Tipps und Kniffe für Häuslebauer in Brasilien

Tipps zum Erwerb, Verkauf, Vermietung von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken in Brasilien (KEINE IMMOBILIEN-ANGEBOTE) sowie Infos zu Bau, Umbau, Ausbau und Renovierung

Re: Tipps und Kniffe für Häuslebauer in Brasilien

Beitragvon Tuxaua » So 8. Mär 2009, 21:28

Männlein hat geschrieben:laßt den !&@*$#! Barro aus der Sache raus .
Absolut richtig!
War bei mir auch ein heißer Kampf, weil, das hat er nämlich schon immer schon so gemacht und ohne gehts nicht.
Hinterher war er vom VEDALIT als barro-Ersatz ganz begeistert!

Fließenkleber (argamassa).
Im Wesentlichen gibt es 3 Qualitäten:
- ACI für trockene Innenräume (20kg R$8)
- ACII für Feuchträume (z.B. Dusche) und außen (20kg R$21)
- ACIII für Nassbereiche (Schwimmbecken) (20kg R$29)

Der Universalhandwerker kennt i.d.R. nur den ersteren, weil am billigsten. (dar, dar sim, sem problema nenhuma!)
Im Außenbereich (=Tropenregen+Sonne) halten die Fließen damit rund 1 Jahr, danach kann man sie zerstörungsfrei abheben :shock:
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Tipps und Kniffe für Häuslebauer in Brasilien

Beitragvon Cheesytom » So 8. Mär 2009, 21:30

Tuxaua hat geschrieben:Doch, "normale" PVC-Rohre.
Es gibt zwei Typen für Kaltwasser: "soldável" und "roscável". Die Klebeteile sind braun, die Schraubteile weiß.


Jetzt faellts mir wieder ein. Bei meiner 1. Renovierung waren die im Apartment verwendet. Das Gebaeude ist aber bestimmt schon ueber 20 Jahre alt. Problematisch war fuer mich damals vor ca. 8 Jahren, der Uebergang von den weissen, auf die braunen hinzubekommen. Hatte auch noch keine Ahnung von Tigre und Co. und noch nicht die entsprechenden Kontakte. Koennte mir denken, dass es solche Uebergaenge gibt? Im Grunde hab ich damals an der Stelle gemurkst: erhitzt, uebers weisse Rohr geschoben, dann verklebt und eine recht dicke Schicht von, na wie heist das Zeug noch gleich? Die 2 kleinen Stangen Knetmasse, die man verknetet und die dann aushaerte, drum.
Ist aber immer noch dicht.

Guter Tipp mit dem Barro rauslassen.
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Tipps und Kniffe für Häuslebauer in Brasilien

Beitragvon Tuxaua » So 8. Mär 2009, 21:51

Cheesytom hat geschrieben:Koennte mir denken, dass es solche Uebergaenge gibt?
Findet sich bei den braunen Kleberohrteilen und nennt sich "luva soldável e com rosca"
Guckst Du

Allgemein: Es empfiehlt sich, für die Auslässe der Leitungen zu Wasserhähnen und Duschen "T's", "luvas" oder "joelhos" mit der Messingbuchse zu verwenden. Diese reißen nicht so schnell ein (Dusche mit Elektrokopf!) und vertragen auch das mehrmalige Entfernen und Wiedermontieren der Armartur ohne Verschleiß.
Gibt es für Gewinde und Klebverbindung, Farbe ist blau, siehe z.B. hier.
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Folgende User haben sich bei Tuxaua bedankt:
Cheesytom

Re: Tipps und Kniffe für Häuslebauer in Brasilien

Beitragvon Cheesytom » So 8. Mär 2009, 22:14

Tuxaua, mir ist gerade etwas eingefallen, was evtl. gegen die Benutzung von verschraubten Rohrleitungen sprechen koennte:
Im Falle einer Undichtigkeit, sagen wir mal an einer 2 m Rohrleitung, muesste man da nicht 2 m Fliesen + Putz wegstemmen, um das Rohr auszutauschen, oder gibt es da auch z.Bsp. Schiebemuffen (Muffe mit 2 O-Ringen), worauf sich das Loch auf 30 - 40 cm reduzieren liesse, wenn man ungefaehr sieht, wo die undichte Stelle ist?

Noch ein Tip in diesem Zusammenhang, an den man durch Baustress vielleicht nicht denkt.
Bei Verlegung von Wasser und Strom (Leerrohre) mache ich immer, vor dem Verputzen ein Foto und eine kl. Zeichnung, mit cm-Angaben, ueber den Abstand der installierten Rohre zu den Waenden, Boden, untereinander, etc.. Dann kann man vor dem Anbringen von Regalen, Spiegeln, etc. immer nachschauen, ob an der gewuenschten Stelle gebohrt werden kann.
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Tipps und Kniffe für Häuslebauer in Brasilien

