Typische br. gebrannte Straßen-DVDs, Einfuhr in D erlaubt?

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Re: Typische br. gebrannte Straßen-DVDs, Einfuhr in D erlaub

Beitragvon Berlincopa » Do 12. Sep 2013, 09:10

Gibt es unter den Brasilienfrrunde denn jemanden, der persönlich mal auf CDs oder DVDs gefilzt wurde?
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Typische br. gebrannte Straßen-DVDs, Einfuhr in D erlaub

Beitragvon moni2510 » Do 12. Sep 2013, 10:11

die suchen ja nicht direkt nach CDs oder DVDs, aber wenn sie sie finden, weiss ich nicht was passiert. Ich wurde schon mehrere Male rausgezogen und die haben dann meine Koffer ziemlich genau durchsucht. Und nen deutschen Zoellner kannst du nicht in Grund und Boden schwatzen oder im was auch immer anbieten, um den Rechtsbruch mit einem weiteren zu umgehen...

Aber das ist sicher nur bei mir so, weil ich ja einer linksterroristischen Vereinigung angehoere :mrgreen:
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3008
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 790 mal in 536 Posts

Re: Typische br. gebrannte Straßen-DVDs, Einfuhr in D erlaub

Beitragvon Brazil53 » Do 12. Sep 2013, 11:29

Also beim deutschen Zoll gibt es keine "Machenschaften", sondern einfache Vorschriften nach denen man sich richten sollte. Am besten macht man sich auf den Seiten des Zolls kundig. Dort ist beschrieben, wie viel Raubkopien mit zugedrückten Augen (gewerblicher Rechtsschutz) durchgelassen werden.

Ich habe mal einen Bericht der Welt rausgesucht, welcher zum Thema passt:

Fälschungen und Raubkopien nach Deutschland zu bringen ist verboten. Nur wenn der Wert aller eingeführten Waren unter 175 Euro liegt, drückt der Zoll ein Auge zu. Ausschlaggebend ist hier der Preis, den ein Urlauber tatsächlich bezahlt hat, und nicht, was die Originale gekostet hätten.


http://www.welt.de/reise/article1885544/Plagiate-findet-der-Zoll-gar-nicht-toll.html

Hier die Seite vom Zoll:

Bei Waren im persönlichen Gepäck des Reisenden, ohne kommerziellen Charakter, schreitet die Zollbehörde nach den Vorschriften des gewerblichen Rechtsschutzes nicht ein.


http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Rueckkehr-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Einschraenkungen/Marken-und-Produktpiraterie/marken-und-produktpiraterie_node.html
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Online
Beiträge: 2955
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1007 mal
Danke erhalten: 1775 mal in 1028 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
Cheesytom, frankieb66, Trem Mineiro

Re: Typische br. gebrannte Straßen-DVDs, Einfuhr in D erlaub

Beitragvon RonaldoII » Do 12. Sep 2013, 12:56

Brazil53 hat wohl Recht, wenn man nicht gerade mit einem Koffer voller DVD nach Deutschland einreist passiert wohl nix. Zumindest kann man dann derjenigen Person gewerblichen Handeln mit copyright geschützten Material vorwerfen und der ist zumindest in Deutschland strafbar.

Bei 2-3 vieleicht auch auf 5 DVD im Koffer ist meiner Meinung nach tolerierbar und das ist Konsum und Konsum ist in Deutschland NICHT strafbar, wenn es sich NICHT um harte Drogen wie Koks oder Heroin handelt.
...der Beste der Welt. Bin Rekonvalezent, aber komme wieder!!!!

:brasil: :morecontent:
Benutzeravatar
RonaldoII
 
Beiträge: 655
Registriert: Di 30. Nov 2004, 18:35
Wohnort: Essen
Bedankt: 109 mal
Danke erhalten: 17 mal in 17 Posts

Re: Typische br. gebrannte Straßen-DVDs, Einfuhr in D erlaub

Beitragvon frankieb66 » Do 12. Sep 2013, 13:23

Brazil53 hat geschrieben:Hier die Seite vom Zoll:

Bei Waren im persönlichen Gepäck des Reisenden, ohne kommerziellen Charakter, schreitet die Zollbehörde nach den Vorschriften des gewerblichen Rechtsschutzes nicht ein.


http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Rueckkehr-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Einschraenkungen/Marken-und-Produktpiraterie/marken-und-produktpiraterie_node.html

Danke für deine Recherchen, Bernd!

Allerdings habe ich vor einiger Zeit persönlich mitbekommen (also live gesehen, mich hamse nebenan gefilzt, aber nix gefunden außer 1 Flasche Seleta zuviel :( ), dass Reisende vom Zoll rausgefischt wurden und wegen sog. Plagiate (es handelte sich um offenbar gefälschte Klamotten) riesen Ärger bekamen, inkl. Anzeige wg. Betrugs, etc. Und ein "kommerzieller" Charakter war in diesem Fall für mich als Zaungast keineswegs ersichtlich. So weit ich das noch in Erinnerung habe waren das lediglich 2 "gefälschte" Fußballtrikots, im Orginal-Wert von evtl. 5 Orginal-DVDs.

