Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahlen

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahlen

Beitragvon johaenschen » Mo 20. Jan 2014, 13:33

Hallo an alle...

und Entschuldigung an diejenigen, die diese Frage schon hundert Mal gelesen haben.
Ich blicke nach längerem Recherchieren noch immer nicht ganz durch.

Ich fliege am 26.01. nach Brasilien und habe gestern erfahren, dass man als Deutsche nur 90 Tage bleiben darf.
Ziemlich dumm :oops: , ich weiß, aber als privilegienverwöhnte Europäerin bin ich nicht mal im Traum darauf gekommen, dass ich kein halbes Jahr in Brasilien hätte bleiben dürfen...

Jetzt habe ich schon ein 2-monatiges Praktikum fest zugesagt (Beginn Ende März) und danach wollte ich eine Zeit mit meinem Freund zusammen leben, quasi testweise, ob es mit uns in Brasilien so gut klappt, wie in Deutschland.
Beides ist mir sehr wichtig, nichts kann nach vorne verschoben werden.

Anscheinend bleiben mir als Möglichkeiten nur:
1. Nach 3 Monaten ausreisen
2. Die 3 Monate zu splitten
3. Bußgeld zu zahlen
4. Irgendwie an ein Studentenvisum drankommen

Hat jemand noch eine Idee?
Wie hoch ist das Bußgeld bzw. die Strafe? Was hat der illegale Aufenthalt für Konsequenzen?
Kann ich in Brasilien einen Sprachkurs buchen und dadurch mein Visum verlängern?
Ich werde keine Zeit mehr haben, das vor meinem Flug zu machen.

Danke schon einmal für Eure Antworten!
Benutzeravatar
johaenschen
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 13:09
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon guelk » Mo 20. Jan 2014, 16:58

johaenschen hat geschrieben:
Anscheinend bleiben mir als Möglichkeiten nur:
1. Nach 3 Monaten ausreisen
2. Die 3 Monate zu splitten
3. Bußgeld zu zahlen
4. Irgendwie an ein Studentenvisum drankommen

Hat jemand noch eine Idee?
Wie hoch ist das Bußgeld bzw. die Strafe? Was hat der illegale Aufenthalt für Konsequenzen?
Kann ich in Brasilien einen Sprachkurs buchen und dadurch mein Visum verlängern?
Ich werde keine Zeit mehr haben, das vor meinem Flug zu machen.


Hallo!

Tapfer... 3 Monate sind im Prinzip die weltweit übliche Aufenthaltsdauer für Touristen. Ich vermute auch mal einfach so, daß Du Dein Praktikum als Tourist machst, weil das viel einfacher ist...

Eigentlich bleiben Dir nur die Optionen Ausreisen oder Strafe zahlen. Strafe zahlen bedeutet meist auch, daß Deine nächste Reise nach BR erst nach längerer Pause sein darf, hat aber sonst keine Konsequenzen.

Gibt noch eine Sache: Im Prinzip könnte es passieren, daß die Fluggesellschaft beim Check-In nach einem Visum fragt, da Du länger in BR bleiben willst, als es als Tourist möglich ist. Da die Regelung aber "relativ" neu ist, kannst Du auch einfach Glück haben. Bei der Einreise in BR fragt die Polícia Federal auch manchmal, wie lange man bleiben will.

Viel Spaß!
Ja, ich bin Rio gegenüber positiv eingestellt.
Benutzeravatar
guelk
 
Beiträge: 274
Registriert: Di 29. Jun 2010, 15:43
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 88 mal in 69 Posts

Folgende User haben sich bei guelk bedankt:
johaenschen

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon Trem Mineiro » Mo 20. Jan 2014, 17:27

Die Pause nach der Ausreise mit überzogenem Visum beträgt genau 90 Tage + ein paar Tage Sicherheit. Dann kann man wieder rüber. Oder, wenn man es schafft, einen Sprachkurs an einer Uni abzuschließen, dann ausreist und sofort in D das neue Visum beantragt auch schon schneller.

