TV-Kauf in Brasilien

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: TV-Kauf in Brasilien

Beitragvon dietmar » Mo 9. Feb 2009, 08:24

Also unseren neuen Kühlschrank habe ich bei efacil bestellt. Hat 1.315 R$ gekostet. War hier in Toledo in allen Geschäften und habe die Preise eingeholt, nachdem ich im Netz das Modell ausgesucht hatte. Das günstigste hier im Ort war Ende Dezember 1.450 R$. Erst letzte Woche habe ich ihn wieder in einem Prospekt als "Promoção" gesehen: 1.599 R$. Auch ich habe mir das Modell im Laden angesehen (wer es denn hatte) und die Preise eingeholt. Und dann wie gesagt im Internet bestellt und per boleto noch ein paar Extraprozente rausgeholt. Durfte dafür jedoch sogar noch zur Bank latschen und musste 1 Woche warten.

Bei einem Problem verweist mich der Händler, der vom Dreirad über Mixer bis zum Kleiderschrank alles anbietet (sei es Colombo, Magazin Luiza, Casa Bahia, Ponto Frio, Dudony, Pernambucanas und wie sie alle heissen) eh an den Kundendienst und gibt mir maximal eine Telefonnummer mit, die ich auch in der Bedienungsanleitung finde. Sie bieten nicht mehr Service, keine längere Garantie oder sonst etwas, wenn ich es im Ladengeschäft kaufe anstelle im Internet. Ich bezahle für eine identische Leistung u.U. ein paar hundert Reais mehr. Geld, was ich lieber in andere Dinge investiere.

Möbel z.B. kaufe ich nicht im Netz sondern vor Ort. Selbst den Sandwichtoaster und zuletzt den Rasentrimmer habe ich hier im Zentrum gekauft. Aber einen neuen Fernseher würde ich wie den Kühlschrank wieder online bestellen.
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: TV-Kauf in Brasilien

Beitragvon BeHarry » Mo 9. Feb 2009, 08:50

Ich wäre trotzdem vorsichtig !
Zumindest in Europa sollen schon Mafiabanden solche E-Shops gegründet haben, nur um Kunden abzuzocken. Gerade bei Elektroniksachen haben die abgezockt !

Machen den Shop auf, lassen Kunden bezahlen, dann gibt's Lieferprobleme (wird leider erst in 14 Tagen geliefert) Hotlines geht niemand an's Telefon, und dann ist der Laden plötzlich Konkurs.
Manchmal lassen sie sogar den Laden vorher noch ein paar Monate "regulär" laufen, um dann Grösser absahnen zu können.

Der Kunde (der schon bezahlt hat) kann dann seine Forderungen beim Konkursverwalter einreichen, Chance fast Null.

Von einer bekannten Kette, wie WOM oder so, würde ich das ja riskieren, aber nicht von irgend so einem E-Laden, von dem ich vorher noch nie etwas gehört habe.

Fast die Hälfte der Internetshops, die verschwinden, sollen wohl Unregelmässigkeiten aufweisen. Die andere Hälfte geht wohl "ganz regulär" Pleite.
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 972
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 115 mal
Danke erhalten: 114 mal in 92 Posts

Erfahrungen mit eFácil

Beitragvon ESMERALDAS » Mo 9. Feb 2009, 11:20

Oi,

eFácil liefert tatsächlich mit den eigenen Martins Fahrzeugen in grosse Teile Brasiliens? Kann ausser dem admin noch jemand von schlechten (oder auch guten) Erfahrungen berichten? Sieht ja zumindest im Internet (55 Jahre tätig) recht seriös aus.
EU AJUDO A CONSTRUIR UM BRASIL MELHOR !
Benutzeravatar
ESMERALDAS
 
Beiträge: 293
Registriert: Do 24. Jul 2008, 16:57
Wohnort: Global Playa
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 49 mal in 34 Posts

Re: TV-Kauf in Brasilien

Beitragvon dietmar » Mo 9. Feb 2009, 12:26

Ja, das Zwischenlager von Martins ist in Maringá, also nicht allzu weit weg. Hier in der Gegend waren an dem Tag sogar zwei LKWs von Martins unterwegs. Weiss ich, weil einer die Papiere und der andere den Kühlschrank hatte. Hat er dann kurz telefoniert und 1 Stunde später standen dann beide LKWs vor meiner Tür.

