Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahlen

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon GatoBahia » Di 12. Dez 2017, 23:35

Itacare hat geschrieben:
brasilharry hat geschrieben:Ja und? Natürlich kann das Forum nicht beantworten, wie das Gesetz in der Praxis umgesetzt wird. Und die Leute, die meinen sie könnten länger als die erlaubten 90 Tage in Brasilien bleiben, können sich ja gerne dem Risiko aussetzen kräftig zur Kasse gebeten zu werden. Warten wir doch einfach mal ab und lassen die Betroffenen berichten. Kann aber nicht erkennen, dass ein solches Gesetz den normalen Tourismus beeinträchtigt ...


Und wenn sie den Tagessatz auf mindestens 1 Billion erhöhen, wird die schwammige, unnachvollziehbare Regelung auch nicht klarer, das ist doch das Problem, das sie erst mal lösen sollten.

Heiratet oder setzt Kinder in die Welt, dann könnt ihr legal dort leben :idea: [-o< #-o
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5404
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1334 mal
Danke erhalten: 601 mal in 489 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon Brazil53 » Mi 13. Dez 2017, 21:56

Die Visum - Hinweise auf der Seite der brasilianischen Botschaft in Berlin werden aktualisiert:

Besuchervisum - Visto de Visita (VIVIS)

In Bearbeitung!
Seit Inkrafttreten des neuen Einwanderungsgesetzes in Brasilien (Lei n° 13.445/2017) am 21. November 2017 wird für einen Aufenthalt von maximal 90 Tagen für diverse Tätigkeiten/Aktivitäten eine neue Visa-Kategorie ausgestellt: das Besuchervisum VIVIS.
Das VIVIS kann Brasilien-Besuchern, deren angestrebte Tätigkeit/Aktivität in Brasilien eine Aufenthaltsdauer von 90 Tagen nicht überschreitet, die keiner von brasilianischer Seite aus entlohnten Tätigkeit nachgehen, sowie nicht die Absicht verfolgen, in Brasilien einen ständigen Wohnsitz zu errichten, zu folgenden Besuchszwecken erteilt werden:
- Tourismus (erholsamer oder informativer Natur);
- Besuche von Familie und Freunden;
- zur Durchreise bzw. Einreise auf dem Weg in ein anderes Zielland;
- Geschäftsreise (Geschäftstreffen, Messen, Ausstellungen, Vertragsunterzeichnungen, Unternehmensprüfung und -Beratung, usw.)
- als Journalist;
- zur Durchführung von künstlerischen Aktivitäten und Teilnahme an künstlerischen Wettbewerben;
- zur Durchführung von sportlichen Aktivitäten und Teilnahme an Sportwettbewerben;
- zur Teilnahme an Konferenzen, Seminaren, Kongressen oder Meetings, charakterisiert als bestimmte, einmalig stattfindende und zeitlich begrenzte Ereignisse;
- zur Durchführung von kulturellen Aktivitäten;
- zur Durchführung wissenschaftlicher Forschung und Zusammenarbeit;
- zur Erweiterung von akademischen Kenntnissen;
- zur Durchführung von Lehrtätigkeiten und Weiterbildungsaktivitäten, sowie betreuten Praktika im Rahmen eines Studiums;
- in der Funktion als Flugzeug- oder Schiffsbesatzungsmitglied;
- zur Leistung freiwilliger (ehrenamtlicher) Arbeit;
- zur Durchführung einer medizinischen oder therapeutischen Behandlung, vorausgesetzt, dass die Behandlung durch eigene Mittel finanziert wird, oder eine in Brasilien geltende Krankenversicherung oder internationale Auslandskrankenversicherung vorhanden ist;
- zur Adoption von brasilianischen Minderjährigen.

Detaillierte Informationen zu Rahmenbedingungen, Voraussetzungen und erforderlichen Unterlagen werden zeitnah auf dieser Webseite veröffentlicht.


[url]http://berlim.itamaraty.gov.br/de/vivis_-_besuchervisum_für_maximal_90_tage.xml[/url]
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2983
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1021 mal
Danke erhalten: 1809 mal in 1044 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
BeHarry, Regina15, Urs

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon GatoBahia » Mi 13. Dez 2017, 23:02

Ohne Geld nicht nach Brasilien fliegen, absolutamente feliz, mas muito caro! [-X =D> #-o
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5404
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1334 mal
Danke erhalten: 601 mal in 489 Posts

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon Brazil53 » Mi 13. Dez 2017, 23:24

Wer sich an das Gesetz hält, der braucht sich keine Sorgen machen.

Ich kenne Personen, die regelmäßig ein bis zwei Wochen überziehen.
Das wird jetzt teuer, bis zum fünffachen Satz...
Aber dass Gesetz lässt auch Spielraum für die Policia Federal....
Die Verjährung der Übertretungen ist auf fünf Jahre festgelegt.

