Vanessa da Mata - Sommerhit 2006

Infos über Musikgenres in Brasilien / Neuerscheinungen auf dem Plattenmarkt / Kunst in Brasilien / Links zu Künstlern

Beitragvon casparbahia » Do 4. Mai 2006, 10:39

Ich hab die Tribalistas CD Original hier liegen, mein ganzer Stolz. Já sei namorar ist gut für Party, aber Velha Infancia ist nicht grad ein echter "Sommerhit" ;)
Benutzeravatar
casparbahia
 
Beiträge: 238
Registriert: Mi 15. Mär 2006, 11:32
Wohnort: osnabrück
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Pimenta Bueno » Do 4. Mai 2006, 11:14

Lemi hat geschrieben:Brasilblog hat schon recht. Der Titel von Vanessa ist der Sommerhit schlecht hin in Brasilien. Wie ein Ohrwurm klingt er in meinen Ohren auch. Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. Das Hauptproblem, warum brasilianische Musik in DE nicht so gut ankommt, dürfte wohl die ungewohnte portugiesische Sprache sein.


Spätestens seit der vorher in Deutschland unbekannte Juanes mit einem spanischsprachigen Album an die Spitze der Charts gelangt ist, zieht die Ausrede nicht mehr. :wink:

Daß das Stück von Vanessa der Sommerhit in Brasilien ist, hat auch keiner bestritten, oder? Wir bezweifeln nur, daß es das Zeug dazu hat, in Deuschland zum Hit zu werden. Das sind zwei Paar Schuhe.

Lemi hat geschrieben:@ Pimenta: Ich kenne den Titel "Chorando se foi" von Kaoma auch ziemlich gut und kann da keine direkten Parallelen zu dem Titel von Vanessa feststellen.


Ups, stell das Cachaça-Glas mal kurz aus der Hand und lies meinen Eintrag noch mal genauer durch. :lol: Ich habe die beiden Lieder nicht miteinander verglichen. Es war Brasilblogger, der Kaomas "Lambada" erwähnte, aber nach meinem Einwurf seinen (von mir zitierten) Originalbeitrag editiert hat.
Benutzeravatar
Pimenta Bueno
 
Beiträge: 187
Registriert: So 28. Nov 2004, 13:07
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon Lemi » Do 4. Mai 2006, 12:51

Pimenta Bueno hat geschrieben:Spätestens seit der vorher in Deutschland unbekannte Juanes mit einem spanischsprachigen Album an die Spitze der Charts gelangt ist, zieht die Ausrede nicht mehr. :wink:

Daß das Stück von Vanessa der Sommerhit in Brasilien ist, hat auch keiner bestritten, oder? Wir bezweifeln nur, daß es das Zeug dazu hat, in Deuschland zum Hit zu werden. Das sind zwei Paar Schuhe.


Siehst du .............. jetzt bin ich der Meinung, dass Spanisch und Portugiesisch 2 Paar Schuhe sind. Deine Ausrede zieht deswegen auch nicht mehr. :^o

Übrigens habe ich Brasilblog nur in seiner Aussage bestätigen und nicht deiner Aussage wiedersprechen wollen.

Pimenta hat geschrieben: Ups, stell das Cachaça-Glas mal kurz aus der Hand und lies meinen Eintrag noch mal genauer durch. :lol: Ich habe die beiden Lieder nicht miteinander verglichen. Es war Brasilblogger, der Kaomas "Lambada" erwähnte, aber nach meinem Einwurf seinen (von mir zitierten) Originalbeitrag editiert hat.


Gott sei Dank ist das geklärt. Ich dachte schon auf mein Gehör ist überhaupt kein Verlass mehr.
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon jensonline » Do 4. Mai 2006, 20:23

...
Zuletzt geändert von jensonline am So 9. Sep 2007, 16:33, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
jensonline
 
Beiträge: 287
Registriert: Sa 27. Nov 2004, 22:08
Bedankt: 5 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Pimenta Bueno » Fr 5. Mai 2006, 00:35

jensonline hat geschrieben:
Lemi hat geschrieben:Siehst du .............. jetzt bin ich der Meinung, dass Spanisch und Portugiesisch 2 Paar Schuhe sind.


