Third Culture Kids - Literaturtip: Dschungelkind

Infos zu Internet, Telefon, Handy, TV und Literatur in Brasilien

Third Culture Kids - Literaturtip: Dschungelkind

Beitragvon Bernado » Mi 13. Jun 2007, 12:06

Lieber Lemi und Thomas,
ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr einen geschlossenen Thread einrichten könntet. Aufgrund des Gefühlschaos was Third_Culture_Kids haben macht das sie zu einem leichtem Opfer von Mobbing, wie es mir passiert ist. Man erinnere sich an die Enstehung des BTN. Ich stelle mir vor Betroffene und Angehörige von Third Culture Kids reinzulassen.

Wer sich näher mit dem Thema befassen möchte dem seien die Bücher von Sabine Kuegler ans Herz gelegt. Bei Dschungelkind habe ich gelacht, geweint und war schockiert. Sabine hatte ebenfalls starke psychische Probleme nach der Rückkehr nach Europa. Jetzt kämpft sie für ihr Volk.

"Third Culture Kids (TCKs) oder Drittkultur-Kinder werden Kinder und Jugendliche bezeichnet, die in einer anderen Kultur aufgewachsen sind als ihre Eltern, oder die während ihrer Kindheit und Jugend oft umgezogen sind und dabei die Kultur gewechselt haben. Dadurch weisen sie besondere Charaktermerkmale und bestimmte Prägungen auf.

Der Begriff Third Culture wurde von den Soziologen Ruth Hill Useem und John Useem eingeführt. Bei der Forschung über die Situation von US-Amerikanern und anderen Ausländern in Indien haben sie festgestellt, dass diese untereinander eine Art neue Kultur bilden, die Teile aus der umgebenden (indischen) Kultur und Teile der Herkunftskultur (US-amerikanisch) enthält, aber keiner von beiden gleicht. Es war eine Drittkultur. Dieses Konzept erwies sich in anderen Forschungskontexten als hilfreich. Man stellte fest, dass sich Menschen im Ausland sehr gut mit Ausländern aus wieder anderen Kulturen verstanden und führte dies darauf zurück, dass sie eben diese Drittkultur verbindet. Third Culture Kids sind die Kinder solcher Drittkultur-Angehöriger. Das TCK übernimmt Elemente aus verschiedenen Kulturen, fühlt sich aber meist keiner Kultur ganz zugehörig.

TCKs sind meistens Kinder von Missionaren, Diplomaten, entsandten Mitarbeitern globaler Unternehmen, Entwicklungshelfern, Lehrern, Medienvertretern oder Militärbediensteten. Die minimale Zeitdauer, die ein Kind in verschiedenen Kulturen verbringen muss, um die typischen Merkmale eines TCKs aufzuweisen, ist nicht genau festgelegt und hängt von verschiedenen Faktoren ab: Alter, Ort, Tätigkeit der Eltern, Erziehung, Freunde, Schule und weitere."

http://de.wikipedia.org/wiki/Third_Culture_Kid

Mit freundlichen Grüssen
Bernd
"In Mallorca trifft man mehr Deutsche als in Berlin."
Thomas Gottschalk am 23.6.2007
Benutzeravatar
Bernado
 
Beiträge: 367
Registriert: Fr 3. Nov 2006, 20:49
Wohnort: Frankfurt Mörsfelden
Bedankt: 18 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Zurück zu Telekommunikation & Media & Literatur

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GatoBahia und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]