Umzug nach Fortaleza - welcher Courier?

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Umzug nach Fortaleza - welcher Courier?

Beitragvon Caesar » Do 10. Jun 2010, 22:28

Hi,

Ich werde in Kuerze in die Naehe von Fortaleza ziehen.
Welchen Courier koennt Ihr empfehlen um Haushaltsgegenstaende und persoenliche Dinge nach Brasilien zu schiffen?
Ich habe ca. 3qm, wuerde aber auch Boxen verschiffen oder einen 20ft Container mieten.
Vielen Dank schon einmal im voraus.

Liebe Gruesse
Caesar
Benutzeravatar
Caesar
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 10. Jun 2010, 22:23
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Umzug nach Fortaleza - welcher Courier?

Beitragvon Elsass » Fr 11. Jun 2010, 09:58

Aus Erfahrung :
Gross umziehen lohnt nicht. Moebel etc kann man vor Ort kaufen oder sogar guenstig in gutem Holz anfertigen lassen. Nur private Erinnerungsstuecke nimmt man mit. Viele elektrische Geraete laufen nicht (gut) in Brasilien.
Klamotten braucht man im NE kaum. Die kannst du also auch in Europa lassen.
Ich vermisse meine Buecher, die Musik-CDs, mein Fahrrad (macht aber aufgrund der Strassen ueberhaupt keinen Sinn) - ich bin (noch) nicht umgezogen.
Das wenige was man mitnehmen muss, kann man mit der Post verschicken (ca. 100Euro/20kg) oder mit der TAP (2*23kg pro Flug) mitnehmen.
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Re: Umzug nach Fortaleza - welcher Courier?

Beitragvon Caesar » Fr 11. Jun 2010, 10:07

Danke fuer Deine Antwort aber das sind die Sachen, welche ich dort benoetige und verschiffen muss.
Benutzeravatar
Caesar
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 10. Jun 2010, 22:23
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Umzug nach Fortaleza - welcher Courier?

Beitragvon ana_klaus » Fr 11. Jun 2010, 10:11

die Hinweise von Elsass sind richtig. Es ist natürlich schwer sich von lieb gewonnen Teilen zu trennen. Es bleibt immer die Abwägung zwischen Kosten und Nutzen. Hier ein vielleicht
hilfreicher link

http://www.hamburgsud.com/WWW/DE/index.jsp

Viel Erfolg
klaus
http://www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Re: Umzug nach Fortaleza - welcher Courier?

Beitragvon Caesar » Fr 11. Jun 2010, 10:24

ana_klaus hat geschrieben:die Hinweise von Elsass sind richtig. Es ist natürlich schwer sich von lieb gewonnen Teilen zu trennen. Es bleibt immer die Abwägung zwischen Kosten und Nutzen. Hier ein vielleicht
hilfreicher link

http://www.hamburgsud.com/WWW/DE/index.jsp

Viel Erfolg
klaus
http://www.pension-brasilien.de


Danke auch. Ich habe schon alles abgespeckt. Nur kann ich die Sachen hier nicht in die Tonne hauen. Ich bin in Australien und habe hier keine Verwandte wo ich die Sachen mal eben fuer ein paar Jahre unterstellen kann.
Der http://www.hamburgsud.com Link ist super da die auch hier unten eine Office haben.
Habe die gleich mal angemailt.
Benutzeravatar
Caesar
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 10. Jun 2010, 22:23
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Umzug nach Fortaleza - welcher Courier?

Beitragvon frankieb66 » Fr 11. Jun 2010, 10:28

Elsass hat geschrieben:Klamotten braucht man im NE kaum. Die kannst du also auch in Europa lassen.

Naja, es soll auch Leute in Brasilien geben die einer seriösen Arbeit nachgehen und nicht nur am Strand rumgammeln. Die tragen sehr wohl Kleidung, sogar im Nordeste. Bei Männern sind das z.B. Anzüge, Hemden, Krawatten und so. Wer anderer Meinung ist, kennt Brasilien nicht wirklich. Was man - sofern man sich ausschliesslich im Nordeste aufhält - wahrscheinlich nicht braucht, das sind Wintersachen.

Just my 5 centavos

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3007
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 965 mal
Danke erhalten: 848 mal in 618 Posts

Re: Umzug nach Fortaleza - welcher Courier?

Beitragvon Campinense » Fr 18. Jun 2010, 20:20

Elsass hat geschrieben:Klamotten braucht man im NE kaum. Die kannst du also auch in Europa lassen.


frankieb66 hat geschrieben:Naja, es soll auch Leute in Brasilien geben die einer seriösen Arbeit nachgehen und nicht nur am Strand rumgammeln. Die tragen sehr wohl Kleidung, sogar im Nordeste. Bei Männern sind das z.B. Anzüge, Hemden, Krawatten und so. Wer anderer Meinung ist, kennt Brasilien nicht wirklich. Was man - sofern man sich ausschliesslich im Nordeste aufhält - wahrscheinlich nicht braucht, das sind Wintersachen.

