und schon wieder probleme beim geldabheben bei der hscb

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Re: und schon wieder probleme beim geldabheben bei der hscb

Beitragvon esteban38 » Fr 5. Dez 2008, 06:09

Westig hat geschrieben: Bei mir schluckte der Automat der HSBC im shopping center Guararapes in Recife die Karte, spuckte sie wieder aus, auf dem Schirm war zu lesen, technische Panne, es kam (natürlich!) kein Beleg mit der Fehlermeldung, der Betrag entsprechend 300 Euro wurde von meinem deutschen Kreditkartenkonto abgebucht, Reklamationen bei HSBC riefen nur müdes Lächeln hervor. Nach dem Motto da kann ja jeder kommen. Und wo ist der Beleg. Und gleiches wenige Tage später an einem anderen Geldautomaten, ebenfalls in Recife. Nie Wieder!

Und meine Bank in Deutschland teilte lapidar mit, da sei nichts zu machen und im Übrigen hätten sie gerade bei Brasilienbesuchern jede Menge Reklamationen wegen nicht erfolgter Auszahlungen an brasilianischen Geldautomaten. Und wegen nicht ausgedruckter Belege und Fehlermeldungen. Und das nicht nur bei der HBSC. Kein Wunder, dass sich - wohl auch deswegen - Banken in Brasilien dumm und dämlich verdienen.


Das kommt in der Tat vor, dass Geldautomaten bei der HSBC nicht funktionieren, mal gibts technische Fehler, mal ist einfach der Automat leer usw. , mal gibts einen Beleg aber kein Geld raus. Was mich an Deinem Posting erstaunt ist, dass Du bei der HSBC "NATÜRLICH" kein Beleg bekommen hast. DAS hingegen stufe ich aufgrund meiner Erfahrung nicht als "natürlich!" ein, sondern als völlig aussergewöhnlich. Das ist mir in meiner Zeit hier jedenfalls noch nie passiert. Dass eine Bank in Deutschland die Aussage macht, sie hätten jede Menge Reklamationen wegen NICHT AUSGEDRUCKTER BELEGE erstaunt mich deshalb in Bezug auf die HSBC jedenfalls sehr und ist für mich nicht nachzuvollziehen.


Die Sache mit dem müden Lächeln mag vorkommen, ich habe andere Erfahrungen gemacht: habe jeweils die Sache ruhig und sachlich vorgetragen und mir wurde bis dato IMMER geholfen. Das dauert alles ein bisschen länger als in Europa, ab und an liessen sie auch nicht gleich alles liegen, sondern erledigten erstmal andere Pendenzen, aber die Leute halfen schon, und ich hatte immer den Eindruck , dass sie das ernst nehmen.

Mag sein, dass ich ein Glückspilz bin, mag sein, dass man so behandelt wird, wie man in den Wald reinruft.
esteban38
 
Beiträge: 565
Registriert: Di 30. Okt 2007, 17:11
Bedankt: 125 mal
Danke erhalten: 90 mal in 65 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: und schon wieder probleme beim geldabheben bei der hscb

Beitragvon sub-junky » Fr 5. Dez 2008, 15:36

....also ich war gerade bei der hscb....

habe die belege gezeigt.....man kann mir nicht helfen es waere ein problem bei der deutschen bank und ich solle dort anrufen....

meine hausbank sagt natuerlich es waere ein problem der bank in brasilien....

hat jemand erfahrung wann das geld zurueckgebucht wird?????
Benutzeravatar
sub-junky
 
Beiträge: 166
Registriert: Mi 20. Sep 2006, 15:31
Wohnort: Natal
Bedankt: 29 mal
Danke erhalten: 5 mal in 5 Posts

