Unfall in Brasilien - wer kann helfen?

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Unfall in Brasilien - wer kann helfen?

Beitragvon joachim benz » Di 11. Mär 2014, 22:44

Der Fall:
ich wurde während meines angelurlaubs in der provinz (rio jacare) gebeten mit seinem auto, da er keinen führerschein hat, ihn zur bank zu fahren.
habe jedoch ein stopschild überfahren (verkerszeichen "para" ist unmittelbar nach der kreuzung und 4 m hoch also nach internationalen regeln nicht standard. (aber was ist hir schon standard)
ich wurde von einem anderen auto gerammt (er hatte keine bremsspur und fuhr viel zu schnell) was die PM jedoch nicht interessierte!
Kurzum:
Es entstand ein schaden von ca. 8000,- BRL!
(Inzwischen läuft der prozess meiner Permanencia, Protocollo vorhanden)
Jetzt wirds richtig kompliziert:
meine exfrau in deutschland verweigert mir derzeit, mein mir zustehendes geld zu transverieren (was dauern kann).
ich lebe im moment von 460,-Euro aus einer Vermietung in deutschland (meine exfrau hat darauf keinen zugriff)!
Resümee:
Ich kann diese summe im moment nicht bezahlen!
Der unfallgegner hat einen rechtsanwalt eingeschaltet!
Was bleibt mit übrig zu tun?
Ist meine Permanencia gefärdet?
Soll ich abwarten bis es zu einer gerichtsverhandlung kommt,um eine mitschuld des gegners festgestellen zu lassen ?
Benutzeravatar
joachim benz
 
Beiträge: 28
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 10:25
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: wer kann helfen

Beitragvon Itacare » Mi 12. Mär 2014, 10:31

Eine Mitschuld des Gegners bei einem von Dir überfahrenen Stoppschild zu konstruieren dürfte irgendwo zwischen reichlich kompliziert und völlig unmöglich anzusiedeln sein.
Aber einige Fragen erst Mal: wie setzen sich die 8.000.- zusammen, wer will die Mäuse von Dir, der Unfallgegner oder der Besitzer des Fahrzeugs das Du gesteuert hast oder beide? Oder irgendeine Versicherung? Nehme doch mal an, dass das von Dir gesteuerte Fahrzeug ein Haftpflichtversicherung hatte? Wie sieht es mit Kasko aus?
N paar Infos sind hier schon noch nötig um näher darauf einzugehen.

Permanencia? was sollte es damit zu tun haben...... wissen vielleicht andere besser.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5390
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 919 mal
Danke erhalten: 1416 mal in 978 Posts

Re: wer kann helfen

Beitragvon moni2510 » Mi 12. Mär 2014, 12:16

calma... die Mühlen mahlen hier langsam... aber Itacare hat schon recht. Wer will die Kohle, wie sieht es mit Versicherungen etc. aus?

Solang du nicht veruteilt bist und nen Eintrag in Brasilien hast, hat das überhaupt keinen Einfluss auf deine Permanencia, denke ich.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3008
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 790 mal in 536 Posts

Re: wer kann helfen

Beitragvon Mazzaropi » Mi 12. Mär 2014, 14:10

Ganz genau RELAX erst mal.

Zum einen hat das ganze überhaupt keinen Einfluss auf Deinen Antrag auf PERMANÊNCIA. Worauf beruht der Antrag überhaupt ? Nicht das es relevant wäre für den Fall, wundert mich nur da Du von Ex-Frau sprichst die auch noch in Deutschland ist. Da frage ich mich worauf basiert Dein Antrag auf Permanência !?!?!?! :roll:

Zum anderen bis überhaupt ein Gerichtsurteil gefällt ist kann es Monate oder Jahre dauern. Hinzu kommt das wegen so einer Lapalie, keiner ins Gefängnis kommt, nicht mal wenn Du die R$ 8.000,- nicht zahlst.
Hier laufen schlimmere Verkehrskriminelle frei rum, die Leute absichtlich überfahren und getötet haben, die müssen auch nicht ins Gefängnis.
Was die R$ 8.000,- angeht, lass das mal ganz ruhig angehen, solange Du die Kohle sowieso nicht hast, kann es Dir doch egal sein, einem nackten Mann kann man nicht in die Tasche greifen. Lass denjenigen der das Geld von Dir will erst mal auflaufen, so machen es die Brasis auch. Irgendwann, wenn es wirklich nicht mehr anders geht, dann kann man das ganze noch mal nachverhandeln, RENEGOCIAR wie es die Brasis nennen. Da wird dann erst mal die Höhe des Betrags verhandelt, nach unten natürlich. Und dann in zweiter Instanz die Zahlungsmodalität.

Also an Deiner Stelle mach Dir keinen Stress Du bist nicht in Deutschland wo jeder eine Rechtsschutzversicherung hat und gleich vor den Kadi zieht wegen jedem Mist. So wie ich die Brasis kenne, wird wahrscheinlich keines der beteiligten Fahrzeuge eine freiwillige Privatversicherung haben. Würde mich nicht wundern wenn eines oder gar beide Autos noch nicht mal mit der Pflichtversicherung (DPVAT) und den Steuern auf dem laufenden sind.

