Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Hier können BrasilienFreunde nach Herzenslust plaudern! Forum ist öffentlich einsehbar, bitte Nutzungsbedingungen beachten!

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon zagaroma » Mi 17. Jan 2018, 16:57

Itacare hat geschrieben:Trump hat den MOCA-Test bestanden.

http://www.mocatest.org/pdf_files/test/MOCA-Test-German2.pdf

Scheint also doch intellent zu sein der Mann, war sicher n paar Sylvester auf der Unität. :muahaha:


Und alle Welt fragt sich, ob das wieder "alternative Fakten" sind und er sich das Zertifikat gekauft hat?
Der Arzt war allerdings wohl auch schon Obama's Leibarzt und gilt als seriös.
Viele Amerikaner weisen auf sichtbare Demenzsymptomatik in öffentlichen Auftritten von 45 hin.
Die Demokraten glauben der Sache nicht, weil Trump nach der Veröffentlichung es Buches "Fire and Fury" selber auf dem Test bestanden hat, und er nichts unternimmt, wenn er das Ergebnis nicht vorher schon sicher hat.
Die Republikaner sagen "ätsch".
Einige Prominente sagen, wenn das Testergebnis stimme, dann sei der Präsident also wirklich und wahrhaftig gefährlich für den Weltfrieden, weil er genau weiss, was er tut.
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 2049
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 742 mal
Danke erhalten: 1282 mal in 687 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon Itacare » Mi 17. Jan 2018, 18:10

zagaroma hat geschrieben:......
Einige Prominente sagen, wenn das Testergebnis stimme, dann sei der Präsident also wirklich und wahrhaftig gefährlich für den Weltfrieden, weil er genau weiss, was er tut.


Eher nicht :mrgreen: wenn Du Dir den Test mal ansiehst. Nicht mal meiner jüngeren kann ich den machen lassen, die haut ihn mir um die Ohren und fragt, ob ich sie für blöd halte. Wer hier weniger als 30 Punkte bekommt, wird nicht eingeschult.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5668
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 990 mal
Danke erhalten: 1549 mal in 1062 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
zagaroma

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon Colono » Mi 17. Jan 2018, 19:21

Itacare hat geschrieben:Trump hat den MOCA-Test bestanden.

Du bist gemein Itacaré, immerhin habe ich schon eine ganze Woche nicht mehr an ihn gedacht. Als Deutscher würde ich mich eher um den Gesundheitszustand von Angela Merkel sorgen. Denn was die sich gelestet hat, ist weit gravierender als ein Atomwaffenangriff auf sein eigenes Land. So dass selbst unsere Enkel und Urenkel noch damit konfrontiert werden.
Auf der anderen Seite, was hat Trump denn schon angerichtet?
Die Amis lassen es irgendwie zu, daß ihre gepäppelten IS Terroristen massiv zurück gedrängt werden und dem syrischen Volke ein Hoffnungsschimmer von Frieden am Horizonte sichtbar wird. Nord- und Südkorea reden wieder miteinander.

Und ob die Mutte Merkel mit ihren abgekauten Fingernägeln besser mit Putin kann und ob Chulz in Zukunft trocken bleibt, mõchte ich bezweifeln.

By the way: Wurden Massenmörder Bush, Whoisblowing Billy und Obomba jemals auf ihren Geisteszustand untersucht?
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2475
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 688 mal
Danke erhalten: 771 mal in 564 Posts

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon Itacare » Mi 17. Jan 2018, 20:34

Deutschland vom kranken Mann Europas zum Wirtschaftsstar gemacht. Wenn das ein Verbrechen ist, ist Angie natürlich eine Verbrecherin, da kann ich Dir nur zustimmen, Colono.

