Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahlen

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon johaenschen » Do 23. Jan 2014, 09:59

Danke für den Hinweis: Bustickets zählen nicht, weil sie dann die Ausreise nicht registrieren können... klingt komisch, war aber der angegebene Grund. Wahrscheinlich geht es eigentlich um den höheren Preis des Flugtickets, der eine größere Hürde bildet für ein Nicht-Wahrnehmen.
Zu der Akzeptanz von Zugtickets als Weiterreiseticket konnte mir die Fluggesellschaft keine Auskunft geben.
Fahrrad hab ich gefragt :wink: geht erstaunlicherweise auch nicht! Wer hätte das gedacht.
Benutzeravatar
johaenschen
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 13:09
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon Trem Mineiro » Do 23. Jan 2014, 13:19

Die Begründungen sind schon seltsam. Aber ich hab es ja schon geschrieben. Der Fluggesellschaft geht es um die Rückweisung beziehungsweise und den Rücktransport ins Heimatland, den sie durchführen muss. Da du dich zu dem Zeitpunkt im internationalen Teil des Flughafen befindet kommst du gar nicht ins Land, kannst also auch keinen Bus, Zug, Taxi oder Fahrrad nehmen um das Land zu verlassen. Das geht halt nur per Flieger.

Gruß
Trem Mneiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
johaenschen

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon donpedrobrasil » Do 17. Apr 2014, 11:35

Also ich verstehe bald die Welt nicht mehr: erst heißt es bei der PF, dass ab dem 1.7.2012 keine Verlängerung nach 90 Tagen mehr möglich ist. Seit September 2013 geht dies aber wohl doch wieder. Ich habe in diesem Jahr 2 Fälle kennen gelernt, die während der ersten 90 Tage eine weitere Verlängerung um 90 Tage bekommen haben, also 180 Tage in 360 Tagen. Eigentlich heißt es ja, 90 Tage in 180 Tagen.

Hier auch die Bestimmung des Generalkonsulats, Zitat:

VISA FÜR TOURISTEN

Ländertabele - Tourismus-Visa Stand: 05/09/2013
Staatsbürger aus folgenden Ländern benötigen Visa für die Einreise in Brasilien als Touristen:

AFGHANISTAN – ÄGYPTEN – ALBANIEN – ALGERIEN – ANGOLA – ANTIGUA UND BARBUDA – ÄQUATORIALGUINEA – ARMENIEN – ASERBAIDSCHAN – ÄTHIOPIEN – AUSTRALIEN – BAHRAIN – BANGLADESCH – BELIZE – BENIN – BHUTAN – BOTSWANA – BRUNEI – BURKINA FASO – BURUNDI – CHINA – COOKINSELN – DEMOKRATISCHE REPUBLIK KONGO – DOMINICA – DOMINIKANISCHE REPUBLIK – DSCHIBUTI – ELFENBEINKÜSTE – ERITREA – FIJI – GABUN – GAMBIA – GEORGIEN – GHANA – GRENADA – GUINEA – GUINEA-BISSAU – HAITI – INDIEN – INDONESIEN – IRAN – ITAK – JAMAIKA – JAPAN – JEMEN – JORDANIEN – KAMBODSCHA – KAMERUN – KANADA – KAP VERDE – KASACHSTAN – KATAR – KENIA – KIRGISISTAN – KIRIBATI – KOMOREN – KONGO – KOSOVO – KUBA – KUWAIT – LAOS – LESOTHO – LIBANON – LIBERIA – LIBYA – MADAGASKAR – MALAWI – MALEDIVEN – MALI – MARIANEN – MARSHALLINSELN – MAURETANIEN – MAURITIUS – MAZEDONIEN – MIKRONESIEN – MOLDAWIEN – MONGOLEI – MONTENEGRO – MOSAMBIK –
MYANMAR – NAURU – NEPAL – NICARAGUA – NIGER – NIGERIA – NORDKOREA – OMAN – OSTTIMOR – PAKISTAN – PALÄSTINA – PALAU – PAPUA-NEUGUINEA – RUANDA – SAINT LUCIA – SALOMONEN – SAMBIA – SAMOA – SÃO TOMÉ UND PRÍNCIPE – SAUDI-ARABIEN – SENEGAL – SEYCHELLEN – SIERRA LEONE – SIMBABWE – SINGAPUR – SOMALIA – SRI LANKA – ST. KITTS UND NEVIS – ST. VINCENT UND DIE GRENADINEN – SUDAN – SÜDSUDAN – SWASILAND – SYRIEN – TADSCHIKISTAN – TAIWAN – TANSANIA – TOGO – TONGA – TSCHAD – TURKMENISTAN – TUVALU – UGANDA – USBEKISTAN – VANUATU – VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE – VEREINIGTE STAATEN VON AMERIKA – VIETNAM – WEISSRUSSLAND – ZENTRALAFRIKANISCHE REPUBLIK