Die angedachte Sorge von Guelk ist zwar berechtigt, bisher ist aber kein Fall bekannt, wo die Fluggesellschaft so was gemacht hat. Die Fluggesellschaft hat die Verpflichtung, dich, wenn du ohne gültig Visum erwischt wirst, schnellstens auszufliegen. Da har sie keine Probleme mit, weil du kein gültiges Rückflugticket hast. Die Umbuchungsgebühr werden sie dir nur Not abknöpfen.
Die Fluggesellschaften prüfen nur, wenn du mit einem Einweg Ticket kommst ob du ein Langzeit-Visum hast.

Schade dass du es jetzt erst zu spät gemerkt hast. Ist wohl, wie ich jetzt von 2 Jungs hier in Belo Horizonte erfahren habe, gar nicht so schwer, sich für einen Sprachkurs bei der hiesigen UFMG einzuschreiben und dann damit auch ein Studentenvisum für 6 Monate zu bekommen, einer hat es schon um weitere 6 Monate verlängert. Aber es fehlt dir halt die Zeit und das Visum kann nur in Deutschland auf dem Konsulat ausgestellt werden, nicht in Brasilien.
Theoretisch kannst du das auch in Cidade l' Este in Paraguay machen und das mit einem 3 Tage Aufenthalt in Iguacu verknüpfen. Ich (bzw. meine Firma) hab das über eine Firma M.doc, Sao Paulo beantragt und bin dann zum abholen hingeflogen.

Die Strafe, die bei Abflug verhängt wird, musst du erst bei Wiedereinreise bezahlen, sei aber wegen der Formalität ein wenig früher am Flughafen und geh vor dem Einchecken zum lokalen Büro der Policia Federal (PF)an Flughafen. Das läuft bisher alles ganz locker.....(wie lange noch?)

Rein Formal braucht man auch für ein Praktikum ein Visum (Arbeit oder Student) aber wenn der Praktikumsgeber das mitmacht....dann egal.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
johaenschen

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon johaenschen » Di 21. Jan 2014, 14:13

Vielen Dank für Eure super schnelle Antwort!
Also natürlich habe ich zu allem Überfluss ein One-way-Ticket... ich habe mir zur Sicherheit ein Busticket nach Paraguay besorgt (innerhalb der 90 Tage). Das war erstmal die günstigste Variante und die Dame in der Botschaft meinte, das würde auch akzeptiert als Weiterreiseticket.

Trem Mineiro hat geschrieben: "Theoretisch kannst du das auch in Cidade l' Este in Paraguay machen und das mit einem 3 Tage Aufenthalt in Iguacu verknüpfen. Ich (bzw. meine Firma) hab das über eine Firma M.doc, Sao Paulo beantragt und bin dann zum abholen hingeflogen."

Heißt das, Du bist als Touri eingereist, hast ein Sprachkurs-Visum beantragt, bist nach Paraguay gefahren und dann sofort wieder eingereist? Wenn das so ist, hört sich das extrem gut an.

Gestern hat mir noch eine Freundin erzählt, sie sei auch mit einem Touristenvisum eingereist (Mitte 2012) und hat das einfach in Sao Paulo (wahrscheinlich bei der Policia Federal) verlängert. Ohne Probleme, gegen eine kleine Gebühr. Vielleicht geht das ja auch in Salvador...

Sollte ich wegen der Verlängerung trotz allem sofort nach der Einreise zur Policia Federal? Oder ist das ohnehin hoffnungslos?

Bezüglich der Strafe habe ich gehört, dass man sie am Flughafen vor Ausreise bezahlen kann und dann gar keine Probleme hat, wieder einzureisen. Aber hat man ja so anscheinend auch nicht.
Weiß jemand, wie hoch die Strafe ist? Wie hoch sind die Chancen, dass sie wegen der WM super hoch wird?

