TAM Flug JJ 3054 in Congonhas verunglückt !!!

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: TAM Flug JJ 3054 in Congonhas verunglückt !!!

Beitragvon BrasilJaneiro » Do 16. Jul 2009, 15:33

tinto hat geschrieben:
...mal ne Frage am Rande, wie lang ist eigentlich die Piste von Congonhas?


Hab mal auf der mapa ausgerechnet. 9cm bei 1:20000 muessten 1,8km sein.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4579
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 678 mal in 537 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: TAM Flug JJ 3054 in Congonhas verunglückt !!!

Beitragvon tinto » Fr 17. Jul 2009, 17:37

So um die Kante herum war mir das erinnerlich. Das ist ziemlich kurz. Am FMO wird grad die Verlängerung von rund 2100 auf 3000 Meter diskutiert, allerdings in zwei Schritten. Ich dachte mir, das könnte auch mehr Sicherheit bringen. in Congonhas hat man wohl einerseits kaum was dazu gelernt andererseits auch keinen Spielraum, es sei denn man reist ein paar Häuser ab. Man könnte aber auch sagen, für A320 und B 737-800 ist die Piste dann eben tabu und wird nur von kleineren Modellen angefogen (A319, 737-700 usw).

However, liegt denn von JJ 3054 sowas wie ein abschließender Untersuchungsbericht vor?
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: TAM Flug JJ 3054 in Congonhas verunglückt !!!

Beitragvon Harry1986 » Fr 17. Jul 2009, 19:14

tinto hat geschrieben:However,

Yes, Sir.
Folgende Entscheidungen sind aufgrund des Unfalls gemacht worden:

TAM:

- hat entschieden eine neue Software mitverlängerten Vorwarnzeiten (visuell und akustisch) , wenn ein oder mehr Schubhebel nicht in Leerlauf geschaltet sind. Mit dieser Software werden alle TAM A-320 nachgerüstet
- Verbot der Landung auf Congonhas wenn ein oder mehr Schubumkehrer ausgeschaltet worden sind

Infraero:

- Installation eines Stahlnetzes
- Rillengebung der Bahnen wurden bis Oktober 2007 beendet
- der Flughafen ist nicht mehr länger ein Drehkreuz
- Reduzierung der Flüge
- Weicherer Zement am Ende der Bahnen
- Privatisierung desFlughafens

Verteidigungsministerium:

- Beendigung sich an öffentlichen Diskussionenüber Flughäfen zu beteiligen
- Umverteilung der eigenen Bedarfe von Congonhas auf Guarulhos und Campinas
- Guarulhos and Campinas werden ausgebaut,um den gestiegenen Verkehrsbedarfen genüge zu leisten
- Bekundung des Willens den Flughafenlotsen zuzuhören, wenn diese waszu sagen haben
- weniger Passagiere in Flugzeugen, um dasPlatzangebot zu erhöhen

Brasilianische Luftwaffe:

- Werden weiterhin ATC zur Verfügung stellen, erhält dafür auch mehr Geld.


Hier die interne Quintessenz der Airbus-Industries zu dem Unfall (ich lasse
es mal auf Englisch, weil im Deutschen es nicht so präzis ist). Quelle ist im Header der mail gegeben:

FROM : AIRBUS FLIGHT SAFETY DEPARTMENT TOULOUSEACCIDENT INFORMATION TELEX - ACCIDENT INFORMATION TELEX
TO : ALL AIRBUS OPERATORS / ATTN : FLIGHT SAFETY DEPARTMENT
SUBJECT: TAM LINEAS AEREAS FLIGHT JJ3054 ACCIDENT IN SAO PAULO,BRAZIL
Our ref.: TAM JJ3054 AIT 4 dated August 02nd 2007
Previous ref: TAM JJ3054 AIT 3 dated July 24th 2007

This AIT is an update of previous AIT n°3 concerning the A320 Tam Lineas Aereas involved in an accident during landing phase at Sao Paulo Congonhas airport - Brazil on the 17th of July 2007 at 06:30 PM local time.

The data which follow have been approved for release by the Brazilian investigation authorities.

It is confirmed that the aircraft was dispatched with the Engine 2 thrust reverser inoperative as authorized by the MEL. It is confirmed that the associated operational procedure of TAM MEL was updated according to current MMEL page 02-78 p1 SEQ 001 REV 29 which reminds the crew to select both thrust levers to idle before touchdown and requires to select both reversers at touchdown.

The following is the sequence of events according to the recorders:

Final Approach phase:

- The aircraft was approaching runway 35L.
- The last wind information given to the crew by the ATC was 330°/8kts.
- The runway condition given to the crew by the ATC was wet and slippery.
- Landing configuration was established with Slats/Flaps fully extended, gear down, ground spoilers armed, autobrake selected to MED.
- Approach speed was 145 kts
- The final approach was performed with Autopilot OFF - disconnected at about 370 feet(radio-altitude), Flight Directors ON, Auto-Thrust (ATHR) ON.
- The CM1 was the Pilot Flying.
- The crew approach briefing included a reminder that only the left engine thrust reverser was available.

