Testament, Begünstigte ist Brasileira.

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Testament, Begünstigte ist Brasileira.

Beitragvon Itacare » Fr 2. Okt 2015, 09:25

GatoBahia hat geschrieben:
Aufgrund aktueller Ereignisse bin ich nachdenklich geworden, Unfall oder Krankheit grade wenn man viel reist.
:


Welche Ereignisse? Sofern man keinen Extremsport etc. betreibt und sich an einigermaßen zivilisierten Orten aufhält, kann ich beim reisen keine erhöhte Gefahr erkennen.

o.k., Deine Kinder leben wie ich verstehe auf 2 verschiedenen Kontinenten, keines soll benachteiligt werden. Wie ander schon sagten: Notar und Testament registrieren lassen.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5388
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 917 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Testament, Begünstigte ist Brasileira.

Beitragvon GatoBahia » Fr 2. Okt 2015, 09:54

Itacare hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:
Aufgrund aktueller Ereignisse bin ich nachdenklich geworden, Unfall oder Krankheit grade wenn man viel reist.
:


Welche Ereignisse? Sofern man keinen Extremsport etc. betreibt und sich an einigermaßen zivilisierten Orten aufhält, kann ich beim reisen keine erhöhte Gefahr erkennen.

o.k., Deine Kinder leben wie ich verstehe auf 2 verschiedenen Kontinenten, keines soll benachteiligt werden. Wie ander schon sagten: Notar und Testament registrieren lassen.


Ich hatte mir mehr Informationen erhofft ob das Testament zweisprachig sein muss und wo ich es hinterlegen sollte. Flugzeuge kommen nicht immer dort an wo sie hinsollen, und Krankheiten legen Menschen auch heute noch in eine Kiste. Sorry ich bin echt schräg drauf zur Zeit #-o

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4933
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1194 mal
Danke erhalten: 560 mal in 452 Posts

Re: Testament, Begünstigte ist Brasileira.

Beitragvon Mazzaropi » Fr 2. Okt 2015, 13:18

ESMERALDAS hat geschrieben:
Ab dem 17. August 2015 unterliegt die gesamte Rechtsnachfolge von Todes wegen dem Recht des Staates, in dem der Erblasser zum Zeitpunkt seines Todes seinen letzten gewöhnlichen Aufenthalt hatte (Art. 21 EU-ErbVO). Ausländische Regelungen zur gesetzlichen Erbfolge können erheblich von den deutschen erbrechtlichen Regelungen abweichen.


Hierbei handelt es sich aber um eine Vorschrift des EUROPÄISCHEN ERBSCHAFTSRECHTS !!!

Somit also in Brasilien irrelavant und nicht gültig !!!

Wie auch immer, um einen versierten Anwalt wirst Du nicht herumkommen.



:cool:
Bild
Benutzeravatar
Mazzaropi
 
Beiträge: 702
Registriert: Do 30. Dez 2004, 23:10
Bedankt: 33 mal
Danke erhalten: 82 mal in 67 Posts

Re: Testament, Begünstigte ist Brasileira.

Beitragvon GatoBahia » Fr 2. Okt 2015, 14:45

Präzisierung: Mein Hauptwohnsitz wird in DE bleiben, gibt leider Gründe dafür. Es geht mir eher darum wie man ein Testamenrt entweder zweisprachig abfasst oder übersetzen lässt, und wo man es hinterlegt damit sie Erben sich auch darauf berufen können. Ich hab hier grade ein Problem mit Testament und Erbschein und da spielt selbst innerhalb Deutschlands eine Rolle wo die Person die das Erbe hinterlässr verstorben ist :!:

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4933
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1194 mal
Danke erhalten: 560 mal in 452 Posts

Re: Testament, Begünstigte ist Brasileira.

Beitragvon Mazzaropi » Fr 2. Okt 2015, 14:58

GatoBahia hat geschrieben:Präzisierung: Mein Hauptwohnsitz wird in DE bleiben, ....


Aber hier fangen die Probleme doch schon an.
Du glaubst weil Du Dich nicht abmeldest und weiterhin mit 1. Wohnsitz in Deutschland gemeldet bist gilt das auch auf rechtlicher (hier Erbrecht) Ebene. Aber da irrst Du gewaltig !!!