Beste Grüße!
Benutzeravatar
johaenschen
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 13:09
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon Trem Mineiro » Di 21. Jan 2014, 14:44

Oi Jo
Ist zwar schön, dass die Dame auf der Botschaft das mit dem Busticket in Ordnung findet, aber die steht ja nicht im Regen, so wie du später am Flugplatz.
Die Fluggesellschaften haben die gesetzliche Verpflichtung, dich nach der Einreise oder schlimmer Nichteinreise/Zurückweisung wieder nach Hause zu bringen, auf ihre Kosten. Was sollen die in Sao Paulo am Flughafen dann mit deinem Busticket nach Paraguay. Du kämst ja nicht ins Land rein also zum Busbahnhof. Hättest du ein Flugticket nach Paraguay (wenn’s das überhaupt gibt) oder Peru, Chile, wäre das ok, weil dann könntest du aus dem Transitbereich sofort das Land wieder verlassen. In Wirklichkeit aber nicht, weil dich die neue Fluglinie ja dann wieder ohne Rückflug nach Chile bringen würde und bei verweigerter Einreise dich zurückbringen müsste. Ist eine Endlose-Kette und endet in einem Flug um den Globus bis nach Deutschland.

Also Rückflug-Ticket (gemeint ist ein Ticket für den Rückflug)besorgen, was stornierbar ist und bei dem man das Geld zurückbekommt. Kann zwar teurer sein, aber die bekommst das Geld ja später zurück.
Alternativ könntest du auch ein Foto von deinem Fahrrad mitnehmen und versprechen, mit dem nach Paraguay auszureisen. Kannst ja auch mal bei der Fluglinie nachfragen, aber Antwort bitte schriftlich geben lassen.

In meinem Fall haben wir auf dem Konsulat in Cidade d’Este mein Arbeitsvisum beantragt. Man muss also hin für den Antrag und irgendwann später nochmal hin, um das Visum zu abzuholen und dann per Einreise zu aktivieren. Wir haben uns bei der Beantragung eines Spezialunternehmens bedient, das den vorbereitet Antrag gestellt hat, die hatten auch einen Agenten in Iguacu sitzen, der uns beim abholen rüber gefahren hat. Das war ein Arbeitsvisum, das wohl auch komplizierter ist und dauert.
Bei einem Studentenvisum wird das sicher leichter sein. Die Hilfe dieses Spezialunternehmens hat sicher was gekostet, hat mir aber auch 2 Return-Flüge (mit Frau) für die Beantragungsreise gespart und das ganze Beschleunigt. Vielleicht sind auch Studenten/Sprach-Visa bei denen billiger

Das mit dem Verlängern hat kaum eine Chance. Mitte 2012 ist die neue Regel wohl erst eingeführt worden, das hat dann im Übergang nochmal geklappt. In 2013 ist mir kein Fall bekannt, wo „grundlos“ verlängert worden ist.

Die Strafe beträgt so um die 8 Reais/Tag. Max 100 Tage werden gerechnet, Gesamtstrafen also unter 800 Reais. Bei der Ausreise bekommt man nur die „Rechnung“, man muss die Bezahlung halt nur bei der nächsten Einreise nachweisen. Blöd ist dann, dass mal evtl. frühmorgens eine Bank oder Lottobude der Caxia im Flughafen suchen muss, die dann schon auf hat.
Die Preise für die Hotels in Rio sind zwar zur WM um 300 % oder mehr gestiegen, und für den Kaffee in Davos ab morgen um 100 % aber die PF wird wohl keinen WM-Zuschlag erheben.

Wollen wir hoffen, das die Brasilianische Regierung wegen der massiven Verletzungen der Visabestimmungen nicht irgendwann ihre tolerante Haltung beendet, und drastischere Maßnahmen wie z.B. die EU ergreift. Dort droht Abschiebehaft, Geldstrafe und langjähriges Einreise-Verbot

Jeder von uns, der sich jetzt auf die Strafe leichtfertig einlässt, beschleunigt so ein Umdenken.

Viele Grüße
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Frankfurter, johaenschen

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon cabof » Di 21. Jan 2014, 18:29

offtopic oder nur eine Anmerkung, möchte unseren Newbie oder sonstwen NICHT angreifen...

