Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Hier können BrasilienFreunde nach Herzenslust plaudern! Forum ist öffentlich einsehbar, bitte Nutzungsbedingungen beachten!

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon GatoBahia » Di 24. Jan 2017, 02:10

Saelzer hat geschrieben:
Colono hat geschrieben:Das geht dann über Richtlinienkompetenz und Fraktionszwang.

Der "Fraktionszwang" wird ja gerne zitiert, bedeutet aber dennoch weiterhin, dass man die Zustimmung von vielen Leuten braucht. "Zwang" in dem kolportierten Sinne kann bestenfalls dann entstehen, wenn eine überwiegende Mehrheit Druck auf Einzelne ausübt. Dass aber eine Merkel sich alleine gegen die eigene Fraktion stemmen könnte und auch noch das Gleiche gegen deren Willen bei den Koalitionspartnern durchdrücken kann, gehört ins Reich der Mythen oder neudeutsch "alternativen Fakten"! :mrgreen:

Übrigens ist die auch von G.Schröder gerne benutzte "Rücktrittsdrohung" auch nichts weiter als eine Option für den Fall, dass die Mehrheit nicht mehr seinem Kurs folgen will. Was ist da "Zwang"? Wählt man halt einen anderen wenn einem der Kurs der Führungsfigur nicht gefällt! So funktioniert halt Demokratie! :mrgreen:

So und jetzt erkläre mal wie das in Russland funktioniert mit der "Demokratie" oder wie soll ich das da bezeichnen, wenn da Leute gegen Putin stimmen und anschließend Steine klopfen gehen? :mrgreen:


Gulag is doch humaner als 'ne plötzliche Blei oder Plutoniumvergiftung, ach was is denn übrigens aus Ergowahns Opposition geworden [-X
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4627
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1125 mal
Danke erhalten: 535 mal in 428 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon cabof » Di 24. Jan 2017, 07:28

2017 wird spannend. Zieht euch warm an. Sieht so aus, als wenn die Geschicke der Welt von einer handvoll Despoten bestimmt werden. Von Frau Dr. Merkel und den anderen EU Staaten werden nur Protestnoten kommen - also heiße Luft - hinter den Kulissen (wo die wahre Macht sich befindet) sprich: Wirtschaft geht alles seinen gewohnten Gang... Nach Golde drängt, am Golde hängt - doch alles - wir Armen. Das wusste schon ... na wer wohl? - Da gab es noch keine Globalisierung - allerdings Ausplünderung der Kolonien. Schön`s Tächle.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon GatoBahia » Di 24. Jan 2017, 08:41

Gleichgewicht des Schreckens, so wird zum Bleistift Ergowahn durch Putin neutraliesiert. Es ist eigentlich das selbe Great Game was da läuft, seit Jahrhunderten :shock: Nur jetzt ist es eben wieder besser sichtbar für die Allgemeinheit :cool:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4627
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1125 mal
Danke erhalten: 535 mal in 428 Posts

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon cabof » Di 24. Jan 2017, 09:34

In der Tat ist die Geschichte voll von diesen Dingen... wann hat es jemals eine Kriegs/Konfliktfreie Zeit seit Aufzeichnung der Geschichte gegeben? Niemals - heute ist es durch Internet und TV etc. transparenter und man wird den Geschehen näher gebracht. Besonders vom Kairo-Reporter im klimatisierten Studio der über den Syrienkonflikt berichtet. (Auch ich hatte damals schon Probleme bei der Verteidigung meiner 3 Eigentumshöhlen im Neandertal).
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon Saelzer » Di 24. Jan 2017, 09:50

zagaroma hat geschrieben:Ich bin verwirrt.
Heute ist doch der erste Arbeitstag des neuen Präsidenten, und schon unterschreibt er Dekrete, die sofort in Kraft treten. Müssen die nicht erst mal vom Parlament und vom Senat abgesegnet werden, und dann erst werden sie unterschrieben? Sind die überhaupt schon operativ? Da fehlen doch noch etliche Nominierungen? Oder haben die jetzt wirklich einen Machthaber, der tun und lassen kann, was er will? Einfach davon ausgeht, dass die Häuser ihm sowieso zustimmen, weil sie in beiden die Mehrheit haben? Aber über staatliche Protokolle kann der Präsident sich doch nicht einfach hinwegsetzen?

