Urlaub in Brasilien - Fragen zu Sicherheit

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Re: Urlaub in Brasilien - Fragen zu Sicherheit

Beitragvon Rio_de_Janeiro » Do 3. Feb 2011, 22:13

Naja, ich meide eben die besagten Bereiche bei Nacht. Rio de Janeiro ist eben bei Nacht in manchen Stadtteilen ein heißes Pflaster.

In Lapa zeigt die Polizei zumindest am Wochenende Präsenz. Ist schon irgendwie ein imposantes Bild, wenn ein Polizeiauto mit Blau (Rot-)Licht neben dem anderen steht und vor jedem 2 Polizisten mit Schnellfeuerwaffen.

Zumindest in Lapa fühle ich mich nachts wohler als im Frankfurt a.M. am Rossmarkt (Disco U60311). Der kurze Weg vom U60 bis zum McDonalds gleicht schon einem Spießrutenlauf. Vor dem McDonalds steht Security (!!!), und ich habe dort schon nachts beim Burger-Konsum live eine Messerstecherei mitbekommen.... Man stelle sich vor: McDonalds, Franfurt am Main, 4 Uhr nachts tanzen die Messer! Scheint natürlich nicht die Regel zu sein, aber dennoch wünschte ich mir, dass die Polizei dort mehr Präsenz zeigen würde.
Benutzeravatar
Rio_de_Janeiro
 
Beiträge: 329
Registriert: Do 22. Okt 2009, 18:35
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 149 mal in 70 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Urlaub in Brasilien - Fragen zu Sicherheit

Beitragvon Takeo » Do 3. Feb 2011, 23:30

Rio (de Janeiro) ist Brasilien, aber nicht ganz Brasilien ist Rio...
warum nennt man den Thread nicht "Urlaub in Rio - Fragen zur Sicherheit"

ehrlich, manchmal geht mir dieses 'Brasilien = Rio' auf'm Keks, das ist irgendwie genauso wie 'Deutschland = Hofbräuhaus'
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Urlaub in Brasilien - Fragen zu Sicherheit

Beitragvon dimaew » Fr 4. Feb 2011, 00:25

Das liegt doch auch ein bißchen an Dir, Takeo :wink: Schreib doch mal was über die Sicherheit in der Grenzregion São Paulo/Minas Gerais. Soweit ich weiß liegt doch z.B. Poços de Caldas in Deiner Nähe, da könnte man als Tourist doch auch mal hin. Ist es da sicher oder mit welchen Gefahren muss man rechnen?
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Urlaub in Brasilien - Fragen zu Sicherheit

Beitragvon Frankfurter » Fr 4. Feb 2011, 07:36

@ Rio_de_Janeiro
Frankfurt/M ist auch tagsüber unsicher. Da musst Du nicht bis 4 Uhr früh warten. Kollege von mir war mit Kunden Essen. Um 20:30 Uhr am Rossmarkt von 2 Typen verfolgt. Er konnte sich nur duch seine schnellen Beine retten. Autoaufbruch um 10:30 am Vormittag in der Junghofstr/ Frankfurt.

Leider wird eben von Seiten der Presse , vielleicht so von oben gesteuert, bewusst oder unbewusst Stimmungen erzeugt. Alle Brasifrauen sind leicht zu f*****n, Rio ist kriminell. Und in Frankfurt ist alles gut. Alles andere wäre ja auch politisch nicht gewollt.
Frankfurter
 
Beiträge: 948
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 180 mal
Danke erhalten: 191 mal in 158 Posts

Re: Urlaub in Brasilien - Fragen zu Sicherheit

Beitragvon Rio_de_Janeiro » Fr 4. Feb 2011, 11:51

@Frankfurter: Also, wer allen Ernstes behauptet, dass Frankfurt eine sichere Stadt sei, der scheint echt nicht mehr ganz klar im Kopf zu sein. Das, was Du berichtest, kann ich bestens nachvollziehen. Die Gegend um den Rossmarkt ist brandgefährlich. Da ich früher regelmäßig ins U60 gegangen bin, weiß ich, wovon ich spreche, denn fast jedes Mal gerieten wir in solche Situationen.

