Urlaub Anfang Oktober in Salvador da Bahia

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Bahia, Sergipe, Alagoas, Pernambuco, Rio Grande do Norte, Ceará, Paraiba, Piauí und Maranhão.

Re: Urlaub Anfang Oktober in Salvador da Bahia

Beitragvon Robisco » Fr 31. Aug 2012, 10:05

havranek hat geschrieben:Salvador da Bahia - Die Seele Brasiliens
Salvador ist die Hauptstadt des Bundesstaates Bahia und wird oft mit dem Namen Bahia gleichgesetzt. Hier haben sich die Kulturen und Rassen des Landes am spürbarsten vermischt und es entstand genau das, was Brasilien ausmacht. Weshalb die Brasilianer behaupten, dass Bahia die Seele Brasiliens ist. Willkommen in der 1. Hauptstadt Brasiliens! Salvador ist eine pulsierende Stadt, die uns mit ihren Gebäuden und Strassen in die Vergangenheit zurück versetzt. Ein Besuch von Salvador, ist wie in Besuch der Geschichte Brasiliens. Das unter dem Namen Pelourinho bekannte Altstadtviertel verfügt außerhalb Portugals, über die am besten erhaltene portugiesische Architektur. Hier können Sie barocke Kirchen besuchen, gefüllt mit typisch portugiesischen Kacheln oder einfach durch die kleinen Gässchen bummeln. Nach einem Besuch des historischen Teils der Stadt laden Sie nun die schönen Strände zu einem Bad im Meer ein. In der Hauptstadt Bahias - Seismozentrum afrobrasilianischer Lebensart - sind die Wurzeln der afrikanischen Vorfahren lebendig: in einer einzigartigen Küche, in Festen voll religiöser Inbrunst und dem grössten Stassenkarneval der Welt. Schwarze Götter mischen sich im grössten katholischen Land friedlich unter christliche Heilige, und mit 76 Kirchen setzt sich Salvador an die Spitze aller brasilianischen Städte.Sind das nicht Gründe genug Salvador zu besuchen?
Iracema Krüger, Brasilienerin und Reiseleiterin von Beruf


In einigen Dingen mag ich Dir recht geben............aber.......

In kleinen Gässchen würd ich aber nicht bummeln. Dort ziehn dir die mit ner Latte einen Scheitel, dass du nie mehr zum Friseur mußt. Dann wirste bis zur Unterhose ausgezogen und blutend liegengelassen. Dort schlafen die Menschen (in diesen Gässchen) auf der Strasse. So toll ist die historische Stadt auch nicht.

Zum Thema Strand kann ich nur sagen.........fahrt lieber nach Morro de Sao Paulo = 100% besser.

Ich mag Salvador und den Bundesstaat Bahia und die afrikanische Kultur und Küche dort. Aber bei einigen Dingen mach ich lieber einen großen Bogen.

In diesem Jahr hatte die Polizei dort gestreikt. Da sind die Menschen dort am hellichten Tage überfallen worden. Und keine Sau hats interessiert. Der Polizei am wenigsten.........
Benutzeravatar
Robisco
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 28. Aug 2012, 12:28
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 5 mal in 4 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Urlaub Anfang Oktober in Salvador da Bahia

Beitragvon Sony » Fr 31. Aug 2012, 10:40

*räusper*

Sony hat geschrieben:Ist der Pelourinho nur zu laut oder auch zu unsicher um dort zu wohnen?
Welche Viertel (wenn Strand nicht die oberste Priorität ist) sind denn stattdessen zu empfehlen für 2-3 Tage?
Benutzeravatar
Sony
 
Beiträge: 44
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 11:42
Bedankt: 46 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Urlaub Anfang Oktober in Salvador da Bahia

Beitragvon Robisco » Fr 31. Aug 2012, 11:15

Sony hat geschrieben:*räusper*

Sony hat geschrieben:Ist der Pelourinho nur zu laut oder auch zu unsicher um dort zu wohnen?
Welche Viertel (wenn Strand nicht die oberste Priorität ist) sind denn stattdessen zu empfehlen für 2-3 Tage?