:cool:
Bild
Benutzeravatar
Mazzaropi
 
Beiträge: 702
Registriert: Do 30. Dez 2004, 23:10
Bedankt: 33 mal
Danke erhalten: 82 mal in 67 Posts

Re: wer kann helfen

Beitragvon Itacare » Mi 12. Mär 2014, 15:21

Ok, den brasilian way gibt es natürlich auch noch. Ich wollte da eher formal auf Haftung etc. eingehen, aber dazu brauche ich die Infos.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5390
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 919 mal
Danke erhalten: 1416 mal in 978 Posts

Re: wer kann helfen

Beitragvon joachim benz » Mi 12. Mär 2014, 17:39

Erstmal Danke für die Nachrichten im Forum......an Alle!

Die Unfallgegner und seiner Werkstatt haben den Schaden ermittelt (Seriöse Werkstatt..war selbst dort)!
Der Besitzer "Meines" Fahrzeuges hat einen Schaden von ca. 2500,-BRL welchen er selbst betahlt!
Beide Fahrzeuge waren nur mit der obligatorischen Grundversicherung (DPVAT) versichert!
Die 8000.-BRL setzen sich aus 3200,- BRL Ersatzteile und 4800,- BRL zusammen!
Benutzeravatar
joachim benz
 
Beiträge: 28
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 10:25
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: wer kann helfen

Beitragvon Colono » Mi 12. Mär 2014, 18:14

Mazzaropi hat geschrieben:Zum anderen bis überhaupt ein Gerichtsurteil gefällt ist kann es Monate oder Jahre dauern. Hinzu kommt das wegen so einer Lapalie, keiner ins Gefängnis kommt, nicht mal wenn Du die R$ 8.000,- nicht zahlst.

Das war vielleicht zu Zeiten kurz nach der Diktatur so. Wie lange warst du denn schon nicht mehr in Brasilien?

Heutzutage hat bereits jeder kleinere Richter des Juizado Especial bundesweit Online-Zugriff auf sämtliche Spar- und Girokonten.
Ich hab das schon mal anderweitig gepostet.

Sollte sich ein Unfallverursacher weigern seinen verursachten Schaden zu bezahlen, so werden ihm vom Richter auf Tastendruck sämtliche Konten geleert. =D>
Ich kenne das als Geschädigter.
Zuletzt geändert von Colono am Mi 12. Mär 2014, 18:21, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2365
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 658 mal
Danke erhalten: 708 mal in 522 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
Brazil53, frankieb66, sonhador

Re: wer kann helfen

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 12. Mär 2014, 18:20

Oi Joachim
Die Schadenssumme macht mich stutzig. Für 8000 Reais kann man in Brasilien quasi einen Totalschaden reparieren.
Ich hab einen Importierten SUV, nach einiger Zeit und 3 kleineren Unfällen hab ich einen Kotflügel, eine Unterschürze und eine Tür Reparieren lassen, dazu das halben Auto neu gespritzt. Das ganze hat mich 1200 Reais gekostet in einer seriösen Werkstatt. Das seriöse hat die Werkstatt aber nicht abgehalten, mir einen Kostenvoranschlag über 2800 Reais zu gegeben, mit dem ich meinen letzten Unfallgegner dazu überredet habe anstatt 50:50 die "jeder zahlt seinen Schaden" Methode anzuwenden. Ich glaube, er hatte genauso getrickst.

Wichtig ist die Methode: ich bin arm und hab kein Geld, verklag mich doch, ich zahl dann in 50 Reais Raten. Das wird den Gegner dazu veranlassen, die Reparaturkosten, auf denen er vielleicht hängen bleibt, zu minimieren.
Dazu glaube ihm nicht, wenn er sagt, dass er keine Versicherung hat, das behaupten alle erst mal.

Tut mir leid, dass es dich erwischt hat. Ich weise meine Kinder, wenn die, in Brasilien mein Auto fahren immer darauf hin, dass sie nur Autos bis 150.000 Reais (meine Haftpflichtsumme)schuldhaft craschen dürfen und keinen kleinen Audi oder Benz für 300.000 Reais oder mehr, und dann auch noch 4.000 Frankia übernehmen müssen. Dann lassen sie mein Auto meist stehen.

Ausländer bekommen bei Unfällen so gut wie nie Recht, wie meine (deutsche) Frau feststellen musste. Auf der anderen Seite führt ein Unfallschaden auch nicht wie in D zu enormen Prämienerhöhungen, man verliert ein Jahr 10 % Rabatt.

Gruß
Trem Mineiro
Zuletzt geändert von Trem Mineiro am Mi 12. Mär 2014, 18:22, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: wer kann helfen

Beitragvon joachim benz » Mi 12. Mär 2014, 18:22

@ Colono
auf meinen Konten gibts nichts abzuräumen!
Benutzeravatar
joachim benz
 
Beiträge: 28
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 10:25
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: wer kann helfen

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 12. Mär 2014, 18:26

Oi Colono
Und wer Geld auf den Konten hat, hat auch eine Haftpflichtversicherung.

Grade weil viele Brasilianer nix drauf haben, meinen sie ja ohne Haftpflichtversicherung durch's Leben zu kommen. Und Ausländer sind ja alle Reich, die werden erst mal mit Klage bedroht.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
frankieb66

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]