Umzug innerhalb Brasilien aber wohin ?

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Re: Umzug innerhalb Brasilien aber wohin ?

Beitragvon Timao » Do 29. Apr 2010, 15:08

Timao hat geschrieben:
ajbuzios hat geschrieben:Die gehen weg (und sie sind nicht die einzigen) weil das Preis/Leistungsverhältnis zur angebotenen Lebensqualität in keinem Verhältnis mehr steht.Obwohl die beiden finanziell gut da stehen sind sie nicht bereit die Abzockerei länger mitzumachen.Rio ist in den letzten 18 Monaten sauteuer geworden.Supermarktpreise wie in D. eher teurer,Preise der Gastronomie und Nachtleben wie in Miami aber nach wie vor drittklassig.Sauschlechter Service u.s.w. Kriminalität spielt auch eine Rolle, da in gewisse Gegenden kann man nur mit einem guten Taxista fahren.Nach der Olympiaentscheidung für Rio hat sich alles verschlechtert.Ich bin schon vor 4 Jahren da weg und meine Gründe waren damals schon die selben, nur es hat sich verschlimmert.Kenne viele "Gringos" die verkauft haben, und viele Turis gehen inzwischen lieber nach Thailand weil da kostet alles nur die Hälfte bei besserer Qualität und null Kriminalität.Neulich erzählte mir ein Kumpel das er in der Balcony Bar in Copa auf der Toilette durch 10cm Jauche waten mußte, bei Chop Preisen von 6,00 Reais, während sie in Thailand auf der Toilette incl. sauberen Marmorfußboden heiße feuchte Handtücher bei Bierpreisen von 1U$ reichen würden.


Rio ist auch nicht mein Fall (abgesehen vom schoenen Panorama der Stadt) zum leben und im Winter zu kalt. Wenn man Lebensqualitaet will finde ich es dort sehr teuer. Es gibt viele Bundestaaten wo das Leben billig sein kann , allerdings dann kein Meer oder weniger Instrastruktur. Deine Freunde wollen Meer, Grosstadt mit Shopping, kaum Gringos und dann auch noch billig. Joao Pessoas waere eine Alternative, aber die Infrastrukur ist nicht die selbe. Sao Luis ist dann ganz billig aber die Lebensqualitaet fuer einen Europaer der Wert auf konfort legt eher nicht emfelenswert.


Ein Vermerk zu Thailand, da einige Bekannten von mir in Pataya wohnen. So billig scheint es dort auch nicht mehr zu sein. Zieht man raus aufs Land kann man natuerlich fuer nen Apfel & Ei wie ein Koenig leben (aber nur Thaifood und ne sehr fremde Kultur, keine spricht Englisch usw), die meisten ziehen dann wieder nach einigen Monaten in die Grosstadt zurueck und Kleinigkeiten (wie z.b.Haribo Gummibaerchen) werden ganz wichtig. Letztendlich ist Brasilien wie exotisch es teilweise es auch sein mag eine westliche (halb vertrauliche) Zivilisation, im Orient sieht das schon anders aus...

Hab auch Bekannte die sind nach Indien ausgewandert, und leben dort billig haben aber keine Spur von Lebensqualitaet im westlichen Sinne
Benutzeravatar
Timao
 
Beiträge: 781
Registriert: Di 28. Aug 2007, 16:17
Wohnort: Ceara - Brasilien
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 44 mal in 37 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Umzug innerhalb Brasilien aber wohin ?

Beitragvon Campinense » Do 29. Apr 2010, 15:17

ajbuzios, was hält Dich eigentlich davon ab, die Fragen & Antworten in der Ich-Form zu formulieren? Niemand reisst Dir hier den Kopf ab, wenn DU etwas wissen willst. [-X

Ich habe die Frage ja hier im Forum mehr informativ gestellt,denn die Jungs sind des portugiesischen perfekt mächtig und auch sonst nicht unbeholfen.

Dann könnten die Jungs ja eigentlich auch selbst hier im Forum danach fragen bzw. sich bei Einheimischen erkundigen oder sich einfach ungezwungen auf die Reise machen...

Wer aufmerksam liest kommt zu dem Eindruck, daß Du über Deine Freunde bestens informiert bist... Auch über das augenblickliche Rio, welches Du schon vor 4 Jahren verlassen hast...

