Umzug - Transportkisten aus Holz

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Umzug - Transportkisten aus Holz

Beitragvon thamma1 » Fr 30. Jan 2009, 14:54

Hallo Forumsmitglieder,

habe wie wild rumgeklickt und leider keine adäquate Info auf meine Frage gefunden. Da Ihr aber länger dabei und routinierter seid, könnt Ihr mir sicher meine Frage beantworten bzw. mir sagen wo ich eine Antwort finden kann.

Ich weiß, daß Umzugskisten aus Holz (damit meine ich nicht die Liftvans) nicht eingeführt werden dürfen ohne Begasungszertifikat.

Unsere international tätige Firma verschickt Holzpaletten, die ein sogenanntes NEFAB Zertifikat besitzen (siehe Anlage).

Würde diese Zertifikat bei der Einreise akzeptiert werden, oder laufe ich Gefahr, daß ich im Hafen Probleme bekomme? Wie seht Ihr das?

Feue mich auf einen regen Infoaustausch.

André
Dateianhänge
Document.pdf
(133.81 KiB) 64-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
thamma1
 
Beiträge: 4
Registriert: So 25. Jan 2009, 13:41
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Umzug - Transportkisten aus Holz

Beitragvon cabof » Fr 30. Jan 2009, 15:33

Ich nehme an, die Transportfirmen wissen wie das zu handhaben ist, kann sagen, der letzte Umzug nach Salvador in
einer Holzkiste ist problemlos verlaufen. Glaube nicht, daß Du als Versender sich um solche Sachen kümmern mußt, es
sei denn Du nimmst alles selber in die Hand....
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: Umzug - Transportkisten aus Holz

Beitragvon Männlein » Fr 30. Jan 2009, 17:04

thamma1 hat geschrieben:Hallo Forumsmitglieder,

habe wie wild rumgeklickt und leider keine adäquate Info auf meine Frage gefunden. Da Ihr aber länger dabei und routinierter seid, könnt Ihr mir sicher meine Frage beantworten bzw. mir sagen wo ich eine Antwort finden kann.

Ich weiß, daß Umzugskisten aus Holz (damit meine ich nicht die Liftvans) nicht eingeführt werden dürfen ohne Begasungszertifikat.

Unsere international tätige Firma verschickt Holzpaletten, die ein sogenanntes NEFAB Zertifikat besitzen (siehe Anlage).

Würde diese Zertifikat bei der Einreise akzeptiert werden, oder laufe ich Gefahr, daß ich im Hafen Probleme bekomme? Wie seht Ihr das?

Feue mich auf einen regen Infoaustausch.

André


Hallo

Als ich meinen Umzug gemacht habe hatte ich den
angemieteten 20 Fuß Container vollgepackt mit Holzkisten . Die waren alle aus bestem deutschen Fichtenholz gezimmert . Nicht eine Frage sind die " Ich benutze das Wort nur ungern begast " Und auch ein NEFAB Zertifikat wurde nicht gefordert .
Der Beamte im Hafen hat nur die Tür vom Container aufgemacht und wieder zugemacht . das war alles .
Hatte allerdings die Kisten mit Nummern versehen und Listen mit der Beladung gemacht .

Bis denne und neulich
Männlein
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Re: Umzug - Transportkisten aus Holz

Beitragvon littlebee » Fr 30. Jan 2009, 18:27

thamma1 hat geschrieben:Hallo Forumsmitglieder,
habe wie wild rumgeklickt und leider keine adäquate Info auf meine Frage gefunden. Da Ihr aber länger dabei und routinierter seid, könnt Ihr mir sicher meine Frage beantworten bzw. mir sagen wo ich eine Antwort finden kann.
Ich weiß, daß Umzugskisten aus Holz (damit meine ich nicht die Liftvans) nicht eingeführt werden dürfen ohne Begasungszertifikat.
Unsere international tätige Firma verschickt Holzpaletten, die ein sogenanntes NEFAB Zertifikat besitzen (siehe Anlage).
Würde diese Zertifikat bei der Einreise akzeptiert werden, oder laufe ich Gefahr, daß ich im Hafen Probleme bekomme? Wie seht Ihr das?
Feue mich auf einen regen Infoaustausch.
André


Hallo André,
offiziell gilt für Brasilien folgendes:


Umsetzung des ISPM 15 seit dem 16.05.2006. Bei der Einfuhr von Verpackungsmaterial aus Holz aus Ländern, die bereits den ISPM 15-Standard umgesetzt haben, genügt als Nachweis die international vorgesehene Markierung. Zusätzlich wird den brasilianischen Kontrolleuren die Möglichkeit einer Nachschau eingeräumt. Weitere Behandlungsnachweise sind nicht erforderlich. Quelle: NORMATIVE INSTRUCTION N°4 vom 6. Januar 2004


Soweit ich es aus der Praxis weiß, ist für den Export von Holz die Hitzebehandlung gemäß IPPC maßgeblich- dass bedeutet, dass z.B. Paletten oder Kisten aus Vollholz (mit einer Brettstärke größer als 6mm) nach den vorgegebenen Kriterien erhitzt werden müssen und als Nachweis dann auch die entsprechende Kennzeichnung eingebrannt bekommen-- vom Hersteller gibt es zusätzlich noch ein entsprechendes IPPC-Zeugnis für die georderte Anzahl an Paletten o.ä.

