TV-Reportage: "Nur noch Wasser für die Reichen"

Programm-Tipps im deutsch- oder portugiesischsprachigen Fernsehen zu brasilianischen Spielfilmen, Dokumentationen über Brasilien oder speziellen brasilienrelevanten Sendungen

Re: TV-Reportage: "Nur noch Wasser für die Reichen"

Beitragvon Takeo » So 31. Aug 2008, 18:14

amarelina hat geschrieben:p.s. mich würde höchstens noch interessieren, warum sogar die weltbank nach einer gemachten studie sagt, dass das projekt viel soziales elend verursachen würde...die finanzieren doch sonst jeden hirnriss....


Aber das ist doch klar: weil die Weltbank doch genau zu derjenigen Lobby gehört, die lieber Brasiliens Entwicklung hemmen wollte, damit sie weiterhin überteuerte Entwicklungskredite hierher pumpen kann, um sich hinterher daran zu bereichern! Genauso wie die europäische und US-amerikanische Landwirtschaftslobby, die lieber mit überteuerten Subventionen Bioenergie aus Mais und sonstigem Krempel herstellen lassen will, anstatt sich der brasilianischen Vormachtsstellung auf diesem Sektor zu stellen. Hier geht es um globale Machtpositionen, und die Weltbnk weiss ganz genau wo sie sich zu positionieren hat!!!

Merkt Ihr nicht, wie Euch der globale Interessens-imperialismus mit Euren eigenen liberalen Waffen zu schlagen versucht???

Geradezu herrlich, das ganze, wenn's nicht so traurig und niederträchtig wäre!!!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: TV-Reportage: "Nur noch Wasser für die Reichen"

Beitragvon tinto » So 31. Aug 2008, 21:14

Tja, und wenn da mal nicht irgendwer von der MST-Bewegung hinter steckt.

Naja, hier in Deutschland wars heute ein herrlicher Sommertag und so war mir für einen Moment egal, wer da 10000.00 Km entfernt Wasser hat und wer nicht.

Wer hat es denn gesehen? Wars gut rechercherit? Sind Takeos Vorurteile berechtigt?
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: TV-Reportage: "Nur noch Wasser für die Reichen"

Beitragvon dietmar » So 31. Aug 2008, 21:59

Mein Internet ist heute mal wieder grottenlahm. Habe erst 55 von 321 MB. Wird wohl erst in der Nacht fertig. Werde morgen berichten. :wink:
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: TV-Reportage: "Nur noch Wasser für die Reichen"

Beitragvon 007 » Mo 1. Sep 2008, 00:28

amarelina hat geschrieben:eine reportage ist nie objektiv, Takeo du würdest gift und galle spucken....

ich denke es ist wie immer auf der welt: des einen leid ist des anderen freud.

ausserdem könnte ja der bauherr, in diesem fall die regierung ebenfalls eine (subjektive) reportage über das kanalbau-projekt machen lassen (die paar kröten haben die sicher noch...) und sie in Europa und in Brasilien verbreiten....

amarelina

p.s. mich würde höchstens noch interessieren, warum sogar die weltbank nach einer gemachten studie sagt, dass das projekt viel soziales elend verursachen würde...die finanzieren doch sonst jeden hirnriss....



amarelina, kannst Du mir mal die Quelle angeben, wo ich das nachlesen kann ?

abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: TV-Reportage: "Nur noch Wasser für die Reichen"

Beitragvon dietmar » Mo 1. Sep 2008, 02:22

Mal zum Einlesen ein Artikel von Anfang des Jahres aus der Neuen Züricher Zeitung ... finde ihn recht neutral gehalten: http://www.nzz.ch/nachrichten/internati ... 46054.html
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: TV-Reportage: "Nur noch Wasser für die Reichen"

Beitragvon amarelina » Mo 1. Sep 2008, 08:08

was mich bei der reportage (und bei vielen anderen übrigens auch) gestört hat, ist, dass die journalisten immer so auf die tränendrüse drücken müssen.
wie man aus dem artikel der NZZ sehen kann, geht es auch ganz normal, informativ und ohne dieses pathetische gedöns....

