TV-Tipp: Bus 174 - Geiseldrama in Rio

Programm-Tipps im deutsch- oder portugiesischsprachigen Fernsehen zu brasilianischen Spielfilmen, Dokumentationen über Brasilien oder speziellen brasilienrelevanten Sendungen

TV-Tipp: Bus 174 - Geiseldrama in Rio

Beitragvon brasilmen » Mi 14. Sep 2005, 14:01

Bus 174 - Geiseldrama in Rio

In Rio de Janeiro entführte am 12. Juni 2000 das ehemalige Straßenkind Sandro einen Bus. Sofort waren Fernsehsender zur Stelle und übertrugen die Bilder live. Regisseur José Padilha zeigt eine Auswahl dieser Bilder und erzählt Sandros persönliche Geschichte.

Am 12. Juni 2000, dem brasilianischen Valentinstag, hält eine dramatische Geiselnahme die Bewohner von Rio de Janeiro in Atem. Der 20-jährige Sandro, ein ehemaliges Straßenkind, bringt im Stadtzentrum einen voll besetzten Bus in seine Gewalt. Fast gleichzeitig mit der Polizei kommen auch die Medien zum Tatort. Das Ereignis samt seines tragischen Ausgangs wird in ganzer Länge, das heißt viereinhalb Stunden, live im Fernsehen übertragen. An diesem Nachmittag steht das Leben in der Stadt still. Alle Bewohner von Rio verfolgen den Verlauf der Geiselnahme gespannt auf dem Bildschirm. Der Regisseur José Padilha erinnert sich noch sehr genau: "Ich joggte gerade, als die Geiselnahme stattfand. Ich konnte nicht zu mir nach Hause zurückkehren, weil das ganze Viertel wegen des Busses abgesperrt war. Ich tat, was alle taten: Ich verfolgte das Geschehen auf dem Bildschirm." Später beantragte er Einsicht in das Rohmaterial, die ihm schließlich gewährt wurde. Parallel dazu stellte er Nachforschungen über das Leben des Geiselnehmers an. Es gelang ihm, ein eindringliches Porträt von Sandro zu zeichnen, der während des Geschehens von den Kommentatoren immer nur als der "kriminelle und drogenabhängige Geiselnehmer" bezeichnet wurde. "Bus 174" folgt dem Verlauf des Geschehens unter Verwendung der Aufzeichnungen aus den Fernseharchiven und bringt Interviews mit allen "Beteiligten". Zu Wort kommen Vertreter der Polizei, deren Mangel an Koordination und Kompetenz unbestreitbar ist, Menschen, die Sandro als Straßenkind kannten, sowie einige Insassen des Busses. So entsteht Sandros Porträt, aber auch ein präzises Bild der Gewaltzustände in der Stadt eines Entwicklungslandes.

"Bus 174" lief auf zahlreichen Filmfestivals und wurde unter anderem auf dem São Paulo International Film Festival, dem Internationalen Filmfestival Rotterdam und auf dem Filmfest München ausgezeichnet.

Bus 174 - Geiseldrama in Rio - Dokumentarfilm, BR 2002 Montag, 26.09.2005
Beginn: 22.50 Uhr Ende: 00.40 Uhr Länge: 110 Min.

ARTE VPS: 22.50

Regie: Jose Padilha
Gruss brasilmen Thomas
http://www.brasilmen.de
Benutzeravatar
brasilmen
 
Beiträge: 3718
Registriert: Di 30. Nov 2004, 08:10
Bedankt: 35 mal
Danke erhalten: 243 mal in 184 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Erinnerung...

Beitragvon brasilmen » Mo 26. Sep 2005, 13:38

..der Film kommt heute nacht...
Morgen können wir dann mal diskutieren über diese Doku..
Gruss brasilmen Thomas
http://www.brasilmen.de
Benutzeravatar
brasilmen
 
Beiträge: 3718
Registriert: Di 30. Nov 2004, 08:10
Bedankt: 35 mal
Danke erhalten: 243 mal in 184 Posts

Re: Erinnerung...

Beitragvon jensonline » Di 27. Sep 2005, 15:44

...
Zuletzt geändert von jensonline am So 9. Sep 2007, 17:01, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
jensonline
 
Beiträge: 287
Registriert: Sa 27. Nov 2004, 22:08
Bedankt: 5 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon tinto » Di 27. Sep 2005, 18:29

Leider bin ich auch eingeschlafen bevor es losging. Ich schliesse mich jensonline an: Deine Meinung interessiert! Mehr als drei Worte und einen Satz, bitte...! :wink:
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Beitragvon PoisonYvi » Mi 28. Sep 2005, 07:02

Oi!
Mich würde auch mal eine Meinung zu dem Film interessieren. Habe den Film gesehen, und weiß nicht so genau, was ich davon halten soll. Fand ihn auf jeden Fall ganz schön krass. Ich war ja noch nie in Brasilien, aber habe schon mehrere Filme gesehen. Wie z.B. diesen Gefängnisfilm über das Gefängnis in Sao Paulo, das dann geschlossen wurde (habe den Namen leider vergessen). Aber gerade die Berichte (in Bus 174) über die Jugendanstalten und das Leben in der Favela fand ich krass....ist das ein besonders schlechtes Leben gewesen, oder ist das normal in den Armutsvierteln in Rio? Und was ich bis jetzt immer noch nicht verstanden habe, wenn ich schon nen Bus kidnappe, warum verlangt man dann nur 1.000 Reais? So weit ich das mitbekommen habe sind das doch nur 350 € oder so, oder?
Segue o teu coração........
Benutzeravatar
PoisonYvi
 
Beiträge: 461
Registriert: Di 14. Jun 2005, 09:33
Wohnort: Nürnberg/Fortaleza
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

!!

