Umzug innerhalb Brasilien aber wohin ?

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Umzug innerhalb Brasilien aber wohin ?

Beitragvon ajbuzios » Mi 28. Apr 2010, 13:05

Ich bitte mal um ein paar Tipps da viele ja übers Land verstreut leben.Zwei deutsche Freunde von mir,beide Mitte 40 ledig aber mit Permanençia ausgestattet haben sich entschlossen nach einigen Jahren in Rio lebend die Stadt zu verlassen und suchen einen Neuanfang.Beide sind finanziell unabhängig und somit sehr flexibel.Ich habe ihnen schon einige persönliche Tipps gegeben wo man es versuchen könnte. Sie wollen im Mai per Auto eine größere Rundreise starten und danach schauen ob sich was angeboten hat.Es wurde aber bereits grob eine Route abgesteckt.Der Süden fällt aus klimatischen Gründen (zu europäisch) aus,ebenso der Norden (Großraum Amazonas).Ein Moloch wie São Paulo kommt auch nicht in Frage.Sie suchen eine Gegend die eine gute Lebensqualität mit hohem Freizeitwert bietet.Auch die Qualität der weiblichen Bevölkerung spielt eine Rolle denn sie sind ledig jedoch nicht auf der Suche nach einem Casamento.Bedanke mich schon mal.
Cada Macaco no seu Galho
Benutzeravatar
ajbuzios
 
Beiträge: 164
Registriert: Mo 1. Mär 2010, 21:13
Wohnort: Buzios RJ
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 17 mal in 13 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Umzug innerhalb Brasilien aber wohin ?

Beitragvon Timao » Mi 28. Apr 2010, 13:42

ajbuzios hat geschrieben:Ich bitte mal um ein paar Tipps da viele ja übers Land verstreut leben.Zwei deutsche Freunde von mir,beide Mitte 40 ledig aber mit Permanençia ausgestattet haben sich entschlossen nach einigen Jahren in Rio lebend die Stadt zu verlassen und suchen einen Neuanfang.Beide sind finanziell unabhängig und somit sehr flexibel.Ich habe ihnen schon einige persönliche Tipps gegeben wo man es versuchen könnte. Sie wollen im Mai per Auto eine größere Rundreise starten und danach schauen ob sich was angeboten hat.Es wurde aber bereits grob eine Route abgesteckt.Der Süden fällt aus klimatischen Gründen (zu europäisch) aus,ebenso der Norden (Großraum Amazonas).Ein Moloch wie São Paulo kommt auch nicht in Frage.Sie suchen eine Gegend die eine gute Lebensqualität mit hohem Freizeitwert bietet.Auch die Qualität der weiblichen Bevölkerung spielt eine Rolle denn sie sind ledig jedoch nicht auf der Suche nach einem Casamento.Bedanke mich schon mal.


ohne jetzt gross in Details einzugehen , wuerde ich mal den Nordosten emfehlen. Im Litoral ist immer schoen, aber wohl besser wo noch ne Stadt in der Naehe ist.
Mir personlich gefaellt Ceara besser als Bahia, aber das ist ja auch Ansichtsache. Etwas wilder, billiger aber dafuer weniger Infrastruktur waere Maranhao, dazu koennte ein anderer User was sagen, wenn er Lust hat. Der Bundestaat Paraiba hat auch viel zu bieten. Wie gesagt man muesste mehr ueber die Prioritaeten deine Freunde erfahren, um tiefgreifende Tips zu geben.
Abraco do vagabundo de luxo
Benutzeravatar
Timao
 
Beiträge: 781
Registriert: Di 28. Aug 2007, 16:17
Wohnort: Ceara - Brasilien
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 44 mal in 37 Posts

Re: Umzug innerhalb Brasilien aber wohin ?

Beitragvon ajbuzios » Mi 28. Apr 2010, 19:45

Also die Ansprüche sind nicht zu hoch,es sollte Infrastruktur vorhanden sein (Shopping,Supermärkte,medizinische Versorgung, Flughafen).Großer Freizeitwert und ein einigermaßen gutes Nachtleben.Den Nordosten kennen sie,von Fortaleza sind sie nicht so begeistert aber Natal hat ihnen gefallen so das sie da noch mal testen wollen.Wie gesagt sie haben vor über 2 Monate mal die Küste hoch zu fahren um zu schauen.Hinterlandbundestaaten kommen wie ich gemerkt habe auch nicht in Frage.Sollte wohl am Meer sein.Ich habe die Frage ja hier im Forum mehr informativ gestellt,denn die Jungs sind des portugiesischen perfekt mächtig und auch sonst nicht unbeholfen.Aber manchmal gibts ja Geheimtipps die noch nicht so bekannt sind.Maceio ist z.B. noch nicht so Gringoverseucht wie Fortaleza, aber da war ich schon mal und habe ihnen geraten zu schauen da doch sehr klein.
Cada Macaco no seu Galho
Benutzeravatar
ajbuzios
 
Beiträge: 164
Registriert: Mo 1. Mär 2010, 21:13
Wohnort: Buzios RJ
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 17 mal in 13 Posts

Re: Umzug innerhalb Brasilien aber wohin ?

