Umbauen in Brasil

Tipps zum Erwerb, Verkauf, Vermietung von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken in Brasilien (KEINE IMMOBILIEN-ANGEBOTE) sowie Infos zu Bau, Umbau, Ausbau und Renovierung

Umbauen in Brasil

Beitragvon ferdi » Do 27. Mär 2008, 15:28

Da ich einen Umbau und Anbau plane ( möglichst nach deutschem Standart ) und im Forum gelesen habe , das es in Brasil nicht alles gibt , und wenn dann sehr teuer !
Überlege ich z.B. die komplette Elektroinstallasion von Deutschland nach Brasil zu schicken ,
oder ist das Unsinn ?
Wenn jemand in dieser Richtung Erfahrungen hat , ich bin für JEDE dankbar !!

Mfg Ferdi
Benutzeravatar
ferdi
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 18. Mär 2008, 12:12
Wohnort: Dortmund
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Umbauen in Brasil

Beitragvon ferdi » Do 27. Mär 2008, 15:35

KLEINER Tippfehler : meinte natürlich " Elektroinstallation "


Admin: dafür gibt den Button "Edit" unten rechts! :D
Benutzeravatar
ferdi
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 18. Mär 2008, 12:12
Wohnort: Dortmund
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Umbauen in Brasil

Beitragvon Severino » Do 27. Mär 2008, 15:51

ferdi hat geschrieben:Da ich einen Umbau und Anbau plane ( möglichst nach deutschem Standart ) und im Forum gelesen habe , das es in Brasil nicht alles gibt , und wenn dann sehr teuer !
Überlege ich z.B. die komplette Elektroinstallasion von Deutschland nach Brasil zu schicken ,
oder ist das Unsinn ?
Wenn jemand in dieser Richtung Erfahrungen hat , ich bin für JEDE dankbar !!

Mfg Ferdi

Elektro-Installationsmaterial gibt es auch in Brasilien: http://www.fame.com.br
Allerdings wird die Arbeit anders gemacht. Anstatt Kabel werden nur Leitungen verlegt. Üblicherweise in Rohren in der Wand. Für Steckdosen und Deckenlampen werden caixas eingebaut. Unter dem Dach werden dann die Leitungen miteinander verdreht und mit Isolierband umwickelt. Schraubklemmen und auch die Steckkontakte - wie sie in Europa üblich sind - rosten insbesondere an der Küste innerhalb von 6 Monaten weg und sind somit unbrauchbar.
Für Neubauten ist heute auch die Erdung der Steckdosen für Kühlschrank, Duschkopf und Waschmaschine vorgeschrieben. Einen Sicherungskasten und FI-Schutzschalter solltest Du auch gleich montieren.
Es gibt eigentlich alles in Brasilien. Teurer, als in Deutschland ist es nicht, die Qualität durchaus vergleichbar.... so jedenfalls mein Eindruck. Und wer will, der kann sich auch Kabelkanäle und ummantelte Kabel verlegen...
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Re: Umbauen in Brasil

Beitragvon Tuxaua » Do 27. Mär 2008, 17:55

ferdi hat geschrieben:...möglichst nach deutschem Standart...
Überlege ich z.B. die komplette Elektroinstallasion von Deutschland nach Brasil zu schicken, oder ist das Unsinn ?
Pauschal gefragt, pauschal geantwortet: Von D nach BR schicken ist Unsinn.
Für mehr Details wäre gut zu wissen, was du dir unter deutschem Standard vorstellst und welchen Umfang der Umbau/Anbau (elektrisch) haben wird.
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Umbauen in Brasil

Beitragvon ferdi » Fr 28. Mär 2008, 00:51

Hallo Tuxaua ,
Unter " Deutschem Standart " verstehe ich , wie es auch Severino geschrieben hat , : die
Erdung -, ummantelte Kabel -, genügend FI - Schutzschalter -, Sicherungskasten
und natürlich ordentliche Schalter bzw. Steckdosen !
Der Umfang wäre ca. 180 qm Wohnfläche und ca. 100 qm Halle .
Aber nicht von heute auf morgen , Stress habe ich in Deutschland genug !
Komme erstmal im Mai nach Belo Horizonte bzw. Santa Luzia ( Sao Benedito ) um mir
vor Ort , unter anderem auch das Material an zu sehen ( 3 Monate ) sollte reichen .

