Trübe Stimmung in Brasilien - aktuelles Wachstum

Aktuelle Tendenzen und Prognosen der brasilianischen Regierungspolitik und Wirtschaftsentwicklung / Daten und Fakten aus der mehr als 500-jährigen Geschichte Brasiliens

Re: Trübe Stimmung in Brasilien - aktuelles Wachstum

Beitragvon amazonasklaus » Do 16. Apr 2015, 17:59

Bemerkenswert finde ich die Robustheit der brasilianischen Volkswirtschaft und wie lange es tatsächlich gedauert hat, sie durch eine dämliche Wirtschaftspolitik an die Wand zu fahren. Im Prinzip war das erste Mandat von Lula okay, als er sich noch bewusst war, dass er keine Ahnung von Wirtschaft hat und sich auf sein Geschwafel für die Armen konzentriert hat. Dank einer Fortführung der orthodoxen Politik von FHC und dem Rohstoffboom hat sich in dieser Zeit automatisch vieles verbessert.

In der zweiten Amtsperiode hat sich Lula eingebildet, dass die Erfolge seiner Genialität zu verdanken waren und hat angefangen, sich in alle möglichen Themen einzumischen... Unsinnige Megainvestitionen, zu denen er Petrobras gezwungen hat und von denen heute jedem klar ist, dass sie völlig absurd waren, sind ein Beispiel von vielen. In der nächsten Legislaturperiode waren Dilma und Mantega noch inkompetenter und haben sich noch mehr eingebracht. Trotzdem hat die Volkswirtschaft bis kurz vor den letzten Wahlen halbwegs durchgehalten. Für 2015 rechnet man allerdings mit einem Rückgang der Wirtschaftsleistung um 1%, bei einem Bevölkerungswachstum von 1%.

Inzwischen ermittelt das MPF, ob die Tricksereien, mit denen die Dilma-Regierung und im speziellen Mantega routinemäßig hantiert haben, um die desaströse Finanzlage zu verschleiern, einen Verstoß gegen das Lei de Responsibilidade Fiscal darstellen.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
Brazil53, Itacare, ptrludwig

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Trübe Stimmung in Brasilien - aktuelles Wachstum

Beitragvon Trem Mineiro » Do 16. Apr 2015, 18:30

Das klingt zwar alles schlüssig, so erzählt es ja auch die Opposition...........
Aber Wirtschaftspolitik wird in erster Konsequenz durch die Wirtschaft gemacht, also durch die Herren des Kapitals und deren Handlanger und Lobbyisten.

Und denen sind in Brasilien durch die Besitzerstrukturen PIB, Wirtschaftswachstum oder Staatshaushalt egal. Die interessieren doch nur die Gewinne und die sind für die kleine Schicht der Besitzenden mehr als ausreichenden. Auch unter den Linken wurden Gesetze gemacht, die der Wirtschaft Vorteile gebracht gaben.
Anstatt die Kosten und Verkaufspreise von Autos zu senken (und damit evtl. die Gewinne zu schmälern) hat der Staat sich dazu drängen lassen, die Steuern zu senken.
Und hat durch Importerschwernisse den Heimatmarkt geschützt, was hinten rum natürlich zu steigenden Inlandpreisen (und ungewollt) auch zu mehr Inflation führt.

Auch in Deutschland hat sich gezeigt, dass unter Sozialliberalen oder Sozial-Grünen Regierungen die Wirtschaftspolitik immer Unternehmerfreundlicher war als zu "Schwarzen" Zeiten. Da fehlt den Linken (wie auch bei der Korruption ) halt die Erfahrung und der Widerstrand gegen Lobbyisten.

Korruption geht nicht vom Volke aus, sondern von den Leuten, die das Geld haben und es anbieten.

Wer brasilianische Wirtschaftspolitik an Personen wie FHC, Lula oder Dilma festmacht, sollte ein wenig mehr in die Niederungen der Wirtschaftspolitik einsteigen. Lula und Dilma haben sicher die Sozialpolitik zu verantworten, wo großer Nachholbedarf war. Dafür haben sie auch ihre Stimmen beim Volk bekommen.

FHC kann man vorwerfen, dass in 8 Jahren Boom so gut wie nichts für die fehlende Infrastruktur gemacht worden ist, und diese Politik hat Lula leider fortgesetzt (für das Weitermachen wird er dann, wie man hört, ja gelobt.)

Und klar, eine konservative Regierung wird eine andere Wirtschaftspolitik machen, aber die Leute, die heute gegen Dilma und Lula demonstrieren, werden da nichts von haben. Die werden die neue Politik dann bezahlen (wie sagte Kohl: Gürtel enger schnallen)

Macht es euch nicht zu leicht...........

