TV-Reportage: "Nur noch Wasser für die Reichen"

Programm-Tipps im deutsch- oder portugiesischsprachigen Fernsehen zu brasilianischen Spielfilmen, Dokumentationen über Brasilien oder speziellen brasilienrelevanten Sendungen

TV-Reportage: "Nur noch Wasser für die Reichen"

Beitragvon brasilmen » So 31. Aug 2008, 10:55

"Nur noch Wasser für die Reichen" heißt eine beeindruckende ARD-Reportage über den landwirtschaftlichen Raubbau in Brasilien. Der katholische Bischof Dom Luiz Cappia setzt sich hier für die Rechte der Landbevölkerung ein.

Bischof Dom Luiz CappioDer Rio Sao Francisco ist der zweitgrößte Fluss Brasiliens. Ein gigantisches Bewässerungsprojekt, das zugunsten von Zuckerrohrplantagen entsteht, bedroht nicht nur die karge Ernte der Landbevölkerung, es bedroht ihre gesamte Existenz. Dass diese nicht tatenlos zusieht, wie ihr die Lebensgrundlage genommen wird, dafür sorgt vor allem der katholische Bischof Dom Luiz Cappia aus dem Bundesstaat Bahia. Und zwar mit vollem Einsatz: Bereits 2005 trat er aus Protest in einen Hungerstreik - mit vorübergehendem Erfolg. Eine Abmachung mit der Regierung Brasiliens schien das Schlimmste abzuwenden.

Nur noch Wasser für die Reichen? - Brasiliens Bauern kämpfen um einen Fluss Sonntag, 31.08.2008

ARD Beginn: 17:30 Uhr Ende: 18:00 Uhr Länge: 30 min.
Gruss brasilmen Thomas
http://www.brasilmen.de
Benutzeravatar
brasilmen
 
Beiträge: 3718
Registriert: Di 30. Nov 2004, 08:10
Bedankt: 35 mal
Danke erhalten: 243 mal in 184 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: TV-Reportage: "Nur noch Wasser für die Reichen"

Beitragvon 007 » So 31. Aug 2008, 14:53

brasilmen hat geschrieben:"Nur noch Wasser für die Reichen" heißt eine beeindruckende ARD-Reportage über den landwirtschaftlichen Raubbau in Brasilien. Der katholische Bischof Dom Luiz Cappia setzt sich hier für die Rechte der Landbevölkerung ein.

Bischof Dom Luiz CappioDer Rio Sao Francisco ist der zweitgrößte Fluss Brasiliens. Ein gigantisches Bewässerungsprojekt, das zugunsten von Zuckerrohrplantagen entsteht, bedroht nicht nur die karge Ernte der Landbevölkerung, es bedroht ihre gesamte Existenz. Dass diese nicht tatenlos zusieht, wie ihr die Lebensgrundlage genommen wird, dafür sorgt vor allem der katholische Bischof Dom Luiz Cappia aus dem Bundesstaat Bahia. Und zwar mit vollem Einsatz: Bereits 2005 trat er aus Protest in einen Hungerstreik - mit vorübergehendem Erfolg. Eine Abmachung mit der Regierung Brasiliens schien das Schlimmste abzuwenden.

Nur noch Wasser für die Reichen? - Brasiliens Bauern kämpfen um einen Fluss Sonntag, 31.08.2008

ARD Beginn: 17:30 Uhr Ende: 18:00 Uhr Länge: 30 min.



Kann mir das jemand aufzeichnen ? Wie es dan zu mir kommt nach Fortaleza, ist wohl eine andere Frage...........

Wie ich das richtig verstehe, geht es um die "transposição" (Umleitung) vom Fluss Rio São Francisco nach den Bundesstaaaten PB,RN und CE.

Das ist ein Miliardenprojekt der Regierung um die Trockengebiete dieser Staaten mit Wasser zu versorgen.

Das man da anderer Meinung sein kann wie Bischof Dom Luiz Cappia ist ja verständlich.
Aber dass dann das deutsche Fernsehen einen Bericht verfasst mit dem aufreisserischen Titel "Nur noch Wasser für die Reichen" finde ich schon sehr daneben.

Wenn der Fortschritt nicht wäre, würden wir heute noch in Höhlen leben. Dieser Bischof ist m.E. ein bisschen rückständig mit seiner Meinung.
"Es ging ja schon ein paar hundert Jahre so" (mit der Trockenheit). "Wieso das ganze ändern"?

abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: TV-Reportage: "Nur noch Wasser für die Reichen"

Beitragvon Takeo » So 31. Aug 2008, 14:59

brasilmen hat geschrieben:"Nur noch Wasser für die Reichen" heißt eine beeindruckende ARD-Reportage über den landwirtschaftlichen Raubbau in Brasilien.


So ein Blödsinn!!!
Es wird Zeit, diesen Pressefritzen endlich mal ihre Rechte zu beschneiden!
Pressefreiheit Ja - Presselügen Nein!

Wahrscheinlich wird hier mal wieder die katholische Kirche, wo man ja sonst er gegen ist und die ja sonst eher bekannt ist für ihren Raubbau an der geistigen Freiheit unserer Vorfahren... instrumentalisiert wird, und wo dann schnell so ein 'Don Quichote' herhalten muss, als Galionsfigur gegen die europäische Anti-Brasilianische Zuckerrohrproduktion, ganz konform im globalen Grossbanken-Komplott und Landwirtschaftslobby gegen die allgemeine Brasilianische Entwicklung!

