Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Hier können BrasilienFreunde nach Herzenslust plaudern! Forum ist öffentlich einsehbar, bitte Nutzungsbedingungen beachten!

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon GatoBahia » Di 30. Jan 2018, 20:35

Itacare hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:
Itacare hat geschrieben:Als ich jung war, gab es viele Produkte, auf denen "made in USA" stand.
Damals predigten die Amis dem Rest der Welt die Vorzüge des Freihandels.
Klar mit dem Hintergedanken, überall die eigenen Produkte abzusetzen.
Irgendwann kamen sie auf den Trichter, wir erfinden, entwickeln und vermarkten es, und bauen lassen wir es dort, wo es am billigsten ist, Profitmaximierung.
Was in den USA dabei auf der Strecke blieb, ist klar: Fachkräfte- und Fertigungswissen.
Das kann man nicht über Nacht dadurch zurück holen, dass man den Weltkonzernen Arbeitsplätze abpresst. Das geht nicht mit ein paar Deals, es ist ein langer Prozess. Weshalb sich die angeblichen Wirtschaftsfeinde auch ziemlich entspannt zurück lehnen. Diese Rechnung wird nicht so leicht aufgehen, Herr Trump.

Apple gibt es seit vierzig Jahren, und was denkst de wie lange der Wischmop regieren wird :idea:


Und wieviele ihrer idings produzieren die in USA? Ist doch genau was ich sage.
Apple sagt, ihre Produkte würden, in USA produziert, doppelt so viel kosten.
Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Hätten sie es von Anfang an getan, und die Prozesse ständig optimiert, was sie ganz passabel können, gäbe es kaum Unterschiede. Deutschland und andere Länder sind doch der Beweis.

Die ganze beschissene Wahrheit ist das man Mobiltelefone mit jährlichen Modellwechsel eben nur in manueller Fertigung herstellen kann. Und Lohnkosten sprechen dann eben für China :idea:

Bestimmte Produkte in geringer Stückzahl die entsprechend hochpreisig sind fertigt Apple auch in den USA :cool: In bestimmten künstlich abgeschottenten Märkten wie Brasilien und Indien lässt die Firma dann durch Auftragsfertiger eine Alibi Produktion aufziehen um eine Importerlaubnis für seine Produkte zu bekommen :shock: Ich bin bei denen Aktionär und finde Kapitalismus echt geil :P
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5858
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1447 mal
Danke erhalten: 641 mal in 522 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon Itacare » Di 30. Jan 2018, 21:00

GatoBahia hat geschrieben:....
Die ganze beschissene Wahrheit ist das man Mobiltelefone mit jährlichen Modellwechsel eben nur in manueller Fertigung herstellen kann. Und Lohnkosten sprechen dann eben für China :idea:


:shock: :shock: wenn Stückzahlen im 2-stelligen Mio.-Bereich, mit leichten Modifizierungen über ein paar Jahre auch im dreistelligen, für Dich noch keine Massenfertigung sind, mit entsprechenden Möglichkeiten der Automatisierung etc., wann beginnt es bei Dir dann?
Als reiner Apfelaktionär wirst Du kein Freund von Donald. Ist mir klar, dass Du das auch nicht werden willst, es löst das grundlegende Problem der USA aber so oder so nicht. Lies weiter oben nochmal genauer nach.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5671
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 992 mal
Danke erhalten: 1551 mal in 1064 Posts

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon GatoBahia » Di 30. Jan 2018, 21:16

Itacare hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:....
Die ganze beschissene Wahrheit ist das man Mobiltelefone mit jährlichen Modellwechsel eben nur in manueller Fertigung herstellen kann. Und Lohnkosten sprechen dann eben für China :idea:


:shock: :shock: wenn Stückzahlen im 2-stelligen Mio.-Bereich, mit leichten Modifizierungen über ein paar Jahre auch im dreistelligen, für Dich noch keine Massenfertigung sind, mit entsprechenden Möglichkeiten der Automatisierung etc., wann beginnt es bei Dir dann?
Als reiner Apfelaktionär wirst Du kein Freund von Donald. Ist mir klar, dass Du das auch nicht werden willst, es löst das grundlegende Problem der USA aber so oder so nicht. Lies weiter oben nochmal genauer nach.