Was Trump angerichtet hat? Wenn Du es jetzt noch nicht erkennst, dann warte einfach noch n paar Jahre. Und bitte schau Dir mal endlich den Test an. Ginge es darum, aus der Klapsmühle entlassen zu werden, wäre es noch verständlich. Aber um dem US-Präsi zu bescheinigen, dass er geistig bei vollen Kräften ist, einfach nur unbeschreiblich. :mrgreen: Vermutlich hat man ihm die Fragen 2 Wochen vorher schon zum üben überlassen :mrgreen:

Kann natürlich alles nur eine Ente sein, aber wenn es stimmt, hat ihm der Arzt einen Bärendienst erwiesen. Die Trumpanhänger sehen das natürlich anders, mindestens 98 % wären da durchgefallen :mrgreen:
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5668
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 990 mal
Danke erhalten: 1549 mal in 1062 Posts

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon Colono » Do 18. Jan 2018, 00:23

Itacare hat geschrieben:Deutschland vom kranken Mann Europas zum Wirtschaftsstar gemacht.

Soso, mit dieser Meinung hast du den ähnlichen Glauben derer Brasilianer die meinen der korrupte Sack Temer hat sein kränkelndes Wunderland vor dem sichern Untergang bewahrt. Doch wer sich in beiden Ländern gesund gemacht haben, sind institutionelle Immobilienspekulanten, industrielle Familienclans, Aufsichtsratsmitglieder, Grossgrundbesitzer, Banken, Versicherungen, Waffenhändler usw... auf Kosten von: Mietern, Geringverdienern, Rentnern, Kleinselbstständigen, Sparbuchanlegern, Autofahrern, Flüchtlingen, armen Leuten usw.... Falls du zu erstgenannten zählst, dann meinen Glückwunsch, deine Stimme haben unsere Sesselpfurzer klar verdient.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2475
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 688 mal
Danke erhalten: 771 mal in 564 Posts

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon Itacare » Do 18. Jan 2018, 12:35

Colono hat geschrieben:
Itacare hat geschrieben:Deutschland vom kranken Mann Europas zum Wirtschaftsstar gemacht.

Soso, mit dieser Meinung hast du den ähnlichen Glauben derer Brasilianer die meinen der korrupte Sack Temer hat sein kränkelndes Wunderland vor dem sichern Untergang bewahrt. Doch wer sich in beiden Ländern gesund gemacht haben, sind institutionelle Immobilienspekulanten, industrielle Familienclans, Aufsichtsratsmitglieder, Grossgrundbesitzer, Banken, Versicherungen, Waffenhändler usw... auf Kosten von: Mietern, Geringverdienern, Rentnern, Kleinselbstständigen, Sparbuchanlegern, Autofahrern, Flüchtlingen, armen Leuten usw.... Falls du zu erstgenannten zählst, dann meinen Glückwunsch, deine Stimme haben unsere Sesselpfurzer klar verdient.


Ich hätte die PT / Dilma im Amt gelassen und ihren eigenen Mist ausbaden lassen. Temer (ich halte nichts von dem) war blöd genug, sich einzumischen, bevor die eh zum Teufel gejagt werden. Jetzt hat er den monkey geerbt.

Wenn Du z.B. Immobilien für ein gutes Geschäft hältst, warum machst Du es dann nicht ganz einfach?

Was die Großkopferten betrifft, o.k., einige sind von Beruf Erbe, aber wenn Du wüsstest, was der große Rest jeden Tag buckeln muss, sähe der Neid anders aus. Ohne das unternehmerische Rückgrat kannst Du jedes Land in der Pfeife rauchen.

Dass Sozialismus und Kommunismus nicht funktionieren, wurde in mehreren weltweiten Großversuchen ja bereits eindrucksvoll demonstriert.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5668
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 990 mal
Danke erhalten: 1549 mal in 1062 Posts

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon GatoBahia » Do 18. Jan 2018, 12:43

Itacare hat geschrieben:
Colono hat geschrieben:
Itacare hat geschrieben:Deutschland vom kranken Mann Europas zum Wirtschaftsstar gemacht.