Bestellt hatte ich am 17.12. auf boleto bancario. Da ich nur 1000 R$ auf einmal online überweisen kann (hatte ich mal so festgelegt), musste ich am nächsten Tag zur Bank dackeln. Liefertermin war der 26.12., falls die Bestellung am selben Tag bestätigt (bezahlt wird, zB. per Kreditkarte oder so). War natürlich nicht, weil Überweisung. Am 22. oder 23.12. konnte ich dann im System bei denen sehen, dass die Zahlung eingegangen war und das Gerät ausgeliefert wird. Es kam dann glaube ich am 30.12. hier an. War ja auch noch Weihnachten dazwischen.

Ich arbeite jetzt seit 1993 mit dem Internet, mache soviel darin mit Kreditkarten und anderen Accounts, schiebe Geld von Europa auf die niederländischen Antillen und gebe es hier im Supermarkt aus, habe mehrere Jahre sehr erfolgreich Ebay betrieben, Paypal, Onlinebanking, sogar Haribo habe ich vor gut 10 Jahren schon im Internet bei Schlecker bestellt und hier in Brasilien auf Mercadolivre gedealt. Nie hat es Probleme gegeben. Selbst bei Hostern, die versehntlich mal ein Recurring nach Vertragsablauf gemacht haben, war das Geld nach einer netten Mail ruckzuck zurückgebucht. Vielleicht habe ich einfach die letzten 15 Jahre nur Glück gehabt. Für mich liegt der Anteil der schwarzen Schafe im Promillebereich. Oder ich selektiere automatisch schon die für mich nicht vertrauenswürdigen Angebote raus und merke es gar nicht mehr. Bei Onlineshops in Brasilien bin ich übrigens neben efacil noch bei saraiva Kunde. Auch da gab es bislang gar kein Problem, dort lief alles per ausländischer Kreditkarte.

PS.: Ich schau mir die Diskussion noch ein bissl an, vielleicht trenne ich den Bereich mal ab in Richtung "Erfahrungen mit Onlineshops in Brasilien" ... . :P
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: TV-Kauf in Brasilien

Beitragvon sefant » Mo 9. Feb 2009, 14:34

BeHarry hat geschrieben:Ich wäre trotzdem vorsichtig !
Zumindest in Europa sollen schon Mafiabanden solche E-Shops gegründet haben, nur um Kunden abzuzocken. Gerade bei Elektroniksachen haben die abgezockt !

Machen den Shop auf, lassen Kunden bezahlen, dann gibt's Lieferprobleme (wird leider erst in 14 Tagen geliefert) Hotlines geht niemand an's Telefon, und dann ist der Laden plötzlich Konkurs.
Manchmal lassen sie sogar den Laden vorher noch ein paar Monate "regulär" laufen, um dann Grösser absahnen zu können.

Der Kunde (der schon bezahlt hat) kann dann seine Forderungen beim Konkursverwalter einreichen, Chance fast Null.

Von einer bekannten Kette, wie WOM oder so, würde ich das ja riskieren, aber nicht von irgend so einem E-Laden, von dem ich vorher noch nie etwas gehört habe.

Fast die Hälfte der Internetshops, die verschwinden, sollen wohl Unregelmässigkeiten aufweisen. Die andere Hälfte geht wohl "ganz regulär" Pleite.