Beitragvon Tuxaua » So 8. Mär 2009, 22:37

Cheesytom hat geschrieben:Tuxaua, mir ist gerade etwas eingefallen, was evtl. gegen die Benutzung von verschraubten Rohrleitungen sprechen koennte:
Im Falle einer Undichtigkeit, sagen wir mal an einer 2 m Rohrleitung, muesste man da nicht 2 m Fliesen + Putz wegstemmen, um das Rohr auszutauschen, oder gibt es da auch z.Bsp. Schiebemuffen (Muffe mit 2 O-Ringen), worauf sich das Loch auf 30 - 40 cm reduzieren liesse, wenn man ungefaehr sieht, wo die undichte Stelle ist?
Naja, an die Undichtigkeit von Rohren habe ich noch nicht gedacht.
Gegenfrage: was machst du bei den Kleberohren, wenn ein Knie undicht ist? Einfach raussägen und neu setzten geht da auch nicht, weil da fehlt dann ein Stück. Und ob du bei den Kleberohren mit 30-40cm auskommst ist die Frage, da du das Rohr doch beidseitig ein gutes Stück aus dem Putz raushauen musst, um die Muffe überzustülpen, die hat nämlich in der Mitte eine Trennwulst. Oder man "brasselt" und dremelt diese Wulst raus und unterstützt die notwendigen Bewegungen der Muffe auf dem Rohr mit 'nem Hammer :wink:
Es gibt für beide Typen eine "união", diese trägt allerdings vom Durchmesser recht stark auf.
Mich stören die Kleberohre auch nicht, habe mich nur damals für Gewinde entschieden, weil da kleinere Korrekturen der Position spannungsfrei möglich sind.
Meine Schwimmbecken-Hydraulik ist übrigens "gemischt", d.h. die langen Strecken sind 50er Kleberohre, das Gewürge rund um Pumpe und Filter ist geschraubtes 1 1/2".
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Tipps und Kniffe für Häuslebauer in Brasilien

Beitragvon Cheesytom » So 8. Mär 2009, 23:31

Na ja, wenn es fuer die verschraubten auch eine união gibt, kann man sich ja im Notfall damit helfen, allerdings sind die wirklich ziemlich dick. Die stehen danach eher ueber dem Putz.
Die Schiebemuffe, die ich mal verwendet habe, hatte in der Mitte keine Verdickung (Trennwulst). Die konnte ich komplett auf´s erste Rohr schieben (das 2. solange moeglichst schonend weggebogen; wahrscheinlich kommt man mit 40 cm Maueroeffnung nicht hin), dann bis zur Mitte ueber das 2. Rohr zurueckschieben.
Wie sieht´s denn mit dem Preis aus? War das auch ein Grund fuer Dich zu verschrauben?
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Tipps und Kniffe für Häuslebauer in Brasilien

Beitragvon Tuxaua » So 8. Mär 2009, 23:45

Cheesytom hat geschrieben:Wie sieht´s denn mit dem Preis aus? War das auch ein Grund fuer Dich zu verschrauben?
Primär nein, die Qualität war mir wichtiger, da die Rohre unter Putz liegen.
Ich muss mal in den Unterlagen von damals nachschauen, glaube mich aber zu erinnern, dass der Preis für die Schraubteile nicht wesentlich höher war als für die Klebeteile.
Wenn es dich interessiert schau mal unter http://www.cec.com.br, die haben das im Angebot und zum Preisvergleich taugt's.

Ein wichtigerer Grund war damals, dass ich zwar den Großteil der Installation selber gemacht habe, aber aus Zeitgründen einige Rohre vom Hydraulikmaurerdachdeckmaler legen lassen musste. Ich hatte mir (mich unwissend stellend) von ihm mal als Trockenübung zeigen lassen, wie er die Klebeteile handhabt. Nach Sandpapier und Reinigungslösung fragte er nicht...
Meine Entscheidung fiel dann auf Schraubverbindungen :roll:
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Folgende User haben sich bei Tuxaua bedankt:
esteban38

Re: Tipps und Kniffe für Häuslebauer in Brasilien

Beitragvon Hebinho » Mo 9. Mär 2009, 00:16

Eine sehr gute Quelle zu Anwendungstipps und Verarbeitungshinweisen fuer alle Selbstbauer oder zum Einnorden der "Hydraulikmaurerdachdeckmaler" (Danke, Tuxaua! Herrliches Wort, aber der Elektriker fehlt noch) ist der "O Guia Weber" von "Weber Quartzolit" mit ueber 200 Seiten.

Entweder im Baumarkt nachfragen, die haben die Dinger immer irgendwo stapelweise auf Vorrat liegen oder direkt bei http://www.weberquartzolit.com.br anfordern.

Und wie gesagt, ruhig mal die "Hydraulikmaurerdachdeckmaler" einnorden, weil an die Verarbeitungshinweise halten die sich sowieso nicht und die nehmen auch mal gerne voellig falsches Material auf richtigem Untergrund.
Benutzeravatar
Hebinho
 
Beiträge: 1046
Registriert: Di 24. Feb 2009, 02:36
Bedankt: 9 mal
Danke erhalten: 128 mal in 97 Posts

Folgende User haben sich bei Hebinho bedankt:
esteban38

Re: Tipps und Kniffe für Häuslebauer in Brasilien

Beitragvon Cheesytom » Mo 9. Mär 2009, 01:11

@Tuxauma: "von ihm mal als Trockenübung zeigen lassen, wie er die Klebeteile handhabt. Nach Sandpapier und Reinigungslösung fragte er nicht...
Meine Entscheidung fiel dann auf Schraubverbindungen"

Eine sehr weise Entscheidung :)
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Tipps und Kniffe für Häuslebauer in Brasilien

Beitragvon Cheesytom » Mo 9. Mär 2009, 01:18

Noch eine Sache, die mir gerade eingefallen ist und unter der ich schon gelitten habe:
Bei der Menge der einzukaufenden Fliesen rechnet mehrfach nach und kauft unbedingt mehrere Pakete mehr ein.
Beim Nachkauf, waehrend des Baus, weil ich diesen Rat nicht befolgt habe, gab es zum Teil gravierende Farbunterschiede in den Fliesen. Das sieht jetzt richtig @&¨%$#¨aus.
Ausserdem kann es immermal, auch nach Jahren zu Maengeln kommen (Undichtigkeiten z.Bsp.), die dazu fuehren, das man Fliesen wegklopfen muss und dan.....?
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Folgende User haben sich bei Cheesytom bedankt:
esteban38

VorherigeNächste

Zurück zu Immobilien - Tipps

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]