Re: und schon wieder probleme beim geldabheben bei der hscb

Beitragvon Westig » Fr 5. Dez 2008, 16:28

Esteban, nach mehr als 20 Jahren Brasilien-Erfahrung und vertraut mit bestem Umgang dort bin ich in der Lage, höflich Probleme vorzutragen und nicht in den Wald hineinzurufen. Es ist nun einmal so: des öfteren drucken Geldautomaten keine Belege aus, oder der Druck ist so schwach, dass der Beleg absolut nicht zu lesen ist. Und dies nicht nur, wie beschrieben, bei Automaten der HBSC-Bank. Und dies nicht nur in Recife. Ich bin gespannt zu erfahren, wie Du vorgehst, wenn Dir von Deinem Konto in Deutschland der entsprechende Betrag abgebucht wurde und wenn Du keinen Beleg vorweisen kannst. Wie rufst Du dann in den Wald hinein und was kommt heraus?
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: und schon wieder probleme beim geldabheben bei der hscb

Beitragvon ana_klaus » Fr 5. Dez 2008, 17:48

@ westig,

warum Beleg vorlegen ? Belastung auf Kto-Auszug ist doch Beleg genug. Im Übrigen wird der belastete Betrag ca. nach 10
Tagen wieder gutgeschrieben. Habe das innerhalb von Jahren bereits 3X erlebt. Ärgerlich, aber letztendlich ohne Probleme.
Habe ich w.o. schon geschildert.

Es ist aber kein br. Problem, ist mir in Venezuela ebenfalls passiert. Hatte noch ca. 10 Dollar in der Tasche, der Automat
gab immer die gleiche Meldung "keine Verbindung". Ich habe 4 Stunden vor diesem verdammten Automaten verbracht bis ich endlich mein Geld in der Hand hatte. Später habe ich festgestellt, dass es bei jedem Fehlversuch auf meinem Konto "klack"
gemacht hatte. Gott sei Dank hatte ich ein entsprechendes Guthaben, nicht auszudenken was sonst passiert wäre.

klaus
http://www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Re: und schon wieder probleme beim geldabheben bei der hscb

Beitragvon esteban38 » Fr 5. Dez 2008, 18:04

Westig hat geschrieben:Ich bin gespannt zu erfahren, wie Du vorgehst, wenn Dir von Deinem Konto in Deutschland der entsprechende Betrag abgebucht wurde und wenn Du keinen Beleg vorweisen kannst. Wie rufst Du dann in den Wald hinein und was kommt heraus?


Wie ich vorgehen würde? Nun, das Pferd scheint mir da schon am falschen Ende aufgezäumt. Das Problem entsteht in Brasilien, beim Bezug bei der HSBC, bei welcher Bank auch immer. D.h. grundsätzlich ist das in Brasilien zu lösen und nicht in Deutschland. Dass denen in D das egal ist, dass Du in Brasilien nicht zu Deinem Geld kommst, scheint mir plausibel. Ist nicht wirklich ihre Sache so wie der Fall liegt.

Also: Geld kam nicht , Beleg auch nicht; Geld kam nicht, Beleg haste; Geld kam nicht, technischer Fehler; Geld kam nicht, Beleg schwach leserlich -------> bei allen genannten Fällen notieren der Uhrzeit und des Gerätes, SOFORT Zuständiger der betreffenden Bank für die Geldautomaten aufsuchen , sachlich und ruhig vortragen, vom Zuständigen verlangen, den Geldautomaten zu öffnen und die Details aufzuschreiben. detailliertes Protokoll geben lassen. (Normalerweise wird der Zuständige anhand der Files schon sehen, ob gleich storniert wurde, ob belastet wurde, ob Geld bezogen wurde, ob belastet wurde, aber nicht bezogen usw., war bei mir bis jetzt immer der Fall)
sich diesen Befund allenfalls bestätigen lassen.

Grundregel: Das ganze Problem muss VOR ORT geklärt werden, alles was Du da nicht schaffst, machts Dir schwierig/unmöglich den Fall vom Ausland aus zu lösen.