V - o valor mínimo de R$ 100,00 (cem reais) e o valor máximo de R$ 10.000,00 (dez mil reais) para infrações cometidas por pessoa física; e
.....
.....
Art. 303. A fixação do valor mínimo individualizável das multas na hipótese de reincidência obedecerá aos seguintes critérios:
I - na primeira reincidência, o valor será dobrado;
II - na segunda reincidência, o valor será triplicado;
III - na terceira reincidência, o valor será quadruplicado; e
IV - da quarta reincidência em diante, o valor será quintuplicado.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2983
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1021 mal
Danke erhalten: 1809 mal in 1044 Posts

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon Itacare » Do 14. Dez 2017, 00:11

Und wieder werden die Symptome kuriert, aber die Ursachen nicht behandelt.
Entschuldigt meine Hartnäckigkeit, aber wie lautet die verlässliche Formel für die 180 / 90 Tage Regelung.
Etwa immer noch Willkür, Ermessensspielraum etc.?
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5476
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 942 mal
Danke erhalten: 1458 mal in 1003 Posts

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon Brazil53 » Do 14. Dez 2017, 10:37

Hallo Itacare, ich habe bis heute noch keinen Hinweis gefunden, welches amtlich abgesicherte Sicherheit gibt.
Ich musste bereits mehrfach meine Überzeugung ändern...

Meine aktuellen Gedanken.

Ich bin mir sicher, dass der Tag der ersten Einreise sich nicht auf den ersten Besuch in Brasilien bezieht.
International gibt es zwei Möglichkeiten:
Beginn am Tag der ersten Einreise duch den Stempel im Pass. "Erste" Einreise, weil man in einem definierten Zeitraum mehrfach einreisen kann. Wenn keine mehrfache Einreise möglich ist, steht in den Einreisebestimmungen einfach: " beginnt mit den Tag der Einreise.
Bei einem beantragten Papier-Visum, kann der Einreisezeitraum bereits beginnen mit der Ausstellung das Visum, ohne dass man eingereist ist.

Meine Überlegungen:
Ich reise am ersten Januar ein und bleibe 3 Monate, dann kann ich erst nach 3 Monaten wieder einreisen. Dann ist der 6 Monatezeitraum sauber und ohne Zweifel abgearbeitet und ich kann ab 1. Juli wieder für drei Monate einreisen.

Schwieriger wird es mit der Mehrfacheinreise.
Ich reise am 1 Januar ein und am 31 Januar wieder aus.
zweite Einreise im März / April. Die drei Monate sind erschöpft.

Jetzt kommt die Unsicherheit. Ich darf erst wieder nach 3 Monaten einreisen, das wäre der 1. August?
Ober doch bereits am 1. Juli weil seit meiner ersten Einreise der 6 Monatszeitraum eingehalten ist?

Nach einer rollierenden Berechnung (Rückblickenden 3 Monate außerhalb von Brasilien):
Erste Einreise am 1. Januar und Ausreise am 30 Januar.
zweite Einreise nach drei Monaten am 1.Mai. Dann dürfte ich nach der Theorie erneut 3 Monate bleiben. Dass wäre aber bis 30. Juli, also einen Monat über den Zeitraum von 6 Monaten hinaus.

Hier sagt die Einreiseregelung eindeutig, dass die Anzahl der Einreisen unbegrenzt ist, aber den Zeitraum von 6 Monaten nicht überschreiten darf.
Ich darf nur bis 30. Juni bleiben.

Aber wann darf ich wieder einreisen?
Ich vermute, dass es erst nach 3 Monaten also am 1. Oktober möglich ist.
Und beginnt dann am 1. Oktober erneut der "Tag der ersten Einreise" und ich kann bis März mehrfach einreisen bis die 90 Tage verbraucht sind?

Je mehr ich suche, um so unsicherer werde ich.

Ich hoffe, dass irgendjemand eine offizielle schriftliche Auslegung der Policia Federal findet.


Aber eine andere Sache:
Im umgekehrten Fall, also der Einreise in den Schengenraum, beschäftigte diese Frage bereits ein Gericht.
Und mir scheint, dass es Möglich ist zwei 3 Monatsaufenthalte nach kurzer Ausreise aus dem Schengenraum zu realisieren.

Es scheint kein Licht in den 90/180 zu geben.

Wenn ich dieses schwer lesende Urteil beurteile ist es nicht gewollt aber unter umständen möglich...

Textauszug:

.....Jedenfalls müsste also eine Ausreise nach Verbrauch der 90 Tage erfolgen, wobei eine Wiedereinreise bereits am nächsten Tag mit erneuten 90 Tagen möglich wäre, sofern auch ein erneuter Bezugszeitraum mit dieser nunmehr wieder ersten Einreise gesetzt würde. In Bezug auf die von der Kommission angeführte Gefahr der Umgehung der auf längerfristige Aufenthalte anwendbaren Regeln stellte der EuGH fest, dass Artikel 20 Abs. 1 SDÜ es nach seinem gegenwärtigen Wortlaut einem sichtvermerksfreien Staatsangehörigen eines Drittstaats zwar erlaubt, zwei nicht unmittelbar aufeinanderfolgende Aufenthalte zu kumulieren und sich dadurch nahezu sechs Monate im Schengen-Raum aufzuhalten, dass es aber Sache des Gemeinschaftsgesetzgebers ist, diese Bestimmung gegebenenfalls zu ändern, wenn er der Auffassung ist, dass eine solche Kumulierung zu einem Verstoß gegen die für Aufenthalte von mehr als drei Monaten geltenden Regeln führen kann.


http://www.migrationsrecht.net/Nachrichten-Rechtsprechung/vg-duesseldorf-zur-berechnung-der-dauer-des-kurzaufenthaltsrechts-eines-visumsfreien-drittstaatsangehoerigen.html
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2983
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1021 mal
Danke erhalten: 1809 mal in 1044 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
Itacare

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon JFC » Do 14. Dez 2017, 22:52

Itacare hat geschrieben:Entschuldigt meine Hartnäckigkeit, aber wie lautet die verlässliche Formel für die 180 / 90 Tage Regelung.