Der deutsche Michel regt sich über Illegale und Sozialschmarotzer auf und ruft nach hartem Durchgreifen - und dann in unserem Forum
wird angefragt wie man "illegal" in Brasilien bleiben darf/kann/soll etc. - z Zt ist die Handhabung in Brasilien mehr als human, man
zahlt und gut ist`s. 2 meiner "Fälle" sind in DE aufgegriffen worden.... Stempel in den Paß und Notiz im Schengen-Compi... Einreiseverbot auf Lebenszeit... na ja, kann abgeschwächt werden.

Ich frage mich auch, wie der Normalo a) 90 Tage und mehr Urlaub hat b) genügend Knete um über die Runden zu kommen - das sind wohl
gestrauchelte Kreaturen, Hartz IV kassieren und meinen mit 380 Euronen unter Palmen die Sau rauslassen.... nitschewo.

Kuriosum aus Köln: es gibt hier einen "Arbeiterstrich" - illegale Ausländer bieten ihre Arbeit an, Adresse: Köln-Ehrenfeld, Venloer Strasse neben der Polizeiwache an der Eisenbahnbrücke.... vielleicht interessiert es einen Brasilianer.... Samba oder Capoeira ist aber
nicht so gefragt, hartes zupacken eher.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9680
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1379 mal
Danke erhalten: 1428 mal in 1200 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
Frankfurter

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon juba » Di 21. Jan 2014, 21:40

Man braucht meines Wissens nach fuer ein Praktikum unter 3 Monaten kein Visum, solange man Student ist (http://frankfurt.itamaraty.gov.br/de/lernen,_studieren_und_forschen.xml#Studierende), aber danach wurde hier ja eh nicht gefragt.

Ich habe letztes Jahr ein Studentenvisum beantragt und das ging sehr problemlos. Du musst nur drauf achten, dass der Sprachkurs die Stundenanzahl hat, die das jewelige Konsulat haben möchte. Und auch darauf, dass du Papiere die du benötigst gleich mitnimmst. Ausserdem sind nur Kurse anerkannt, die auch vom MEC anerkannt sind (ich glaub, nur Kurse von Universitäten).


Zu der Frage, ob man ein Rückflugticket braucht, hab ich schon sehr unterschiedliches gelesen. Ich wuerd aber glaub ich auch dazu tendieren mir ein stornierbares Ticket zu kaufen.

Des klappt schon alles igendwie! Viel Erfolg und Spass und viele Grüsse!
Benutzeravatar
juba
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 23. Nov 2012, 12:21
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Folgende User haben sich bei juba bedankt:
johaenschen

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon BrasilJaneiro » Di 21. Jan 2014, 23:34

johaenschen hat geschrieben:Hallo an alle...

und Entschuldigung an diejenigen, die diese Frage schon hundert Mal gelesen haben.
Ich blicke nach längerem Recherchieren noch immer nicht ganz durch.

Ich fliege am 26.01. nach Brasilien und habe gestern erfahren, dass man als Deutsche nur 90 Tage bleiben darf.
Ziemlich dumm :oops: , ich weiß, aber als privilegienverwöhnte Europäerin bin ich nicht mal im Traum darauf gekommen, dass ich kein halbes Jahr in Brasilien hätte bleiben dürfen...

Jetzt habe ich schon ein 2-monatiges Praktikum fest zugesagt (Beginn Ende März) und danach wollte ich eine Zeit mit meinem Freund zusammen leben, quasi testweise, ob es mit uns in Brasilien so gut klappt, wie in Deutschland.
Beides ist mir sehr wichtig, nichts kann nach vorne verschoben werden.

Anscheinend bleiben mir als Möglichkeiten nur:
1. Nach 3 Monaten ausreisen
2. Die 3 Monate zu splitten
3. Bußgeld zu zahlen
4. Irgendwie an ein Studentenvisum drankommen

Hat jemand noch eine Idee?
Wie hoch ist das Bußgeld bzw. die Strafe? Was hat der illegale Aufenthalt für Konsequenzen?
Kann ich in Brasilien einen Sprachkurs buchen und dadurch mein Visum verlängern?
Ich werde keine Zeit mehr haben, das vor meinem Flug zu machen.

