Touristenvisum überziehen und folgende Mittelmerika-Reise

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Re: Touristenvisum überziehen und folgende Mittelmerika-Reis

Beitragvon Brazil53 » Mi 18. Mär 2015, 08:02

Vielen Dank Elsass, somit ist auch die Frage nach dem Stempel im Reisepass für mich geklärt.
Es gibt den Stempel.
Es ist wie immer, es kann im Einzelfall auch mal anders sein. :mrgreen:
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1765 mal in 1024 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Touristenvisum überziehen und folgende Mittelmerika-Reis

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 18. Mär 2015, 10:51

Oi Elsas
Danke für die Info. Ich hab den Überziehungsprozess mehrfach für Kollegen, die ihr Visum überzogen haben (selbst Arbeitsvisa) bei der PF am Flughafen in Belo Horizonte in 2010-2013 begleitet. Die haben in der Regel ihre Multa noch vor Abflug beglichen, aber keinen Stempel bekommen. Interessant war, dass die Leute bei der PF sogar noch nach Möglichkeiten gesucht haben, die Überziehungstage zu minieren. Man lernt immer dazu.

Der Link zum Blog ist interessant. Man kann nicht oft genug darauf hinweisen, das das exzessive Überziehen der 90 Tage irgendwann oder auch schneller dazu führen kann, dass Brasilien die Vorschriften verschärft und Schengen-Standards übernimmt. Das würde unbefristete Einreise-Sperre und formale Ausweisung bedeuten.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Touristenvisum überziehen und folgende Mittelmerika-Reis

Beitragvon frankieb66 » Mi 18. Mär 2015, 16:29

Brazil53 hat geschrieben:Es ist wie immer, es kann im Einzelfall auch mal anders sein. :mrgreen:

Genau so ist es. Ich hatte auch schon mal überzogen, ich glaube es waren 54 Tage, und bekam keinen Stempel in meinen Pass. Ich hatte die Strafe damals übrigens vor meiner Ausreise bezahlt und bei der PF nachgefragt ob die Angelegenheit damit erledigt wäre. Anwort: Im Prinzip ja, aber sicherheitshalber den Zahlungsbeleg aufheben und mitführen bei erneuten Ein- bzw. Ausreisen. Im System der PF bleibt mein Vergehen weiterhin gespeichert (keine Ahnung ob das irgendwann mal gelöscht wird).

Ansonsten: Ich hatte damals vor der Überziehung eine Ausnahmegenehmigung bzw. Aufenthaltsverlängerung wg. Heirat beantragt. Trotz einiger Beziehungen bei der PF: Keine Chance. Theoretisch hätte mich die PF (die über meinen Fall Bescheid wusste) sobald ich illegal im Land war, umgehend deportieren können. Allerdings hat die PF dankenswerterweise darauf verzichtet und mir geraten, einfach nicht "auffällig" zu werden, mich nicht nachts auf der Straße rumzutreiben, nicht Auto zu fahren, keine Verbrechen zu begehen, etc. :mrgreen:

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3030
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 859 mal in 625 Posts

Re: Touristenvisum überziehen und folgende Mittelmerika-Reis

Beitragvon cabof » Do 19. Mär 2015, 09:08

Ich kann nur für DE schreiben.... illegal aufgegriffen... Schengeneinreise-Verbot auf Lebenszeit... kein Witz!! Kann aber abgemildert werden durch Antrag beim DE Konsulat, Bruder bei der Ausreise aufgegriffen, Schwester ein Verfahren am Hals wegen beherbergung eines Illegalen... das Verfahren wurde eingestellt, bei Wiederholung: Knast. Beides liegt mir schriftlich vor... ich pers. habe daraus meine Schlüsse gezogen... gebe mich nicht mehr mit illegalen BR`s ab - die deutschen Behörden suchen nur jemanden, der die Abschiebekosten übernimmt, das kann teuer werden. Glaubt mir, kein Fake. Bin zu lange in diesen Kreisen unterwegs - hat immer noch gutgegangen.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9972
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Re: Touristenvisum überziehen und folgende Mittelmerika-Reis

Beitragvon Brazil53 » Do 19. Mär 2015, 14:09

cabof hat geschrieben:Ich kann nur für DE schreiben.... illegal aufgegriffen... Schengeneinreise-Verbot auf Lebenszeit... kein Witz!! Kann aber abgemildert werden durch Antrag beim DE Konsulat, Bruder bei der Ausreise aufgegriffen, Schwester ein Verfahren am Hals wegen beherbergung eines Illegalen... das Verfahren wurde eingestellt, bei Wiederholung: Knast. Beides liegt mir schriftlich vor... ich pers. habe daraus meine Schlüsse gezogen... gebe mich nicht mehr mit illegalen BR`s ab - die deutschen Behörden suchen nur jemanden, der die Abschiebekosten übernimmt, das kann teuer werden. Glaubt mir, kein Fake. Bin zu lange in diesen Kreisen unterwegs - hat immer noch gutgegangen.


Das ist richtig, wenn man illegal erwischt wird hat man die A-Karte.