Im Merkblatt des Konsulat heisst es ja auch:

Seit dem 17. August 2015 unterliegt die gesamte Rechtsnachfolge von Todes wegen dem Recht des Staates, in dem der Erblasser zum Zeitpunkt seines Todes seinen letzten gewöhnlichen Aufenthalt hatte (Art. 21 EU-ErbVO). Wenn Ihr gewöhnlicher Aufenthalt z.B. in Brasilien ist, kommt also brasilianisches Erbrecht zur Anwendung.

Ausserdem ist vom GEWÖHNLICHEM AUFENTHALTSORT die Rede, nicht vom Hauptwohnsitz oder davon wo man gemeldet ist.

Weiter heisst es dort:

Der gewöhnliche Aufenthalt einer Person kann daher bereits mit dem Umzug an einen
anderen Ort wechseln. Dies gilt für dauerhaft ins Ausland ziehende Personen, aber auch für
solche, die sich nur zeitweise ins Ausland begeben, jedenfalls dann wenn der Aufenthalt dort
auf mehr als sechs Monate angelegt ist und der tatsächliche Daseinsmittelpunkt verlagert
wird.


Das lässt jedenfalls jede Menge Spielraum offen um ein Testament anzufechten und darüberzu streiten welches Erbrecht gilt. :oops:

:cool:
Bild
Benutzeravatar
Mazzaropi
 
Beiträge: 702
Registriert: Do 30. Dez 2004, 23:10
Bedankt: 33 mal
Danke erhalten: 82 mal in 67 Posts

Folgende User haben sich bei Mazzaropi bedankt:
GatoBahia

Re: Testament, Begünstigte ist Brasileira.

Beitragvon GatoBahia » Fr 2. Okt 2015, 15:08

Mazzaropi hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:Präzisierung: Mein Hauptwohnsitz wird in DE bleiben, ....


Aber hier fangen die Probleme doch schon an.
Du glaubst weil Du Dich nicht abmeldest und weiterhin mit 1. Wohnsitz in Deutschland gemeldet bist gilt das auch auf rechtlicher (hier Erbrecht) Ebene. Aber da irrst Du gewaltig !!!

Im Merkblatt des Konsulat heisst es ja auch:

Seit dem 17. August 2015 unterliegt die gesamte Rechtsnachfolge von Todes wegen dem Recht des Staates, in dem der Erblasser zum Zeitpunkt seines Todes seinen letzten gewöhnlichen Aufenthalt hatte (Art. 21 EU-ErbVO). Wenn Ihr gewöhnlicher Aufenthalt z.B. in Brasilien ist, kommt also brasilianisches Erbrecht zur Anwendung.

Ausserdem ist vom GEWÖHNLICHEM AUFENTHALTSORT die Rede, nicht vom Hauptwohnsitz oder davon wo man gemeldet ist.

Weiter heisst es dort:

Der gewöhnliche Aufenthalt einer Person kann daher bereits mit dem Umzug an einen
anderen Ort wechseln. Dies gilt für dauerhaft ins Ausland ziehende Personen, aber auch für
solche, die sich nur zeitweise ins Ausland begeben, jedenfalls dann wenn der Aufenthalt dort
auf mehr als sechs Monate angelegt ist und der tatsächliche Daseinsmittelpunkt verlagert
wird.


Das lässt jedenfalls jede Menge Spielraum offen um ein Testament anzufechten und darüberzu streiten welches Erbrecht gilt. :oops:

:cool:


Da ich nicht auf den Kopf gefallen bin werde ich natürlich immer sechs Monate und einen Tag in Deutschland leben #-o

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4933
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1194 mal
Danke erhalten: 560 mal in 452 Posts

Re: Testament, Begünstigte ist Brasileira.