Mfg Ferdi
Benutzeravatar
ferdi
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 18. Mär 2008, 12:12
Wohnort: Dortmund
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Umbauen in Brasil

Beitragvon Tuxaua » Fr 28. Mär 2008, 13:31

Ok.

Starres Unterputz-Kabel (NYM...) hab ich hier noch nicht gesehen, allerdings auch nicht danach gesucht.
Überleg dir aber, ob du nicht doch das brasilianische Verlegesystem (starre oder flexibele Leerrohre) mit den zugehörigen UP-Dosen und flexibelen Einzelleitungen verwenden willst.
Ist IMO besser (insbesondere im Hinblick auf 2 unterschiedliche Versorgungsspannungen) und sicher günstiger und an jeder Straßenecke erhältlich (Marke z.B. TIGRE). Ordentlich ausgeführt keine Probleme.
Außerdem wirst du, insbesondere bei Verwendung von 127 Volt, Querschnitte von 6mm² oder mehr brauchen, und Kupfer hat Weltmarktpreise.
Preisbeispiel: hier kosten 100m 2,5mm²-Leitung in verschiedenen Farben R$ 55,00.

Steckdosen: wenn du die in D bekannten Schuko-Dosen verwenden willst (IMO bis auf Ausnahmen unnütz) - mitbringen,
dann mit den UP-Dosen und überlegen, wie du die flexibelen Leitungen in die Schneidklemmen bringst [-X
Landestypische Steckdosen und Schalter gibt es auch in akzeptabeler Qualität (z.B. die teureren von Pial-Legrand oder Iriel).

FI- und LS-Schalter, Verteiler- und Sicherungskästen, Klemmen usw. kannst du hier kaufen, dabei auf bekannte Marken achten (ABB, Siemens...), nur wegen der Qualität in D besorgen ist nicht erforderlich, da diese Teile vom UCIEE (brasilianischer TÜV/VDE) strenger überwacht werden als in D. Lass dir keine Fälschungen andrehen!

Erdungs- und Blitzschutzmaterial schon wegen den Abmessungen und dem Gewicht hier kaufen, das feuerverzinkte Zeugs gibts sogar hier im Urwald :wink:
Sinnvoll zum Mitbringen sind evtl. Ader-Endhülsen 1,5/2,5/4/6mm², nach denen habe ich hier lange suchen müssen.

Ob es preislich interessant ist, musst du ermitteln, hängt von deinen Einkaufskonditionen in D und BR ab.
Nicht vergessen, dass beim Import aus D der Zoll mit ~45% vom Wert dazu kommt, der Ärger und die Rennerei ist gratis :mrgreen:
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Umbauen in Brasil

Beitragvon ferdi » Fr 28. Mär 2008, 14:11

Hallo Tuxaua ,
Danke für deine Antwort .
Werde mich informieren , und wenn es in BR alles gibt was ich brauche , muß ich mir den Stress ja nicht auch noch antun !

Mfg. Ferdi
Benutzeravatar
ferdi
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 18. Mär 2008, 12:12
Wohnort: Dortmund
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Umbauen in Brasil

Beitragvon Männlein » Di 1. Apr 2008, 14:14

ferdi hat geschrieben:Hallo Tuxaua ,
Danke für deine Antwort .
Werde mich informieren , und wenn es in BR alles gibt was ich brauche , muß ich mir den Stress ja nicht auch noch antun !