Natürlich, in Deutschland halte ich mich sowieso nur an die großen E-Shops, die zumeistens sowieso gleichzeitig Preisführer sind (Amazon. hoh.de, mindfactory.de, notebooksbilliger.de etc). Wenn irgendein "kleiner" Shop auf einmal absolute Marktführerpreise anbietet ist eh was faul und man darf halt nie im Geiz blind werden :wink:

@Don: Natürlich kostet es etwas den Laden zu betreiben und Geräte aufzustellen. Aber wenn ich zB bei Ricardo etc etwas online bestelle was ich mir da vorher im Laden angesehen habe sehe ich das als gesamten Service an der für Ricardo mit einer Bestellung belohnt wurde. Egal ob im Shop oder Online.
Beleeeza
Benutzeravatar
sefant
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 02:13
Wohnort: Münster/Belo Horizonte
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 127 mal in 88 Posts

Re: TV-Kauf in Brasilien

Beitragvon Tuxaua » Mo 9. Feb 2009, 15:01

Ich würde mich auch bei namhaften bras. Online-Shops mal umschauen, zumindest als erster Anhaltspunkt für den Preis lohnt das allemal.
Aus eigener Erfahrung kann ich submarino, saraiva und americanas empfehlen.
Lohnt sich bei einigen Produkten auch für mich, da diese Läden gelegentlich versandkostenfrei liefern oder der Kauf trotz Versandkosten immer noch günstiger ist als vor Ort im Laden. Die Abwicklung der Garantieleistungen erfolgt immer über die "assistência técnica" des Herstellers, z.B. unser lokaler BEMOL bietet bei Defekt nur eine Umtauschgarantie innerhalb der ersten 7 Tage nach Kauf.

Übrigens sind die Fernsehgeräte für Europa und Brasilien nicht baugleich, da Brasilien so als ziemlich einziges Land der Welt PAL-M als analoge Fernsehnorm benutzt und sich auch beim Digitalfernsehen für den japanischen Standard entschieden hat.

Wegen dem Modell sollte man(n) wirklich einen direkten Vergleich machen.
LG und Samsung sind mir zu "bunt", Sony ist mir zu knackig, kaufen würde ich Philips. Am besten bei Sendungen vergleichen, die Menschen mit unterschiedlicher Hautfarbe zeigen, bei den erstgenannten Modellen erscheint helle Haut als orange oder schweinchenrosa. Inwiefern sich das nach dem persönlichen Geschmack anpassen lässt: ausprobieren.
Auch schnelle Bewegungen sind interessant (insebsondere im "digitalen Modus"), bei manchen Modellen ziehen sich Pixel nach oder es gibt Ruckler.
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: TV-Kauf in Brasilien

Beitragvon Itacare » Mo 9. Feb 2009, 18:45

Vor einigen Jahren kaufte Schwiegermutter einen neuen, großen Kühlschrank im Ladengeschäft des örtlichen Großhändlers.
War aber auch nichts mit sofort mitnehmen, nein, Gerät hat Lieferzeit. Kam dann 10 Tage später mit einem Lkw aus Salvador.
Dann ruinierte jemand den Türgummi. Der Händler sah sich da nicht besonders genötigt etwas zu unternehmen, war ja kein Garantiefall sondern eine Beschädigung durch den Kunden. „da müssen Sie es mal da oder dort versuchen…oder in diese und jene Stadt fahren und fragen…“ Endresultat: provisorische Eigenreparatur.

Bei solch einem „Service“ braucht man keinen Händler, da kann man gleich online bestellen. Da muss der Händler über Auftragsverluste erfahren, dass es so nicht geht. Das scheinen noch nicht alle zu wissen.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5387
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 915 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Re: TV-Kauf in Brasilien

Beitragvon Bastos » Di 10. Feb 2009, 00:41

BrasilJaneiro hat geschrieben:
Bastos hat geschrieben:
BrasilJaneiro hat geschrieben:
sefant hat geschrieben:So, es wird ein neuer 42" TV benötigt.

In Deutschland stürze ich mich bei jedem größeren Kauf gerne auf die Stiftung Warentest, gibt es eine Chance einen guten objektiven Vergleichstest in Brasilien zu finden?

Hat einer Tipps für einen guten 42er LCD mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis?


Kauf den Mist nur nicht bei diesen Hypermercados Carrefour etc.
P.S. Hier in Brasilien bin ich so beschaeftigt,dass ich keine Zeit habe TV zu sehen. Meiner steht seit zwei Monaten nur still. Der wird erst zum Laenderspiel wieder eingeschaltet.