Im Aufenthaltsgesetzt heißt es dazu:

§ 11 Einreise- und Aufenthaltsverbot


(1) Ein Ausländer, der ausgewiesen, zurückgeschoben oder abgeschoben worden ist, darf nicht erneut in das Bundesgebiet einreisen und sich darin aufhalten. Ihm wird auch bei Vorliegen der Voraussetzungen eines Anspruchs nach diesem Gesetz kein Aufenthaltstitel erteilt. Die in den Sätzen 1 und 2 bezeichneten Wirkungen werden auf Antrag befristet. Die Frist ist unter Berücksichtigung der Umstände des Einzelfalls festzusetzen und darf fünf Jahre nur überschreiten, wenn der Ausländer auf Grund einer strafrechtlichen Verurteilung ausgewiesen worden ist oder wenn von ihm eine schwerwiegende Gefahr für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung ausgeht. Bei der Bemessung der Länge der Frist wird berücksichtigt, ob der Ausländer rechtzeitig und freiwillig ausgereist ist. Die Frist beginnt mit der Ausreise.


Im Normalfall heißt das 5 Jahre Einreiseverbot.

Spielraum gibt es aber, wenn jemand nicht erwischt wird und freiwillig ausreist. Die Bundespolizei kann statt einer "Einreisesperre" auch "Einreisebedenken" eintragen. Das hängt wahrschein von der Dauer der überzogenen Tagen ab.
Manchmal gibt es auch den Stempel ohne weiteren Kommentar.

Um zu erfahren, ob ein Einreiseverbot oder Einreisebedenken bestehen, kann man beim Ausländerzentralregister eine Selbstauskunft einholen.

http://www.aufenthaltsrecht.org/sperre.htm

Und Merkblatt:

http://www.germania.diplo.de/contentblob/3362696/Daten/1850635/merkblatteinreisesperreeinreisebedenken.pdf

Übrigens in Deutschland ist jetzt gerichtlich geklärt worden, dass der Einreisetag nicht mit zur Berechnung der Aufenthaltsdauer mitzählt.


Fristenberechnung: Tag der Einreise -
Reaktionen

Im Report Nr. 21 S. 3 hatten wir ausgeführt, dass im
Schengen-Recht bei der Fristenberechnung für die
Aufenthaltsdauer in Tagen der Tag der Einreise nicht
mitzurechnen ist. Mit Entscheidung vom 01.06.2010
hat die Staatsanwaltschaft Landshut ein Strafver-
fahren gegen einen Ausländer gem. § 170 II StPO
eingestellt, der angezeigt worden war, die zulässige
Aufenthaltsdauer um einen Tag überschritten zu
haben.
Die StA sah keine Fristüberschreitung, da die
anzeigende Polizeidienststelle den Tag der Einreise
zu unrecht mitgerechnet hatte.

Ebenso hat die Amtsanwaltschaft
Frankfurt/Main im Mai 2010 in einem
Ermittlungsverfahren gegen eine Brasilianerin entschieden.


http://www.westphal-stoppa.de/O-Report/22ReportJuli%202010.pdf
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1765 mal in 1024 Posts

Re: Touristenvisum überziehen und folgende Mittelmerika-Reis

Beitragvon Dofundodocoração » Fr 20. Mär 2015, 21:49

ach das hört sich alles nicht gut an. möchte einfach ungern die brasilianer reizen und ausnutzen :D und außerdem wäre ich dann vor ort auch überhaupt nicht mehr versichert oder?
sieht so aus als müsste ich doch noch nach was anderem suchen oder meine mama alleine reisen lassen und erst zwei monate später nach brasilien fliegen. ist aber auch ein kack dass ich nicht kurzzeitig adoptiert werden kann von meiner gastfamilie :lol: :lol:
Benutzeravatar
Dofundodocoração
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 6. Mär 2015, 16:01
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Touristenvisum überziehen und folgende Mittelmerika-Reis

Beitragvon Brazil53 » Sa 21. Mär 2015, 03:18

Käpt'n Bay-Bay aus Shanghai war ein Lumpenstrumpf,
den kannten sie alle im Hafen.
Der war überall dabei, auch im dicksten Sumpf.
Mit jedem Stück ging er schlafen.
Die rote Lampe vor der Bar, die knallte er entzwei,
und alles was ihm sympathisch war,
das hielt er tagelang frei.
Doch wollte ihm einer irgendwas,
und das gefiel ihm nicht sehr,
dann zog er einfach sein Messer raus
und beendete den Verkehr.
Das kam vom Gin, der saß ihm im Blut,
und der gab ihm auch den Rest.
Aber sonst war er von Herzen gut,
war fromm und bibelfest,
fromm und bibelfest.

2.
Käpt'n Bay-Bay aus Shanghai war ein Rabenvieh,
und hatte er Weiber geladen,
nach dem zehnten, zwölfen Glas schlug er sich auf's Knie
und brüllte nach ihren Waden!
Da musste jede auf den Tisch, sie musste einfach drauf,
und er saß da mit einem Wisch
und rief sie namentlich auf.
Gefiel ihm an einer irgendwas,
dann pfiff er sie zu sich her
und jagte die andern zur Messe raus
und beendete den Verkehr.
Das kam vom Gin, der saß ihm im Blut,
und der gab ihm auch den Rest.
Aber sonst war er von Herzen gut,
war fromm und bibelfest,
fromm und bibelfest.