Ich hab in Ingolstadt gesehen wie drei verschiedene Modelle in einer Taktstraße gefertigt wurden und ich hab Bauklötze gestaunt, in der Endmontage waren trotzdem Menschen beschäftigt da die Autos alle individuell auf Kundenwunsch ausgerüstet werden und die ganzen blöden Roboter ja nur dumme Grobmotoriker sind :idea:

PS: Das geilste an der USA ist der Greenback :roll:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5858
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1447 mal
Danke erhalten: 641 mal in 522 Posts

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon Itacare » Di 30. Jan 2018, 21:33

GatoBahia hat geschrieben:Ich hab in Ingolstadt gesehen wie drei verschiedene Modelle in einer Taktstraße gefertigt wurden und ich hab Bauklötze gestaunt, in der Endmontage waren trotzdem Menschen beschäftigt da die Autos alle individuell auf Kundenwunsch ausgerüstet werden und die ganzen blöden Roboter ja nur dumme Grobmotoriker sind :idea:
.......


Das Werk ist eh eine Stadt für sich, wird auch immer umgebaut, wir sind da ständig mit einigen Kränen vertreten.
Individualisierung? Ich kann Dir verraten dass es z. B. nur einen einzigen Kabelbaum gibt, egal welche Ausstattung Du bestellst. Und bei anderen Herstellern läuft das genau so. Geht Dir ein Licht auf? :idea:
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5671
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 992 mal
Danke erhalten: 1551 mal in 1064 Posts

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon GatoBahia » Di 30. Jan 2018, 21:41

Itacare hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:Ich hab in Ingolstadt gesehen wie drei verschiedene Modelle in einer Taktstraße gefertigt wurden und ich hab Bauklötze gestaunt, in der Endmontage waren trotzdem Menschen beschäftigt da die Autos alle individuell auf Kundenwunsch ausgerüstet werden und die ganzen blöden Roboter ja nur dumme Grobmotoriker sind :idea:
.......


Das Werk ist eh eine Stadt für sich, wird auch immer umgebaut, wir sind da ständig mit einigen Kränen vertreten.
Individualisierung? Ich kann Dir verraten dass es z. B. nur einen einzigen Kabelbaum gibt, egal welche Ausstattung Du bestellst. Und bei anderen Herstellern läuft das genau so. Geht Dir ein Licht auf? :idea:

Sobald die Kiste aus der Presse kommt ist ein Chip am Schweller wo auch schon dein gesamter Wunschzettel gespeicher ist, und merkt er was :?: Der Kabelbaum ist total Flexibel und auch die Steuergeräte sind frei programmierbar :idea: Das nennt man in der Informatik einen Bus [-X [-o< #-o
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5858
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1447 mal
Danke erhalten: 641 mal in 522 Posts

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon Itacare » Di 30. Jan 2018, 22:06

GatoBahia hat geschrieben:
Itacare hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:Ich hab in Ingolstadt gesehen wie drei verschiedene Modelle in einer Taktstraße gefertigt wurden und ich hab Bauklötze gestaunt, in der Endmontage waren trotzdem Menschen beschäftigt da die Autos alle individuell auf Kundenwunsch ausgerüstet werden und die ganzen blöden Roboter ja nur dumme Grobmotoriker sind :idea:
.......


Das Werk ist eh eine Stadt für sich, wird auch immer umgebaut, wir sind da ständig mit einigen Kränen vertreten.
Individualisierung? Ich kann Dir verraten dass es z. B. nur einen einzigen Kabelbaum gibt, egal welche Ausstattung Du bestellst. Und bei anderen Herstellern läuft das genau so. Geht Dir ein Licht auf? :idea:

Sobald die Kiste aus der Presse kommt ist ein Chip am Schweller wo auch schon dein gesamter Wunschzettel gespeicher ist, und merkt er was :?: Der Kabelbaum ist total Flexibel und auch die Steuergeräte sind frei programmierbar :idea: Das nennt man in der Informatik einen Bus [-X [-o< #-o