amarelina
"Wenn man sich mit einem langweiligen, unglücklichen Leben abfindet, weil man auf seine Mutter, seinen Vater, seinen Priester, irgendeinen Burschen im Fernsehen oder irgendeinen anderen Kerl gehört hat, der einem vorschreibt, wie man leben soll, dann hat man es verdient."
Frank Zappa
Benutzeravatar
amarelina
 
Beiträge: 1868
Registriert: Sa 8. Jul 2006, 10:05
Bedankt: 123 mal
Danke erhalten: 143 mal in 84 Posts

Re: TV-Reportage: "Nur noch Wasser für die Reichen"

Beitragvon dietmar » Mo 1. Sep 2008, 11:06

Ich habe sie gerade eben gesehen. Rein aus der Sicht von Cappio und MST. Und exklusiv mit Cappio. Rückblende Hungerstreik 2005, Hungerstreik 2007, Pilgerfahrt dieses Jahr. Tränendrüse pur. Die Gegenseite kommt nicht 1 Sekunde zu Wort, dafür eingeblendete Fotos von Militär und Bundespolizei. Und dann halt noch ein Rundumschlag gegen die Zuckerrohrproduktion und Grossgrundbesitzer und einer Regierung, der die Probleme der 'Zivilgesellschaft' egal sind.

Titel müsste richtig heissen: "Ein Bischof im Kampf um seinen Fluss"
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: TV-Reportage: "Nur noch Wasser für die Reichen"

Beitragvon 007 » Mo 1. Sep 2008, 11:12

Admin hat geschrieben:Ich habe sie gerade eben gesehen. Rein aus der Sicht von Cappio und MST. Und exklusiv mit Cappio. Rückblende Hungerstreik 2005, Hungerstreik 2007, Pilgerfahrt dieses Jahr. Tränendrüse pur. Die Gegenseite kommt nicht 1 Sekunde zu Wort, dafür eingeblendete Fotos von Militär und Bundespolizei. Und dann halt noch ein Rundumschlag gegen die Zuckerrohrproduktion und Grossgrundbesitzer und einer Regierung, der die Probleme der 'Zivilgesellschaft' egal sind.

Titel müsste richtig heissen: "Ein Bischof im Kampf um seinen Fluss"



He,he,he....hab ich es doch gedacht. Takeo hat schon recht mit den Verdrehern aus Deutschland.

Aufgrund solcher Sendungen in Europa werden dann die Meinungen gebildet über Brasilien.
Das nennt man Volksverdummung und Stimmungsmache.


abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: TV-Reportage: "Nur noch Wasser für die Reichen"

Beitragvon tinto » Mo 1. Sep 2008, 17:14

Tja, es ist wirklich komisch. Was habt ihr denn erwartet?

Das Fernsehen zeigt doch einfach nur die Wahrheit. Nämlich die, die andere als solche genau so empfinden. Das ist die veröffentlichte Meinung.

:mrgreen:
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: TV-Reportage: "Nur noch Wasser für die Reichen"

Beitragvon Takeo » Di 2. Sep 2008, 13:14

Das deutsche Fernsehen scheint nicht informativ sondern rein sensationistisch zu sein!
Konform mit den Machtpositionen, die im überentwickelten Europa gerade 'en-vogue' sind: postliberaler Neoimperialismus: Macht für uns, Almosen für die dritte Welt...
Und die Institution 'katholische Kirche' findet sich dann auch besonders sexy darin, mal neben Karl Ratzinger's Retroreform, dann auch mal von Zeit zu Zeit solche Basiskämpfer vorzeigen zu können, die ihr Dasein pressewirksam rechtfertigen können.

Nur ganz Brasilien hat dann hinterher die Konsequenzen solch eines Medienrummels auszubaden, nur weil die Finanzwelt sich mit ein paar verlorenen Seelen sehr medienwirksam zugunsten ihrer eigenen Interessen zu solidarisieren weiss.

MST ist übrigens genau auf der gleichen Schiene: lieber ein paar komunistische Agitationsraudis als echten Fortschritt. überhaupt Fortschritt: wie unromantisch!!!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Brasil TV-Tipps

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]