Hieran sieht man, wie schäbig und niederträchtig europäischer Lobbyismus ist!!!
Und hinterher kommt man scheinheilig daher, und will mit SOS Kinderdörfern und Unesco unsere Negerkinder durchfüttern!
Zuletzt geändert von Takeo am So 31. Aug 2008, 15:14, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: TV-Reportage: "Nur noch Wasser für die Reichen"

Beitragvon amarelina » So 31. Aug 2008, 15:08

bevor wir zulassen dass die pressefreiheit beschnitten wird, warten wir lieber mal den film ab, nachher können wir ja immer noch diskutieren....

amarelina
"Wenn man sich mit einem langweiligen, unglücklichen Leben abfindet, weil man auf seine Mutter, seinen Vater, seinen Priester, irgendeinen Burschen im Fernsehen oder irgendeinen anderen Kerl gehört hat, der einem vorschreibt, wie man leben soll, dann hat man es verdient."
Frank Zappa
Benutzeravatar
amarelina
 
Beiträge: 1868
Registriert: Sa 8. Jul 2006, 10:05
Bedankt: 123 mal
Danke erhalten: 143 mal in 84 Posts

Re: TV-Reportage: "Nur noch Wasser für die Reichen"

Beitragvon 007 » So 31. Aug 2008, 15:14

amarelina hat geschrieben:bevor wir zulassen dass die pressefreiheit beschnitten wird, warten wir lieber mal den film ab, nachher können wir ja immer noch diskutieren....

amarelina


Nur schon der Titel ist eine Frechheit. Das ist aufreisserisch und hat mit Pressefreiheit nichts zu tun. Das ganze hätte man auch anders nennen können, aber....


abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: TV-Reportage: "Nur noch Wasser für die Reichen"

Beitragvon Takeo » So 31. Aug 2008, 15:17

amarelina hat geschrieben:bevor wir zulassen dass die pressefreiheit beschnitten wird, warten wir lieber mal den film ab, nachher können wir ja immer noch diskutieren....

amarelina


Amarela, wie denn???

Ich und Viele Andere können den Film nicht sehen, und Ihr habt keinen wirklichen Zugang zur Realität!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: TV-Reportage: "Nur noch Wasser für die Reichen"

Beitragvon Takeo » So 31. Aug 2008, 15:21

007 hat geschrieben:
amarelina hat geschrieben:bevor wir zulassen dass die pressefreiheit beschnitten wird, warten wir lieber mal den film ab, nachher können wir ja immer noch diskutieren....

amarelina


Nur schon der Titel ist eine Frechheit. Das ist aufreisserisch und hat mit Pressefreiheit nichts zu tun. Das ganze hätte man auch anders nennen können, aber....


abraço

James


Genau James!

Als ich das erste Mal von diesem Projekt gehört habe, habe ich direkt an die Auswirkungen im Ökosystem gedacht, und bin immer noch sehr skeptisch, was diese Seite betrifft, aber diesen Titel kann man so nicht stehen lassen, dass ist eine reine Hetzkampagne an falscher Stelle!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: TV-Reportage: "Nur noch Wasser für die Reichen"

Beitragvon 007 » So 31. Aug 2008, 15:35

Nun Takeo, als Agronom weisst Du über einiges Bescheid. Es ist Dein Recht dem Projekt gegenüber skeptisch eingestellt zu sein. :roll:

Möchte Dich aber nur errinnern was im Land Israel geschehen ist. War ja früher auch nur eine Wüste. Und heute ? =D>

Ohne Investitonen und Fortschritt gehts nun mal nicht. Das bisschen Wasser das da umgeleitet wird fehlt im Endeffekt nicht, hilft aber huntertausenden das tägliche Brot zu verdienen mit Pflanzungen für Früchte,Mais und Bohnen.

Zudem ist es doch schön, das ganze Jahr über Wasser zu haben, zum duschen,zum kochen, zum waschen !!!! :D

Ich bin sicher Du hast schon Berichte gesehen, wie (aus deutscher TV-Sicht) die "Reichen" hier (über) leben. [-o<

abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: TV-Reportage: "Nur noch Wasser für die Reichen"

Beitragvon dietmar » So 31. Aug 2008, 16:47

Aufnehmen über http://onlinetvrecorder.com (ist kostenlos). Man muss einen Account anlegen, die Aufnahme programmieren, dann herunterladen, dann mit einem speziellen Programm decodieren. Ich nehme den Film auf, er dürfte jedoch 300-400MB haben, so dass ich ihn leider nicht hochladen kann.
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: TV-Reportage: "Nur noch Wasser für die Reichen"

Beitragvon amarelina » So 31. Aug 2008, 17:16

eine reportage ist nie objektiv, Takeo du würdest gift und galle spucken....

ich denke es ist wie immer auf der welt: des einen leid ist des anderen freud.

ausserdem könnte ja der bauherr, in diesem fall die regierung ebenfalls eine (subjektive) reportage über das kanalbau-projekt machen lassen (die paar kröten haben die sicher noch...) und sie in Europa und in Brasilien verbreiten....

amarelina

p.s. mich würde höchstens noch interessieren, warum sogar die weltbank nach einer gemachten studie sagt, dass das projekt viel soziales elend verursachen würde...die finanzieren doch sonst jeden hirnriss....
"Wenn man sich mit einem langweiligen, unglücklichen Leben abfindet, weil man auf seine Mutter, seinen Vater, seinen Priester, irgendeinen Burschen im Fernsehen oder irgendeinen anderen Kerl gehört hat, der einem vorschreibt, wie man leben soll, dann hat man es verdient."
Frank Zappa
Benutzeravatar
amarelina
 
Beiträge: 1868
Registriert: Sa 8. Jul 2006, 10:05
Bedankt: 123 mal
Danke erhalten: 143 mal in 84 Posts

Nächste

Zurück zu Brasil TV-Tipps

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]