3.
Käpt'n Bay-Bay aus Shanghai war ein Satanskloß.
Im Pazific ist er geblieben.
Doch am Ende ließ er noch eine Flasche los,
die wurde an Land getrieben.
Drin lag ein Blatt und darauf stand:
Mein Kahn wird nicht mehr flott,
ich lieg' verlassen unterm Tisch
und ringe mit meinem Gott.
Ich habe keine Weiber an Bord,
die letzte Buddel ist leer.
Und weil mir jetzt alles zum Hals raushängt,
drum beende ich den Verkehr.
Das kam vom Gin, der saß ihm im Blut,
und der gab ihm auch den Rest.
Aber sonst war er von Herzen gut,
war fromm und bibelfest,
fromm und bibelfest.
Käpt'n Bay-Bay aus Shanghai.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1765 mal in 1024 Posts

Re: Touristenvisum überziehen und folgende Mittelmerika-Reis

Beitragvon DaniMari » Mo 2. Mai 2016, 16:03

Hey hab eine aehnliche situation gerade wie paul.
bin seit anfang april in brasilien. werde aber anfang juni nach peru ausreisen (war dann nur 2 Monate in Brasilien) wollte danach wieder einreisen...um dann dort nochmal 3 monate oder laenger zu reisen.geht das dann nicht mehr? wenn doch fuer wie lang?
mein rueckflug is von sao paulo; er is im Juli aber wollt ihn auf ende oktober verschieben.
das bringt dann jezt wahrscheinlich nix weil ich nicht wieder nach brasilien einreisen darf, oder? oder erst nach 3 monaten in nem andren suedamerikanischen land?

waer euch dankbar ueber infos. liebe gruesse
dani
Benutzeravatar
DaniMari
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 15:38
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Touristenvisum überziehen und folgende Mittelmerika-Reis

Beitragvon cabof » Di 3. Mai 2016, 10:05

wenn Du 90 Tage in Brasilien warst, musst Du für 90 Tage wieder offiziell ausgereist sein für die Wiedereinreise. Biste 60 Tage dort, Ausreise nach Peru, dann haste noch 30 Tage offiziell in Brasilien - der Rest mit der Überziehung und Illegalität - das musst Du für Dich entscheiden. Viel Glück.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9972
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Re: Touristenvisum überziehen und folgende Mittelmerika-Reis

Beitragvon Saelzer » Di 3. Mai 2016, 11:11

cabof hat geschrieben:wenn Du 90 Tage in Brasilien warst, musst Du für 90 Tage wieder offiziell ausgereist sein für die Wiedereinreise. Biste 60 Tage dort, Ausreise nach Peru, dann haste noch 30 Tage offiziell in Brasilien - der Rest mit der Überziehung und Illegalität - das musst Du für Dich entscheiden. Viel Glück.
Oh, das scheint ja neu zu sein, denn ich kannte das bisher nur mit dem 12-Monatsfenster und maximal 180 Tagen.

Hier die Infos vom Auswärtigen Amt dazu: http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/Nodes/BrasilienSicherheit_node.html#doc367882bodyText4

Ich denke, dass die Sache mit dem 6-Monats-Fenster wieder gleitend läuft, wie bisher mit der 12-Monatsgeschichte, d.h. es wird auf die vergangenen 6 Monate gesehen und die Tage, die innerhalb dieses Zeitraums "verbraucht" wurden werden bei der erneuten Einreise abgezogen.

Da muss man in Zukunft höllisch aufpassen!

Was passiert denn jetzt mit den "Überwinterern", die in der Regel 6 Monate in Europa und 6 Monate in Brasilien gelebt hatten. Die wären doch jetzt vollkommen gekniffen, oder gibt es da Ausnahmeregelungen? Viele von denen haben schließlich Eigentum in Brasilien! Ist hier zufällig ein Betroffener im Forum?

Das Auswärtige Amt schreibt auf seiner Webseite:
Auswärtiges Amt hat geschrieben:Bei einem von vornherein beabsichtigten Aufenthalt von über 90 Tagen ist unbedingt vor Ausreise ein Visum bei der für den Wohnort zuständigen brasilianischen Auslandsvertretung in Deutschland zu beantragen.
Weiß jemand welche Art von Visum beantragt werden muss und wieviel Vorlauf (Bearbeitungszeit) die brauchen und was es kostet?

Gibt es ggf. eine Mercosul-Regelung, nach der ein Aufenthalt in Mercosul-Ländern hinzugerechnet wird? Das wäre bei Brasilianern in EU-Ländern schließlich auch der Fall und die Brasilianer schauen ja meistens wie sie in anderen Ländern behandelt werden und passen anschließend ihre Regeln an.
Benutzeravatar
Saelzer
 
Beiträge: 781
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 02:13
Bedankt: 99 mal
Danke erhalten: 328 mal in 203 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]