Touristenvisum gegen Studentenvisum tauschen

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Touristenvisum gegen Studentenvisum tauschen

Beitragvon serramalte » Sa 24. Nov 2012, 14:50

Oi gente,

meine 180 Tage pro Jahr laufen Ende Dezember ab. Ich werde nun bei dem brasilianischen Konsulat in Buenos Aires mein Studentenvisum beantragen, allerdings warte ich noch auf meine Dokumente aus Deutschland, was mich etwas unter Zeitdruck bringt.

Jetzt meine Frage: Kann ich mein Touristenvisum um ca. 3-4 Wochen überziehen, die Strafe zahlen und dann ohne Probleme mit meinen Studentenvisum einreisen?

Erfahrungen, Tipps & Tricks?


Abraço,
SerraMalte
Benutzeravatar
serramalte
 
Beiträge: 12
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 23:32
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Touristenvisum gegen Studentenvisum tauschen

Beitragvon Trem Mineiro » Sa 24. Nov 2012, 15:05

Ich würde jetzt mal mutig antworten: ja.
Wir hatten letztens Probleme mit einem Arbeitsvisum. Nicht rechtzeitig aktiviert, weil er Mann schon zwischenzeit raus war. Sein Aufenthalt wurde daher bei der Ausreise als illegal bewertet und er musste die Strafe zahlen. Daraufhin wurde das gleiche Visum in Frankfurt auf dem Konsulat wieder gültig gestellt, ohne dass die offene Strafe darauf einen negativen Einfluss hatte. Bei der Einreise wurde die Quittung über die Strafe verlangt und alles war gut.

Aber wie immer in Brasilien, nichts ist unmöglich und aus Einzelfällen kann nicht automatisch eine Regel abgeleitet werden. Wenn das Studentevisum genehmigt ist, sollte die Quittung über die Strafzahlung reichen. Sei mir aber bitte nicht böse, wenn das Studenten-Visum nicht genehmigt wird. Es ist damit zu rechnen, dass wegen der neunen 90 Tage-Regelung die Anzahl der beantragten Studentenvisa enorm ansteigen wird, also werden die Behörden da wohl auch ein wenig restiktiver prüfen.

Viel Glück
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Online
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Touristenvisum gegen Studentenvisum tauschen

Beitragvon frankieb66 » Sa 24. Nov 2012, 15:27

Trem Mineiro hat geschrieben:Ich würde jetzt mal mutig antworten: ja.


Und ich würde jetzt mal realistisch antworten: vielleicht ja, vielleicht nein.

Am besten erkundigt er sich bei der zuständigen Stelle, nämlich der PF. Selbst bras. Konsulate, zumindest in D, geben oft unterschiedliche, zum Teil auch widersprüchliche Auskünfte.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3050
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 978 mal
Danke erhalten: 870 mal in 633 Posts

Re: Touristenvisum gegen Studentenvisum tauschen

Beitragvon Trem Mineiro » Sa 24. Nov 2012, 19:50

Salomonische Antwort. Aber zur PF gehen um die zu fragen, ob man eine Vergehen bewust machen soll ist wohl auch keine Lösung. Wobei irgendwo hier hat auch mal einer geschrieben, dass er so einen Tip bei der PF bekommen hat.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Online
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Touristenvisum gegen Studentenvisum tauschen

Beitragvon frankieb66 » Sa 24. Nov 2012, 20:00

Trem Mineiro hat geschrieben:Salomonische Antwort. Aber zur PF gehen um die zu fragen, ob man eine Vergehen bewust machen soll ist wohl auch keine Lösung. Wobei irgendwo hier hat auch mal einer geschrieben, dass er so einen Tip bei der PF bekommen hat.

Genau deshalb sollte er zu der für ihn zuständigen PF gehen und zu keiner anderen und dort nachfragen. Ist ja nicht so schwer zu verstehen, finde ich. Und auch "Tipps" aus einem Forum helfen i.d.R. nicht sonderlich ... auch weil sie meistens ignoriert werden.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3050
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 978 mal
Danke erhalten: 870 mal in 633 Posts

Re: Touristenvisum gegen Studentenvisum tauschen

Beitragvon Trem Mineiro » Sa 24. Nov 2012, 20:05

Oi Frankie, du meinst wirklich er soll zur Policia Federal gehen, und fragen, ob er gegen die Brasilianischen Aufentaltsgesetze verstoßen soll und gegen Strafzahlung einfach im Land bleiben soll, bis sein Visum genehmigt ist?

Was du mit den Tipps aus anderen Foren meinst ist mir unverständlich.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Online
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Touristenvisum gegen Studentenvisum tauschen

Beitragvon frankieb66 » Sa 24. Nov 2012, 20:31

Trem Mineiro hat geschrieben:Oi Frankie, du meinst wirklich er soll zur Policia Federal gehen, und fragen, ob er gegen die Brasilianischen Aufentaltsgesetze verstoßen soll und gegen Strafzahlung einfach im Land bleiben soll, bis sein Visum genehmigt ist?

Nein, aber eben dort nachfragen, oder nachfragen lassen via Mittelsmann/-frau.
Trem Mineiro hat geschrieben:Was du mit den Tipps aus anderen Foren meinst ist mir unverständlich.

Es gibt immer wieder Foristen die glauben alles besser zu kennen nur weil sie einen oder vielleicht auch mehrere Fälle vom Hörensagen kennen wo es entgegen den Bestimmungen gelaufen ist. Es ist ja nicht so dass ich diese Erfahrungsberichte in Frage stelle, aber was bringts dem Fragesteller wenn die PF in seinem Zuständigkeitsbereich anders denkt/entscheidet? Es gibt also konkret nur 2 Möglichkeiten: 1) Illegal bleiben, Strafe riskieren und hoffen dass man nicht sanktioniert wird, oder 2) PF fragen und auf eine legale Lösung hoffen. Aber im Fall 1) kann es eben sein dass es Probleme bei erneuter Einreise und/oder Visumerteilung gibt ...
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3050
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 978 mal
Danke erhalten: 870 mal in 633 Posts

Re: Touristenvisum gegen Studentenvisum tauschen

Beitragvon Trem Mineiro » Sa 24. Nov 2012, 21:21

Das mit dem Mittelsmann klingt ja schon besser, aber wie willst du da fragen. Dier kam ja die Frage so, wie du sie der PF halt nicht stellen kannst.

Ansonsten ist es unfair zu schreiben, dass "auch "Tipps" aus einem Forum helfen i.d.R. nicht sonderlich helfen ... auch weil sie meistens ignoriert werden". Klar die nahezu allwissenden brauchen keine Tipps.

Dann sollen sich die Poster mit Tipps und Erfahrungen sich wohl zurückhalten, aber was sollen Poster denn sonst noch tun, das Wetter nachträglich kommentieren?

Und bitte, bitte ihr Foristen, die ihr glaubt, alles besser zu wissen, nehmt den Appell von Frankie erst und haltet euch zurück oder macht eine Fußnote wenn man euch nicht so richtig glauben soll.

Frankie, da nützt es auch nichts, wenn du im nächsten Satz das ganze wieder relativierst, was der Fragende daraus macht und ob es ihm nützt muss er halt selber entscheiden, er hat ja die Vielfalt der Meinungen und auch noch andere Quellen als ein Forum.

Ist heute ein schwüler Tag hier, in Deutschland auch?

Gruß
Trem MIneiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Online
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts


Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]