Flare and touch-down:

- During the flare, the "RETARD" call-out has been normally triggered
- The "RETARD" call-out has been triggered 3 times, ending at the selection of the engine 1 reverser.
- Before touchdown, the engine 1 throttle was retarded to idle.
- The engine 2 throttle is recorded in the Climb position and remained in this position to the end of recording.
- Preliminary trajectory computation indicates that the aircraft landed in the touch-down zone.

Landing roll

- Just after touch-down, idle reverse was selected on engine 1, followed within 2 seconds bythe selection of max reverse which was kept to the end of recording.
- Following reverser 1 selection, the ATHR disconnected as per design and remained disconnected to the end of recording.
- With the engine 2 throttle being in the Climb position: 1/ the engine 2 EPR remained at a value of approximately 1.2 corresponding to the EPR at the time of ATHR disconnection; and 2/ the ground spoilers did not deploy and the autobrake was not activated.
- Maximum manual braking actions began 11 seconds after touch-down.
- Rudder inputs and differential braking have been applied during the landing roll.
- The aircraft overran the runway at approximately 100 kts.

DFDR and CVR data show no evidence of aircraft malfunction.At this stage of the investigation, and as already indicated in the previous AIT n°3, Airbus remind alloperators to strictly comply with the following procedures:

A- During the flare at thrust reduction select ALL thrust levers to IDLE.
B- For the use of the thrust reversers when landing with one Engine Reverser inhibited refer to MEL.

When appropriate, additional information about this event will be provided through the normal Airbus to Operators communication channels

Yannick MALINGE
Vice President Flight SafetyAirbus
Mittendrin statt nur immer hinterher
Benutzeravatar
Harry1986
 
Beiträge: 170
Registriert: Di 30. Dez 2008, 17:17
Wohnort: Pendler zwischen München, Zürich und SP
Bedankt: 63 mal
Danke erhalten: 13 mal in 9 Posts

Folgende User haben sich bei Harry1986 bedankt:
tinto

Re: TAM Flug JJ 3054 in Congonhas verunglückt !!!

Beitragvon tinto » Fr 17. Jul 2009, 19:53

Hhhmm. Ich erinnere mich nicht mehr genau an die Spekulationen von damals.

Wieso war das triebwerk 2 in Climb -Position; gab es da echt Gas statt auf "0" zu stehen? Ich überleg grad, wie sowas passieren kann?

Ich meine, dass bei einem Triebwerk die Schubumkehr nicht funktioniert ist ja das eine und vielleicht auch nicht problematisch an sich. Was mich aber interessiert:

Hat die Maschine rechtzeitig aufgesetzt?

Und dann gab es ein Triebwerk volle Pulle Schubumkehr und das andere Vollgas ohne, dass es die Piloten sofort korrigieren?

Das klingt ja schon etwas befremdlich....denn man braucht ja beide Triebwerke gleichermaßen im Endlandeanflug zum korrigieren des Kurses. Dann stellt man auch beide auf Null-Schub in den letzten Sekunden des Fluges und dann nach dem Aufsetzen normalerweise beide auf Schubumkehr. Das muss ja schon so parallel passieren, um das Ding auf der Piste halten zu können. Wenn schon nur ein umkehrschub geht, was ja machbar ist, dann dar das andere doch nicht weiter Gas geben, das versteh ich nicht. Das macht ja auch im Endanflugkeinen Sinn...wenn eines Gas gibt, das andere nicht. Oder versteh ich das grundlegend falsch. Was genau heißt "climb"?
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: TAM Flug JJ 3054 in Congonhas verunglückt !!!

Beitragvon Harry1986 » Fr 17. Jul 2009, 20:41

Das ganze ist ein computerunterstützter menschlicher Pilotenfehler beim Landen gewesen.
Beim Landeanflug ist der rechte Schubhebel auf der Beschleunigung-Position verblieben, während der linke in der Leerlauf-Position geschoben wurde. Das computerunterstützte Landesystem des Airbus interpretierte diese Einstellung als den Wunsch des Piloten zu beschleunigen. Beide Turbinen wurden somit auf Beschleunigung eingeschaltet.Die beiden anderen Bremssystem waren noch nicht im Einsatz.
Der zweite Fehler war, dass nur die linke Turbine eine funktionierende Schubumkehr hatte. Die der rechten war wegen einem Problem schon vor dem Start abgeschaltet gewesen. Aufgrund dieses Faktes hätte der Pilot trotzdem beide Schubhebel auf Schubumkehrschub zu stellen. Der rechte war aber weiterhin beim Beschleunigen. Die Schubumkehr war aber bereit vier Tage zuvor wegen hydraulischen Problemen still gelegt worden.
Der Pilot begann bei dem Landen die Kontrolle zu verlieren und bremste manuell und hielt das Flugzeug auf Spur, obwohl die Turbinen wieder durchstarteten. Der Fakt, dass der Pilot das Flugzeug lange Zeit in der Spur gehalten hat, zeigt eigentlich, dass die Landebahnverhältnisse nicht so schlecht waren, wie sie gemacht wurden. Wäre es der Fall gewesen, wäre das Flugzeug von der Bahn eher ausgebrochen.