Ist ja wohl klar, daß die Antwort von Elsass sich eindeutig auf dicke Pullover, Filzstiefel, Handschuhe, Schal, Wollmütze, dicke Federbetten, lange Unterhosen, Rollkkragenpullover, Oma´s selbstgestrickte dicke Socken, Schlittschuhe etc. bezog :!:

Trotzdem kann auch ich mich nur den Vorrednern anschließen: Schicke einige Pakete und nutzte das Gepäcklimit der Airlines aus! Den Rest versteigere bei Ebay oder ähnlichen Seiten! Möbel nach CE mitzunehmen, halte ich für Unsinn. Möglicherweise wirst Du nicht allzu weit vom Strand wegwohnen - googel mal nach der Bedeutung des Wortes "maresia" !!! Was wirst Du traurig sein, wenn Du die teuer verschifften Möbel (welche in Alem auch noch teurer waren) in einigen Jahren in den Müll werfen musst! Zu den Elektrosachen schrieben schon andere User sehr richtig...

Also was willst Du dann bitte schön noch in einen Container stecken? Von dem Geld für die Spedition kannst Du Dir in Brasil alles neu kaufen und behälst noch Geld übrig!

Ich würde mir das Ganze nochmal stark überlegen :!:
Benutzeravatar
Campinense
 
Beiträge: 648
Registriert: Do 22. Apr 2010, 13:51
Wohnort: in der geilsten Stadt der Welt
Bedankt: 112 mal
Danke erhalten: 74 mal in 59 Posts

Re: Umzug nach Fortaleza - welcher Courier?

Beitragvon moni2510 » Fr 18. Jun 2010, 20:44

Ich habe mich von allen Möbeln und allen Elektrogeräten getrennt und wirklich nur das nötigste zusammengepackt. Waren aber trotzdem 13 Kisten und zwei Riesenkoffer... Im Gegensatz zum Threaderöffner habe ich aber die Möglichkeit z.B. meine Bücher und CDs zu lagern (die CDs habe ich übrigens in langer Arbeit alle in I-Tunes eingespielt, was sich jetzt echt bewährt)

Die 13 Kisten schippern gerade über den Atlantik und organisiert bei mir von der Spedition Hasenkamp http://www.hasenkamp.com/de/

Viel Spaß und viel Erfolg
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2981
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 774 mal in 527 Posts

Re: Umzug nach Fortaleza - welcher Courier?

Beitragvon Itacare » Fr 18. Jun 2010, 22:06

Campinense hat geschrieben: .... Möglicherweise wirst Du nicht allzu weit vom Strand wegwohnen - googel mal nach der Bedeutung des Wortes "maresia" !!! Was wirst Du traurig sein, wenn Du die teuer verschifften Möbel (welche in Alem auch noch teurer waren) in einigen Jahren in den Müll werfen musst! Zu den Elektrosachen schrieben schon andere User sehr richtig...


Das mit dem Press-Schrott, das ist mir schon klar. Geht sicher auf wie Hefeteig. Nicht mal als Brennholz verwendbar.
Aber wie sieht das aus bei durch und durch massiven Möbeln, aus Erle, Buche, Esche, und massiv geleimten Schreinerplatten? Hält das stand oder ist das nur Termitenfutter? Wer hat da nicht nur Vermutungen, sondern echte Erfahrung?
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5268
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 893 mal
Danke erhalten: 1374 mal in 952 Posts

Re: Umzug nach Fortaleza - welcher Courier?

Beitragvon paoamerelo » Fr 18. Jun 2010, 22:31

Itacare hat geschrieben:
Campinense hat geschrieben: .... Möglicherweise wirst Du nicht allzu weit vom Strand wegwohnen - googel mal nach der Bedeutung des Wortes "maresia" !!! Was wirst Du traurig sein, wenn Du die teuer verschifften Möbel (welche in Alem auch noch teurer waren) in einigen Jahren in den Müll werfen musst! Zu den Elektrosachen schrieben schon andere User sehr richtig...


Das mit dem Press-Schrott, das ist mir schon klar. Geht sicher auf wie Hefeteig. Nicht mal als Brennholz verwendbar.
Aber wie sieht das aus bei durch und durch massiven Möbeln, aus Erle, Buche, Esche, und massiv geleimten Schreinerplatten? Hält das stand oder ist das nur Termitenfutter? Wer hat da nicht nur Vermutungen, sondern echte Erfahrung?


nimm alles mit was du mitnehmen kannst,gute möbel und fast alles andere sind in brasilien schweineteuer und höre nicht auf das gefasele anderer user (verkaufe alles in deutschland).
alles gute beim umzug nach brasilien
Benutzeravatar
paoamerelo
 
Beiträge: 287
Registriert: Mo 25. Feb 2008, 12:52
Wohnort: Frankfurt am Main
Bedankt: 45 mal
Danke erhalten: 52 mal in 43 Posts

Folgende User haben sich bei paoamerelo bedankt:
Itacare

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]