TV-Tipp: Weltspiegel 23.04. 19:20 Brasilien: Korruption als

Programm-Tipps im deutsch- oder portugiesischsprachigen Fernsehen zu brasilianischen Spielfilmen, Dokumentationen über Brasilien oder speziellen brasilienrelevanten Sendungen

Re: TV-Tipp: Weltspiegel 23.04. 19:20 Brasilien: Korruption

Beitragvon GatoBahia » Mi 26. Apr 2017, 22:09

cabof hat geschrieben:Klar gibt es die, auch in Afghanistan, Libyen, Sudan und Yemen.... wer in diesen Ländern das Sagen hat sind diese Terrorgruppen - wie immer sie heißen mögen,
und die bekriegen sich untereinander... das wird nie was, wir hier im Forum werden keine "blühenden Oasen" mehr erleben.


"Jedes Volk hat die Regierung die es verdient!" [-X

Und ja, bis zu einem gewissen Prozentsatz bin ich sogar ein bekennender Nazi :idea:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5858
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1447 mal
Danke erhalten: 641 mal in 522 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: TV-Tipp: Weltspiegel 23.04. 19:20 Brasilien: Korruption

Beitragvon Saelzer » Mi 26. Apr 2017, 22:28

GatoBahia hat geschrieben:Bestimmte Völker und Länder auf diesem Planeten sind noch gar nicht reif für die Demokratie, es fehlt dort die Reformation und Renaissance :idea: Und solange da diese Kopfabschneider Sekte das Sagen hat ist doch die Diktatur die bessere Wahl um den Schaden wenigstens einzudämmen [-X

Wenn hier von "Völkern" gesprochen wird, dann wird auch gerne übersehen, dass es sich meistens um "Vielvölkerstaaten" handelt, in denen einige unterschiedliche Stämme, teilweise willkürlich, zusammen gepfercht wurden. Die Türken sind beispielsweise in dem Sinne kein homogenes Volk, denn es sind Osmanen, Kurden, Anatolier, und einige weitere Stämme mehr. Bei Jugoslawien war es auch nicht anders. Gleiches gilt für Syrien und viele andere dieser künstlichen Zwangsgemeinschaften in der arabischen Region.

Die Sache sich selbst zu überlassen und zu hoffen, dass es anschließend besser würde wäre eine fatale Entscheidung, denn für den aktuellen Zustand sind viele verantwortlich (vor allem auch ehemalige Kolonialmächte) und wenn eine Lösung angestrebt wird, dann sollte sie die Fehler der Vergangeheit nicht wiederholen.

Kennt Ihr die Geschichte von Syrien? Falls nicht, dann habe ich ein ursprünglich spanisches Video für Euch: https://www.youtube.com/watch?v=fzl3uZskzI8
Benutzeravatar
Saelzer
 
Beiträge: 781
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 02:13
Bedankt: 99 mal
Danke erhalten: 328 mal in 203 Posts

Re: TV-Tipp: Weltspiegel 23.04. 19:20 Brasilien: Korruption

Beitragvon Colono » Mi 26. Apr 2017, 22:32

Itacare hat geschrieben:
Colono hat geschrieben:Heute traf sich der EU-Kommissionspräsident Juncker mit dem Multimilliardär Soros in Brüssel.

Frage:

Hat der Herr Junkers nichts besseres zu tun, oder hat Herr Soros einen Einfluss auf die EU?


Mit wem soll sich denn ein hoher EU-Beamter denn sonst treffen, etwa mit grölenden Prolls am Dorfstammtisch?
Und mit wem soll sich ein Wirtschaftskapitän treffen, etwa mit dem Briefträger?
Jetzt hört aber auf, das ist doch nur der Neid der Parteien, mit denen sich keiner abgeben will. Lass die mal an die Macht kommen, dann sieht man ihr wahres Gesicht. Wie die Grünen, erst haben sie gegen Flugreisen gewettert, aber als sie mal mitspielen und auf Staatskosten fliegen durften, musste man sie aus den Flugzeugen prügeln.


