer Kleverness einen Langzeiturlaub von uns finanziert haben wollt !"..... so ganz unrecht hatte er nicht, nachdem ich mir einige Bewerbungen mal näher angesehen habe :-)
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts

Re: Suche eine Stelle in Fortaleza für 2015

Beitragvon BrasilJaneiro » Sa 16. Aug 2014, 09:11

Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4678
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 729 mal in 566 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
Urs

VorherigeNächste

Zurück zu Soziales Engagement

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]