Anleitungen zur Beantragung eines Touristenvisums finden Sie unten.
Staatsbürger aus folgenden Ländern benötigen KEINE VISA für die Tourismus-Aufenthalte von maximal 90 Tagen pro 180 Tage in Brasilien:

BELGIEN — BULGARIEN — DÄNEMARK — DEUTSCHLAND — ESTLAND — FINNLAND — FRANKREICH — GRIECHENLAND — ITALIEN — LETTLAND — LITAUEN — LUXEMBURG — MALTA — NIEDERLANDE — ÖSTERREICH — RUMÄNIEN — SCHWEDEN — SLOWAKEI — SLOWENIEN — SPANIEN — TSCHECHISCHE REPUBLIK — UNGARN — ZYPERN
Staatsbürger aus VENEZUELA benötigen keine Visa für Tourismus-Aufenthalte in Brasilien bis zu 60 Tagen.
Für Staatsbürger aus allen anderen Ländern gilt:

Für die Einreise nach Brasilien als Touristen besteht keine Visapflicht.

Der Aufenthalt als Tourist ohne Visa ist zunächst für 90 Tage im Jahr beschränkt. Es besteht jedoch die Möglichkeit, eine Verlängerung um weitere 90 Tage zu beantragen. Dies ist jedoch spätestens 30 Tage vor Ablauf der ersten 90-Tage Aufenthaltsfrist bei der brasilianischen Bundespolizei einzuholen.

Touristen, die ihren Aufenthalt um weitere 90 Tage verlängern möchten, können einen entsprechenden Antrag nur bei der örtlichen Ausländerbehörde der Bundespolizei (Delegacia de Estrangeiros - Polícia Federal) stellen.
donpedrobrasil
 
Beiträge: 70
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 22:28
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 12 mal in 11 Posts

Folgende User haben sich bei donpedrobrasil bedankt:
Mikeinho

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon moni2510 » Do 17. Apr 2014, 11:40

DomPedro, lies deinen eigenen Post nochmal genau durch

Staatsbürger aus folgenden Ländern benötigen KEINE VISA für die Tourismus-Aufenthalte von maximal 90 Tagen pro 180 Tage in Brasilien:

BELGIEN — BULGARIEN — DÄNEMARK — DEUTSCHLAND


Es bleibt bei 90 Tagen am Stück, bei der PF am Galeão in Rio steht das extragross an deren Tür. Das Touristenvisum wird NICHT verlängert.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3008
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 790 mal in 536 Posts

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon Mazzaropi » Do 17. Apr 2014, 13:14

donpedrobrasil hat geschrieben:... Ich habe in diesem Jahr 2 Fälle kennen gelernt, die während der ersten 90 Tage eine weitere Verlängerung um 90 Tage bekommen haben, also 180 Tage in 360 Tagen.....


Das waren dann aber bestimmt keine DEUTSCHEN Staatsbürger !!!
Die 90 Tage Regelung gilt nicht für Alle Touristen. Nur "ausgewählte" Staatsbürger werden mit dieser Sonderbehandlung bedacht. Alles nach dem Prinzip der Gegenseitigkeit, "wie Du mir, so ich Dir!" :lol:

donpedrobrasil hat geschrieben:......Staatsbürger aus folgenden Ländern benötigen KEINE VISA für die Tourismus-Aufenthalte von maximal 90 Tagen pro 180 Tage in Brasilien:

BELGIEN — BULGARIEN — DÄNEMARK — DEUTSCHLAND — ...


Hier hast Du es doch: 90 Tage Aufenthalt innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen. D.h. Du darfst 90 Tage bleiben und dann muss man 90 Tage draussen bleiben. Dann enden die 180 Tage und Du kannst erneut für 90 Tage einreisen !