Beim Landeanflug müssen Pilot und Co-Pilot Daten zur Landung eingeben. In dieser Position können die Schubhebel trotz des Landeanflugs noch in der Climbing-Position stehen, da der Computer weiss, dass der Flug bald zu Ende geht und die Landung bevor steht. Die Black Box hat nachgewiesen, dass einer der hebel noch immer in der Climbing-Position war, als das Flugzeug die Landebahn berührte. In diesem Moment reagiert normalerweise das hydraulische System des Airbus und leitet die Bremsungen über Flügel und Räder ein. Die linke Turbine hatte anfangs auf den Umkehrschub geschaltet und verzögerte zuerst das Flugzeug, aber die rechte Turbine erhöhte die Leistung, um erneut durchzustarten. Der Computer schaltete darauf auch das andere Triebwerk auf Leistungserhöhung. Das Flugzeug wurde für die Piloten unkontrollierbar. Es raste über die Landebahn hinaus.
Mittendrin statt nur immer hinterher
Benutzeravatar
Harry1986
 
Beiträge: 170
Registriert: Di 30. Dez 2008, 17:17
Wohnort: Pendler zwischen München, Zürich und SP
Bedankt: 63 mal
Danke erhalten: 13 mal in 9 Posts

Folgende User haben sich bei Harry1986 bedankt:
tinto

Re: TAM Flug JJ 3054 in Congonhas verunglückt !!!

Beitragvon BrasilJaneiro » Sa 18. Jul 2009, 05:18

Harry1986 hat geschrieben: - Reduzierung der Flüge



Als ich letztens in Jabaquara war, da ging ja jede 5 Minuten ein Flugzeug runter. Die Menge hat auch nichts damit zu tun, sondern die Kunst des Piloten, auf diese kurze Bahn zu landen.
Der Flughafen gehoert geschlossen. Ist nicht mehr Zeitgemaess. Dann eher einen in Interlagos bauen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4579
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 678 mal in 537 Posts

Re: TAM Flug JJ 3054 in Congonhas verunglückt !!!

Beitragvon Kalle » Do 6. Aug 2009, 20:13

Airbus und die Elektronik.

Der Beinahe-Absturz einer Lufthansa-Maschine in Hamburg. Angebl. war's der Computer. Als Private Pilot (Schein 1978 erworben) ist die Überfrachtung an Elektronik mir persönlich nicht willkommen.
Leider lernen heute Viele das Fliegen Ohne die entsprechenden Arschbacken darauf einzustellen. Als ich in Sorocaba/SP mit einem Spornrad Flieger (P 56) lernte zu Starten und zu landen, waren einige Frischgebackene Piloten vom Aeroclube Sao Paulo nicht in der Lage mit den Spornrad Maschinen zu Landen!!

Ich kenne jemanden der "Ab initio" im Simulator auf B 737 Trainiert wurde und heute die Triple Seven (Boeing B 777) Fliegt. Er sagte das er erst "Richtig und Anständig" zu Fliegen lernte als er sich eine Piper PA-18 (Spornrad Flieger) zulegte und Mühsamen Stunden mit einem Fluglehrer verbrachte!!
http://www.rp-online.de/public/article/ ... sturz.html
http://www.abendblatt.de/hamburg/articl ... Crash.html

Wer errinert sich an dem Lufthansa Airbus A320 Unfall 1993 in Warschau ? Wegen "Windshear" bekam damals der Pilot die Fahrwerke nicht rechtzeitig auf den Boden und der Computer verbot Nutzung der Spoiler, und Bremsen. Folge: Tote und verletzte.

Was sagte Steve Wosniak zu Computer? Vertraue keinem Computer, den du nicht aus dem Fenster werfen kannst."
"A vida é uma peça de Teatro, que não permite ensaios. Por isso, cante, chore, dance, ria e viva intensamente antes que a cortina se feche e a peça termine sem aplausos."
(Charlie Chaplin)

Gruß,
Kalle
Benutzeravatar
Kalle
 
Beiträge: 269
Registriert: Di 7. Dez 2004, 20:36
Wohnort: Siegburg
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 23 mal in 18 Posts

Re: TAM Flug JJ 3054 in Congonhas verunglückt !!!

Beitragvon tinto » Di 11. Aug 2009, 06:54

Kalle hat geschrieben:Airbus und die Elektronik.

Der Beinahe-Absturz einer Lufthansa-Maschine in Hamburg. Angebl. war's der Computer. Als Private Pilot (Schein 1978 erworben) ist die Überfrachtung an Elektronik mir persönlich nicht willkommen.
.....

Wer errinert sich an dem Lufthansa Airbus A320 Unfall 1993 in Warschau ?....


Schau mal weiter oben nach..... :wink:
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Vorherige

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]