unternehmerische tätigkeit

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Beitragvon Severino » Mi 25. Okt 2006, 09:00

Für Visafragen ist die Policia Federal zuständig: http://www.dpf.gov.br
Einfach unter estrangeiros oder visto suchen. Die Gesetzestexte sind auch auf den seiten des departamento de estrangeiros beim ministerio da justicia zu finden.
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

danke

Beitragvon enyone » Mi 25. Okt 2006, 09:08

Severino hat geschrieben:Für Visafragen ist die Policia Federal zuständig: http://www.dpf.gov.br
Einfach unter estrangeiros oder visto suchen. Die Gesetzestexte sind auch auf den seiten des departamento de estrangeiros beim ministerio da justicia zu finden.


:)
Danke Severino,
hilft mir sehr weiter!

Schön das jemand direkt auf den Punkt kommt und mit hilfreichen Links etc. antwortet und hilft!

Schönen Tag noch,
até mais e abracos,
Enrico
Benutzeravatar
enyone
 
Beiträge: 143
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 16:17
Wohnort: Bahia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon MULA » Mi 25. Okt 2006, 13:52

Severino hat geschrieben:Für Visafragen ist die Policia Federal zuständig: http://www.dpf.gov.br
Einfach unter estrangeiros oder visto suchen. Die Gesetzestexte sind auch auf den seiten des departamento de estrangeiros beim ministerio da justicia zu finden.


http://www.mj.gov.br/estrangeiros/
Benutzeravatar
MULA
 
Beiträge: 73
Registriert: Do 18. Mai 2006, 13:54
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Brummelbärchen » Mi 25. Okt 2006, 15:05

Enrico,

Du brauchst nicht zu heiraten um eine Firma (Ltda) zu gründen, das kannst Du auch als Ausländer. Es gibt auch kein Mindestkapital, d.h. Du kannst Deinen Schuppen mit 500 Reais kapitalisieren. Wenn Du keine Perma hast brauchst Du allerdings einen Sócio mit Perma (oder einen Brasilianer). Der kann auch nur 1% des Kapitals halten, muss aber als Handlungsbevollmächtigter eingetragen werden und ein Salário Mínimo aus dem Unternehmen beziehen. Das bedeutet, dass Du dieser Person vertrauen können musst.

Du kannst die Firma gründen, in Ruhe heiraten und die Perma beantragen, dann die Handlungsvollmacht an Dich übertragen und die Firma anschliessend höher kapitalisieren. Dann riskierst Du nicht, dass Dein Sócio mit der Kohle abhaut.

BB'
Benutzeravatar
Brummelbärchen
 
Beiträge: 966
Registriert: Mo 24. Apr 2006, 17:31
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Beitragvon dampfplauderer » So 29. Okt 2006, 20:48

Du musst die 10 A.p. nur schaffen, wenn Du keine US$50k investierst (sondern weniger).

Weiß jemand wieviel Arbeitsplätze man schaffen muß wenn man 50.000$ oder mehr investiert? Aus den Bestimmungen des Arbeitsministeriums kann ich das nicht eindeutig raus lesen.Da heißt es wie folgt:
Art. 2 - Die Gewährung des Visums hängt von dem Nachweis der Investition in ausländischer Währung in Höhe von US$50.000 ab.
Par.1 Die Bestimmung dieses Artikels gilt sowohl für neue als auch für bereits bestehende Unternehmen.
Par.2 In Ausnahmefällen kann der Nationale Einwanderungsrat die Gewährung eines Dauervisums für einen Ausländer erteilen,dessen Investitionsvorhaben mindestens zehn neue Arbeitsplätze vorsieht,durch die Vorlage eines Plans für die Schaffung von Arbeitsplätzen für eine Zeit von fünf Jahren,selbst wenn die Höhe der Investition weniger als die am Anfang diese Artikels genannte beträgt
Eine Angestellte vom brasilianischen Konsulat erklärte mir,das nach dem alten Gesetz 200.000US$ und fünf Arbeitsplätze Voraussetzung waren.Die Investitionssumme wurde gesenkt,weil man auch kleineren Firmen die Möglichkeit geben möchte zu investieren. Bei der Anzahl der Arbeitsplätze vermutet sie,das es bei den fünf geblieben ist...
Vielleicht hat ja jemand hier im Forum Erfahrung und weiß etwas Konkretes?
Gruß an Alle !
Benutzeravatar
dampfplauderer
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 12. Sep 2006, 21:56
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Holger3 » So 29. Okt 2006, 22:31

>Weiß jemand wieviel Arbeitsplätze man schaffen muß wenn man 50.000$ oder mehr investiert?

Keine.
Benutzeravatar
Holger3
 
Beiträge: 220
Registriert: So 14. Aug 2005, 22:09
Wohnort: Natal
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon dumpfbacke » So 29. Okt 2006, 22:35

mit 50.000 kann man locker 35 Brazukas 1 Jahr lang finanzieren, oder eine 35 Jahre?
Benutzeravatar
dumpfbacke
 
Beiträge: 476
Registriert: Mo 24. Okt 2005, 15:05
Wohnort: Hauptstadt Afrikas,nicht Addis Abeba, im Volksmund auch: Idiotópolis
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon robertwolfgangschuster » So 29. Okt 2006, 23:04

Holger3 hat geschrieben:>Weiß jemand wieviel Arbeitsplätze man schaffen muß wenn man 50.000$ oder mehr investiert?

Keine.

Verpflichte ist man nicht aber wirst kaum selbst das Büro fegen, Fenster putzen. Die kleinen Unternehmen schaffen heute noch Arbeitsplätze, der Grossen bauen ab.
Das mit der Verpflichtung war ja ein Blödsinn.
Benutzeravatar
robertwolfgangschuster
 
Beiträge: 716
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 21:18
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon dampfplauderer » Mo 30. Okt 2006, 23:41

Hallo holger3,
bist du dir da absolut sicher und hast du auch schon praktische Erfahrungen gemacht?
Kann es mir nämlich nicht vorstellen,da die Bestimmungen vom Arbeitsministerium kommen und die möglichst viele Brasilianer in Beschäftigung bringen möchten...
Benutzeravatar
dampfplauderer
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 12. Sep 2006, 21:56
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Holger3 » Mo 30. Okt 2006, 23:49

Also ich selber habe keine "geschafft".

Man kann darueber diskutieren, was "Arbeitsplaetze schaffen" bedeutet.
Ich hab meinen Laden gekauft und die Angestellten uebernommen.

Das Geld hat der Vor-Eigentuemer jetzt natuerlich, er wird es auch wieder irgendwo investieren. Investitionen schaffen letztendlich immer Arbeitsplaetze.

Aber wie gesagt, wenn Du die 50k US$ einzahlst, kriegst Du das Visum (unbeschraenkt) ohne wenn und aber.
Nach 5 Jahren wird allerdings geprueft, ob deine LTDA schon wirtschaftliche Aktivitaet entfaltet hat. Firma gruenden, Auto fuer 50k kaufen ist also nicht drin...
Benutzeravatar
Holger3
 
Beiträge: 220
Registriert: So 14. Aug 2005, 22:09
Wohnort: Natal
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]