Es geht doch darum, dass 10 Mio. gleiche Kabelbäume aufgrund der Logistik und der Verwaltung insgesamt günstiger produziert werden können, als x individualisierte. Der Kunde hat seine Bestellung aufgegeben, und danach fällt ihm ein, dass er doch noch dies und jenes zusätzlich will. Kein Problem, der Kabelbaum ist der gleiche, wird eben nur noch die gewünschte Peripherie zusätzlich eingebaut. Und die Chips sind auch immer die gleichen, werden einfach nur entsprechend programmiert.
Die händische Arbeit, z.B. bei einem iphone, ist minimal, aber 100 Mio. x 1 Cent macht auch eine Mio. Dollars, die Konzerne rechnen da gnadenlos, und was sich da der amtierende Präsi wünscht, interssiert eben nur peripher.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5671
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 992 mal
Danke erhalten: 1551 mal in 1064 Posts

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon GatoBahia » Di 30. Jan 2018, 22:20

Produktzyklus bei PKW ist aber drei bis fünf Jahre, also nicht in geringsten mit einem Mobiltelefon zu vergleichen :idea: Das wird de Facto jedes Jahr neu erfunden :!: Ein neuer Prozessor, plus ein neues Display, neue Kameras und das ganze drumherum auch neu :shock: Die ganzen veralteten Industrienationen sind viel zu träge für diesen Produktzyklus, und Brasilien und Indien stellen ja im Prinzip nur fünf Jahre alte Auslufmodelle her :cry: Das bringt auf Dauer auch nichts :roll:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5858
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1447 mal
Danke erhalten: 641 mal in 522 Posts

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon Itacare » Di 30. Jan 2018, 22:38

GatoBahia hat geschrieben:Produktzyklus bei PKW ist aber drei bis fünf Jahre, also nicht in geringsten mit einem Mobiltelefon zu vergleichen :idea: Das wird de Facto jedes Jahr neu erfunden :!: Ein neuer Prozessor, plus ein neues Display, neue Kameras und das ganze drumherum auch neu :shock: Die ganzen veralteten Industrienationen sind viel zu träge für diesen Produktzyklus, und Brasilien und Indien stellen ja im Prinzip nur fünf Jahre alte Auslufmodelle her :cry: Das bringt auf Dauer auch nichts :roll:

Die Autos, die in den nächsten Jahren gebaut werden, liegen schon fertig in den Schubläden der Hersteller. Aber jedes auf den Markt gebrachte Modell muss sich natürlich erst mal amortisieren. Ohne Gewinn kann kein Hersteller leben.
Die Zyklen bei anderen, nicht so komplexen Produkten sind natürlich kürzer.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5671
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 992 mal
Danke erhalten: 1551 mal in 1064 Posts

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon GatoBahia » Di 30. Jan 2018, 23:31

Itacare hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:Produktzyklus bei PKW ist aber drei bis fünf Jahre, also nicht in geringsten mit einem Mobiltelefon zu vergleichen :idea: Das wird de Facto jedes Jahr neu erfunden :!: Ein neuer Prozessor, plus ein neues Display, neue Kameras und das ganze drumherum auch neu :shock: Die ganzen veralteten Industrienationen sind viel zu träge für diesen Produktzyklus, und Brasilien und Indien stellen ja im Prinzip nur fünf Jahre alte Auslufmodelle her :cry: Das bringt auf Dauer auch nichts :roll:

Die Autos, die in den nächsten Jahren gebaut werden, liegen schon fertig in den Schubläden der Hersteller. Aber jedes auf den Markt gebrachte Modell muss sich natürlich erst mal amortisieren. Ohne Gewinn kann kein Hersteller leben.
Die Zyklen bei anderen, nicht so komplexen Produkten sind natürlich kürzer.

Wenn mein nächster Audi aus China kommt wandere ich aus :idea: Die jetzige Kiste kam aus Belgien und der Motor aus Ungarn [-X Das Fahren macht trozdem Spass, Tempo 200 plus :roll:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5858
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1447 mal
Danke erhalten: 641 mal in 522 Posts

Re: Trump, der Nachahmer Brasiliens?

Beitragvon cabof » Mi 31. Jan 2018, 21:43

Gato - Du versetzt uns in Staunen. Als Vorruhestandsrentner schreibst Du von einem neuen Audi? Dann haste ja ganz schön Kohle. Gib mir mal die Telefonnummer von Deinem Rentenmensch, vielleicht kann er für mich auch was tun.... :cool:
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10373
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1519 mal
Danke erhalten: 1616 mal in 1349 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
GatoBahia

VorherigeNächste

Zurück zu Plauderecke

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]