Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Hier können BrasilienFreunde nach Herzenslust plaudern! Forum ist öffentlich einsehbar, bitte Nutzungsbedingungen beachten!

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon Itacare » Fr 18. Aug 2017, 17:19

zagaroma hat geschrieben:.........
Habt Ihr Trumps Kommentare zu den Anschlägen in Barcellona gelesen?

Er empfiehlt, gefangene Terroristen mit der Methode von General Pershing zu bestrafen.
Der hat angeblich vor langer Zeit von 50 Terroristen 49 erschiessen lassen, und zwar mit Munition, die in Schweineblut getaucht worden war. Das macht einen Moslem "unrein" und er kann nicht mehr ins Paradies kommen. Also keine 72 Jungfrauen usw. und kein Ruhm als Krieger für Allah.

Den Überlebenden hat der General zurückgeschickt zu seinen Leuten, um ihnen die Geschichte zu berichten.
Danach sei 25 Jahre lang Ruhe gewesen mit Terroranschlägen.

Also irgendwie finde ich diese Idee genial, den Kamikazes mit ihren eigenen Mythen und Vorurteilen die Aktion zu versauen. In Spanien wurden sowas wie vier beteiligte Terroristen erschossen. Eigentlich bräuchten die Spanier nur bekanntgeben, dass die Projektile mit Schweineblut "verseucht" worden seien, ist ja völlig wurscht, ob es stimmt oder nicht. Die IS wären sicher schockiert.

Was meint Ihr?


Oi, Zagaroma.
Es handelt sich um eine Story ohne Beweise, was Donald natürlich egal ist, solange sie seinen Wählern gefällt. Damit ist auch die abschreckende Wirkung unbewiesen.

Falls es eine solche gäbe, Alternativvorschlag:
Begräbnis durch den Ku-Klux-Klan, als Grabbeigabe einen Schweinekopf, Weltpresse einladen.
Hoffentlich macht mir der Donald jetzt kein Jobangebot als Propagandaminister :mrgreen:
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5268
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 893 mal
Danke erhalten: 1374 mal in 952 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon jorchinho » Fr 18. Aug 2017, 17:39

zagaroma hat geschrieben:Und jetzt Barcellona. Mein Beileid für die Familien der Opfer.

Wieso stehen eigentlich immer noch keine Poller vor den Einfahrten zu belebten Fussgängerzonen in den grossen Städten????? Es ist so einfach, ein Fahrzeug als tödliche Waffe zu benutzen!

Habt Ihr Trumps Kommentare zu den Anschlägen in Barcellona gelesen?

Er empfiehlt, gefangene Terroristen mit der Methode von General Pershing zu bestrafen.
Der hat angeblich vor langer Zeit von 50 Terroristen 49 erschiessen lassen, und zwar mit Munition, die in Schweineblut getaucht worden war. Das macht einen Moslem "unrein" und er kann nicht mehr ins Paradies kommen. Also keine 72 Jungfrauen usw. und kein Ruhm als Krieger für Allah.

Den Überlebenden hat der General zurückgeschickt zu seinen Leuten, um ihnen die Geschichte zu berichten.
Danach sei 25 Jahre lang Ruhe gewesen mit Terroranschlägen.


Also irgendwie finde ich diese Idee genial, den Kamikazes mit ihren eigenen Mythen und Vorurteilen die Aktion zu versauen. In Spanien wurden sowas wie vier beteiligte Terroristen erschossen. Eigentlich bräuchten die Spanier nur bekanntgeben, dass die Projektile mit Schweineblut "verseucht" worden seien, ist ja völlig wurscht, ob es stimmt oder nicht. Die IS wären sicher schockiert.

Was meint Ihr?

