Typisch männlich?!: Rund um die churrasqueira!

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Typisch männlich?!: Rund um die churrasqueira!

Beitragvon Tuxaua » Di 6. Okt 2009, 23:57

Tuxaua hat geschrieben:Wenn ich morgen ein bisserl Zeit finde, komme ich mit einem eigenen Thread zum Thema "Churrasqueira", dazu hatte ich gestern Abend mit unseren Freunden eine sehr interessante Diskussion.
Wie im Laberfred bereits angedroht - hier isser:

Wir hatten uns am vergangenen Samstag mit Freunden zum Grillen verabredet. Geplant war, dass wir so gegen 17:00 Uhr anfangen und deshalb hatten wir vor 18 Uhr eigentlich mit keinem gerechnet. Unberücksichtigt blieb bei diesem für brasilianische Verhältnisse normalen Ablauf allerdings die Anziehungskraft eines gefüllten Schwimmbeckens und so kam es, dass es um kurz nach 16:00 schon klingelte.
Also gut, das Nickerchen abgebrochen, ist ja kein Problem, wozu hat man Wochenende und Freunde.
Nachdem sich alle abgekühlt hatten sind die Frauen in der Küche verschwunden, um Fleisch, Fisch und die Zutaten zuzubereiten, Salat, vinagrete, farofa, Soßen und den unvermeidlichen Reis. Wir Männer wurden nach hinten geschickt, um das Feuer in Gang zu bringen.
Da bei 4 Frauen in der Küche erfahrungsgemäß nichts vorwärts geht schien uns der Moment gekommen, um zunächst aufopferungsvoll die Temperatur des Bieres zu testen. Nachdem der Test zur Zufriedenheit verlaufen ist habe ich begonnen, mich als Feuerteufel zu betätigen und die churrasqueira in Gang zu setzen.
Die Freunde meinten, dass es das erste Mal wäre, das sie einen Gringo bei einer so urbrasiliischen Tätigkeit beobachten würden (kann sogar stimmen, weil normalerweise entzünde ich das Feuer immer schon etwas früher).

Was macht also der Gringo.

Er nimmt eine leere Bierbüchse (es bestätigt sich also eindrucksvoll die Notwendigkeit des vorherigen Austrinkens), schneidet diese halb durch und füllt das verbleibende Unterteil halb mit Alkohol von der Tanke. Dieser „Brenner“ kommt wegen dem besseren Durchzug über den gelochten Schamottstein in die churrasqueira. Über diese halbe Büchse die Holzkohle schichten, zuerst gröbere Stücke, dann etwas feinere. Der so entstandene Kohlehaufen wird mit wenig weiterem Alk übergossen, ein längliches Holzkohlestück wird vorne mit Alk benetzt, angezündet und mit etwas Abstand in die churrasqueira geworfen. Wenn alles funktioniert macht es kurz und kräftig „Wusch“ und die Flammen lodern. Dann muss eigentlich nur noch gewartet werden, bis der Haufen, mit freundlicher Unterstützung durch den Kamineffekt, halbwegs durchgebrannt ist (Wartezeit kann mit weiterem Bier abgekürzt werden, je nach Durst und Kohlequalität 20-30 Minuten). Abschließend mit der speziellen Grillschaufel (eine uralte Bauschaufel mit kurzem Stiel, vorne gerade abgesägt) die Kohle verteilen, Grillrost auflegen, die Frauen zur Eile und zur Anlieferung des Grillgutes animieren und grillen.

So, nun finde ich diese Methode der Inbetriebnahme recht praktisch und außerdem stinkt und rußt es nicht.
Mir wurde aber bedeutet, dass das typisch deutsch wäre – einfach und effizient. Stilechter sei es, zunächst mit Papier ein kleines Holzfeuer zu entfachen und darüber in kleinen Portionen die Kohle zu schütten. Besonders gut würden sich dazu gebrauchte weil fettige churrasco-Stäbchen eignen, welche zu diesem Zweck aufbewahrt wurden. Meine Anmerkung, dass das ein Fest für das Viehzeug gäbe wurde ignoriert, ebenso wurden die vom Papier aufsteigenden Rußflocken nicht als störend empfunden.
Andere Theorien waren ölgetränkte Brötchen, Plastikbecher oder gar Styropor.
Da mir die Verbrennung von Lebensmitteln irgendwie weh tut und der Gestank, fette Rußflocken und die Gifte von brennenden Kunststoffen auch nicht so der aromafördernde Brüller sind habe ich diese Ideen verworfen.



Ich habe den Titel mal etwas weiter gefasst, man(n) könnte z.B. auch über das Ablöschen des Fleisches mit Bier diskutieren.

Also, liebe Griller, Hand auf’s Herz:
Wie zündet ihr den Grill an?
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Folgende User haben sich bei Tuxaua bedankt:
esteban38

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Typisch männlich?!: Rund um die churrasqueira!

Beitragvon Teckpac » Mi 7. Okt 2009, 00:14

Auf jeden Fall ohne brennende Brötchen oder gar Plastik!! Ich mache es mit einem kleinen Feuerchen aus Holzspänen und trockenen Zweigen unseres Avocadobaumes, zum Starten gebe ich auch etwas Allohol auf den Kram und dann zündel ich dat an, dann nach ein paar Minuten die Holzkohle drauf, die dicken Brocken zuerst! Und dann grille ich erst wenn die Kohlen an sind, nicht wie die Brasis, die fangen schon an zu Grillen wenn die Kohlen noch schwatz sinn.....irgendwie bekomme ich beim Schreiben Hunger auf Picanha.... :mrgreen:
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Re: Typisch männlich?!: Rund um die churrasqueira!