Soso, mit dieser Meinung hast du den ähnlichen Glauben derer Brasilianer die meinen der korrupte Sack Temer hat sein kränkelndes Wunderland vor dem sichern Untergang bewahrt. Doch wer sich in beiden Ländern gesund gemacht haben, sind institutionelle Immobilienspekulanten, industrielle Familienclans, Aufsichtsratsmitglieder, Grossgrundbesitzer, Banken, Versicherungen, Waffenhändler usw... auf Kosten von: Mietern, Geringverdienern, Rentnern, Kleinselbstständigen, Sparbuchanlegern, Autofahrern, Flüchtlingen, armen Leuten usw.... Falls du zu erstgenannten zählst, dann meinen Glückwunsch, deine Stimme haben unsere Sesselpfurzer klar verdient.


Ich hätte die PT / Dilma im Amt gelassen und ihren eigenen Mist ausbaden lassen. Temer (ich halte nichts von dem) war blöd genug, sich einzumischen, bevor die eh zum Teufel gejagt werden. Jetzt hat er den monkey geerbt.

Wenn Du z.B. Immobilien für ein gutes Geschäft hältst, warum machst Du es dann nicht ganz einfach?

Was die Großkopferten betrifft, o.k., einige sind von Beruf Erbe, aber wenn Du wüsstest, was der große Rest jeden Tag buckeln muss, sähe der Neid anders aus. Ohne das unternehmerische Rückgrat kannst Du jedes Land in der Pfeife rauchen.

Dass Sozialismus und Kommunismus nicht funktionieren, wurde in mehreren weltweiten Großversuchen ja bereits eindrucksvoll demonstriert.

Eventuell sollte man ja die Kandidaten der GroKo auch mal diesem Test unterziehen :twisted: =D> #-o
Die Zustimmung der Parteibasis werden sie ja für dieses Kamikaze Projekt eh nicht erhalten [-X
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5858
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1447 mal
Danke erhalten: 641 mal in 522 Posts

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon Colono » Do 18. Jan 2018, 19:00

Itacare hat geschrieben:
Und bitte schau Dir mal endlich den Test an.

Ich habe mir mal auf dein Anraten seine kognitiven Fähigkeiten angeschaut. Es scheint ihm durchaus zu gelingen mit Messer und Gabel zu essen. Etwas das unsere Arschbombe gemäss Verlautbarung bereits verstorbener Zeitzeugen sowie der überwiegenden Meinung unserer Bevölkerung, nicht fertig bringt,
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2475
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 688 mal
Danke erhalten: 771 mal in 564 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
Itacare

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon Itacare » Do 18. Jan 2018, 19:35

Colono hat geschrieben:
Itacare hat geschrieben:
Und bitte schau Dir mal endlich den Test an.

Ich habe mir mal auf dein Anraten seine kognitiven Fähigkeiten angeschaut. Es scheint ihm durchaus zu gelingen mit Messer und Gabel zu essen. Etwas das unsere Arschbombe gemäss Verlautbarung bereits verstorbener Zeitzeugen sowie der überwiegenden Meinung unserer Bevölkerung, nicht fertig bringt,


Ich bin gewiss auch kein Angiefan, aber Deine Trump- und Gatos Maduro-Alternative gefallen mir noch weniger.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5668
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 990 mal
Danke erhalten: 1549 mal in 1062 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
Urs

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon Urs » Sa 20. Jan 2018, 00:42

Nächste Woche kommen ja Trump, Temer und Frau Merkel in die Schweiz. Das WEF im tief verschneiten Davos steht an.

Demonstrationen gegen Trump sind geplant
Temer kennen wahrscheinlich nur wenige Schweizer
Merkel hat hier eigentlich keinen schlechten Ruf

Unglaublich was die Amerikaner alles vorgeben und selber mitbringen! Die überlassen nichts dem Zufall und trauen niemanden. Richtig größenwahnsinnig!

Hoffe auf gute Gespräche und Lösungsansätze der vielen großen Probleme weltweit .......
Benutzeravatar
Urs
 
Beiträge: 163
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 20:46
Wohnort: Vorort Bern
Bedankt: 1297 mal
Danke erhalten: 81 mal in 53 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Plauderecke

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]