Was ist daran so schwer zu verstehen ??? 90 Tage und BASTA !!!

:cool:
Bild
Benutzeravatar
Mazzaropi
 
Beiträge: 704
Registriert: Do 30. Dez 2004, 23:10
Bedankt: 33 mal
Danke erhalten: 82 mal in 67 Posts

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon donpedrobrasil » Sa 26. Apr 2014, 23:44

Tja, Mazzaropi, wenn man die Bayern nicht mehr als deutsche Staatsbürger bezeichnen wollen, dann hast Du Recht.

Beide Fälle, völlig unabhängig voneinander, ein Gringo aus Aschaffenburg und ein Ehepaar aus München, also vermutlich Deutsche, haben in diesem Jahr ihre 90 Tage um weitere 90 Tage verlängern lassen. Beide in Mossoro/RN, wo es übrigens auch keine Gebühren kostet. Das Ehepaar musste lediglich neue Rückflugtickets vorlegen und hat somit auch noch den Hinflug zur WM gespart.
Und hätte ich es an einem Osterbesuch nicht schwarz auf weiss gesehen....ich hätte es auch nicht geglaubt.
Aber die PF in Mossoro ist eh ein Fall für sich, ich hatte mit den netten Herren auch schon positiv zu tun :wink:
donpedrobrasil
 
Beiträge: 70
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 22:28
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 12 mal in 11 Posts

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon cabof » So 27. Apr 2014, 06:37

Danke Dom Pedro für die Ausführungen. Jetzt wird es wohl zu einer Pilgerfahrt kommen... was interessant wäre, wurde die Verlängerung auch in den Computer eingegeben? So ein Verlängerungsstempel dürfte für lasche Inlandskontrollen (wenn sie denn überhaupt stattfinden) ausreichend sein, haarig könnte es bei der Ausreise werden - okay haarig - muß man halt zahlen. Kannst uns ja mal berichten ...
* geht nicht, gib`ts nicht - in BR ist alles möglich * Bom domingo.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10062
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1421 mal
Danke erhalten: 1520 mal in 1275 Posts

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon donpedrobrasil » So 27. Apr 2014, 22:37

Naja, Cabof, Computer hat man dort auch =D> , nur ob da was eingetragen wird, weiß ich nicht. Also wir haben seinerzeit in 2012 dort 90 Tage Verlängerung bekommen und anschließend keinerlei Probleme mit Aus- oder Einreise Ich wurde dort auch gefragt, was ich beruflich mache. "Aaaaah, du bist Rentner, dann brauchst du für das Rentnervisum 2000,- $ Rente" und druckt mir ein Formular aus, wie ich das Rentnervisum zu stellen habe. Da waren aber schon die neuen Gesetze draußen, dass 6000,-R$ notwendig sind und es keine 90 Tage Verlängerung mehr gibt. Das wussten die netten Herren aber wohl noch nicht. Wahrscheinlich hat sich, so wie es nun bewiesen wurde, dort auch nichts oder nicht viel geändert.
Dort kannst Du Dich auch "stellen", wenn Du überzogen hast und Deine Strafe zahlen willst. Nur so locker, wie am Flughafen, soll es da nicht abgehen. Es wird von 4-6 Stunden Bearbeitung berichtet. Hinzu kommt, dass man da wohl nicht so recht weiß, was man machen muss. Es wird da ein Stempel in den Pass gedrückt, so, als hätten sie Dich "erwischt" und Du musst nun innerhalb einer Woche raus. Das soll ja, soweit mir bekannt ist, am Flughafen nicht der Fall sein, da Du dort ja nun direkt fliegst.

That`s Life
donpedrobrasil
 
Beiträge: 70
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 22:28
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 12 mal in 11 Posts

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon Trem Mineiro » So 27. Apr 2014, 23:14

Diese ganze Diskussion, ob es irgendwo noch Ausnahmen gibt oder irgendeiner nicht die aktuellen Regeln kennt ist akademisch. Dazu braucht auch keiner befürchten dass er nicht ausreisen darf oder die PF Schwierigkeiten macht.

Was zählt ist die erneute Einreise. Da gibt es eine Info durch den Computer und der sagt dem Beamten, was er zu tun hat. Dazu könnte gehören, dass er die Strafe für die letzte Überziehung fordert, weil es für ihn die Verlängerung im System evtl. nicht gibt. Aber wie gesagt: alles akademisch, erfahren werden wir das erst bei der Einreise.