Beitragvon hualan » Mi 7. Okt 2009, 00:58

Ich bevorzuge auch die "Wusch"-Methode, obwohl ich immer etwas vorsichtig sein muss, mir nicht die Plastikverkleidung meiner Balkonüberdachung zu versengen.
Bild


Kohlenhaufen sorgfältig in der Feuerschale aufschichten, mit Industriealkohol mehr oder weniger großzügig benetzen, Streicholz anzünden, einwerfen und zügig zurücktreten.
Bild


Anschließend Wartezeit mit einem original Brasi-Weissbier (hier aus Volta Redonda) verkürzen.
Bild


Wenn die Angelegenheit durchgeglüht ist, Rost und anschliessend Grillgut auflegen.
Bild


Das Ergebnis war doch mal wieder recht zufriedenstellend.
Bild

Bild
Gruß, Hualan
Benutzeravatar
hualan
 
Beiträge: 147
Registriert: Mi 31. Okt 2007, 22:34
Wohnort: Municipal Mangaratiba
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 8 mal in 7 Posts

Re: Typisch männlich?!: Rund um die churrasqueira!

Beitragvon dimaew » Mi 7. Okt 2009, 01:07

Hualan, das war jetzt wirklich fast schon Körperverletzung :twisted: Meine Zunge hängt auf den Knieen! =D> =D>
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Typisch männlich?!: Rund um die churrasqueira!

Beitragvon Tuxaua » Mi 7. Okt 2009, 02:28

Jetzt bin ich gerade vom Abendbrot aufgestanden - hab aber irgendwie schon wieder Appetit!

Aber wart', wenn ich das Kabel von meiner Kamera wiedergefunden habe gibt's auch noch ein paar Bilder von mir...
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Typisch männlich?!: Rund um die churrasqueira!

Beitragvon esteban38 » Mi 7. Okt 2009, 02:41

@ Hualan

=D> Kompliment, sieht wirklich lecker aus!


@ Tuxaua

Ich mach offenbar die Variante "stilecht", n wenig papier, n wenig holz und bei der Kohle vom kleinen ins Grosse.

Der "Grill" ist die Standardvariante hier: Modell aufgeschnittenes Benzinfass.... :wink:
esteban38
 
Beiträge: 565
Registriert: Di 30. Okt 2007, 17:11
Bedankt: 125 mal
Danke erhalten: 90 mal in 65 Posts

Re: Typisch männlich?!: Rund um die churrasqueira!

Beitragvon jorchinho » Mi 7. Okt 2009, 08:53

Ihr seid gemein, ich sitze hier im kalten Deutschland und kann zwar den Grill anschmeissen, werde dann aber trotz Umarmung des Grilles jämmerlich erfrieren. Meine einzige Hoffnung ist der Dezember, wenn ich am 24.12. einfliege.
Ansonsten starten wir unseren Grill ganz unkompliziert mit einem kleinen Propanbrenner und Holzkohle. Geht ratzfatz. Zeit für ein Bierchen bleibt trotzdem.............
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2163
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 896 mal
Danke erhalten: 463 mal in 347 Posts

Re: Typisch männlich?!: Rund um die churrasqueira!

Beitragvon ana_klaus » Mi 7. Okt 2009, 09:19

Saudade, saudade,

ich muss noch 3 Wochen in D. verweilen. In unseren Breiten naht der Herbst mit den bekannten Folgen, Regen und Sturm. Ich freue mich schon auf einen geselligen Grillabend im Familienkreis. Nur, zum Anzünden der Kohle verwende ich eine Paste, die ich immer aus D. mitnehme. Diese abenteuerlichen Methoden in Br. sind mir zu gefährlich, habe mich bei der Verpuffung schon einmal kräftig verbrannt. Guten Appetit ihr Glücklichen.

klaus
www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Re: Typisch männlich?!: Rund um die churrasqueira!

Beitragvon bruzundanga » Mi 7. Okt 2009, 09:41

Zur churrasqueira: rustikale Nordostvariante Aro auf Stelzen oder auch ein paar Ziegel geschichet.

Zum Anzünden: Irgendwie gehts immer, aber Alkohol ist immer im Spiel und wenns nur der getrunkene ist. Hatten schon mal die Variante mit Zucker.


Zu den Köstlichkeiten: Picanha, Maminha oder wie neulich mal wieder gegrillte Langusten (mit moqueca de siri).

Mal sehen was das nächste Wochenende bringt: Hier in Ceará wird verlängert und der Montag und der Dienstag angehängt.
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Re: Typisch männlich?!: Rund um die churrasqueira!

Beitragvon Teckpac » Mi 7. Okt 2009, 10:03

bruzundanga hat geschrieben:....

Zu den Köstlichkeiten: Picanha, Maminha oder wie neulich mal wieder gegrillte Langusten (mit moqueca de siri).

Musste das jetzt sein Bruzundanga??????? Nun werde ich den ganzen Tag Visionen von gegrillten Langusten mit mir rumschleppen...schäm Dich!!! :willauch:
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]