Ob für die Einfuhr nach Brasilien außerdem noch eine Prüfung und ein Zeugnis vom Pflanzendienst gefordert werden, kann ich Dir gerade nicht sagen, Dein Spediteur sollte aber die aktuellen Anforderungen kennen :wink:

Zusätzliche Maßnahmen zum hitzebahndelten IPPC-Holz könn(t)en z.B. die Druckimprägnierung (CPI) oder die Begasung mittels Methylbromid (MB) sein...
...ABER: in Deutschland darf schon eine Weile nicht mehr mit Methylbromid begast werden und das wird lt. ISPM15-Standard meines Wissens auch akzeptiert.

Letztlich kann ich Dir aber nur empfehlen, einen Spediteur zu kontaktieren und Dich nach den aktuellen Anforderungen zu erkundigen.

Viele Grüße,
littlebee
+++ the shortest distance between two points is under construction +++
Benutzeravatar
littlebee
 
Beiträge: 458
Registriert: Do 13. Dez 2007, 21:31
Wohnort: DE
Bedankt: 40 mal
Danke erhalten: 37 mal in 29 Posts

Re: Umzug - Transportkisten aus Holz

Beitragvon Copa Brasil 2014 » Fr 30. Jan 2009, 20:02

littlebee hat geschrieben:offiziell gilt für Brasilien folgendes:


Wenn dies wirklich eine offizielle Information ist, wäre es schön auch die Quelle anzugeben. :wink: Ansonsten hat die Info nur Stammtischniveau.
Kann ja jeder kommen und behaupten es wäre offiziell.

:cool:

Até a copa, tá tudo resolvido!
Benutzeravatar
Copa Brasil 2014
 
Beiträge: 207
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 14:30
Bedankt: 11 mal
Danke erhalten: 15 mal in 14 Posts

Re: Umzug - Transportkisten aus Holz

Beitragvon littlebee » Fr 30. Jan 2009, 21:31

Copa Brasil 2014 hat geschrieben:
littlebee hat geschrieben:offiziell gilt für Brasilien folgendes:

Wenn dies wirklich eine offizielle Information ist, wäre es schön auch die Quelle anzugeben. :wink: Ansonsten hat die Info nur Stammtischniveau.
Kann ja jeder kommen und behaupten es wäre offiziell.
:cool:


Hmmm und sorry,
die Quelle wurde angegeben >>> Quelle: NORMATIVE INSTRUCTION N°4 vom 6. Januar 2004...

Aber wenn man man mit den Standards IPPC oder ISPM 15 nicht auf Anhieb etwas anfangen kann, helfen vielleicht auch diese Links:

www.bba.bund.de

http://www.jki.bund.de/cln_045/nn_10307 ... 4-04de.pdf

Oder hier eine Info von der IHK Pfalz:
gtai-Köln – Brasilien hat bei der WTO angezeigt, dass die „Normative Instruction N° 7 vom 3.3.2006, veröffentlicht im brasilianischen Gesetzblatt Nr. 53 vom 17.3.2006, die weitere Regelungen zur Umsetzung der ISPM 15 bei der Einfuhr von Verpackungsmaterial aus Holz enthielt, mit Wirkung vom 16.5.2006 zurück genommen wurde (Normative Instruction N° 21 vom 12.5.2006, veröffentlicht im Gesetzblatt N° 91 vom 15.5.2006, Teil I, Seite 7).
Nach der Rücknahme der Normative Instruction N° 7 gelten weiterhin die in den Normative Instruction N° 4 vom 6.1.2004, veröffentlicht im Gesetzblatt Nr. 10 vom 15.1.2004, Teil I, Seite S. 12, geregelten Einfuhrvorschriften für Verpackungsmaterial aus Holz. Eine deutsche Arbeitsübersetzung der Normative Instruction N° 4 steht auf der Internetseite der Biologischen Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft (BBA – www.bba.bund.de) zur Verfügung.

Aber wie ich ebenfalls schon gesagt habe: das sollte z.B. der Spediteur checken!

Wenn ich am Monatg wieder im Büro bin, suche ich aber auch noch gerne den Link zum Pflanzendienst raus, aus dem alle aktuellen Vorschriften für Exporte bzw. Importe hervorgehen und reiche ihn nach :wink:

Grüße,
lb
+++ the shortest distance between two points is under construction +++
Benutzeravatar
littlebee
 
Beiträge: 458
Registriert: Do 13. Dez 2007, 21:31
Wohnort: DE
Bedankt: 40 mal
Danke erhalten: 37 mal in 29 Posts

Re: Umzug - Transportkisten aus Holz

Beitragvon thamma1 » Sa 31. Jan 2009, 10:21

Vielen Dank an Euch alle für die zielorientierten Antworten. Insbesondere der Beitrag von littlebee hat mich weiter gebracht.

Habe mal gegoogelt bei NEFAB: Global tätige Firma für Verpackungslösungen. Die Sperrholzkisten sind ISPM 15 konform. Auszug aus deren Website "...Sperrholz erfüllt die phytosanitären Bestimmungen gemäß FAO - IPPC - ISPM15..."

Die Kisten haben die eingebrannte Kennzeichnung.

Damit sollte ja alles klar sein oder besteht ein Restrisiko, daß die Leute vor Ort noch ein wenig Bakschisch dazu verdienen wollen?

Werde auf jeden Fall auch nochmal einen Spediteur kontaktieren.
Benutzeravatar
thamma1
 
Beiträge: 4
Registriert: So 25. Jan 2009, 13:41
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]