Dazu sind diese Einzelerfahrungen immer nette Anekdoten, man sollte sich nur nicht dazu verführen lassen, so was als Möglichkeit für die eigene Situation zu nehmen.
Was Pedro da schreibt ist nett aber nicht reproduzierbar. (abgesehen glaube ich so was nur, wenn ich es schriftlich mit Brief und Siegel habe). Aber wie schon geschrieben und auch ich schon erlebt habe: in Brasilien ist nichts unmöglich.

Gruß
Trem MIneiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
cabof

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon freddischoen » Fr 25. Mär 2016, 01:32

Moin Leute,

mir ist wohl etwas ähnliches geschehen. Ich habe mich falsch informiert und bin guten Gewissens nach London zum Verbindungsflug geflogen. Da hat mich eine liebe Dame schon fast zurückgewiesen. Lustigerweise ließ sie mich nach ein paar Minuten Telefonat den Flug nach São Paulo antreten, obwohl mein Rückflugticket 63 Tage später als erlaubt gebucht ist. Sie hat mir gesagt, dass Deutsche um 90 Tage verlängern können, also fühlte ich mich in meiner "Recherche" bestätigt und hab mir die ersten zwei Monate hier in Brasilien wenige Gedanken gemacht und wollte dann pünktlich einige Tage vorher die Verlängerung beantragen. Der Bundespolizist vor Ort (Rondonópolis) hat mich die sog. Prorrogação ausfüllen lassen, ich habe sogar schon diese umgerechnet ~27€ bezahlt und dachte, alles wäre in Sack un Tüten. Als ich dann mit dem Beleg der Bezahlung zurück zur Polizei kam, hat er mir erzählt, dass er die Verlängerung nur 30 Tage vor Ablauf der ersten 90 Tage durchführen kann. Leider war ich dann 3 Wochen mit meiner Gastfamilie hier am Strand und konnte erst eine Woche vor Ablauf wieder dorthin. Plötzlich saß dort ein anderer Polizist, der mir die Verlängerung verweigerte und sagte, ich muss Brasilien in einer Woche verlassen. Das war ein ganz schöner Schock. Jetzt bin ich schon fast 1,5 Monate länger hier als erlaubt. Ich habe damals noch den Polizisten gefragt, was passieren wird, wenn ich länger bleibe. Er hat mir darauf ganz souverän und trocken geantwortet, dass ich für jeden weiteren Tag 8,xx Real zahle. Werde ich erwischt, muss ich Brasilien innerhalb von 8 Tagen verlassen. Wenn das nicht geschieht, komme ich für 30 Tage in den Knast, hab aber nen gratis Flug nach Hause. Nun frage ich mich, da der Rückflugtermin nun langsam näher rückt, ob das alles so richtig ist, oder ob ich mit größeren Konsequenzen rechnen muss, da ich den Rückflug schon vorher gebucht hab und somit absichtlich und nicht unwissentlich länger hier geblieben bin. Aber rein rechnerisch betrachtet ist es schon logisch bzw. besser für mich die 63 Tage länger zu bleiben, da es am Ende etwa 130€ Strafe wären. Im Gegensatz zur Umbuchung des Fluges, wo allein die Gebühr 180€ teuer ist. Zu dem könnte ich dann auch nicht meine 5 Monate erfolgreich absolvieren. Meine Frage ist nun, ob das jetzt 2016 immer noch so ist mit diesen 8 Real pro Tag und nicht mehr, oder ob da mehr schlummert als man denkt. Ich habe da ein paar Bendenken, dass der mich auch belogen hat, oder wäre es das Beste, wenn ich der PF in SP die ganze Geschichte genau so erzähle? Ich habe echt keine Ahnung und würde mich wirklich sehr über nen Ratschlag freuen, auch wenn es doof von mir war, so zu handeln, dass ich jetzt in dieser Situation hänge.

Abraços Jan
Benutzeravatar
freddischoen
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 25. Mär 2016, 00:58
Bedankt: 5 mal
Danke erhalten: 5 mal in 2 Posts

Folgende User haben sich bei freddischoen bedankt:
GatoBahia

VorherigeNächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]