Beitragvon brasifan » Mi 28. Apr 2010, 19:53

ich glaube Porto Seguro wäre ws für deine Freunde, viel Los auch bei Nacht und wenig Gringos, viele Touris aus Brasilien. Leider in letzter Zeit etwas viel Drogen und .... aber von da aus die Küste hoch bis Salvador.... super Gegende
Benutzeravatar
brasifan
 
Beiträge: 289
Registriert: Di 26. Sep 2006, 11:46
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 17 mal in 16 Posts

Re: Umzug innerhalb Brasilien aber wohin ?

Beitragvon ajbuzios » Do 29. Apr 2010, 12:31

Also die fahren Montag los.Die Tour ist etwa so, direkt bis Porto Seguro,danach Küste hoch (BR 101) bis Costa de Sauipe,Salvador interessiert nicht,dann Porto de Galinhas,Maceio,Natal,Fortaleza.Habe gestern mit den beiden telefoniert,sie wollen wohl Fortaleza dank guter Infrastruktur und Anbindung an Europa (Direktflüge)noch ne Chance geben.Sollten sie was finden,werden sie im Juli umziehen,ihre Imobilien in Rio sind bereits verkauft.
Cada Macaco no seu Galho
Benutzeravatar
ajbuzios
 
Beiträge: 164
Registriert: Mo 1. Mär 2010, 21:13
Wohnort: Buzios RJ
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 17 mal in 13 Posts

Re: Umzug innerhalb Brasilien aber wohin ?

Beitragvon Rio_de_Janeiro » Do 29. Apr 2010, 13:40

ajbuzios hat geschrieben:Sollten sie was finden,werden sie im Juli umziehen,ihre Imobilien in Rio sind bereits verkauft.


Hi. Mich würde mal etwas interessieren: Warum ziehen sie weg aus Rio? Kriminalität, Lebensqualität..?

Ich frage deswegen, weil ich den umgekehrten Weg gehen und irgendwann nach Rio ziehen möchte.
Benutzeravatar
Rio_de_Janeiro
 
Beiträge: 329
Registriert: Do 22. Okt 2009, 18:35
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 149 mal in 70 Posts

Re: Umzug innerhalb Brasilien aber wohin ?

Beitragvon ajbuzios » Do 29. Apr 2010, 14:26

Die gehen weg (und sie sind nicht die einzigen) weil das Preis/Leistungsverhältnis zur angebotenen Lebensqualität in keinem Verhältnis mehr steht.Obwohl die beiden finanziell gut da stehen sind sie nicht bereit die Abzockerei länger mitzumachen.Rio ist in den letzten 18 Monaten sauteuer geworden.Supermarktpreise wie in D. eher teurer,Preise der Gastronomie und Nachtleben wie in Miami aber nach wie vor drittklassig.Sauschlechter Service u.s.w. Kriminalität spielt auch eine Rolle, da in gewisse Gegenden kann man nur mit einem guten Taxista fahren.Nach der Olympiaentscheidung für Rio hat sich alles verschlechtert.Ich bin schon vor 4 Jahren da weg und meine Gründe waren damals schon die selben, nur es hat sich verschlimmert.Kenne viele "Gringos" die verkauft haben, und viele Turis gehen inzwischen lieber nach Thailand weil da kostet alles nur die Hälfte bei besserer Qualität und null Kriminalität.Neulich erzählte mir ein Kumpel das er in der Balcony Bar in Copa auf der Toilette durch 10cm Jauche waten mußte, bei Chop Preisen von 6,00 Reais, während sie in Thailand auf der Toilette incl. sauberen Marmorfußboden heiße feuchte Handtücher bei Bierpreisen von 1U$ reichen würden.
Cada Macaco no seu Galho
Benutzeravatar
ajbuzios
 
Beiträge: 164
Registriert: Mo 1. Mär 2010, 21:13
Wohnort: Buzios RJ
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 17 mal in 13 Posts

Re: Umzug innerhalb Brasilien aber wohin ?

