Umzug nach Brasilien

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Umzug nach Brasilien

Beitragvon dimaew » So 26. Okt 2008, 20:36

Wenn wir es nochmal machen müssten würden wir sicher auch einiges anders machen. Aber in 48 Lebensjahren, 25 Ehejahren und mit zwei nahezu erwachsenen Kindern kommt halt allerhand zusammen. Auch wenn wir die Möbel und Elektrogeräte und Fahrräder weggelassen hätten, wäre ein kleiner Container nur mit Büchern, CDs und DVDs, Fotoalben und anderen Erinnerungsstücken voll geworden.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Umzug nach Brasilien

Beitragvon Troller_fan » Do 30. Okt 2008, 10:34

Auch wir haben alles mitgenommen, ins Hinterland von Sao Paulo, hat aber die Fa bezahlt. Ich möchte nichts missen, denn:
1. Man fühlt sich schon mehr zuhause, wenn man all die Erinnerungsstücke um sich hat, die man irgendwo auf der Welt mal gekauft hat.
2. Hier qualitativ hochwertige Sachen zu kaufen ist nicht billig. Für einen Billigschrank von 1m Breite bezahlt man schon an die 1000 R$, ganz zu schweigen von größeren Sachen. Was jedoch hier billig ist, sind rustikale Möbel, aber ob man so sein komplettes Haus einrichten will ist Geschmackssache.

Troller_fan
Benutzeravatar
Troller_fan
 
Beiträge: 45
Registriert: Mi 9. Mai 2007, 14:25
Wohnort: Campinas, Brasil
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Umzug nach Brasilien

Beitragvon Boli » Sa 1. Nov 2008, 10:33

@Troller_fan
Ich bin auch Deine Meinung. Außerdem, alle Möbelstück, dass über 200 Euros gekostet hat, werden mitgenommen. Bei ein Haus mit 215 m² und 21 Ehejahren... wir haben jede Menge davon. #-o :roll:
Vermeintlich Glück ist sich Dinge zu kaufen die man nicht braucht, von einem Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken die man nicht mag
Benutzeravatar
Boli
 
Beiträge: 744
Registriert: Do 21. Sep 2006, 10:31
Wohnort: Deutschland
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Umzug nach Brasilien

Beitragvon Severino » Sa 1. Nov 2008, 16:59

Ja, brasilianische Möbel sind so eine Sache. Ein billiger Kleiderschrank kostet schon um die 500 R$ und es genügt ein Faustschlag und das Ding bricht in sich zusammen. Möbel aus Holz sind meist in echt rustikalem Stil gehalten, was leider nicht so ganz meinen Geschmack trifft.
Die Alternative ist der Schreiner (Marceneiro), der Möbel herstellt, wie man es wünscht. Genauso übel sieht es bei den Sofas aus. Die in den Möbelläden sind sauteuer und taugen nix. Unser Sofa (4,2 m lang mit zwei Fussteilen) hat die Tapeçaria gemacht für 850 R$. Das ist so ungefähr der gleiche Preis, wie die billigste 2+3 Kombination im Möbelladen.... Allerdings habe ich auch schon einen Sofaladen gesehen, wo ein ähnlich grosses Sofa für 3´200 R$ angeboten wurde....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Re: Umzug nach Brasilien

Beitragvon loopster » So 22. Nov 2009, 15:19

Hallo zusammen,

ich plane im Januar zu meiner Freundin nach Brasilia zu ziehen. Bin Musik Produzent und will ca. 60KG an Musikinstrumenten etc mitnehmen.ich fliege mit condor und kann leider nur 20kg mitnehmen. wenn ich nun 60kg übergepäck mitnehme kostet mich das ca. 600 euro, was ok wäre. meint ihr es gibt ärger mit zoll etc?

und noch was stimmt es das ich 90tage bleiben kann und für eine verlängerung einfach ein paar euro bezahle und dann weitere 90tage bleiben kann ohne probleme?

ich danke euch für hilfe!
loopster
Benutzeravatar
loopster
 
Beiträge: 7
Registriert: So 22. Nov 2009, 15:16
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Umzug nach Brasilien

Beitragvon dimaew » So 22. Nov 2009, 16:09

Mal der Reihenfolge nach:

Du kommst als Tourist rein und bekomst (üblicherweise) einen Stempel in Deinen Pass, der gleichzeitig Visum und Aufenthaltserlaubnis ist. Die Erlaubnis hat regelmäßig eine Dauer von 90 Tagen. Ein paar Tage vor Ablauf der Frist gehst Du zur örtlichen Polícia Federal mund beantragst, diese Frist um weitere 90 Tage zu verlängern. Geht mesit problemlos, ob's was kostet, weiß ich nicht (dürfte eigentlich nicht, denn wenn Du ein paar Tage vorher oder auch am Tag des Ablaufs der Erlaubnis ausreist und gelich wieder einreist, bekommst Du die "neue" Erlaubnis auch umsonst).

Bei dem Gepäck wird es mit Sicherheit Rückfragen am Zoll geben. Welcher Tourist reist mit 60 Kilo Musikinstrumenten ein? Du wirst nachweisen müssen, dass es alles Deine Instrumente sind, dass sie gebraucht sind und dass Du nicht planst, das Zeug hier zu verscherbeln sondern bei Deiner Ausreise wieder mitzunehmen. Dabei würde ich an Deiner Stelle nicht sagen, dass Du vorhast, hier zu arbeiten, denn das ist Dir als Tourist nicht erlaubt. Vielleicht solltest Du Dich vor der Abreise auf dem brasilianischen Konsulat mal informieren, welche Möglichkeiten Du hast, in Brasilien zu "arbeiten", aber Dein Geld nicht dport zu verdienen. Zum Beispiel, indem Du zwar produzierst, die fertige Musik aber erst bei Rückkehr in Deutschland geliefert wird, oder so ähnlich. Ob das Konsulat mit einer soclhen Frage aber was anfangen kann, weiß ich nicht.

