Telefonanschluss klonen

Infos zu Internet, Telefon, Handy, TV und Literatur in Brasilien

Telefonanschluss klonen

Beitragvon Zambo » Do 16. Dez 2004, 12:43

Im Auswärtigen Amt stand folgende Warnmeldung:

Im Umkreis von 3 km von Flughäfen, insbesondere Rio und Sao Paulo, sollten Handys nicht eingeschaltet werden, um eine Klonung und unberechtigte Nutzung des Telefonanschlusses durch Dritte zu vermeiden.



Kann mir jemand erklären, wie und mit welchen technischen Mitteln das gemacht wird?
Bin leider in Bezug auf Handy's nicht mehr auf dem neuesten Stand.


Gruss
Benutzeravatar
Zambo
 
Beiträge: 593
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 08:32
Wohnort: Stuttgart
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Jorginho » Do 16. Dez 2004, 12:50

Das halte ich für einen Hoax. Auf der HP des AA steht jedenfalls kein Wort darüber.
Benutzeravatar
Jorginho
 
Beiträge: 626
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 11:15
Wohnort: Freaklândia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Lemi » Do 16. Dez 2004, 12:55

Mein Handy wurde bereits 2 mal geklont ..... auf eben diesen beiden Flughäfen !

Jedesmal bekam ich anschliessend einen Anruf der Telemig, dass mein Handy ausgewechselt werden müsse, da es geklont worden sei. Ich fragte dann, wie sie das gemerkt hatten, worauf man mir antwortete, dass zur gleichen Uhrzeit mit der gleichen Nummer Anrufe aus Belo Horizonte und Curitiba getätigt worden sind. Das interne Kontrollsystem der Telemig entdeckt solche Unstimmigkeiten recht schnell.

Die Anrufe aus Curitiba brauchte ich übrigens nicht zu bezahlen. :P Waren ja auch nicht von mir.

Positiv zu vermelden ist auch, dass nun auch Telemig nach Oi und Tim auf GSM umstellt, welches angeblich nicht klonbar ist.
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon vasco » Do 16. Dez 2004, 13:00

Hallo Zambo,

im Grunde braucht man hierzu die Handy-Nummer (logisch ;-)) die System-ID (von der Telefongesellschaft zur Identifizierung vergeben) und den Area-Code (in Brasilien, da dort auch Handys geographischen Vorwahlen untergeordnet sind).
Diese Werte kann man dann in dem Handy setzen, das ist je nach Gerät unterschiedlich. Die Telefongesellschaft akzeptiert dann Gespräche von diesem Handy aus.
Wie man die System-ID rauskriegt ? Die Telefongesellschaft anrufen und sagen, dass man das Handy für eine andere Rufnummer (z.B. weil man es verkauft) umprogrammieren möchte. Das ist ein Grund für die Telefongesellschaft die System-ID rauszurücken. Eigentlich sollte hierbei allerdings nach einer Kundennummer gefragt werden ?
Geklonte Telefone sind in Brasilien ein großes Problem, viele Leute vermuten dass Ihre Nummer geklont ist. Da man scheinbar nicht so einfach an Rufnummernauflistungen zur Rechnung kommt (stimmt das ?) ist das auch schwer überprüfbar/nachweisbar.
Was das alles mit dem Flughafen zu tun hat ? Keine Ahnung. Vermutlich werden dort über Empfänger die Sendedaten der Telefone abgefangen (und damit Rufnummer und System-ID, die vom Telefon zur Authentifizierung übertragen werden).

.vasco
Benutzeravatar
vasco
 
Beiträge: 409
Registriert: So 28. Nov 2004, 12:33
Wohnort: bei München
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Bagi » Do 16. Dez 2004, 13:08

Hallo,

das Klonen von Handys wird in Brasilien seit mindestens drei Jahren praktiziert. Besonders Flughäfen sind beliebt, da dort viele Handys in Betrieb sind. Das Klonen von Handy ist aus technischer Sicht kein großes Problem. (Frequenzabtastung).
Irgendwo habe ich mal gelesen, dass ungefähr 2% der Handys geklont werden. Diese stellt man allerdings erst fest, wenn die enorme Rechung ins Haus flattert.
Bis dann
Bagi
Benutzeravatar
Bagi
 
Beiträge: 364
Registriert: So 28. Nov 2004, 16:11
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Lemi » Do 16. Dez 2004, 13:28

Zu Vascos Frage:

Die Telefonrechnungen sind in Brasilien sehr detailiert, d.h. mit Angaben zur Anwahlnummer, Ort, Uhrzeit, Gesprächsdauer und Kosten des Gesprächs.

