tipps zur schule

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

tipps zur schule

Beitragvon didi » Mi 20. Jun 2007, 18:35

hallo,
wir haben ein problem mit unserer grossen tochter (16j) und ihrer schulischen leistung bzw teilnahme. ich schreibe das hier, weil ich denke das die residents ein besseres bild darueber haben als die brasiltouris oder leute, die evt mal nach br. auswandern/uebersiedeln wollen.
also, zur sache: camilla hat seit laengerer zeit null bock auf schule, sie hat das letzte schuljahr zweimal schon wiederholen muessen und wir haben laufend anrufe von der schule (klagen ueber mangelnde unterrichtsbeteiligung/ fehlstunden usw.). gespraeche mit ihr fruchten nicht, und fragen hinsichtlich ihrer zukunft ignoriert sie einfach, stur, bockig bis zum es geht nicht mehr. man kann ihr erzaehlen, predigen, zeigen was sie ohne schulische bildung in brasilien erwartet, es wird ignoriert. die schule (privat 420R$/Monat) weiss auch nicht mehr, wie sie das maedel animieren koennte, im gegenteil, sie moechten sie am liebsten von der schule haben, da einige lehrer meinen camilla als 16jaehrige in einer klasse von 14jaehrigen das niveau der mitschueler nach unten ziehe.
habt ihr ein paar tipps fuer mich?
gruss didi
didi
 
Beiträge: 233
Registriert: Mi 4. Apr 2007, 00:25
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Erziehung...

Beitragvon Hilux » Mi 20. Jun 2007, 19:10

Hallo Didi,

meine Kinder sind erst 5 und 7 Jahre alt und gehen hier in Fortaleza auch zur Privatschule. Die von Dir geschilderten Probleme, kenne ich aber telweise von anderen Jugendlichen. Hier in Fortaleza sind die Jugendlichen oft früh entwickelt und treffen sich dann i.d.R. in den Einkaufszentren mit den namorados. Andere Kinder kapseln sich ab und widmen sich dem chatten im www oder Videospielen und haben keinen Bock zu lernen.

Ich denke es wäre vermessen, Dir zu sagen hier hätte jemand eine Patentlösung parat...Normalerweise sollte aber eine Privatschule nicht erst nach Wiederholung eines Jahres aktiv werden. Es wäre wichtig zu erfahren, ob Eure Tochter Euch im Gespräch, Auskünfte über Interessen und Kontakte in der Schule gibt. Falls nicht zwingende Gründe vorliegen, würde ich einen Schulwechsel erwägen.....

Der Versuch mit dem eisernen Besen zu kehren, ist heute wohl Kaum noch erfolgreich. Ein Angestellter von mir verlor durch Streit den Kontakt zu seiner damals 13jährigen Tochter wegen ihrer Beziehung zu einem 16jährigen Lover. Dies wurde erst durch Fehlstunden in der Schule und häufige Abwesenheit erkannt....Nachdem er strikte Verbote aussprach, lief die Tochter davon... Heute ist das Mädel 15 und wohnt mit dem arbeitslosen Gefährten mit 1 Kind bei den Eltern. Das ist jetzt nur mal ein worst-case aus der einfachen Bevölkerungsschicht....


Viel Glück !
Gruss aus Fortaleza
Benutzeravatar
Hilux
 
Beiträge: 120
Registriert: Sa 21. Apr 2007, 19:20
Wohnort: Fortaleza
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon didi » Mi 20. Jun 2007, 19:40

hallo,
danke fuers erste feedback,
die 'ueblichen' ersten massnahmen, sprich fernseh/internet-verbot auch ausgehverbot wurden nur mit trotz beantwortet, zuviel zuneigung findet sie nur nervig.
die schule hat schon recht frueh auf die probleme mit camilla hingewiesen, meine frau ist auch oft mit den lehrern und der schulleitung in kontakt, ich leider aus beruflichen gruenden, seltener.
schulwechsel ist hier auch nicht so einfach, dafuer ist der ort zu klein, es hat hier nur drei privatschulen.
patentrezepte wird es, logo, nicht geben, aber schaun wir mal was noch so kommt.
gruss didi
didi
 
Beiträge: 233
Registriert: Mi 4. Apr 2007, 00:25
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Lemi » Mi 20. Jun 2007, 21:11

Hi Didi,

also hinter solchem Unmut einer jungen Dame (oder auch Herren) steckt meist eine Liebschaft. Mit Verboten etc. erreicht man meist nur das Gegenteil, zumal deine Tochter ja schon im Namorada-Alter ist.