Yepp, Zagaroma. das wäre vielleicht eine kleine Abschreckung. Es waren aber 5 Terroristen, und dann noch in dem Ort (Cambrils), wo ich einen Teil meiner Jugend verbracht habe. Kleines Strandstädtchen, nach hinten raus mit viel Platz, Promenade überschaubar. Nebenan in Salou ist mehr los, wer weiss was da passiert wäre.
Wie wäre es bekannt zu geben, jedem beseitigten "Allahkrieger" noch zusätzlich ein halbes Schwein mit in sein Loch gelegt zu haben? :mrgreen:
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2117
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 869 mal
Danke erhalten: 444 mal in 334 Posts

Folgende User haben sich bei jorchinho bedankt:
zagaroma

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon jorchinho » Fr 18. Aug 2017, 18:06

Einen Versuch wäre es wert...:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Dateianhänge
IMG_0597.JPG
Einen Versuch wäre es wert...hat jemand Connections nach China???
IMG_0597.JPG (47.59 KiB) 478-mal betrachtet
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2117
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 869 mal
Danke erhalten: 444 mal in 334 Posts

Folgende User haben sich bei jorchinho bedankt:
pejowi, zagaroma

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon Colono » Fr 18. Aug 2017, 19:34

zagaroma hat geschrieben:
Was meint Ihr?


Krass !
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2281
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 632 mal
Danke erhalten: 686 mal in 504 Posts

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon GatoBahia » Fr 18. Aug 2017, 20:01

Internierung feindlicher Ausländer :idea: So was ist schon gemacht wurden :cool:

[url]https://de.wikipedia.org/wiki/Internierung_japanischstämmiger_Amerikaner[/url]
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4627
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1125 mal
Danke erhalten: 535 mal in 428 Posts

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon Itacare » Sa 19. Aug 2017, 18:43

Leute, ich begrüße jede Idee, die solche Idioten von solchen Taten fernhällt, aber es war noch nix ernsthaft brauchbares dabei. Manche sind durchaus witzig, die sind aber anders programmiert.
Der amtierende POTUS ist da für mich keinen Deut besser.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5268
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 893 mal
Danke erhalten: 1374 mal in 952 Posts

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon zagaroma » So 20. Aug 2017, 03:59

Und nun ist auch der Pilaster Steven Bannion raus aus dem Weissen Haus. Und da fällt auf, dass Trump einfach das weitermacht, was er vorher all die Jahre in seiner erfolgreichen reality show "The Apprentice" gemacht hat. Er spielt den allmächtigen Boss, bauchpinselt sich selber, schiebt die Schuld an den Pannen immer anderen zu, und jede Woche feuert er jemanden. Vielleicht hat er gar nicht realisiert, dass er jetzt eine andere Rolle spielt mit einem neuen Script, welches er auch noch selber schreiben muss. Irgenwie wirkt er überfordert und wird langsam zu einer tragischen Figur.
Bannion sagt, wieder über Breitbart: diese Präsidentschaft ist zu Ende. Sein Wort in Gottes Gehörgang! [-o<
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1962
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 703 mal
Danke erhalten: 1184 mal in 638 Posts

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon GatoBahia » So 20. Aug 2017, 05:09

Trump ist kaltgestellt, alle seine tollen Kontakte aus der Wirtschaft kehren ihm den Rücken zu :idea: Sein Beraterstab erinner mich an Nagetiere und die Seefahrt, und er muss jetzt gegen seine eigene Partei regieren die befürchtet muss das ihr Ansehen dauerhaft beschädigt wird [-X [-o< #-o
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4627
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1125 mal
Danke erhalten: 535 mal in 428 Posts

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon GatoBahia » So 20. Aug 2017, 05:51

a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4627
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1125 mal
Danke erhalten: 535 mal in 428 Posts

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon zagaroma » Mo 21. Aug 2017, 14:11

Hahahaha, kaum ist Steve Bannon wieder bei Breitbart news, werden dort ganz heftig alternative Fakten verbreitet:
Lukas Podolski als Flüchtling, der ganz lässig mit einem Jetski angeblich in Spanien landet. Und die spanische Polizei habe einen Schlepperring gesprengt, der Flüchtlinge auf diese Art nach Europa gebracht haben soll.

Ein Jetski für jedes Paar Flüchtlinge?
:bprust:

http://www.stern.de/politik/ausland/breitbart-news--rechtes-us-portal-macht-lukas-podolski-zum-fluechtling-7585996.html?utm_campaign=social-flow&utm_source=facebook-fanpage&utm_medium=link
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1962
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 703 mal
Danke erhalten: 1184 mal in 638 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Plauderecke

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]