Urnenüberführung von Brasilien nach Deutschland

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Urnenüberführung von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon BrasilJaneiro » Fr 5. Sep 2014, 06:42

Die Urnenbescheinigung sowie Leichenpass werden zwecks zollfreier Einfuhr nach Deutschland ausgestellt. Zur Ausstellung ist die Vorlage folgender Dokumente erforderlich:

1. Sterbeurkunde (Original mit Legalisierung und Übersetzung)
2. Einäscherungsbescheinigung des Krematoriums "Ata de embalsamento"
3. Unbedenklichkeitsbescheinigung "Livre transito funerario"
4. Reisepass/Personalausweis des Verstorbenen
5. "Termo/Auto de reconhecimento de cadáver e termo de lacre"
Diese Niederschrift stellt die Policia Federal aus und die Versiegelung durch das Generalkonsulat entfällt.

In Deutschland ist ein Bestattungsunternehmen für die Überführung notwendig. Die Urne kann im Handgepäck befördert werden. Sollte sie als Fracht aufgegeben werden, so ist das Bestattungsunternehmen die Ankunft zu avisieren.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4596
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Urnenüberführung von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon Colono » Fr 5. Sep 2014, 11:14

Interessantes Thema, ich persönlich werde hier in Brasilien eine Holzkiste steigen. Heimkehr nach Deutschland? Nem morto. [-X
Ferienhaus gut gesichert?
Trava, Fechadura de Segurança para Vidro em Inox
http://www.secglass.com.br
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2357
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 652 mal
Danke erhalten: 705 mal in 520 Posts

Re: Urnenüberführung von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon Trem Mineiro » Fr 5. Sep 2014, 11:36

OI Gente
ich hab das ja schon 2005 nach dem Tod meiner Frau in der Praxis durchgespielt.
Die Dokumente von Punkt 1-5 verlangt die Luftfahrtgesellschaft um die Urane mitzunehmen.
Die Bescheinigung zu Punkt 5 gibt es bei der Mordkommission der Policia Civil (nicht die PF, die sich für das ganze Procedere nicht interessiert)
Der Urnentransport muss vorgebucht, also angekündigt werden, wobei die uns die Liste mit den Dokumenten vorher gegeben haben. Beim Abflug hat sich die Lufthansa für die ganze Dokumentation nicht mehr interessiert. Die Urne kann nicht als Gepäck aufgegeben werden sondern muss als Handgepäck mit in die Kabine genommen werden, max. 8 kg, also keine Stein-Urne wählen, wir mussten wieder in eine Holz-Urne umpacken.

Bei der Ankunft hab ich mich beim (Handgepäck Klein-Zoll, den es früher noch gab) gemeldet und gefragt, was für Formalitäten ich für die Urne machen müsste. Die hatten keine Ahnung und haben mich zum Hauptzoll bei den Gepäckbändern geschickt. Die haben rumtelefoniert und auch nichts gefordert bzw. gemacht. Ich hab mir dann einen Stempel auf eins der Formulare drücken lassen, als Beweis, dass ich beim Zoll war und hab mich dann auf direktem Weg zum Friedhof in Wiesbaden gemacht.
Die haben sich dort gewundert, dass ich die Urne persönlich in der Hand hatte, was in D nicht üblich ist, dort verbleibt die Urne immer bei einem Bestattungs-Unternehmen.
Als Dokument haben die dort nur die übersetzte Todesurkunde sehen wollen, Dokus zum Import wurden auch dort nicht gefordert. Die Urne wurde registriert und eingelagert.
Die Asche war auch nicht versiegelt sondern einfach in einem Plastiksack in die nicht verschlossene Urne eingelagert. Ich hätte die Asche also in Brasilien im Garten oder unterwegs oder in D verstreuen können. Fenster im Flugzeug ging aber nicht auf.

Bis auf die Bestätigung der Kriminalpolizei war das alles sehr problem-und formlos. Aber auch die PC prüfte nur die brasilianische Sterbeurkunde, die muss bei Ausländern von 2 Ärzten unterschrieben sein.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Urnenüberführung von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon zagaroma » Fr 5. Sep 2014, 15:35

Wir haben mal eine Urne von Rom nach Los Angeles überführt, da kam jemand vom State Department der amerikanischen Botschaft, untersuchte die Asche und versiegelte die Urne, sonst hätte sie nicht reisen können. Warum? Urnen und Särge sind das beliebteste Transportmittel für Drogen, denn welcher Zöllner will schon unter dem lieben Verblichenen nachsehen, was sonst noch alles im Sarg ist? :mrgreen:
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1986
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 714 mal
Danke erhalten: 1208 mal in 652 Posts

Re: Urnenüberführung von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon Regina15 » Fr 5. Sep 2014, 19:24

Passt nicht ganz zum Thema, aber hat jemand von euch Erfahrungen ob man als deutscher Tourist in Brasilien beerdigt werden kann?
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 862
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1185 mal
Danke erhalten: 499 mal in 301 Posts

Re: Urnenüberführung von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon Trem Mineiro » Fr 5. Sep 2014, 19:40

Ja, kann man. Wir haben das auch in unseren Entsende-Verträgen mit unseren Mitarbeitern als Option, oder halt die Rückführung der Urne.
Ich hätte die Asche meiner Frau, nachdem sie verbrannt war, auch in einem Urnenpark in Belo Horizonte "deponieren" können, Vertrag über 10 oder 20 Jahre. (Hoffentlich beschimpft mich da Pedrinho nicht wegen meiner Wortwahl)

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Regina15

Re: Urnenüberführung von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon Regina15 » Fr 5. Sep 2014, 19:47

Danke für die Info, dann muss ich mich ja nur informieren ob der örtliche Friedhof in unserem kleinen Ort mich aufnehmen würde. Nicht das ich unbedingt dorthin möchte; aber eine aufwendige Rückführung muss für mich nicht sein, da ich mich dort wohl fühle. Allerdings bin ich nicht katholisch. In einigen Ländern hätten sie damals keine evangelischen Leute auf einem katholischen Friedhof beerdigt. Ist aber viele Jahre her.Vielleicht geht es in Brasilien, bei so vielen Sekten und Schreikirchen können sie ja nicht für jede Richtung einen Friedhof aufmachen.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 862
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1185 mal
Danke erhalten: 499 mal in 301 Posts

Re: Urnenüberführung von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon BrasilJaneiro » Sa 6. Sep 2014, 08:46

Trem Mineiro hat geschrieben:

Die Bescheinigung zu Punkt 5 gibt es bei der Mordkommission der Policia Civil (nicht die PF, die sich für das ganze Procedere nicht interessiert)



Soll es seit 2010 nur noch bei der PF erst zum Zeitpunkt der Ausfuhr geben. Also am Abflughafen. Gilt für SP. Früher konnte man dies in der Av. Prestes Maia, 700, 4. Stock bei der PF sich ausstellen lassen. Es ist mir nicht bekannt ob dies heute noch möglich wäre. Die PC hat in SP nichts damit zu tun.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4596
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts


Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]