Ich selber habe da keine Erfahrungen, da meine Kinder noch zu jung sind, aber ich würde schon einmal das Gespräch in diese Richtung suchen und natürlich auch Zugeständnisse machen. Im Endeffekt kommt sie in ein Alter, wo du vielleicht schon verhandeln musst ... nach dem Motto: "Eine Hand wäscht die Andere!". So ungefähr: sie kann mit ihrem Kerl bleiben und vielleicht auch ein paar Freiheiten mehr haben, wenn sie im Gegenzug die Schule ernst nimmt.
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon mikelo » Mi 20. Jun 2007, 21:23

Lemi hat geschrieben: Im Endeffekt kommt sie in ein Alter, wo du vielleicht schon verhandeln musst ... nach dem Motto: "Eine Hand wäscht die Andere!". So ungefähr: sie kann mit ihrem Kerl bleiben und vielleicht auch ein paar Freiheiten mehr haben, wenn sie im Gegenzug die Schule ernst nimmt.


denke auch, dass "mann" sich ruhig mal auf diesen vorschlag einlassen sollte. musst nur die grenzen ganz klar abstecken.
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Beitragvon O_Periquito » Do 21. Jun 2007, 00:22

hallo didi
was würde ich aus sicht einer mutter versuchen zu machen:

sie ist im teenegeralter und da brauch man viel fingerspitzengefühl als eltern, mädchen sind da ganz schwierig.

erst einmal zu unserem sohn.
er hatte auch schon als kleiner junge nicht viel lust für die schule, das hat sich zwar nicht in seinen leistungen niedergeschlagen, war immer im guten mittelfeld, aber er hätte auch besser sein können. gut, er wollte nicht und wir haben das tolleriert.

er hat hier in blumenau noch das abitur gemacht und dann war er zu keinem studium zu bewegen. er hat anteile von unserer firma bekommen, arbeitet sehr viel und ist mit seinem leben zufrieden. hat auch nicht den wunsch zu studieren, obwohl mein mann und ich studiert haben.

was ich eignetlich damit sagen wollte, man muss sich auch auf die wünsche der kinder einstellen und diese auch respektieren, auch wenn einen das nicht gefällt und man selbst andere wünsche für die kinder hat.

wenn deine tochter meine wäre würde ich folgendes machen:

ich würde versuchen meinen mann zu überreden das wir unsere tochter von der schule abgehen lassen und sie einen beruf erlernt. natürlich mit der auflage das sie das angefangene schuljahr ERFOLGREICH
beendet.

sie wäre nicht die erste die nach einer gewissen zeit, wenn sie z.b. einen freund hat der sie positiv beeinflusst, sich wieder auf die schulbank abends setzt um die zweite stufe abzuschliessen. und nur wenn es deswegen ist das sie ihm nicht nachstehen will.

wie wir ja alle selbst wissen ist durch die liebe vieles möglich, auch so etwas.
ich denke es ist eine quälerei für das mädel und auch für euch sie weiter zu zwingen in die schule zu gehen. und es kann gut möglich sein das sie schon starke komplexe hat weil sie als junges mädchen noch in der klasse ist wo die KLEINEREN sind.

sie verschliesst sich, wird aggressiv, unzugänglich und ist zu keinem gespräch mehr bereit. ich denke diese situantion habt ihr schon.

nun kommt natürlich die andere seite, deine frau und du. könnt ihr euch damit anfreunden und auch erst einmal damit abfinden das ein kind von euch NUR den abschluss der ersten stufe hat?

FÜR MICH WÄRE DAS KEIN PROBLEM.

es wäre mir und auch meinen mann egal was die ganze tratschige verwandschaft und die bekannten darüber denken. es wird so oder so über euch geredet wegen eurer tochter in eurer verwandschft, das ist sicher auch in brasilien so.
rede doch einmal mit deiner frau darüber. vielleicht ist es über deine frau möglich eurer tochter einen arbeitsplatz zu besorgen. ob es nun ein job auf einer bank oder bei der post ist, ist doch egal, hauptsache sie steht erst einmal ihren mann im leben, das was später kommt wird sich finden.
gruss periquita
Zuletzt geändert von O_Periquito am Do 21. Jun 2007, 01:13, insgesamt 1-mal geändert.
We are here to make friends :-)
Benutzeravatar
O_Periquito
 
Beiträge: 550
Registriert: Do 18. Jan 2007, 22:00
Wohnort: Blumenau
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 108 mal in 74 Posts

Beitragvon didi » Do 21. Jun 2007, 00:59

hallo,
danke fuer die diversen antworten.
das mit dem nehmen und geben.... da ist sie in %rechnung sehr gut, nehmen 200%, geben 0,01%. soll heissen die freiheit, das sie mal am wochenende zu ihren freunden nach saquarema (30 km von hier) fahren und auch dort uebernachten kann geben wir ihr, mit der auflage spaetestens sonntag nachmittag zurueck zu sein, wer ist nicht da? sie.
anrufen auf ihr cellular..... ich bin auf dem weg nach hause, ja ja, dann ist sie irgendwann um mitternacht oder so da mit fadenscheinigen ausreden (der bus hatte ne panne, oder sonstigem bloedsinn).