Zur Verdeutlichung: Dieser Soros vertritt nur sich selbst und keine größere Gruppierung, er ist weder gewählt, noch Repräsentant eines Landes. Er ist nicht mal EU Bürger. Er hat nur Geld und einen Charakter, der es ihm ermöglicht, auf Kosten* anderer, daraus noch mehr Geld zu machen. Es gibt somit keinen ersichtlichen Grund, warum er mehr Aufmerksamkeit bekommt wie jeder normale EU Bürger, außer.....
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2475
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 688 mal
Danke erhalten: 771 mal in 564 Posts

Re: TV-Tipp: Weltspiegel 23.04. 19:20 Brasilien: Korruption

Beitragvon Saelzer » Mi 26. Apr 2017, 22:36

GatoBahia hat geschrieben:"Jedes Volk hat die Regierung die es verdient!" [-X

Sollte die Türkei in eine Diktatur abrutschen, dann würde ich das auch so sehen.

Die meisten Länder, in denen es heute knallt hatten jedoch nie die Chance einer Wahl. Die aktuellen Instabilitäten liegen nicht an heutigen äußeren Einflüssen, sondern sind Ergebnis historischer Fehlentscheidungen und Lügen.
Benutzeravatar
Saelzer
 
Beiträge: 781
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 02:13
Bedankt: 99 mal
Danke erhalten: 328 mal in 203 Posts

Folgende User haben sich bei Saelzer bedankt:
Frankfurter

Re: TV-Tipp: Weltspiegel 23.04. 19:20 Brasilien: Korruption

Beitragvon Saelzer » Mi 26. Apr 2017, 22:44

Colono hat geschrieben:
Itacare hat geschrieben:
Colono hat geschrieben:Heute traf sich der EU-Kommissionspräsident Juncker mit dem Multimilliardär Soros in Brüssel.
Frage:
Hat der Herr Junkers nichts besseres zu tun, oder hat Herr Soros einen Einfluss auf die EU?


Mit wem soll sich denn ein hoher EU-Beamter denn sonst treffen, etwa mit grölenden Prolls am Dorfstammtisch?
Und mit wem soll sich ein Wirtschaftskapitän treffen, etwa mit dem Briefträger?
Jetzt hört aber auf, das ist doch nur der Neid der Parteien, mit denen sich keiner abgeben will. Lass die mal an die Macht kommen, dann sieht man ihr wahres Gesicht. Wie die Grünen, erst haben sie gegen Flugreisen gewettert, aber als sie mal mitspielen und auf Staatskosten fliegen durften, musste man sie aus den Flugzeugen prügeln.


Zur Verdeutlichung: Dieser Soros vertritt nur sich selbst und keine größere Gruppierung, er ist weder gewählt, noch Repräsentant eines Landes. Er ist nicht mal EU Bürger. Er hat nur Geld und einen Charakter, der es ihm ermöglicht, auf Kosten* anderer, daraus noch mehr Geld zu machen. Es gibt somit keinen ersichtlichen Grund, warum er mehr Aufmerksamkeit bekommt wie jeder normale EU Bürger, außer.....

Das Problem ist nicht "WER" da Gehör findet, sondern "WIE" er es bekommt. Würden solche Gespräche "transparent" und halbwegs "öffentlich" geführt, dann bestünde da auch nicht die Befürchtung einer Einflussnahme gegen die Interessen der restlichen Bevölkerung.
Benutzeravatar
Saelzer
 
Beiträge: 781
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 02:13
Bedankt: 99 mal
Danke erhalten: 328 mal in 203 Posts

Re: TV-Tipp: Weltspiegel 23.04. 19:20 Brasilien: Korruption

Beitragvon Itacare » Mi 26. Apr 2017, 23:02

Ein Diktator oder Monarch alleine macht noch keine Diktatur oder Monarchie. Das machen erst die vielen kleinen Diktatoren und Monarchen.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5667
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 990 mal
Danke erhalten: 1549 mal in 1062 Posts

Re: TV-Tipp: Weltspiegel 23.04. 19:20 Brasilien: Korruption

Beitragvon Saelzer » Mi 26. Apr 2017, 23:34

Itacare hat geschrieben:Ein Diktator oder Monarch alleine macht noch keine Diktatur oder Monarchie. Das machen erst die vielen kleinen Diktatoren und Monarchen.