Beitragvon Timao » Do 29. Apr 2010, 14:46

ajbuzios hat geschrieben:Also die Ansprüche sind nicht zu hoch,es sollte Infrastruktur vorhanden sein (Shopping,Supermärkte,medizinische Versorgung, Flughafen).Großer Freizeitwert und ein einigermaßen gutes Nachtleben.Den Nordosten kennen sie,von Fortaleza sind sie nicht so begeistert aber Natal hat ihnen gefallen so das sie da noch mal testen wollen.Wie gesagt sie haben vor über 2 Monate mal die Küste hoch zu fahren um zu schauen.Hinterlandbundestaaten kommen wie ich gemerkt habe auch nicht in Frage.Sollte wohl am Meer sein.Ich habe die Frage ja hier im Forum mehr informativ gestellt,denn die Jungs sind des portugiesischen perfekt mächtig und auch sonst nicht unbeholfen.Aber manchmal gibts ja Geheimtipps die noch nicht so bekannt sind.Maceio ist z.B. noch nicht so Gringoverseucht wie Fortaleza, aber da war ich schon mal und habe ihnen geraten zu schauen da doch sehr klein.


So Gringoverseucht finde ich Fortaleza noch auch nun nicht, das haengt u.a auch mit den starken Real zusammen. Ausserdem sind die Gringos (ok da sind es viele - meistens Italianos) nur in bestimmten Gegenden z.b Iracema, Beira Mar, etc. Allerdings ist unser Ruf bei den Brasilianern nicht gerade der Beste (Sex Turismus etc). Ein deinem geschilderten Fall , waere vieleicht Natal, oder vieleicht Maceo das beste.
Benutzeravatar
Timao
 
Beiträge: 781
Registriert: Di 28. Aug 2007, 16:17
Wohnort: Ceara - Brasilien
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 44 mal in 37 Posts

Re: Umzug innerhalb Brasilien aber wohin ?

Beitragvon Timao » Do 29. Apr 2010, 14:49

brasifan hat geschrieben:ich glaube Porto Seguro wäre ws für deine Freunde, viel Los auch bei Nacht und wenig Gringos, viele Touris aus Brasilien. Leider in letzter Zeit etwas viel Drogen und .... aber von da aus die Küste hoch bis Salvador.... super Gegende


so wie ich das hier verstandenen habe wollen die eine gute Infrastruktur aber nicht viele Gringos, shopping center usw. Das Ambiente von Porto Seguro passt da nicht richtig rein, ist eher alternativ (damals), Hippis, Drogen usw
Benutzeravatar
Timao
 
Beiträge: 781
Registriert: Di 28. Aug 2007, 16:17
Wohnort: Ceara - Brasilien
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 44 mal in 37 Posts

Re: Umzug innerhalb Brasilien aber wohin ?

Beitragvon Timao » Do 29. Apr 2010, 14:56

ajbuzios hat geschrieben:Die gehen weg (und sie sind nicht die einzigen) weil das Preis/Leistungsverhältnis zur angebotenen Lebensqualität in keinem Verhältnis mehr steht.Obwohl die beiden finanziell gut da stehen sind sie nicht bereit die Abzockerei länger mitzumachen.Rio ist in den letzten 18 Monaten sauteuer geworden.Supermarktpreise wie in D. eher teurer,Preise der Gastronomie und Nachtleben wie in Miami aber nach wie vor drittklassig.Sauschlechter Service u.s.w. Kriminalität spielt auch eine Rolle, da in gewisse Gegenden kann man nur mit einem guten Taxista fahren.Nach der Olympiaentscheidung für Rio hat sich alles verschlechtert.Ich bin schon vor 4 Jahren da weg und meine Gründe waren damals schon die selben, nur es hat sich verschlimmert.Kenne viele "Gringos" die verkauft haben, und viele Turis gehen inzwischen lieber nach Thailand weil da kostet alles nur die Hälfte bei besserer Qualität und null Kriminalität.Neulich erzählte mir ein Kumpel das er in der Balcony Bar in Copa auf der Toilette durch 10cm Jauche waten mußte, bei Chop Preisen von 6,00 Reais, während sie in Thailand auf der Toilette incl. sauberen Marmorfußboden heiße feuchte Handtücher bei Bierpreisen von 1U$ reichen würden.


Rio ist auch nicht mein Fall (abgesehen vom schoenen Panorama der Stadt) zum leben und im Winter zu kalt. Wenn man Lebensqualitaet will finde ich es dort sehr teuer. Es gibt viele Bundestaaten wo das Leben billig sein kann , allerdings dann kein Meer oder weniger Instrastruktur. Deine Freunde wollen Meer, Grosstadt mit Shopping, kaum Gringos und dann auch noch billig. Joao Pessoas waere eine Alternative, aber die Infrastrukur ist nicht die selbe. Sao Luis ist dann ganz billig aber die Lebensqualitaet fuer einen Europaer der Wert auf konfort legt eher nicht emfelenswert.
Benutzeravatar
Timao
 
Beiträge: 781
Registriert: Di 28. Aug 2007, 16:17
Wohnort: Ceara - Brasilien
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 44 mal in 37 Posts

Nächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]