Viel Erfolg und viel Spaß in Brasil.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Umzug nach Brasilien

Beitragvon Tuxaua » So 22. Nov 2009, 16:58

dimaew hat geschrieben:...ob's was kostet, weiß ich nicht....
R$ 67,00 :mrgreen:
GRU-código 140090 "PEDIDO DE PRORROGACAO DE PRAZO DE ESTADA", vor dem Besuch bei der PF mit hier selbst erzeugtem Zahlschein zu begleichen.
Den Nachweis ausreichender Geldmittel nicht vergessen, z.B. Kreditkarte(n).
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Umzug nach Brasilien

Beitragvon Männlein » So 22. Nov 2009, 16:59

Boli hat geschrieben:@Troller_fan
Ich bin auch Deine Meinung. Außerdem, alle Möbelstück, dass über 200 Euros gekostet hat, werden mitgenommen. Bei ein Haus mit 215 m² und 21 Ehejahren... wir haben jede Menge davon. #-o :roll:


Hallo

Ja und wenn ich es nochmqal zu machen hätte . Ich würde mir mehr überlegen wo gehst du hin und mich dann entscheiden was nimmst du mit . Ich bin vor nahe zu 13 Jahren nach hier umgezogen . Ich hatte einen 20 Fuß Container bis Oberkante Unterlippe voll gepackt mit " deutscher Qualität " Eine teuere futschneue noch in Originalverpackung befindliche Einbauküche mit allen Elektrogeräten hatte ich dabei . In bester deutscher MDF Qualität aber unsere Maresia die hohe Luftfeuchtigkeit haben sie geschafft innerhalb von drei Jahren war sie faul . Und ich konnte sie entsorgen und habe dann mit einem Schreiner hier mit Verbundholzplatten Oder Tischlerplatten (wenn dat Len so meint) eine neue gebaut . Die hat jetzt den dritten Umzug hinter sich und lebt noch . Meine Wohnzimmergarnitur war aus echter belgischer Eiche die lebt noch . Allerdings die Ledersessel und das Sofa sind auch schon den Klimatod gestorben .Meine Schlafzimmer waren alle aus Kiefernholz die leben auch noch . Gott sei Dank hatte ich eine Waschmaschine der Marke Miele dabei die mit der hießigen verqueren Frequenz von 60 herz im Stromnetz klar kam . Den hier eine neue Waschmaschine ist ein Problem brasilianische Marken waschen alle nur kalt . Eine Bosch mit 4,5 kg und Frontbefüllung die bis 60 Grad Kochwäsche verkraftet liegt bei gut über 1000 Real . Ja und eine richtige europäischem Standart entsprechende Waschmaschine kostet ca 4000 Real hat 8,5 Kilo Frontbefüllung zwei Schleudergeschwindigkeiten und läßt Kochwäsche bis 90 Grad zu . Hat außerdem ein integriertes Trocknerprogramm .
Darauf würde ich heute Wert legen . Und nicht auf das mitnehmen der teuren Daunenbettdecken der teuren Teppische und der himmelvielen Küchengeräte die dann hier oft nicht frunzen . Oder gar Ferseher die teuren 8 qm großen LCD Bildschirme .
Ja Leute aber was soll es jeder muß seine Erfahrungen halt machen .
Aber noch was zu brasilianischen Möbeln . Wenn man welche kaufen will sollte man sich mal nach Möbeln aus Angelin erkundigen . Man wird staunen beste Holzqualität nix Antik und Schnörkelchen .Nicht gerade billig aber in Deutschland schon nicht mehr bezahlbar

Bis denne und neulich
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Re: Umzug nach Brasilien

Beitragvon ekiki » So 22. Nov 2009, 17:57

Laurita hat geschrieben:2X 32kg Gepäck bei dem Rückflug wären sehr hilfreich, aber ich habe bisher keine Fluggesselschaft gefunden, die dieses System für Flüge aus Deutschland nach Brasilien verwendet.


Probier`s mal mit der TAP ,die fliegt meines Wissens (Anfang 2009) beide Destinationen mit "piece concept" a 32 kg. Bei mir hat`s jedenfalls funktioniert.
War allerdings Hin - und Zurück .....
Einige Reisebüros haben aber davon ziemlich wenig Ahnung;
musst mal n`bischen drauf bestehen, war bei mir auch so....

Viel Glück !
Benutzeravatar
ekiki
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 11. Nov 2009, 20:41
Wohnort: MUC - SSA
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Umzug nach Brasilien

Beitragvon jorchinho » So 22. Nov 2009, 18:05

ekiki hat geschrieben:Probier`s mal mit der TAP ,die fliegt meines Wissens (Anfang 2009) beide Destinationen mit "piece concept" a 32 kg. Bei mir hat`s jedenfalls funktioniert.
War allerdings Hin - und Zurück .....
Einige Reisebüros haben aber davon ziemlich wenig Ahnung;
musst mal n`bischen drauf bestehen, war bei mir auch so....


Habe erst vor ca. 3 Wochen gebucht, TAP nach Recife. Piece Concept mit 23 kg pro Koffer. Buchst du umgekehrt, B nach D, 32 kg. Warum wird wohl keiner verstehen, der gleiche Flieger, Flugnummer, Pilot etc. Man fliegt ja quasi täglich, die TAP.......oder die können keine Zahlen zuordnen. Ist mir irgendwie zu hoch......................
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2117
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 869 mal
Danke erhalten: 444 mal in 334 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]