So ist es relativ leicht nicht benutzte Nummern zu identifizieren, es sei denn, deine Frau hat einen Amante oder du hast Töchter im vorpubertären Alter. :bang: Dann ist eine vollständige Kontrolle so gut wie unmöglich.

Warum gerade auf Flughäfen geklont wird, sagte Bagi schon. Es ist tatsächlich so, dass im Wartesaal alle am Handy hängen. Meines Wissens muss man telefonieren, um geklont zu werden. Das eingeschaltete Handy reicht wohl nicht !? Der Kloner ist ein unauffälliger Mann, der mit einer Art Laptop in der Ecke sitzt und deine Signale auffängt. :computer:
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon Zambo » Do 16. Dez 2004, 13:38

Jorginho hat geschrieben:Das halte ich für einen Hoax. Auf der HP des AA steht jedenfalls kein Wort darüber.


Es sind noch viele andere schöne Dinge mit Handys möglich. Vor vielen Jahren konnte man schon Handys im "Stand By Modus" abhören, wurde z.B.: auch im Bosnienkrieg gemacht.
Genauso können die Standortkoordinaten ermittelt werden, bei vielen Handys sogar, wenn sie ausgeschaltet sind. Es hilt nur den Akku rauszunehmen. Die Telekommunikationsgesellschaften geben es nicht zu, aber alle paar Minuten werden Peilungen gemacht, um den besten Empfang zu gewähren. Das wird schriftlich festgehalten.
Der Geheimdienst kann also, wenn sie Deine Telefondaten haben, feststellen, dass Du gerade in der Kneipe "Zum dicken Schwan" bist. :lol:


@An alle
Vielen Dank für die Auskünfte.


Gruss
Benutzeravatar
Zambo
 
Beiträge: 593
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 08:32
Wohnort: Stuttgart
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Jorginho » Do 16. Dez 2004, 13:39

Lemi hat geschrieben:Der Kloner ist ein unauffälliger Mann, der mit einer Art Laptop in der Ecke sitzt und deine Signale auffängt. :computer:


Aha, der Careca ist es also... betont unauffällig. :mrgreen:

Siehe hier: http://www.brasilienfreunde.net/forum/v ... =2036#2036
Benutzeravatar
Jorginho
 
Beiträge: 626
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 11:15
Wohnort: Freaklândia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Careca » Do 16. Dez 2004, 13:43

Jorginho, Isch 'abbe keine LabiTobi.
:punch:
:morons:
:protest:
Abraços
Careca

"No risc, no fun!
MfG Microsoft"
Benutzeravatar
Careca
 
Beiträge: 1646
Registriert: So 28. Nov 2004, 22:25
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Careca » Do 16. Dez 2004, 13:51

Im deutschen O2-Netz ist eine Ortung des eigenen Handys über Internet möglich, solange es eingeschaltet ist.
Aktuell habe ich aber laut Internet aber Arme von zwei Kilometern Länge, da laut angezeigten Plan sich mein Handy im benachbarten Park befindet ich es aber gerade auch noch hier in meiner Hand halte ...
:roll:
Aber das Internet-Tool ist auch nur eine Otto-Normalverbraucher-Variante. Andere Behörden besitzen da erheblich genauere Scanner.
Das mit dem Flughafen wusste ich noch nicht. Ich denke, ich liebe noch immer das altmodische alte kabellastige Orelha ...
Abraços
Careca

"No risc, no fun!
MfG Microsoft"
Benutzeravatar
Careca
 
Beiträge: 1646
Registriert: So 28. Nov 2004, 22:25
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Nächste

Zurück zu Telekommunikation & Media & Literatur


Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]