Beitragvon BrasilJaneiro » Fr 2. Okt 2015, 22:50

Es gibt heute Möglichkeiten, das Erbrecht zu wählen. Aber für Brasilien kann ich nur empfehlen, alles vor dem Tod zu überschreiben. Schon wegen einer Kleinigkeit kann das Erbe nicht durchgeführt werden und die Nachkommen haben jahrelang Rennerei, Kosten und Ärger. Sollten dann noch irgendwelche Papiere einer Immobilie nicht in Ordnung sein, dann ist das Chaos perfekt. Ich habe zwei Erbschaften hinter mir. Eine wo alles in Ordnung war dauerte 9 Jahre und eine wo das Auto einen Tag vor dem Tod verkauft aber nicht abgemeldet wurde dauert seit 13 Jahren an. Das Auto fährt der Nachbar schwarz ohne Papiere. Freiwillig gibt er das Auto nicht raus und selbst der Anwalt empfahl, die Polizei zu bestechen, damit sie ihm bei einer fingierten Verkehrskontrolle das Auto beschlagnahmen. Ansonsten hat die Polizei kein Interesse dem nachzugehen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4601
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 49 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
GatoBahia

Re: Testament, Begünstigte ist Brasileira.

Beitragvon GatoBahia » Sa 3. Okt 2015, 05:52

Ok, hab jetzt viel gegrübelt und dank auch für eure Info. Mein Hauptwohnsitz ist in DE und der Plunder der eventuell zu vererben wäre auch, werde das Testament dann also hier in deutsch abfassen. Meine Familie in BR erhält eine Übersetzung in einem verschlossenen Umschlag. Sie weiß das es ein Testament gibt und kennt im Ernsrfall den Inhalt. So richtig interessant wird der Fall sowieso erst falls meine Verlobte es irgendwie schafft mich zu heiraten #-o

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4933
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1194 mal
Danke erhalten: 560 mal in 452 Posts

Re: Testament, Begünstigte ist Brasileira.

Beitragvon cabof » Sa 3. Okt 2015, 06:45

In meinem Falle war es eine eingetragene Lebensgemeinschaft. Das Paar lebte 6 Monate in DE und 6 Monate in BR und da fragt sich schon wo der Lebensmittelpunkt ist. Beide hatten im jeweiligen Land eine Immobilie und waren registriert. Kurzum, das Testament wurde in Köln eröffnet und auch hier alles problemlos abgewickelt.
Jetzt etwas aus meiner Erfahrung aus dem Fall. Es gab nur eine Niederschrift "mein letzter Wille". Die Begünstigten waren er, (der Partner) und die Schwester des Verstorbenen. Der Löwenanteil bekam die Schwester,
die Eigentumswohnung, - jetzt der Knackpunkt: alles hinfällig - der Partner hat (wie Ehegatte) ein Recht auf 50% des Gesamtvermögens... überschreiben, Schenkung etc. - da gibt es noch eine 10 Jahresklausel - Gato, in Deinem Falle würde ich Dir vorschlagen, gehe zum Notar und lasse Dich beraten. Da geht kein Weg dran vorbei.
Übrigens brauchst Du keine Zahlen, Werte anzugeben - die sind veränderlich bis zu Deinem Tode - da genügt der prozentuale Anteil Deines Vermögens. Willst Du nur die Kinder bedenken, vielleicht wäre eine Ausbildungsversicherung angebracht - somit verwaltet eine Versicherung das Geld, zweckbestimmt und die Mutter schaut erst einmal in die Röhre... einen internat. Prozess anstrengen... Prost Mahlzeit Berichte uns mal.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9998
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1411 mal
Danke erhalten: 1498 mal in 1258 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
GatoBahia

Re: Testament, Begünstigte ist Brasileira.

Beitragvon GatoBahia » Sa 3. Okt 2015, 07:25

Gibt zum Glück keine Immobilie und auch keine Ehe, wobei meine kleine Dauerverlobte wahrscheinlich bei jedem brasilianischen Gericht den Schein bekommen könnte das wir eine eheähnliche Beziehung führen. (Das werd ich ihr aber nicht näher erklären) Meine Familie in DE ist mit meiner Wahl auch nicht so richtig glücklich, das ich ein Indio Mädel aus einem Stadtteil den viele hier als Favela bezeichnen würden angeschleppt hab wurde mir bis heute nicht verziehen. Deshalb das Ding mit dem Testament [-X

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4933
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1194 mal
Danke erhalten: 560 mal in 452 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]