P.S. Schwach leserliche Belege habe ich bis jetzt ganz selten erhalten. Würde aber in jedem Fall empfehlen, davon eine dunkle Kopie zu machen.
esteban38
 
Beiträge: 565
Registriert: Di 30. Okt 2007, 17:11
Bedankt: 125 mal
Danke erhalten: 90 mal in 65 Posts

Re: und schon wieder probleme beim geldabheben bei der hscb

Beitragvon ana_klaus » Fr 5. Dez 2008, 18:31

@ esteban,

Deine Auskunft ist schlicht falsch !!!!!

klaus
www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Re: und schon wieder probleme beim geldabheben bei der hscb

Beitragvon Westig » Fr 5. Dez 2008, 19:02

@esteban, also nun mal langsam. "SOFORT Zuständiger der betreffenden Bank für die Geldautomaten aufsuchen , sachlich und ruhig vortragen, vom Zuständigen verlangen, den Geldautomaten zu öffnen und die Details aufzuschreiben. detailliertes Protokoll geben lassen. (Normalerweise wird der Zuständige anhand der Files schon sehen, ob gleich storniert wurde, ob belastet wurde, ob Geld bezogen wurde, ob belastet wurde"

SOFORT passiert da in Recife an einem Freitagabend erstmal gar nichts.

"Verlangen" den Geldautomaten zu öffnen: der "Zuständige" geht natürlich am Montagmorgen von der HSBC-Bank-Zentrale in Recife nach Deiner Reklamation SOFORT mit Dir zum Geldautomaten im Shopping-Center Guararapes. Und öffnet in Deiner Gegenwart natürlich den Automaten im bevölkerten Gang des shopping centers, um den und den Zuständigen und den Gringo dann im Nu ein Dutzend Schaulustiger herumstehen. Und der "Zuständige" schreibt Dir dann sofort ein Protokoll. Und sieht sofort anhand der files ob Geld bezogen wurde (wurde nicht) ob belastet wurde (ja, in Deutschland, aber das sieht die HSBC-Bank in Recife angeblich nicht, wie mir der "Zuständige" bei HSCB, in diesem Fall immerhin der gerente, sagte).

Das deutsche Konto wurde hingegen binnen Sekunden belastet. Auch wenn der Automat kein Geld ausspuckte

Und @Klaus, wieso Belege? Weil: der Kontoauszug wird in Deutschland erstellt, und die Deutsche Bank hat sich geweigert, zu erstatten, weil kein brasilianischer Automatenbeleg noch sonst ein HSCB-Hinweis mit der Fehlermeldung vorlag. Und damit kein Nachweis, dass ich das Geld am Automaten wirklich erhalten habe oder nicht. So einfach war das. Und rückwirkend hat die HSCB keinen Fehlerbeleg ausgestellt, und rückerstattet hat die HSCB ebenfalls nicht. Bis heute. Ebenso wenig wie die ITAU. Bei der das Gleiche passiert war.

Nun bin ich gespannt auf weitere schlaue Ratschläge von Esteban, was SOFORT zu tun ist.
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: und schon wieder probleme beim geldabheben bei der hscb

Beitragvon ana_klaus » Fr 5. Dez 2008, 19:08

oi westig,

Deutsche Bank, die kümmern sich nicht um normale Kunden. Die Volksbank hat über das eigene Rechenzentrum den Weg verfolgt, jeweils mit Erfolg.

klaus
www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Re: und schon wieder probleme beim geldabheben bei der hscb

Beitragvon Westig » Fr 5. Dez 2008, 19:16

@klaus: na prima. Vielen Dank. Das werde ich der Kontoführenden Bank in Deutschland mitteilen. Die Antwort stelle ich dann ggfs. hier ein; sie wird nicht anders lauten als die erste und die folgenden: "Problem der HSCB-Bank in Brasilien"....Aber Esteban wird mir und anderen interessierten Fragestellern hier im Forum ja vielleicht die entsprechende Vorlage liefern.
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: und schon wieder probleme beim geldabheben bei der hscb

Beitragvon esteban38 » Fr 5. Dez 2008, 19:21

ana_klaus hat geschrieben:@ esteban,

Deine Auskunft ist schlicht falsch !!!!!

klaus
http://www.pension-brasilien.de



lol, könntest Du bitte etwas genauer formulieren, was falsch ist, so kann ich damit nix anfangen, danke.
esteban38
 
Beiträge: 565
Registriert: Di 30. Okt 2007, 17:11
Bedankt: 125 mal
Danke erhalten: 90 mal in 65 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]