Für einiges braucht er die Zustimmung, für einiges nicht.

Einige Bereiche kann der Präsident per Dekret vorgeben - die kann er auch als Dekret wieder zurücknehmen. Das ist es was Locke zur Zeit macht, er löscht alle Dekrete von Obama, sofern sie noch nicht ausgeführt sind. Bei TPP hat Obama z.B. die ganzen Vorverhandlungen gemacht per Dekret, damit TPP aber wirksam geworden wäre hätten Parlament und Senat noch zustimmen müssen. Das ist jetzt beendet.

Ähnliche Möglichkeiten hat Putin auch, also z.B. irgendwo inoffiziell einmarschieren und nachträglich vom Parlament den Einmarsch offiziell bestätigen lassen und per Annektion sichern. :mrgreen:

Mutti jat diese Möglichkeiten nicht, denn sie kann Gesetze nur auf den Weg und durch die Parlamente bringen. Rechtskraft bekommen sie erst wenn auch der Bundespräsident unterschrieben hat. Das können Locke und und KGB-Chef in einigen Bereichen aber alles in einer Person. In Kürze kommt am Bosporus noch einer von der Sorte dazu.
Benutzeravatar
Saelzer
 
Beiträge: 781
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 02:13
Bedankt: 99 mal
Danke erhalten: 328 mal in 203 Posts

Folgende User haben sich bei Saelzer bedankt:
cabof, GatoBahia, zagaroma

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon Saelzer » Di 24. Jan 2017, 10:10

cabof hat geschrieben:2017 wird spannend. Zieht euch warm an. Sieht so aus, als wenn die Geschicke der Welt von einer handvoll Despoten bestimmt werden. Von Frau Dr. Merkel und den anderen EU Staaten werden nur Protestnoten kommen - also heiße Luft - hinter den Kulissen (wo die wahre Macht sich befindet) sprich: Wirtschaft geht alles seinen gewohnten Gang... Nach Golde drängt, am Golde hängt - doch alles - wir Armen. Das wusste schon ... na wer wohl? - Da gab es noch keine Globalisierung - allerdings Ausplünderung der Kolonien. Schön`s Tächle.

Vielleicht wird es etwas einfacher zu verstehen wenn man es als Spiel sieht. Die Politik bestimmt die Regeln nach denen die Spieler zu spielen haben. So gesehen ist die Politik das Casino.

Dann gehen die Spieler da rein und fangen an zu zocken. Wer gegen die Regeln verstößt fliegt raus. Soweit die Grundidee.

In den letzten Jahren hatten wir es so, dass die Regeln es einigen Wenigen erlaubten den Jackpot abzuräumen, während alle anderen in der Hoffnung auf den Jackpot immer mehr einzahlten. Jetzt haben wir wenige Reiche und viele Arme. Das Casino hätte die Höhe des Jackpots begrenzen können, aber wer wollte das schon? Man hätte ja auch selbst Gewinner sein können. :mrgreen:

Aber nun haben wir den Salat und alle sind unzufrieden, weil einige wenige abgeräumt haben.

Jetzt kommt Locke und sagt, wir ändern das Spiel und schmeißen die Zocker (die anderen Jackpot-Gewinner) raus. Die Regeln zu ändern ist legitim und die Hoffnung, die ihn auf den Sitz gebracht hat. Was verstört ist, dass er die Jackpot-Gewinner nicht rausgeschmissen hat, sondern in die Geschäftsleitung des Casinos holt, damit diese das Problem lösen sollen. Aber nicht nur das, er setzt sich auch noch selbst mit an den Tisch und ändert je nach Spielverlauf die Regeln, so dass er noch mehr gewinnt, als die verpönten Zocker zuvor. Unter anderem hat er vorgegeben (natürlich nicht selbst offiziell, sondern über seine Kinder), dass ausländische Diplomaten bevorzugt werden, die in seinen Hotels absteigen! :mrgreen:

Die offene Frage ist, wer geht da noch freiwillig in ein solches Casino, wenn auch noch die letzte Chance überhaupt etwas zu gewinnen eliminiert wird? :mrgreen:

