Tipps Joao Pessoa

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Bahia, Sergipe, Alagoas, Pernambuco, Rio Grande do Norte, Ceará, Paraiba, Piauí und Maranhão.

Tipps Joao Pessoa

Beitragvon Benni1893 » Do 12. Jul 2012, 23:11

Hallo,
ich habe vor kurzem eine Basilianerin kennen gelernt, die aus Joao Pessoa kommt und dort studiert. Wir schreiben jetzt seit knapp 3 Monaten täglich mehrere Stunden über das Internet. Sie hat mich nun eingeladen, nächstes Jahr nach Brasilien zu kommen und sie meinte, dass sie mir Land und Leute zeigen wird. Wir werden uns größtenteils in Recife und Joao Pessoa aufhalten aber eventuell auch an anderen Orten im Nordosten Brasiliens.
Kann mir jemand Tipps geben, was ich berücksichtigen sollte? Wieviel Geld werde ich für die 2-3 Wochen benötigen und muss ich vorsichtig sein bezüglich der Kriminalität? Sind die Brasilianer zuverlässig? Habe keine Lust am Flughafen zu stehen und nicht abgeholt zu werden oder in irgendeinem Favela zu landen. Kann mir jemand helfen?
Benutzeravatar
Benni1893
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 22:11
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Tipps Joao Pessoa

Beitragvon cacao » Fr 13. Jul 2012, 13:38

Hallo Benni,

Zuverlässigkeit würde ich icht gerade als typische brasilianische Eigenschaft sehen, Pünktlichkeit ebensowenig. Da Du die Bekannte ja noch nicht wirklich kennst, kann man darüber auch keine klare Aussage machen.

Ich hatte das Glück bisher immer pünktlich abgeholt worden zu sein, eine weitere Option wäre vom Flughafen anzurufen und nachzufragen ob sie schon auf dem Weg ist, bzw. wo sie steckt. Ich würde mal davon ausgehen, dass es klappt zumal Du ja von weit her kommst und sie Dich ja eingeladen hat.

Du kannst auch schon im Vorfeld ein Apartment/Hotelzimmer mieten, dann bist Du zumindest für die erten Tage versorgt. Kosten für Hotel / Apartment würde ich mal mit 140 R$ pro Tag rechnen. Es ist sowieso vorteilhaft, sich erst mal an neutralem Ort zu treffen, bevor man bei seiner Bekannten/ Freundin unterkommt.

80 / 100Rs fürs Essen täglich, wenn man im Restaurant ist und für die Bekannte mit bezahlt, kann je nach Restaurant viel teurer werden. Kocht man im Apartment selbst, kann man auch günstiger auskommen. Dann kommen noch Taxi / oder Mietwagen kosten dazu, eventuell Flüge, wobei Recife und Joao Pessoa nicht weit auseinanderliegen und die Strecke auch gut mit dem Bus bewältigbar ist.

Kriminalität: Ich würde nur das Geld mit mir herumtragen, welches ich für den Tag / Abend brauche, mit 2 unterschiedlichen Kreditkarten ins Land einreisen, falls eine verloren geht bzw. gesperrt wird.

Grüsse cacao
Benutzeravatar
cacao
 
Beiträge: 145
Registriert: So 30. Sep 2007, 23:31
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 56 mal in 36 Posts

Folgende User haben sich bei cacao bedankt:
Benni1893

Re: Tipps Joao Pessoa

Beitragvon Benni1893 » Fr 13. Jul 2012, 17:28

Danke für die Antowrt Cacao.
Gibt es Bereiche, die man auf jedenfall meiden sollte? Denke nicht, dass meine Bekannte mich in Schwierigkeiten bringen wird aber
im schlimmsten Fall bin ich für die Zeit alleine unterwegs.
Benutzeravatar
Benni1893
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 22:11
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Tipps Joao Pessoa

Beitragvon cacao » Fr 13. Jul 2012, 21:35

Favelas würde ich natürlich meiden, auch nachts nicht ewig lang durch einsame Gegenden laufen. Recife hat durchaus eine hohe Kriminalität, Joao Pessoa eher weniger, allerdings ist die Kriminalität in Recife eher unorganisiert und nicht besonders auf Touristen konzentriert.
Am Strand von Recife, Boa Viagem wird man häufig mal abgezockt, wenn man sich nicht auskennt, man trinkt ne Cola und bekommt eine Rechnung für die Benutzung von Sonnenschirm, Liegestuhl.... obwohl dieser Sevice in Recife kostenlos ist.