Brasilien braucht keine Formeln. Es gibt Gesetze. Und damit die "ausführenden "Organe"" - also die Tercerizados der Bundespolizei, wenn sie nicht gerade mit Whatsapp beschäftigt sind, nicht allzu viel Mist bauen, haben sie einen Computer, der ihnen alles anzeigt, was zu tun ist. Im Zweifesfall also einen richtigen Agenten der Policia Federal hinzuzuziehen. Der hat aber leider auch keine "Ausführungsbestimmungen".

Itacare hat geschrieben:Und wie die Tage genau berechnet werden, z. B. rollierend oder nicht, konnte in diesem Forum noch nicht eindeutig beantwortet werden.

DOCH! Wie in Brasilien gerechnet wird sogar sehr ausführlich, mit Beispielen für Doofe. Für Deutschland gibts offizielle Schengen-Rechner - oft genug verlinkt.

Brazil53 hat geschrieben:Die Frage war ja immer, ob man am Ende der ersten 180 Tage nach kurz aureisen kann und sofort die nächsten 90 Tage Aufenthalt für die zweiten 180 Tage innerhalb des Jahreszeitraumes antreten kann. Ich hoffe, dass dieses Thema nun geklärt ist. (wenn man der Botschaft trauen kann rsrsrs)

NEIN, natürlich nicht, denn man kann der Botschaft (sagt auch unser Frankieb66, wenn es ihm gerade passt) natürlich NICHT trauen!
Brazil53 hat geschrieben:Im umgekehrten Fall, also der Einreise in den Schengenraum, beschäftigte diese Frage bereits ein Gericht.

Das waren schon mehrere Gerichte (2011); deshalb gab es die Klarstellung, die letztendlich zur "Rückwärtsrechnung" im Schengenraum geführt hat. In Brasilien gab es aber noch kein einziges Gerichtsverfahren diesbezüglich. Deshalb funktioniert dort auch immer noch die Vorwärtsrechnung - mit dem Datum der ersten Einreise.

Frohes Fest!
Benutzeravatar
JFC
 
Beiträge: 157
Registriert: Sa 24. Okt 2009, 14:03
Wohnort: Agreste de Pernambuco
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 36 mal in 30 Posts

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon Brazil53 » Do 14. Dez 2017, 23:02

hallo JFC

du schreibst: "DOCH! Wie in Brasilien gerechnet wird sogar sehr ausführlich, mit Beispielen für Doofe."

Wo finde ich denn diese Beispiele?
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2983
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1021 mal
Danke erhalten: 1809 mal in 1044 Posts

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon cabof » Do 14. Dez 2017, 23:11

Ich bin gerade dabei am googeln und habe das gefunden:

http://www.pf.gov.br/servicos-pf/imigracao/cartao-de-entrada-e-saida/FORMULARIO-ENTRADA-SAIDA-Padrao-Confederacoes.pdf

damit im Flieger nicht nach dem Kuli gekramt wird oder gar den Sitznachbarn belästigen, die Reiseprofis füllen den Wisch zu Hause aus.

nur den Schengen Rechner gefunden

https://ec.europa.eu/home-affairs/content/visa-calculator_en

auch hier gibt es Ausnahmen für BR`s u.a. - alles sehr verzwickt.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10178
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1455 mal
Danke erhalten: 1565 mal in 1305 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
BeHarry, GatoBahia, jorchinho

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon GatoBahia » Fr 15. Dez 2017, 02:48

cabof hat geschrieben:Ich bin gerade dabei am googeln und habe das gefunden:

http://www.pf.gov.br/servicos-pf/imigracao/cartao-de-entrada-e-saida/FORMULARIO-ENTRADA-SAIDA-Padrao-Confederacoes.pdf

damit im Flieger nicht nach dem Kuli gekramt wird oder gar den Sitznachbarn belästigen, die Reiseprofis füllen den Wisch zu Hause aus.

nur den Schengen Rechner gefunden

https://ec.europa.eu/home-affairs/content/visa-calculator_en

auch hier gibt es Ausnahmen für BR`s u.a. - alles sehr verzwickt.

Das Formular ist immer wieder witzig, halbwegs plausiebel ausfüllen und man kann hier leben wie ein Zigeuner :idea: Wird eh alles nicht überprüft, hab ich in der DomRep schon so gemacht :cool:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5404
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1334 mal
Danke erhalten: 601 mal in 489 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]