Wenn man gewisse Regeln beachtet ist es nicht unsicher. Ein Besuch ist Pelourinho allemal wert. Nur wohnen würde ich dort nicht. Nimm dir ein Taxi der lädt dich dann unten am Mercado Modello ab, anschließend mit dem Aufzug hochfahren. Einmal durch die Oberstadt durchlaufen und oben mit dem Taxi wieder wegfahren.

Wenn du nur für 2-3 Tage in Salvador verweilen möchtest, kann ich Dir ne sehr gute Adresse nennen. Sicher und sehr sauber.
Dort war ich auch für 3 Monate.
Benutzeravatar
Robisco
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 28. Aug 2012, 12:28
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 5 mal in 4 Posts

Folgende User haben sich bei Robisco bedankt:
Sony

Re: Urlaub Anfang Oktober in Salvador da Bahia

Beitragvon Slater01 » Fr 31. Aug 2012, 15:18

frankieb66 hat geschrieben:
Slater01 hat geschrieben:Ich war dreimal etwa 2 Monate in Bahia zum Surfen und ich fand's allemal geil. Die Lebensweise ist viel "Brasilianischer" als in Rio die mit ihrer Hektik heute doch schon ein wenig an Europa erinnert. Da laufen die Uhren in Bahia noch ganz anders.

so ein Quatsch. [-X #-o
Was du unter "brasilianischer" verstehst ist genau der Schwachsinn (Klischees) der hier in D durch die Mainstreammedien versucht wird als "brasilianisch" zu verkaufen. Die allermeisten Brasilianer leben eben genau nicht im Nordosten, sondern weiter südlich, und ja, dort gehts bisweilen hektisch zu und die meisten Leute arbeiten dort und lungern nicht am Strand rum. Und apropos Rio: Rio spiegelt den Zensus Brasiliens übrigens am besten wieder, was Ethnien etc. angeht. Und Bahia sollte froh sein, dass es die Regionen im Südosten und Süden gibt die was erwirtschaften, sonst würden die Uhren in Bahia nämlich noch viel langsamer ticken ...


So nebenbei. Ich bin Schweizer und hab zwei Jahre in Rio gelebt...
Natürlich ist mein "brasilianisch" ein Klischee. Deshalb auch in Anführungszeichen. Aber lesen ist halt Glückssache.
Benutzeravatar
Slater01
 
Beiträge: 132
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 18:13
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 69 mal in 39 Posts

Re: Urlaub Anfang Oktober in Salvador da Bahia

Beitragvon frankieb66 » Fr 31. Aug 2012, 16:59

Slater01 hat geschrieben:Natürlich ist mein "brasilianisch" ein Klischee. Deshalb auch in Anführungszeichen. Aber lesen ist halt Glückssache.

dito ...und wenn du genau gelesen hättest, dann wäre dir auch nicht entgangen dass ich ebenfalls Anführungszeichen setzte. Aber lesen ist halt Glückssache.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 2963
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 952 mal
Danke erhalten: 814 mal in 599 Posts

Re: Urlaub Anfang Oktober in Salvador da Bahia

Beitragvon cabof » Fr 31. Aug 2012, 20:15

wo ist Brasilien am "brasilianischsten" oder Deutschland am "deutschesten" ..... m.E. gibt es das nicht. Besonders Brasilien von Nord
nach Süd ist so vielfältig - da würde ich mir kein Urteil erlauben. Meine wenigen Bekannten in Salvador sind weisser Abstammung,
studiert und stehen mit beiden Beinen im Leben und sind auch entsprechend erfolgreich im Beruf/Geschäft, leider ist die schwarze
Bevölkerung benachteiligt und das macht sich negativ bemerkbar wie zB auf der Straße schlafen usw. usw. Gibt es auch in Rio, aber in
SSA ist es eben krasser, Salvador kommt nicht gut an hier im Forum - man sollte es mal gesehen haben und das war`s denn auch. Sorry.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9649
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1376 mal
Danke erhalten: 1422 mal in 1194 Posts

Vorherige

Zurück zu Reiseziel: Nordosten

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]