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
cabof, Cheesytom, Colono

Re: Trübe Stimmung in Brasilien - aktuelles Wachstum

Beitragvon cabof » Fr 17. Apr 2015, 05:56

Mal ein kleines Offtopic von gestern, Behördengang mit einer BR. Das Job-Center (Hartz IV) zahlt pro nachgewiesener Bewerbung 5 Euros,
also 15 Reais (+) - da war meine Gegenfrage bei ihr... auch in Brasilien? Antwort: Dein Land (DE) ist so etwas von organisiert und
freigiebig, hier passt einfach alles (für den kleinen Bürger) - im Laufe des Tages in einem Vorort von Kölle, geselliger Kreis beim Bier in der Außengastronomie, keine Bettler, Schuhputzer, Nuß-Verkäufer oder Kreaturen die um den Tisch kreisen um abzugreifen... es
mag wohl sein, das auf höchster Ebene Geld fließt aber im Endeffekt schadet es dem Bürger nicht, es läuft halt. Uns in DE bewegen ganz
andere Gedanken... Klopp hört auf, VW Führungsebene, die Soaps werden als Fake enttarnt usw. usw.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10185
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1457 mal
Danke erhalten: 1569 mal in 1308 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
ptrludwig

Re: Trübe Stimmung in Brasilien - aktuelles Wachstum

Beitragvon Brazil53 » Do 30. Apr 2015, 06:52

Erwartungsgemäß erhöht die brasilianische Zentralbank die Leitzinsen auf 13,25%.
Damit geht der Versuch weiter, die Quadratur des Kreises zu finden.
Der Versuch die Inflation niedrig zu halten wird zwangsläufig den Konsum niedrig halten. Die Kreditzinsen erhöhen sich weiter und bremsen Investitionen und somit das Wirtschaftswachstum.

Das alles hilft natürlich den Banken, welche ihre Gewinne um etwa 20% steigern können.

Die Zentralbank hat selber zugegeben, dass die Obergrenze der Inflation von 6,5% nicht zu halten ist und man rechnet jetzt im Jahr 2015 bereits mit 8,25%.

Die brasilianische Wirtschaft wird wahrscheinlich um 1,1% schrumpfen. Das wäre der höchste Rückgang seit 25 Jahren.

Em março, a inflação oficial ficou em 1,32%, depois de avançar 1,22% em fevereiro, segundo o Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística (IBGE). A taxa é a maior desde fevereiro de 2003, quando atingiu 1,57%, e a mais elevada desde 1995, considerando apenas o mês de março. Para este ano, o mercado prevê um IPCA de 8,25% ao ano, o maior patamar desde 2003.


http://g1.globo.com/economia/noticia/2015/04/juros-avancam-para-1325-ao-ano-na-quinta-alta-seguida.html

selic_620px_va.jpg
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Online
Beiträge: 2985
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1022 mal
Danke erhalten: 1811 mal in 1045 Posts

Re: Trübe Stimmung in Brasilien - aktuelles Wachstum

Beitragvon cabof » Do 30. Apr 2015, 18:00

Zahlenspielereien - wie immer in den Statistiken - wer von den Residents zahlt denn diesen Prozentsatz bei laufenden Krediten? Sind nur wirtschaftliche Parameter (evtl. für die Großen) - gestern noch ein Bankgespräch gehabt. Privat-Kredit 6,5% p.A. - sichere Anlage turnt zwischen Null und 1% p.A. - alles was mehr angeboten wird ist mit Risiko verbunden.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10185
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1457 mal
Danke erhalten: 1569 mal in 1308 Posts

Re: Trübe Stimmung in Brasilien - aktuelles Wachstum

Beitragvon amazonasklaus » Do 30. Apr 2015, 18:49

Wer einen Immobilienkredit hat, zahlt meist einen Zinssatz, der ein wenig unterhalb des SELIC liegt, aber Konsumentenkredite liegen ein Stück drüber.

In jedem Fall wirken hohe Zinsen wachstumshemmend, weil viele Investitionen nicht mehr wirtschaftlich finanzierbar sind und daher verschoben werden. In diesem und im nächsten Jahr müssen wir leider die Suppe auslöffeln, die uns die inflationsanheizende Wirtschaftspolitik der letzten Jahre eingebrockt hat. Wenn's gut läuft, dürfte die Wirtschaftsleistung in zwei Jahren wieder den Stand von Ende 2014 erreicht haben.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: Trübe Stimmung in Brasilien - aktuelles Wachstum

Beitragvon Trem Mineiro » Fr 1. Mai 2015, 13:21

amazonasklaus hat geschrieben:Wer einen Immobilienkredit hat, zahlt meist einen Zinssatz, der ein wenig unterhalb des SELIC liegt, aber Konsumentenkredite liegen ein Stück drüber..


Wer eine Finanzierung unterhalb des CELIC bekommt, hat einen staatlich subventionierten Zinssatz.
Privat und Geschäftskredite haben einen erheblich höheren Zinssatz.
Industrie und Handel gaben ihre Finanzierungskosten so mit 30 % an. Und das waren noch gute Zeiten. Ich hab da mal vor 5 Jahren ein Seminar in Belo Horizonte über Standartnachteile in Brasilien besucht. Die Kunst ist dann, an Zins-Subventionen heranzukommen (wobei wir ja inzwischen wissen, wie das geht)auch bei ausländischen Investitionen.

Gruß
Trem Mineiro

PS: bei der Wirtschaftsleistung bist du aber wohl noch optimistischer als die Regierung, die wird den Schrumpfprozess bis dahin nicht mal gestoppt haben. Derzeit gibt es keine Indikatoren, die ein Ende voraussagen.
Die Krux: entweder bekämpfe ich die Inflation oder fördere die Investitionen und den Konsum, da braucht man ehr ein kleines Wunder. Und die wirklichen Maßnahmen sind bitter für's Volk und kosten schnell die Macht (s. Schröder)
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Vorherige

Zurück zu Politik, Wirtschaft & Geschichte Brasiliens

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]