Rio de Janeiro wird ständig durch den Dreck gezogen. Ja, Rio ist gefährlich. Ja, in Rio gibt es mehr als 600 Favelas. Aber die Presse stellt teilweise Rio so dar, als wird man schon erschossen, wenn man einen Fuß vor den Haupteingang des Flughafens setzt.

Nein, es geht nicht darum, nun zu ermitteln, welche Stadt gefährlicher ist. Sicher ist die Wahrscheinlichkeit, in Frankfurt eine Knarre unter die Nase gehalten zu bekommen, ungleich niedriger. Aber die Verharmlosung der Gefahren in deutschen Großstädten ist eine Farce.
Benutzeravatar
Rio_de_Janeiro
 
Beiträge: 329
Registriert: Do 22. Okt 2009, 18:35
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 149 mal in 70 Posts

Re: Urlaub in Brasilien - Fragen zu Sicherheit

Beitragvon nese1110 » Fr 4. Feb 2011, 14:19

höre auf slater01!!!! keine (ohr)ringe, ketten, ..blahhh einfach rio feeling......flip flops kurze hose in weißes t-shirt und in paar real einstecken haben dann passiert dir definitiv gaaar nix...und wenn doch was passieren sollte, dann gebe einfach deine 50 real hin (ohne groß rumzulabern!!1) und geh zurück zum hotel; hole dir die nächsten und mache weiter party!!! rinjehaun...
habe lange zeit in favelas gewohnt und mir is noch nie was passiert..eher anderen;-) ...und die digicam wirds wohl auch überleben...
Zuletzt geändert von nese1110 am Fr 4. Feb 2011, 14:27, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
nese1110
 
Beiträge: 40
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 00:51
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Re: Urlaub in Brasilien - Fragen zu Sicherheit

Beitragvon nese1110 » Fr 4. Feb 2011, 14:22

Elsass hat geschrieben:wie schon oben angemerkt, immer logger bleiben!
Beispiel :
typischer Sicherheitsstandard einer elektrischen Dusche in einem 3-Sterne Hotel in Barra, Salvador


das is ja noch luxus so lange die kabel nich unter dem duschkopf verknotet wurden!!!..is aber auch egal denn so lang andere auch duschen gehen is alles io..so einfach ist das im "ausland"..hihi
Benutzeravatar
nese1110
 
Beiträge: 40
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 00:51
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Re: Urlaub in Brasilien - Fragen zu Sicherheit

Beitragvon nese1110 » Fr 4. Feb 2011, 14:32

Rio_de_Janeiro hat geschrieben:@Frankfurter: Also, wer allen Ernstes behauptet, dass Frankfurt eine sichere Stadt sei, der scheint echt nicht mehr ganz klar im Kopf zu sein. Das, was Du berichtest, kann ich bestens nachvollziehen. Die Gegend um den Rossmarkt ist brandgefährlich. Da ich früher regelmäßig ins U60 gegangen bin, weiß ich, wovon ich spreche, denn fast jedes Mal gerieten wir in solche Situationen.

Rio de Janeiro wird ständig durch den Dreck gezogen. Ja, Rio ist gefährlich. Ja, in Rio gibt es mehr als 600 Favelas. Aber die Presse stellt teilweise Rio so dar, als wird man schon erschossen, wenn man einen Fuß vor den Haupteingang des Flughafens setzt.