Mfg. Ferdi


Hallo Ferdi

Habe nun mit Interresse alle die Beiträge um das Thema Umbauen verfolgt .
Nur zwei Anmerkungen . Wenn Du mit Hilfskräften arbeitest was ja wahrscheinlich der Fall sein wird . Holzauge sei wachsam . Nie mal zu einem Churrasco und die Jungs knuddeln lustig weiter . Siehe zu das Du immer dabei bist . Das geht sonst in die Hose .
Aber hier geht es ja wohl offensichtlich um die Elektroinstallation . Je nachdem wo Du wohnst bekommste Du alles was das Herz begehrt . Wie schon gesagt Firmen wie Pial Legrand Siemens haben alles hier auf dem Markt . Du bekommst hier Steckklemmen 4 mm2 10 mm2 zum Einbau in Unterputzverteilungen Du bekommst C-Profilschienen Alle Arten von Schalter die so aus Deutschland üblich sind Wechselschalter werden hier als Parralel bezeichnet .
Aus Deutschland würde ich mir ein paar tiefe Schalterdosen und Wechselschalter und auch Unterputzsteckdosen mitbringen . Ebenfalls ein paar Abzweigdosen a.P wasserdicht .Wechselschalter a.p und Steckdosen a.P sind ebbenfalls hilfreich . Den Rest bekommst Du hier .
Zur Installation nur ganz kurz wundere dich bitte nicht über die Art wie es gemacht wird wenn Du es machen läßt . Meistens ist Knuff angesagt . Schalterdosen werden generell nicht eingegipst . Die Einbaudoesen für Steckdosen ebenfalls nicht . Das wird dem Maurer überlassen der das mit Speiß anschlieend macht . Zu den meisten Steckdosen wird kene Erde eingezogen . Sollte man aber machen lassen und nicht nur wie üblich zu den Steckdosen der Klimaanlage und der Duschen. Die Installationsrohre werden von rechts unten schräg nach oben links in die Wände gemurkst . Oder umgekehrt . Ja und das große Problem die verwendeten Farben . Wenn Du glaubst hier hält sich jemand an Schwarz/Braun für Phase Blau für Null . Und Grün für Erde . Ja da hast Du Pech gehabt verwendet wird das was da ist . Da kann es auch sein das Du zwei rote 4 mm2 Drähte als Lampenzuleitung hast . Oder wie bei mir im Haus geschehen als Zuleitung vom Zähler zur Verteilung halt viermal !0mm2 in Blau . Und von dort zu einer Unterverteilung dreimal 10 mm2 in Grün .
Laut Antwort des Elektrikers wir sind hier in Paraiba und nicht in Europa . Hat er ja Recht der Gute . Und doch wird es gemacht wie in Europa .
Er hat aber alle Leitungsenden mit farblich korrektem Isolierband kenntlich gemacht machen müssen und da war ich dabei . Hat Ärger gegeben aber letztendlich war ich doch der Chef der Konstruktion .
Ja das Ganze von jemandem der jetzt zwei Monate im neuen Häuschen wohnt .
Viel Spass beim Umbau
Bis denne und neulich
Männlein
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Re: Umbauen in Brasil

Beitragvon ferdi » Di 1. Apr 2008, 16:16

Hallo Männlein ,
Habe das so wie du es bei Dir beschrieben hast , bei meinem Nachbar in Santa Luzia
gesehen !
Geht bei mir garnicht ! Bin wohl zu sehr ein deutscher Handwerker , zwar Kfz - Branche ,
aber egal .
Wollte grundsätzlich auch nur wissen ob und was es in Brasil an Material gibt !
Die Installation mache ich selber , auch wenn es vielleicht länger dauert ( oder auch nicht
wenn ich höre was einige brasilianische Handwerker Für eine Arbeitsmoral haben . )

Habe in D schon 2 mal gebaut , mit meinem Bruder ( Maurermeister ) und habe beim 2ten
die Elektrik alleine gemacht mein Freund ( Elektromeister ) hat für mich unterschrieben !

Beziehungen sind das halbe Leben !

Wie von vielen aus dem Forum beschrieben wurde , werde besser alles alleine machen !
Kann mich dann selber in den Hintern treten , wenn etwas nicht klappt !?

Trotzdem Danke für Deine Antwort , man kann nie genug hören .

Mfg. Ferdi
Benutzeravatar
ferdi
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 18. Mär 2008, 12:12
Wohnort: Dortmund
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Immobilien - Tipps

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]