Ist ja schon am Mittwoch , gelle. Brasil Italien in London
Gruss
Bastos


Hab ich noch garnicht gewusst. Danke fuer die Info. Also Mittwoch Fussball und vorher abstauben.



Hallo, Spiel ist schon am Dienstag
Sorry und Gruss
Bastos
Diskutiere nicht mit dem Idioten,denn er zieht dich auf sein Niveau
und schlaegt dich dort mit seiner riesigen Erfahrung.
Benutzeravatar
Bastos
 
Beiträge: 432
Registriert: So 28. Sep 2008, 11:53
Bedankt: 135 mal
Danke erhalten: 49 mal in 38 Posts

Re: TV-Kauf in Brasilien

Beitragvon sefant » Di 10. Feb 2009, 03:16

So, TV eingekauft und es war mal wieder herrlich (ich bin leider noch in Deutschland, Freundin ist alleine losgezogen):

Wir hatten uns zu 95% für dieses Modell entschieden. Online R$3500, mit Boleto bancario 3085):
http://www.fastshop.com.br/product.aspx ... =bpvitrine

Dieses ist die "blaue Serie", es gibt noch eine fast identische rote Serie mit kleineren technischen Unterschieden.

Freundin also zur BH Shopping um im Fast Shop dort den TV zu kaufen, wenn die auch den Internetpreis machen können. Vorher noch am Ricardo langgekommen und einfach mal zur Neugierde rein. Leider hatten sie dort nur die rote Serie, also nach der blauen Serie gefragt.

"Blau? Gibt es nicht"
"Doch doch, ich habe die Modelle im Internet gesehen"
"Nein, das gibt es nicht, da haben sie sich in der Farbe verguckt!" (herablassender Blick als ob meine Freundin gerade nach einem pink-gepunkteten Fernseher passend zur Handtasche gefragt hätte).

Dann hat sie noch gefragt welche Formate die rote Serie direkt abspielen kann, Antwort "JPEG-Movies". Alles klar und raus aus dem Laden.

Ab zum Fastshop, dort stand die blaue Serie rum. Netter Verkäufer (ok, auch nicht mit viel Ahnung), sie konnte ihre externe Festplatte am Ausstellungsstück anschließen und ein wenig rumtesten etc. Ausgeschriebener Preis R$3600, auf die Frage ob er auch den Internetpreis bei Sofortzahlung machen könnte hat er dann mit "ja" geantwortet.

Ich bin von den Verkäufern immer wieder fasziniert. Wie es anscheinend einfach nicht möglich ist zu sagen "Nein, haben wir leider nicht" oder "Uh, das kenn ich jetzt gar nicht...". Nein, es wird stur mehrmals behauptet es gebe XY nicht, auch wenn der Kunde mehrmals sagt er wisse es zu 100% :roll: Der Rettungsanker evt doch noch durch irgendeine Mistbehauptung was anderes aus dem Laden zu verkaufen?

Das letzte mal war es ein Kapuzenpulli mit Zipper..."Ne, sowas kombiniert gibt es nicht" "Ich habe 2 im Schrank" "Ne, das gibt es nicht".
Beleeeza
Benutzeravatar
sefant
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 02:13
Wohnort: Münster/Belo Horizonte
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 127 mal in 88 Posts

Re: TV-Kauf in Brasilien

Beitragvon Severino » Di 10. Feb 2009, 14:03

sefant hat geschrieben:...Ich bin von den Verkäufern immer wieder fasziniert. Wie es anscheinend einfach nicht möglich ist zu sagen "Nein, haben wir leider nicht" oder "Uh, das kenn ich jetzt gar nicht...". Nein, es wird stur mehrmals behauptet es gebe XY nicht, auch wenn der Kunde mehrmals sagt er wisse es zu 100% :roll: Der Rettungsanker evt doch noch durch irgendeine Mistbehauptung was anderes aus dem Laden zu verkaufen?.....

Das ist brasilianische Kultur. Man kann nicht zugeben, dass man etwas nicht weiss, dass man etwas Falsches gesagt oder getan hat, usw. In Asien kennt man das so ähnlich: "Das Gesicht verlieren"....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Vorherige

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]