Nein, es geht nicht darum, nun zu ermitteln, welche Stadt gefährlicher ist. Sicher ist die Wahrscheinlichkeit, in Frankfurt eine Knarre unter die Nase gehalten zu bekommen, ungleich niedriger. Aber die Verharmlosung der Gefahren in deutschen Großstädten ist eine Farce.


leute ihr wart noch nieee in jena lobeda, leipzig grünau, dresden genrell und berlin marzan..nee is doch scheiß egal; gefährlich kann es überall werden; sogar hier wo ich grad wohne und nachts die russenmafia mit dem bgs rumfickt....also minus minus....gruß ausm erzgebirge
und PS: Rio de Janeiro ist nicht gefährlich!!! das großteil sind kapitalverbrechen und wenn man nich sein konto in der tasche mit sich rum trägt wird man wohl auch als gringo überleben..(.habe gehört es wurden auch schonmal touristen in brasilien nicht erschossen??? habt ihr erfahrungen????????????)
Benutzeravatar
nese1110
 
Beiträge: 40
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 00:51
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Re: Urlaub in Brasilien - Fragen zu Sicherheit

Beitragvon karlnapp » Fr 4. Feb 2011, 16:13

ehrlich, manchmal geht mir dieses 'Brasilien = Rio' auf'n Keks, das ist irgendwie genauso wie 'Deutschland = Hofbräuhaus'

Da kann ich nur zustimmen! Ich kann dieser Stadt auch nichts Besonderes abgewinnen!Gelegentlich ist der Besuch von Rio jedoch eine Pflichtübung für mich. Ein Teil der sog. "buckeligen Verwandtschaft" meiner Ehefrau wohnt dort. Das sind aber eigentlich ganz nette Leute, die sehr um die Sicherheit ihres "Gringo-Besuches" besorgt sind und mich weitestgehend nicht in die Nähe gefährlicher Gegenden führen.
Ist schon über 12 Jahre her, da traf sich fast die gesamte Familie zu Weihnachten in einem Sitio irgendwo am Stadtrand von Rio und vom Auto aus konnte ich sogar zum ersten Mal in meinem Leben den Strand von Ipanema bewundern.

Ein anderes Mal nahmen waren wir zu der Hochzeitsfeier eines Vetters meiner Ehefrau eingeladen, die "wer weiß wo" in einem schicken Club stattfand. Allerdings nahm unser chauffierender Schwager einige Umwege, um dorthin zu gelangen, weil er meinte, bestimmte Straßen seien nicht sicher. Man könnte dort angehalten und ausgeraubt werden. Am darauf folgenden Sonntagmorgen schlenderten dann meine Frau und ich am Coppacabana-Strand entlang, um mich in die Lage zu versetzen, zukünftig auch damit aufwarten zu können, den wichtigsten Teil Rios zu kennen.

Das letzte Mal war ich im vergangenen Dezember zur Geburtstagsfeier des Taufkindes meiner Ehefrau in Rio. Da bekam ich von Rio eigentlich so gut wie gar nichts zu sehen, außer dem riesenhaften Feuerwerk, welches jährlich zur Einweihung dieses ungetümen Weihnachtsbaums, mitten auf dem See, abfeuert wird. Die junge Dame (= das Taufkind) ist mit einem europäischen Diplomaten verheiratet und die beiden wohnen in einem „predio“ der Av. Epitácio Pessoa, Lagoas. Im 5. Stock dieses Gebäudes hatten wir natürlich einen Galaplatz, um dieses Schauspiel zu bewundern. Hier wäre ich absolut sicher und wegen der momentanen Unruhen im „complexo Alemao“ erschienen dieses Jahr auch viel weniger Zuschauer zu dem Spektakel, bemerkten die anwesenden Verwandten.
Benutzeravatar
karlnapp
 
Beiträge: 909
Registriert: Mo 31. Jan 2011, 13:28
Wohnort: Minas Gerais
Bedankt: 93 mal
Danke erhalten: 72 mal in 70 Posts

Re: Urlaub in Brasilien - Fragen zu Sicherheit

Beitragvon Frarry » Fr 4. Feb 2011, 22:02

Gefährliche Gegenden in berlin und Rio.
Berlin zwei, in Rio einhundertzwei.
Sie haben das Recht zu Schweigen denn alles was
Sie zitieren, kann gegen Sie verwandt werden .
Benutzeravatar
Frarry
 
Beiträge: 205
Registriert: Di 17. Jun 2008, 21:10
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 9 mal in 7 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]