Vollkommen richtig und teilweise sind die noch viel schlimmer als der jeweilige Vorturner.

Allerdings ist es erstaunlich wie wenige von denen gebraucht werden, um in einem Beamtenstaat für die gewollte Ordnung zu sorgen. Nicht leicht für einen halbherzig arbeitenden Beamten zu unterscheiden was er tun muss oder was er tun sollte, zumal die Strafen drakonisch sein können! #-o
Benutzeravatar
Saelzer
 
Beiträge: 781
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 02:13
Bedankt: 99 mal
Danke erhalten: 328 mal in 203 Posts

Re: TV-Tipp: Weltspiegel 23.04. 19:20 Brasilien: Korruption

Beitragvon Colono » Do 27. Apr 2017, 02:00

Man mag es noch immer nicht richtig glauben. Die strafrechtliche Sonderbehandlung (Foro Priveligiado) brasilianischer Parlamentarier wurde heute per übereinstimmender Mehrheit durch den Senat abgeschaft. Für den Staatspräsidenten sowie für die Präsidenten der Kammer und des Senat bleibt es allerdings bei der alten Regelung.

https://noticias.uol.com.br/politica/ultimas-noticias/2017/04/26/pec-do-fim-do-foro-privilegiado-e-aprovado-em-primeiro-turno-pelo-senado.htm

Vorbei ist es ausserdem mit der Parlamentarischen Immunität bei Korruption. Die Ermittlungen landen zukünftig auf dem Schreibtisch des Richter Moro.

http://www.nacaojuridica.com.br/2015/04/acusados-de-corrupcao-podem-nao-ter.html
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2475
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 688 mal
Danke erhalten: 771 mal in 564 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
Regina15

Re: TV-Tipp: Weltspiegel 23.04. 19:20 Brasilien: Korruption

Beitragvon GatoBahia » Do 27. Apr 2017, 04:40

Saelzer hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:Bestimmte Völker und Länder auf diesem Planeten sind noch gar nicht reif für die Demokratie, es fehlt dort die Reformation und Renaissance :idea: Und solange da diese Kopfabschneider Sekte das Sagen hat ist doch die Diktatur die bessere Wahl um den Schaden wenigstens einzudämmen [-X

Wenn hier von "Völkern" gesprochen wird, dann wird auch gerne übersehen, dass es sich meistens um "Vielvölkerstaaten" handelt, in denen einige unterschiedliche Stämme, teilweise willkürlich, zusammen gepfercht wurden. Die Türken sind beispielsweise in dem Sinne kein homogenes Volk, denn es sind Osmanen, Kurden, Anatolier, und einige weitere Stämme mehr. Bei Jugoslawien war es auch nicht anders. Gleiches gilt für Syrien und viele andere dieser künstlichen Zwangsgemeinschaften in der arabischen Region.

Die Sache sich selbst zu überlassen und zu hoffen, dass es anschließend besser würde wäre eine fatale Entscheidung, denn für den aktuellen Zustand sind viele verantwortlich (vor allem auch ehemalige Kolonialmächte) und wenn eine Lösung angestrebt wird, dann sollte sie die Fehler der Vergangeheit nicht wiederholen.

