VEJA in Deutschland abonnieren

Infos zu Internet, Telefon, Handy, TV und Literatur in Brasilien

VEJA in Deutschland abonnieren

Beitragvon vasco » Di 8. Feb 2005, 10:36

Hallo,

ich überlege mir gerade VEJA in Deutschland zu abonnieren.
Hat das von Euch jemand schon gemacht ?

Wenn ja, funktioniert das gut (Bezahlung per Kreditkarte, Zustellungszeitpunkt, Zuverläßigkeit, etc.) ?

Der Preis ist ja mit 249 US$ (Dollarkurs 1,27 Euro, entspricht 196 Euro, zzgl. Auslandsgebühren für Kreditkarte, macht bei 51 Ausgaben ca. 4 Euro pro Heft) recht moderat.
Benutzeravatar
vasco
 
Beiträge: 409
Registriert: So 28. Nov 2004, 12:33
Wohnort: bei München
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Kuddel » Do 10. Feb 2005, 19:12

Moin,
Anbei die Geschichte meines ersten Abos.

Veja gibt bekannt das nun auch ein Internationales Abo möglich ist.
Der Kuddel freut sich und geht gleich in das Verlagsbüro in Recife.

Ich möchte mit Kreditkarte bezahlen.
Der Verkäufer erklärt mir: Kreditkarte kein Problem, er möchte Sie nur erst einmal sehen.

Er schaut verwirrt, durchblättert seine Listen und erklärt mit, Er könne meine Karte nicht akzeptieren.
Ich frage warum?
Sie steht nicht auf seiner Liste!
Kann ich die Liste sehen?
Ich kann. Auf der Liste stehen die Karten Brasilianischer Banken die auch International akzeptiert werden.
Ich versuche ihm zu erklären dass alle deutschen Karten international gültig sind.
Vergeblich, er versteht mich nicht und will nicht.

Ich frage ob ich den für ein Jahr im Voraus bar zahlen kann.
Ich kann - kein Problem meint der Verkäufer.
Ich frage wo denn die Kasse ist?
…. Nur in Sao Paulo.


Einige Monate später ist das Abo auch von Deutschland aus Möglich.
Ich hatte 2 Jahre ein Abo, bezahlt mit Kreditkarte.
Die Zeitungen kamen alle an.
Auch waren Sie zum Erscheinungstag da oder 1 bis 2 Tage später.
Sie kamen per Post aus London.


Gruss
Kuddel
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 432
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 21:27
Wohnort: Sylt
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Beitragvon Hans-Joachim Menzel » Do 10. Feb 2005, 19:24

Kuddel,

mach dir nichts draus. Das ist Recife, wie ich es 3 jahre lang erlebt habe.
Zu deinem Trost folgende Geschichte:
In meiner Wohnung tropft es von der Decke im banheiro da empregada. Ich suche meinen Nachbarn im Stockwerk über meinem auf und mache ihn auf einen wahrscheinlichen Wasserschaden aufmerksam. Der meinte allerdings, es könne gar nicht sein, daß dieser Wasserschaden von seiner Wohnung ausgehe, denn es wäre ja an meiner Decke feucht und nicht in seiner Wohnung. Deshalb wäre der Wasserschaden in meiner Wohnung.
Ich hab' diese Geschichte der Vermieterin erzählt. Es hat sich - wie ja auch zu vermuten war - nichts getan. Nun ja, es war ja nicht meine Wohnung und das banheiro de empregada wurde eh nur als Abstellraum benutzt. Aber das war das erste Mal, daß mir jemand erzählen wollte, Wasser fließt entegen der Schwerkraft von unten nach oben. Na ja, Recife eben. Die meisten dort ticken eh nicht richtig.

Gruß

H-J
Benutzeravatar
Hans-Joachim Menzel
 
Beiträge: 186
Registriert: Di 30. Nov 2004, 19:24
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Telekommunikation & Media & Literatur

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]