Grüsse Cacao
Benutzeravatar
cacao
 
Beiträge: 145
Registriert: So 30. Sep 2007, 23:31
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 56 mal in 36 Posts

Re: Tipps Joao Pessoa

Beitragvon Alexsander » Sa 14. Jul 2012, 22:00

Hi,

mit 3-5Ts.Euro kann man in den 2-3 Wochen bestimmt zurechtkommen. Wenn man sich in brasilianischen Familien aufhält wird es nicht so gefährlich. Die Brasilianer sind in der Regel sehr vorsichtig und versuchen die Gefahren zu meiden. Man sollte natürlich selbst auch keinen Streit anfangen.

In Recife kann man als Insider viel unternehmen. Über das chatten kann man natürlich nicht so viel erfahren. Ich finde es schon ein gewisses Risiko jemand zu besuchen den man nicht persönlich kennt.

Trotzdem viel Glück. Wenn man die Sprache spricht und über genügend finanzielle Mittel verfügt ist ein schöner Urlaub auf jeden Fall drin...
Benutzeravatar
Alexsander
 
Beiträge: 199
Registriert: Sa 31. Mär 2007, 13:17
Wohnort: Paulista, PE
Bedankt: 74 mal
Danke erhalten: 59 mal in 43 Posts

Re: Tipps Joao Pessoa

Beitragvon Mineira18 » Sa 16. Feb 2013, 22:36

Hi Benny,

falls es noch aktuell ist mit Deinen Reiseplänen: Ich kommte gerade aus Joao Pessoa zurück.
Die Stadt ist recht übersichtlich: historisches Zentrum mit netten kolonialen Gebäuden, aber sonst wenig los.
Such' Dir am Besten eine Unterkunft am Strand. Z.B. Tambaú. Dort ist viel los, kleine Kneipen am Strand, große Markthalle wo man günstig Obst und Gemüse bekommt, Supermarkt, etc.
Man kann auch bedenkenlos abends im Dunkeln an der Strandpromenade entlangspazieren. Dort sind immer viele Leute unterwegs. Kein Problem.
Insgesamt ist J.P. für brasilianische Verhältnisse sehr sicher. Natürlich gelten die üblichen Sicherheitsregeln: keine Wertsachen offen zeigen (dazu gehören auch Uhren, Ketten, Schmuck, teure Handys, etc). in einer Hosentasche immer ca. 50,- Reals griffbereit haben, falls man doch mal bedroht werden sollte. Ansonsten Kleingeld in der HOsentasche, kein großes Portemonnaie o.Ä.
Ich habe übrigens sehr nett gewohnt. Schau mal auf der Website von airbnb (genauso eingeben. .com dahinter).
Die Familie von Luciana Santos vermietet dort sehr günstig kleine Zimmer mit Küchenzeile und Bad. Betitelt sind sie mit "nice flat near Tambau beach". Es sind mehrere Zimmer, man kann also auch Anschluss finden an andere Leute, wenn man das möchte.

Wg. Essen: In den meisten Restaurants reichen die Gerichte locker für zwei Personen. Lern' ein bißchen Portugiesisch und frag nach dem "Prato de dia", das sind günstige (Mittags-)Gerichte, die auch reichlich portioniert sind. Aber Deine Freundin wird Dich da bestimmt in alles einführen.

Und ja, Pünktlichkeit ist nicht gerade DIE brasilienische Tugend. Aber wenn Du Freunde hast, werden diese alles für Dich tun und um jeden Preis sicher stellen, dass Du eine gute Zeit hast. Denn tendenziell sind Brasilianer sehr stolz auf ihr Land und möchten, dass sich die Besucher wohl fühlen.

Von J.P. fahren Busse nach Olinda und Recife. In Recife ist etwas mehr Vorsicht geboten.

Mach' Dir nicht zu viele Sorgen. Wie gesagt: Wenn Du es nicht ohnehbin schon kannst, lerne ein bißchen Portugiesisch und bewaffne Dich z.B. mit dem Kauderwelsch Sprachführer Brasilianisch.

Viel Spaß!
Benutzeravatar
Mineira18
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 16. Feb 2013, 22:13
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Folgende User haben sich bei Mineira18 bedankt:
Fish


Zurück zu Reiseziel: Nordosten

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]