Rio ist in den letzten 18 Monaten sauteuer geworden...Nach der Olympiaentscheidung für Rio hat sich alles verschlechtert.Ich bin schon vor 4 Jahren da weg


Im Balcony, Mabs sowie (früher) im Help sind natürlich die Preise höher als in den idyllischen kleinen Küstenorte des Nordostens. Und warum? Weil dort viele zahlungskräftige Gringos (speziell Amis und Italos, welche beide sämtliche Preisstruktur zerstören) vorhanden sind.

viele Turis gehen inzwischen lieber nach Thailand weil da kostet alles nur die Hälfte bei besserer Qualität und null Kriminalität


Da hast Du wohl in den letzten Tagen die Nachrichten verpasst, he? Guckst Du hier:

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1 ... 61,00.html

Und in Natal (speziell Ponta Negra) wimmelt es wohl nicht von Gringos incl. deren weiblichen "Zielscheiben" :boobs: ???

Wenn ich Deine / Eure Suchanfrage richtig verstehe, wird nach Strand + leckeren Brasileiras + tollen Getränken + viel Bier + wenig Kriminalität und Unterhaltung per Rämmi-Dämmi (Musik ?) gesucht.
Da hab ich was für Euch (und das ganz ohne Reisekosten): http://wiki.insearchofchicas.org/Termas ... de_Janeiro

Die Beste ist übrigens http://www.luomo.com.br/ und grüsse schön von mir !!! :dancing:
Benutzeravatar
Campinense
 
Beiträge: 648
Registriert: Do 22. Apr 2010, 13:51
Wohnort: in der geilsten Stadt der Welt
Bedankt: 112 mal
Danke erhalten: 74 mal in 59 Posts

Folgende User haben sich bei Campinense bedankt:
ana_klaus

Re: Umzug innerhalb Brasilien aber wohin ?

Beitragvon supergringo » Do 29. Apr 2010, 16:04

Den Süden kategorisch auszuschließen, halte ich für einen Fehler. Auch die Litoral Sao Paulo. Und auch im Hinterland gibt es Strand -> Flüsse, Seen. Und wesentlich weniger Kriminalität. Ich war nach einer guten Woche Zentralbrasilien gestern kurz in Maranhao (Imperatriz und Nachbarstädtchen). Also im Nordosten. Gleich wieder Armut, Bettler, Kinderarbeit, Gesindel und (Semi-) Nutten.

Mein Tipp (als Kompromiss): Vitória (und Umgebung) in ES. Fortaleza und sicher mittlerweile auch Natal sind m.E. ebenfalls sauteuer! Eigentlich fast jede Küstenstadt. Vielleicht mit Ausnahme von Aracajú in Sergipe, aber das wird Deinen Freunden wahrscheinlich zu langweilig sein. Dort finden sich nämlich keine deutsch-schweiz-italienische Touristenkneipen. Nachtleben gibt es überall, man muss nur wissen, wo, und muss mobil sein. Wenn ich mich heute für einen Ort entscheiden müsste, würde ich wahrscheinlich nach Palmas in Tocantins. Wasser ohne Ende, Strände, Berge, geringe Kriminalität, freundliche Menschen, alles noch ziemlich unentdeckt. Für mich ein absoluter Geheimtipp. Ich war überrascht. Ja, und Mädchen, Mädchen gibt es dort auch.
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Re: Umzug innerhalb Brasilien aber wohin ?

Beitragvon supergringo » Do 29. Apr 2010, 16:11

Campinense hat geschrieben:Im Balcony, Mabs sowie (früher) im Help sind natürlich die Preise höher als in den idyllischen kleinen Küstenorte des Nordostens. Und warum?
Unsinn. Rio de Janeiro ist wirklich extrem teuer geworden, auch abseits von Balcony & Co. Und im Nordosten war nicht von "idyllischen" Küstenstädtchen die Rede, sondern von Orten mit guter Infrastruktur. Und dann will ich vor allem mal wissen, wo es im Nordosten - an der Küste wohlgemerkt - noch wirklich "billig" ist, abgesehen von der Putaria, die es speziell dort oben ÜBERALL gibt.
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Re: Umzug innerhalb Brasilien aber wohin ?

Beitragvon supergringo » Do 29. Apr 2010, 16:14

ajbuzios hat geschrieben:Sie suchen eine Gegend die eine gute Lebensqualität mit hohem Freizeitwert bietet.

Was verstehen Deine Freunde denn unter "Freizeitwert". Wandern? Sport? Kultur? Oder nur Saufen und nach Weibern gucken?
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Re: Umzug innerhalb Brasilien aber wohin ?