Beitragvon supergringo » Mi 28. Sep 2005, 08:21

PoisonYvi hat geschrieben:Wie z.B. diesen Gefängnisfilm über das Gefängnis in Sao Paulo, das dann geschlossen wurde (habe den Namen leider vergessen).
carandiru ...

PoisonYvi hat geschrieben:ist das ein besonders schlechtes Leben gewesen, oder ist das normal in den Armutsvierteln in Rio?
beides ... !!!

PoisonYvi hat geschrieben:Und was ich bis jetzt immer noch nicht verstanden habe, wenn ich schon nen Bus kidnappe, warum verlangt man dann nur 1.000 Reais? So weit ich das mitbekommen habe sind das doch nur 350 € oder so, oder?
ein freund hat den film auf video aufgenommen und mir gestern mitgebracht, habe aber bisher nur ein paar ausschnitte gesehen ... der typ war bis zum kidnapping nicht kriminell ... die forderung nach nur 1.000 reais drücken seine bescheidenheit und eigentlich geringe kriminelle energie aus ... das ganze ist ein besonders eindringliches dokument, wozu armut und ständige demütigung führen können ... gerade zu ein hohn der ersten welt, der herrschenden klasse, dass der typ nach verhaftung von einsatzkräften umgebracht wurde ...
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Beitragvon PoisonYvi » Mi 28. Sep 2005, 11:38

Ja, Sg, das denke ich auch. Vor allem, weil er (soweit ich das verstanden habe, weil mein Freund meinte, den Zweikanalton auf portugiesisch zu stellen, damit ich besonders viel verstehe.... :roll: ) ja auf dem Weg vom Tatort weg im Polizeiauto totgeprügelt wurde, obwohl er ja quasi nix gemacht hat...naja, gut, ein bißchen Panik angerichtet, aber er hat ja niemanden umgebracht. Aus Verzweiflung nur gedroht. Und die Geisel hat ja die Polizei durch einen Fehlschuß auf den Täter umgebracht. Die Reflexschüsse im Rücken der Geisel vom Sandro waren nicht ausschlaggebend, da war das Mädchen ja anscheinend schon tot. Die Polizisten wurden zwar wegen Mordes angeklagt, aber als unschuldig freigesprochen und arbeiten noch heute bei der Polizei in Rio....

carandiru ...


Genau den Film meinte ich....auch ziemlich krass, fand ich...[/quote]
Segue o teu coração........
Benutzeravatar
PoisonYvi
 
Beiträge: 461
Registriert: Di 14. Jun 2005, 09:33
Wohnort: Nürnberg/Fortaleza
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Auch auf DVD

Beitragvon Fudêncio » Mi 28. Sep 2005, 14:09

Benutzeravatar
Fudêncio
 
Beiträge: 561
Registriert: So 14. Aug 2005, 16:28
Wohnort: Hier!
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 66 mal in 55 Posts

Diskussion...

Beitragvon brasilmen » Do 29. Sep 2005, 09:08

War auf einer Arbeitstagung, habe den Film erst gestern abend auf Video sehen können.
Ich fand ihn ziemlich heftig und gut gemacht.
Er zeichnete ein Bild über Sandros Leben, vom Tod seiner Mutter über das Leben als Strassenjunge und Dieb, Gefängnis ...die ganze Leiter...
Im Grunde die gesamte Linie eines traurigen Schicksals.
Besonders heftig fand ich die Einspielungen / Interviews zum Überfall / erschiessen der Strassenkinder vor der Kirche durch die Polizei.
Gruss brasilmen Thomas
http://www.brasilmen.de
Benutzeravatar
brasilmen
 
Beiträge: 3718
Registriert: Di 30. Nov 2004, 08:10
Bedankt: 35 mal
Danke erhalten: 243 mal in 184 Posts

Beitragvon Verena » Mi 5. Okt 2005, 02:31

also ich hatte diesen film ja im forum schon einmal empfohlen ... leider auf ARTE verpasst (hätt ich gerne aufgenommen). ich beschäftige mich eingehend mit dem thema gewalt. erstens ist diese doku außergewöhnlich, weil sie individuelle gewalt (sandro gegenüber geiseln) und institutionelle gewalt (sandro-polizei-geisel/opfer) konfrontiert. was an dem film so besonders schockierend ist, ist der doku-charakter. erstens filmt das TV mit, ist also hautnah an der tragödie dran, zweitens ist der film ja analytisch = analyisiert sandros leben. klar daher, dass er nur eine minimale summe verlangt. er ist nicht per se kriminell, sein umfeld kriminalisiert ihn jedoch. er will ja eigentlich nur aus einer bagatellen lage raus, bagatell für ihn, nicht für die geiseln, klar. was mich - ich habe den film nicht im TV gesehen sondern anderswo in großformat - am meisten schockiert hat, war nicht sandro, sondern das TV, das sowas einfach mitfilmt, und die aktionen der polizei. eigentlich sind am ende die polizisten, sei es aus dummheit, sei es aus fehlender ausbildung, fazit = egal, die schuldigen. sie haben den tod der frau zu verantworten, sie bringen sandro letztlich um. das ist das erschütterende fazit dieser doku, die eigentlich ähnliche filme (ich denke an spielfilme) in anderem licht erscheint. insofern wieder eine tolle aktion des TV...
Benutzeravatar
Verena
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 19. Jan 2005, 14:00
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Nächste

Zurück zu Brasil TV-Tipps

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]