Kennt Ihr die Geschichte von Syrien? Falls nicht, dann habe ich ein ursprünglich spanisches Video für Euch: https://www.youtube.com/watch?v=fzl3uZskzI8


Ich sehe das Volk in diesem Sinne als das Staatsvolk an und nicht als Volk zusammengehörig nach Rasse, hier in Deutschland oder auch in Brasilien hat man das beste Beispiel das dies funktionieren kann :idea: Auch als Musterbeispiel für beschissene Regierungen und Korruption [-X Zumindest noch nicht die Zustände wie in Venezuela wegen denen ich jetzt heulen könnte #-o

Volk:

"mhd. volc, ahd. folc „Leute, Volk, Haufe, Kriegsschar“ geht gemeinsam mit ndrl. volk sowie engl. und schwed. folk mit ähnlichen Bedeutungen auf germ. *fulka– „Volk, Kriegsvolk“ zurück; weitere Herkunft unklar; sinnverwandte Wörter aus anderen idg. Sprachen wie lat. plebs „Volksmenge“ oder griech. plẽthos „Menge“ legen die Vermutung nahe, dass die unter → viel und → voll erwähnte idg. Verbalwurzel *pel(ə)– „schütten, füllen“ zugrunde liegt"

http://www.wissen.de/wortherkunft/volk
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5858
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1447 mal
Danke erhalten: 641 mal in 522 Posts

Re: TV-Tipp: Weltspiegel 23.04. 19:20 Brasilien: Korruption

Beitragvon GatoBahia » Do 27. Apr 2017, 05:39

Saelzer hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:Die Brutkastenlüge, Giftgastrucks, Taliban 9/11 :idea: Und du glaubst jetzt wirklich das Assad aus reiner Bosheit Frauen und Kinder vergast und Putin ihm das erlaubt und dabei geholfen hat :?:

Die Beweise stinken, der Einschagkrater und der Sonnenstand auf dem Photos passen nicht :!: Haufen Leute ohne Schutzanzüge oder chemikalienfeste Handschuhe auf den Bildern :idea:

Wo die Opfer wirklich zu Tode gekommen sind und durch wen weiß keiner, würde aber auch ganz gut auf die Terroristen passen #-o Assad hätte gar keinen Vorteil davon :shock:
Wem nützt es, das ist der Schlüssel :x

Schau an, da gibt es sogar eine Giftgasbombe, die nicht explodiert war! :shock: #-o

http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-frankreich-macht-baschar-al-assad-fuer-sarin-angriff-verantwortlich-a-1144909.html

Spiegel hat geschrieben:Die französischen Experten verglichen die Proben von Chan Scheichun zudem mit dem Inhalt einer nichtexplodierten Sarin-Granate, die das syrische Regime im April 2013 per Helikopter über der Stadt Sarakib abgeworfen hatte. "Das Sarin in der Munition, die am 4. April verwendet worden ist, wurde auf gleiche Art und Weise hergestellt wie das Sarin, das während des Angriffs des syrischen Regimes in Sarakib eingesetzt worden war", heißt es dazu in dem Bericht des französischen Außenministeriums.


Persönlich finde ich Russlands Verhalten interessant:

Erst wurde behauptet ein Chemielabor sei getroffen worden! Bis heute wurde das nicht gefunden! In meinen Augen ist das aber zumindest der Beweis, dass der Angriff von Syrern bzw. Russen geflogen wurde - andere sind da eh nicht unterwegs.

Dann wurde eine UNO-Untersuchung mittels Veto verhindert - so lange bis man glaubte alle Spuren hätten sich aufgelöst!

Und jetzt liegen die Beweise auf dem Tisch und es wird nach bewährem Muster weiter lamentiert!

Wer nie einen Fehler zugibt und in jedem Falle eine unabhängige Aufklärung verhindert, der darf sich nicht wundern, dass ihm nur noch die Ideologen glauben! #-o


"Giftgas-Angriff Chan Scheichun: Das französische Gutachten klärt wenig"

https://www.heise.de/tp/features/Giftgas-Angriff-Chan-Scheichun-Das-franzoesische-Gutachten-klaert-wenig-3697541.html
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5858
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1447 mal
Danke erhalten: 641 mal in 522 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Brasil TV-Tipps

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]