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3048
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 869 mal in 632 Posts

Re: Typische br. gebrannte Straßen-DVDs, Einfuhr in D erlaub

Beitragvon RonaldoII » Do 12. Sep 2013, 14:14

Frankie, die meistens machen halt den Fehler das sie die (gefälschten) Etiketten dranlassen,oder auch in verschweisster Folie lassen und das macht die Zöllner selbstverständlich aufmerksam.Egal ob in Brasilien oder Türkei gekauft...Die können einen gar nix, wenn die gefälschten Markenklamotten etwas zerknüllt und gebraucht aussehend immer Koffer liegen.
...der Beste der Welt. Bin Rekonvalezent, aber komme wieder!!!!

:brasil: :morecontent:
Benutzeravatar
RonaldoII
 
Beiträge: 655
Registriert: Di 30. Nov 2004, 18:35
Wohnort: Essen
Bedankt: 109 mal
Danke erhalten: 17 mal in 17 Posts

Re: Typische br. gebrannte Straßen-DVDs, Einfuhr in D erlaub

Beitragvon frankieb66 » Do 12. Sep 2013, 14:32

RonaldoII hat geschrieben:Frankie, die meistens machen halt den Fehler das sie die (gefälschten) Etiketten dranlassen,oder auch in verschweisster Folie lassen und das macht die Zöllner selbstverständlich aufmerksam.

Ronaldo, da hast du absolut recht! Daher verstehe ich den TE auch nicht, dass er sich raubkopierte DVDs nicht einfach auf einen USB-Stick zieht oder auf neutrale DVDs brennt ... problematisch wird es meiner Einschätzung nach erst dann. wenn die Fälschung dem Orginal sehr nahe kommt, und das gilt natürlich nicht nur für Klamotten, sondern auch für digitale Medien ("Verpackung") ... und um auf die Ausgangsfrage zurückzukommen: natürlich ist Produktpiraterie strafbar, aber die Gefahr erwischt zu werden kann man durchaus auf ein Minimum reduzieren ... insbesondere wenns um digitale Inhalte geht.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3048
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 869 mal in 632 Posts

Re: Typische br. gebrannte Straßen-DVDs, Einfuhr in D erlaub

Beitragvon Fortaleza32 » Do 12. Sep 2013, 14:41

Ich würde mal annehmen,wen du die DVDs und CDS aus dem so nett fotokopierten und nachgemachten Cover der Strassenhändler tust,das der Zoll nicht unterscheiden kann ob privat oder kommerziell wird garnichts geschehen. Wenn du aber eindeutig nachgemachte DVDs oder CDS mit dem kopierten originalcover hast,wirst du in Erklärungsnot kommen. Alle CDs und DVDs einfach zusammen in ein Ordner reinsortieren und schon denkt man "for privat purpose only."
Benutzeravatar
Fortaleza32
 
Beiträge: 12
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 15:37
Wohnort: Fortaleza und Frankfurt
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Typische br. gebrannte Straßen-DVDs, Einfuhr in D erlaub

Beitragvon Berlincopa » Do 12. Sep 2013, 15:14

frankieb66 hat geschrieben:
Allerdings habe ich vor einiger Zeit persönlich mitbekommen (also live gesehen, mich hamse nebenan gefilzt, aber nix gefunden außer 1 Flasche Seleta zuviel :( ), dass Reisende vom Zoll rausgefischt wurden und wegen sog. Plagiate (es handelte sich um offenbar gefälschte Klamotten) riesen Ärger bekamen, inkl. Anzeige wg. Betrugs, etc. Und ein "kommerzieller" Charakter war in diesem Fall für mich als Zaungast keineswegs ersichtlich. So weit ich das noch in Erinnerung habe waren das lediglich 2 "gefälschte" Fußballtrikots, im Orginal-Wert von evtl. 5 Orginal-DVDs.

Frankie


Kennen denn die Zoellner in den Endflugfaefen alle Originaltrikots aller möglicher Länder?

Zum Begriff "Machenschaften": Wieso kann man an der deutsch-polnischen Grenze offen und problemlos Kopien aller gaengiger Labels kaufen ohne dass dies den Zoll juckt?
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: Typische br. gebrannte Straßen-DVDs, Einfuhr in D erlaub

Beitragvon schwenkbraten » Do 12. Sep 2013, 15:53

frankieb66 hat geschrieben:
schwenkbraten hat geschrieben:
Oder was willst du hören?

Schonmal den Titel des Threats gelesen?

ja, und weil nur ich zufälligerweise noch wach bin:, ich hoffe dass der Zoll euch erwischt.

Frankie


Frankie, du bist ein Schwein. Du hoffst also, dass der Zoll meine Freundin erwischt, nur weil sie 4 DVDs dabei hat, die sie mit mir hier gucken möchte? Was ist in deinem Leben nur schief gelaufen?
Liebe. Leidenschaft. Träume. Sehnsucht ~ Amor. Paixao. Sonhos. Saudade.
Benutzeravatar
schwenkbraten
 
Beiträge: 77
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 21:34
Bedankt: 25 mal
Danke erhalten: 6 mal in 4 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]