Danke schon einmal für Eure Antworten!


Wenn es nur das Bußgeld wäre, dann könnte man dies verkraften. Es kann aber auch sein, dass du abgeschoben wirst. Eine ungewisse Situation. Bringt dir zahlreiche unausgeschlafene Nächte.
Wenn es doch mit euch klappt, dann sofort heiraten. Danach die Perma beantragen. Wo liegt das Problem? Es bringt dir auf alle Fälle Vorteile. Musst ja nicht sofort schwanger werden und deine Zukunft in der Küche suchen. Viel Glück.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4576
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 677 mal in 536 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
johaenschen

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon Lucas » Mi 22. Jan 2014, 00:29

Hi Jo

Ich war einmal 5 Monate länger als erlaubt in Brasilien, beim nächsten Einreisen muss ich ca. 827,00 Reais Strafe zahlen, also halb so wild. Die Policia Federal sprach zwar erst von muito problemas aber mit dieser Geldstrafe ist es auch getan. Ich habe sogar erfahren das es scheinbar viele Menschen so handhaben sie bezahlen die Strafe und gut ist. Ein Kollege von mir wollte diese Strafe mal umgehen in dem er ein Wochenende nach Buenos Aires geflogen ist das hat aber nichts gebracht er musste dennoch Strafe zahlen da er.

1. Sich bei den 90 Tagen verzählt hatte :D
2. Eben nur für ein Wochenende ausgereist ist, aber er konnte ohne Probleme wieder nach Brasilien einreisen und hat dann seine 90 Tage noch mal überschritten und hat dann eben noch einmal Strafe bezahlt.

Zu erwähnen wäre es das wir keine one-way Tickets hatten, sondern unser Rückflug eben immer wieder verschoben wurde.

Beste Grüße

Lucas
Benutzeravatar
Lucas
 
Beiträge: 24
Registriert: So 5. Jan 2014, 15:45
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Folgende User haben sich bei Lucas bedankt:
johaenschen

Re: Touristenvisum verlängern in Brasilien bzw. Strafe zahle

Beitragvon Berlincopa » Mi 22. Jan 2014, 01:02

cabof hat geschrieben:offtopic oder nur eine Anmerkung, möchte unseren Newbie oder sonstwen NICHT angreifen...

Der deutsche Michel regt sich über Illegale und Sozialschmarotzer auf und ruft nach hartem Durchgreifen - und dann in unserem Forum
wird angefragt wie man "illegal" in Brasilien bleiben darf/kann/soll etc. - z Zt ist die Handhabung in Brasilien mehr als human, man
zahlt und gut ist`s. 2 meiner "Fälle" sind in DE aufgegriffen worden.... Stempel in den Paß und Notiz im Schengen-Compi... Einreiseverbot auf Lebenszeit... na ja, kann abgeschwächt werden.

Ich frage mich auch, wie der Normalo a) 90 Tage und mehr Urlaub hat b) genügend Knete um über die Runden zu kommen - das sind wohl
gestrauchelte Kreaturen, Hartz IV kassieren und meinen mit 380 Euronen unter Palmen die Sau rauslassen.... nitschewo.



Es handelt sich doch hier um eine junge Dame, die wahrscheinlich kein Harzt IV kassiert und auch nicht dem brasilianischen Staat auf der Tasche liegen wird. Durchaus kann es sein, daß sie etwas Geld von den Eltern hat und auch gar nicht viel Geld braucht, da sie ja einige Monate mit dem Freund zusammen sein möchte. Wen stört es, wenn sie ein paar Wochen länger bleibt? (Reziprok sage ich das gleiche über brasilianischen Gäste in Deutschland)
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Folgende User haben sich bei Berlincopa bedankt:
johaenschen

Nächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]