Beitragvon ajbuzios » Do 29. Apr 2010, 19:03

ajbuzios, was hält Dich eigentlich davon ab, die Fragen & Antworten in der Ich-Form zu formulieren? Niemand reisst Dir hier den Kopf ab, wenn DU etwas wissen willst.

Campinense, ganz im Gegenteil ich wohne seit einigen Jahren nicht mehr in Rio, bin wenn ich will in 2 Autostunden da,was ich ein mal im Monat auch mache.Wir sind eine Clique von Leuten die sich gut kennen und ich habe mich angeboten mal zu recherchieren.Ich selbst habe von meinen rund 22 Jahren Brasilien 15 in Rio, 2 in Fortaleza und jetzt 4 in Buzios verbracht.Ich wohnte von 94-96 in Fortaleza als viele der Forumsteilnehmer mit Sicherheit Brasilien nur von der Landkarte her kannten.Ich würde für mich wenn ich umziehen würde nicht in einem Forum nachfragen,ich habe das mal gemacht da zum Beispiel die Reisebeschreibungen von Supergringo aus Regionen die ich auch nicht kenne ganz interessant sind.
Wer hier den Heuchler rauskehrt und Leute in die Sexturistenecke abschiebt nur weil sie Spaß an Wein Weib und Gesang haben liegt völlig falsch.Die fahren am Montag los und werden mich auf dem laufenden halten.
Cada Macaco no seu Galho
Benutzeravatar
ajbuzios
 
Beiträge: 164
Registriert: Mo 1. Mär 2010, 21:13
Wohnort: Buzios RJ
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 17 mal in 13 Posts

Re: Umzug innerhalb Brasilien aber wohin ?

Beitragvon Elsass » Do 29. Apr 2010, 19:35

ajbuzios hat geschrieben:. . . Rio ist in den letzten 18 Monaten sauteuer geworden.Supermarktpreise wie in D. eher teurer,Preise der Gastronomie und Nachtleben wie in Miami aber nach wie vor drittklassig.Sauschlechter Service u.s.w. Kriminalität spielt auch eine Rolle, da in gewisse Gegenden kann man nur mit einem guten Taxista fahren. .. ...

nicht nur Rio, ganz Brasilien ist teurer geworden. Gerade der Nordosten. In den Staedten wo halbwegs was los ist, sind die Preise haarstraeubend gestiegen, auch im Interior. Immobilien sind teuer. in Strandnaehe sauteuer.
Lebensstandard nicht vergleichbar mit den Metropolen im Sueden.
Man schraenkt sich gewaltig ein.
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Folgende User haben sich bei Elsass bedankt:
Alexsander

Re: Umzug innerhalb Brasilien aber wohin ?

Beitragvon mikelo » Do 29. Apr 2010, 19:51

Elsass hat geschrieben:Gerade der Nordosten. In den Staedten wo halbwegs was los ist, sind die Preise haarstraeubend gestiegen, auch im Interior. Immobilien sind teuer. in Strandnaehe sauteuer.



damit haelt sich der nordosten ein gewisses tourigesindel vom leib, die ja unmoeglich auf europaeischen standart verzichten koennen [-X
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Re: Umzug innerhalb Brasilien aber wohin ?

Beitragvon supergringo » Do 29. Apr 2010, 19:59

mikelo hat geschrieben:damit haelt sich der nordosten ein gewisses tourigesindel vom leib, die ja unmoeglich auf europaeischen standart verzichten koennen

Also, mikelo, jetzt laber doch bitte keinen Müll. Als ob das im Nordosten Strategie und Absicht wäre. Abgesehen davon muss ich mich langsam fragen, was Dich berechtigt, von "Tourigesindel" zu sprechen. Als ob es kein brasilianisches Gesindel gäbe. Und keines, dass sich offiziell oder inoffiziell Resident nennt. Da würden sich manche Bundesstaaten in Brasilien freuen, das eine Gesindel mit dem (angeblich) anderen, das zum Urlaub in den Nordosten kommt (oder kam), zu tauschen!
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Re: Umzug innerhalb Brasilien aber wohin ?

Beitragvon mikelo » Do 29. Apr 2010, 20:03

supergringo hat geschrieben: Abgesehen davon muss ich mich langsam fragen, was Dich berechtigt, von "Tourigesindel" zu sprechen. Als ob es kein brasilianisches Gesindel gäbe.



das selbe was dich berechtigt vom gesindel aus dem nordosten zu sprechen--oder schon vergessen was du vor ein paar minuten geschrieben hast :?:

supergringo hat geschrieben:
Ich habe einfach dieses Gesindel aus dem Nordosten satt
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]