Übrigens verhandeln seit gestern die Australier mit China, um die USA bei TPP gegen China auszutauschen. Wenn dann noch die EU TTIP durch ein Abkommen mit der TPP-Gruppe, Mexiko und einigen Ländern in Südamerika ersetzt, dann sind Locke und Putin irgendwann auch wirtschaftlich wieder auf Augenhöhe! :mrgreen:

Aber dagegen gibt es ja noch die altbekannte Kanonenboot-Politik - heute mit Flugzeugträger! :mrgreen:
Benutzeravatar
Saelzer
 
Beiträge: 781
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 02:13
Bedankt: 99 mal
Danke erhalten: 328 mal in 203 Posts

Folgende User haben sich bei Saelzer bedankt:
Itacare, zagaroma

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon GatoBahia » Di 24. Jan 2017, 10:40

Unabhängig von Trump, weite Schichten in den USA sind einfach nur müde in der internationalen Politik immer führen zu müssen wärend es sich andere zuhause am Kamin gemütlich machen :!: Die jetzige Stimmung will nicht immer neue kaum erwachsene Soldaten irgendwo in die Wüßte schicken, Kriege durch Steuererhöhungen finanzieren und das eigene Land zur Ziehlscheibe des internationalen Terrors zu machen. Die wollen jetzt einfach mal zur Ruhe kommen :idea:
(Meine Cousine lebt dort mit 'nem Ami zusammen)
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4627
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1125 mal
Danke erhalten: 535 mal in 428 Posts

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon Saelzer » Di 24. Jan 2017, 11:14

GatoBahia hat geschrieben:Unabhängig von Trump, weite Schichten in den USA sind einfach nur müde in der internationalen Politik immer führen zu müssen wärend es sich andere zuhause am Kamin gemütlich machen :!: Die jetzige Stimmung will nicht immer neue kaum erwachsene Soldaten irgendwo in die Wüßte schicken, Kriege durch Steuererhöhungen finanzieren und das eigene Land zur Ziehlscheibe des internationalen Terrors zu machen. Die wollen jetzt einfach mal zur Ruhe kommen :idea:
(Meine Cousine lebt dort mit 'nem Ami zusammen)

Das ist nachvollziehbar. Fürhung ist anstrengend, zumal sich auch immer weniger führen lassen wollen! :mrgreen:

Ein Republikaner hat die Kriege angefangen soll sie auch ein Republikaner beenden! :mrgreen:

Und der Rest schaut wie er irgendwie klar kommt - eben notfalls auch ohne die USA! Damit wird dann ein Traum der Antiamerikaner wahr - kein Wunder dass sie den lieben, der ihren Feindbildern am nahesten kommt! Ob die sich dann entwickelnden Lösungen dann auch Putin gefallen werden sei mal dahin gestellt! :mrgreen:
Benutzeravatar
Saelzer
 
Beiträge: 781
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 02:13
Bedankt: 99 mal
Danke erhalten: 328 mal in 203 Posts

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon zedorock » Di 24. Jan 2017, 11:52

Jedenfalls ham die USA grade noch eine gemeinsamkeit mit Brasilien: ein kabinett voller milionäre und evangelikale.
Benutzeravatar
zedorock
 
Beiträge: 20
Registriert: So 4. Okt 2009, 12:47
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 15 mal in 9 Posts

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon Saelzer » Di 24. Jan 2017, 12:02

zedorock hat geschrieben:Jedenfalls ham die USA grade noch eine gemeinsamkeit mit Brasilien: ein kabinett voller milionäre und evangelikale.

Ja, richtig! :mrgreen:

Und wenn wir dann noch die Russen mit ihren Oligarchen in der Regierung dazu nehmen, dann fliegen aus der BRICS ganz schnell die Low-Performer (berechnet aus dem Gesamtvermögen der Regierungsmitglieder) raus und es wird daraus ein BUR, UBR, RUB, oder sowas Ähnliches. :mrgreen:

Nur der Egowahn macht das anders. Der droht den Reichen lieber mit Zuckerbrot und Peitsche. Am Strand von Marmaris oder im Knast von Istanbul, das sind die Optionen, unter denen die Reichen da wählen dürfen! :mrgreen:
Benutzeravatar
Saelzer
 
Beiträge: 781
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 02:13
Bedankt: 99 mal
Danke erhalten: 328 mal in 203 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Plauderecke

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]