zum arbeiten,
ohne 2.grau findest du hier noch nicht mal einen job als 'fussbodenkosmetiker', ausserdem waeren solche jobs natuerlich auch 'unter ihrer wuerde'.

ich sag euch, nicht so leicht so ein fraeulein, werde mir aber eure tipps zu herzen nehmen und mit ihr mal tiefergehend diskutieren (versuchen).
gruss didi

kleiner nachtrag:
hab sie zumindest schonmal ueberredet ein naturpraeparat gegen ihren stress zu nehmen:
calmamente natural von ervavita, hab ich bei ner recherche zu 'mulunga' aus dem kuechentread gefunden. enthaelt: maracuja, melisse, mulunga.
didi
 
Beiträge: 233
Registriert: Mi 4. Apr 2007, 00:25
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Neto » Do 21. Jun 2007, 23:29

oi Didi,

Tipp habe ich keinen, aber ich habe einen Leidensweg hinter mir.
Als bei meiner Camila die Haare unter den Achseln ( und nicht nur da )
zu wachsen begannen, setzte das Hirn aus.
Sie war in einer Privatschule in D, Gymnasium, Klassenbeste bis zur
6. Klasse.Dann kam der Absturz.
Lehrer und wir Eltern waren verzweifelt.
Das Mädchen liess uns nicht mehr an sie ran.
Kein liebes Wort mehr, untragbare Antworten,
ich stellte nach langer Zeit und vergeblicher Hoffnung auf Sendepause.

Ich schickte sie auf die Hauptschule und zum Glück schaffte sie den Quali.
Sie blieb mit der Mutter in Deutschland.

Mittlerweile ist sie 19, hat einen halbwechs vernünftigen Job
und wohnt mit einem Freund zusammen.

Wenn ich daran denke, was das Mädel für Chancen gehabt hätte,
wird mir schlecht.

Zumindest telefonisch haben wir wieder einen sehr herzlich lieben Kontakt.

Kleines Beispiel, nicht schulbezogen:

Morgens wusch sie ihr Gesicht, indem sie die Zeigefingerspitzen
mit Wasser benetzte und damit hinter
den Brillengläsern die Augen ausrieb.
Dann kam ein 1 Pfund Creme in´s Gesicht, das war´s.
Wenn ich kopfschüttelnd zusah, kam die Frage: ist was??

viel Glück

Neto
Benutzeravatar
Neto
 
Beiträge: 555
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 10:48
Wohnort: Itacaré-Bahia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon didi » Mo 2. Jul 2007, 01:14

hallo,
so wir haben die ersten erfolge.
die letzten tage waren diverse klassenkameraden von ihr hier in unserem 'internetcafe' (mein computer) um sich auf bevorstehende pruefungen vorzubereiten. dabei hatte ich gelegenheit 'diskret' mal mit einigen von denen zu sprechen. sie leidet darunter das es in ihrer schule schon zu diversersen 'kloppereien' unter jungs ihretwegen gab. sie ist wohl wegen ihres 'deutschem' anteil an ihrem aussehen als 'exotisch' klassifiziert und damit begehrt, selbst der sohnemann des buergermeisters ist schon mit einem 'veillchen' vom schulhof getrabt.
zum anderen stoerte sie sich an der bisherigen situation mit ihrer juengeren schwester in einem zimmer schlafen zu muessen. nun, da sie seit 10 tagen ihr eigenes 'reich', sprich, eigenes zimmer hat geht es aufwaerts. sie ist ausgeglichener, ihr derzeitiger freund war das wochenende bei uns, er macht einen vernuenftigen eindruck. sie hat ihm ganz stolz 'ihr' reich gezeigt (er schlaeft zuhause mit zwei bruedern in einem zimmer (hat er mir gesagt)).
in allem, es sieht zur zeit ganz gut aus, das morgentliche aufstehen klappt, ihr zimmer ist aufgerauemt, schularbeiten werden prompt erledigt, sie redet mit meiner frau und mir recht viel, haushaltsaufgaben (abwaschen) werden nicht mit blablabla beantwortet sondern ausgefuehrt.
schaun mer mal wies weitergeht.
gruss didi
didi
 
Beiträge: 233
Registriert: Mi 4. Apr 2007, 00:25
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon O_Periquito » Di 3. Jul 2007, 02:01

hallo didi
na bitte, es kann nur noch besser werden. mit etwas geduld und verständnis geht das mädel auch ihren weg. mädels in dem alter sind schon recht schwierig und auch zickig. aber du kannst stolz sein, deine tochter ist ein sehr hübsches mädchen. vergiss aber nicht das deine frau da auch ihren anteil mit hat. :)
gruss periquita
We are here to make friends :-)
Benutzeravatar
O_Periquito
 
Beiträge: 550
Registriert: Do 18. Jan 2007, 22:00
Wohnort: Blumenau
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 108 mal in 74 Posts

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]