Ich glaube das Spanisch den Deutschen doch noch etwas geläufiger ist, als Portugiesisch. :roll: Ein paar Brocken sind da bei jedem vom letzten Malle-Urlaub hängengeblieben. Gerade auch in den spanischen Urlaubsregionen werden die (span.)Hits anfangs gespielt, die dann nach Old-Germany rüberschwappen. 8)


Oh ja, "olé" und "hasta la vista, baby" verstehen die Malle-Deppen bestimmt. Eher spricht doch ein Ureinwohner von Mallorca perfektes Deutsch, als die dorthin reisenden Touris auch nur einen Satz Spanisch. Ich habe Mallorca (bzw. seinen Flughafen) nur zweimal auf der Durchreise kennengelernt: 90% der Touristen, die ich da gesehen habe, waren sichtlich nur zum Saufen, Pöbeln und Ficken dort. Die anderen 10% sind Rentner, die in den etwas abgelegeneren Orten Ruhe suchen. Weder die einen noch die anderen hören die Musik von Leuten wie Juanes.

Außerdem ist die Musik von Juanes kein Ballermann-Mitgröhl-Tralala. Auch Shakira und die Orishas hatten in Deutschland mit spanischsprachigen Nummern sehr viel Erfolg. Ketama hingegen ist in Spanien eine der erfolgreichsten Bands, hat in Deutschland aber keine große Welle machen können.

Anders der Las Ketchup-Hit "Aserejé" - das war wirklich ein Stück, das auch noch die verschmalzten Ohren der zugedröhnten Neanderthaler Touristen erreichte.

jensonline hat geschrieben:Ausserdem ist unsere Radiolandschaft total krank. Bis auf einige wenige Randerscheinungen, wird doch auf jedem Sender in einer wahnsinnigen Rotation immer derselbe Müll gespielt.


Du willst uns doch wohl nicht glauben machen, daß es in anderen Ländern anders wäre.
Benutzeravatar
Pimenta Bueno
 
Beiträge: 187
Registriert: So 28. Nov 2004, 13:07
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon PoisonYvi » Fr 5. Mai 2006, 06:43

jensonline hat geschrieben:
Lemi hat geschrieben:Siehst du .............. jetzt bin ich der Meinung, dass Spanisch und Portugiesisch 2 Paar Schuhe sind.


Ich glaube das Spanisch den Deutschen doch noch etwas geläufiger ist, als Portugiesisch. :roll:


Ich glaube das weder noch. Ich kenne eigentlich wenige Leute (Deutsche), die spanisch verstehen. Trotzdem wippen sie zu all der spanischen Sommer-Musik immer fröhlich mit. Egal, ob es Las Ketchup oder Juanes ist. Es hat auch niemand damals den Text von Kaomas Lambada verstanden, trotzdem kennen alle das Lied, grölen falsch mit, und freuen sich daran.

Wobei ich Jensoline bei dem Radiomüll wirklich recht geben muss. Wenn es tatsächlich so ist, dass sich Lieder wie Schnie-Schna-Schnappi oder "Sonnenlischt" wochenlang in den Charts halten, dann zählt nicht mal mehr der Inhalt deutscher Texte, um die Musik als "Chartstürmer" zu bezeichnen, also wieso die Mühe machen spanische oder portugiesische Texte zu verstehen? :crazy: :banging:
Segue o teu coração........
Benutzeravatar
PoisonYvi
 
Beiträge: 461
Registriert: Di 14. Jun 2005, 09:33
Wohnort: Nürnberg/Fortaleza
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Beitragvon dietmar » Fr 5. Mai 2006, 15:15

Nun als ich vom brasilianischen Sommerhit geschrieben habe, da meinte ich auch den brasilianischen Sommer. Aus der Top 10 ist sie ja inzwischen raus.
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Vorherige

Zurück zu Musik und Kunst: Samba, Forró, MPB & Pagode

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]