Verkehrsregeln in Brasilien.

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Verkehrsregeln in Brasilien.

Beitragvon Trem Mineiro » Mo 28. Feb 2005, 19:12

Ich habe mal eine Frage zu den Verkehrregeln in Brasilien. An einer Kreuzung ohne Schilder, ohne Ampeln, keine Einbahnstraßen, keine Fahrbarmarkierungen, begegnen sich 2 Fahrzeuge, deren Fahrer, bei vollem Bewusstsein ihrer großen Verantwortung, links abbiegen wollen. Sie blinken sogar.

Biegen die nun, sonst kein störender Verkehr vorausgesetzt, voreinander ab oder müssen sie um einander herumfahren und dann abbiegen. (das alte deutsche Konzept). Ich habe mal in so ein Führerscheinregelbuch geschaut, aber das ist ja nur voller Sermon und allgemeinen Sprüchen. Im Prinzip versucht man ja die geschilderte Situation bzw. generell das Linksabbiegen in den Städten durch bauliche Maßnahmen zu verhindern.

Danke für die Hilfe.

Manfred
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon thomas » Mo 28. Feb 2005, 19:56

hihi.. das regelt sich nach der Lautstärke der Hupe.. wahlweise noch nach der Dicke des Asphalts der Verkehrsteilnehmer. :?
Benutzeravatar
thomas
 
Beiträge: 1512
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 20:45
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Vorfahrt

Beitragvon rio123 » Mo 28. Feb 2005, 21:54

noch ne frage, ohne beschilderung, Vorfahrt rechts vor links ? oder wer zuerst kommt hat Vorfahrt. Ohne beschilderung lasse ich jeden immer die Vorfahrt, aus Angst.javascript:emoticon(':roll:')
Benutzeravatar
rio123
 
Beiträge: 13
Registriert: So 5. Dez 2004, 01:32
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon thomas » Mo 28. Feb 2005, 22:33

Es gilt eigentlich rechts vor links, aber keiner weiss es. Meine Frau war direkt nach der Führerscheinprüfung der Meinung, Brasilianer wüßten immer, welche die größere und wichtigere Straße sei und es richte sich danach :P

Thomas
Benutzeravatar
thomas
 
Beiträge: 1512
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 20:45
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Verkehrsregeln in Brasilien.

Beitragvon Kuddel » Mo 28. Feb 2005, 22:36

Trem Mineiro hat geschrieben: ... Sie blinken sogar.

Ausländer :?:
Dann ganz vorsichtig fahren, die sind das Chaos noch nicht gewohnt. :!:

Kuddel
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 432
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 21:27
Wohnort: Sylt
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Beitragvon Trem Mineiro » Mo 28. Feb 2005, 22:37

Nee Jungs,
das ist ja kein Vorfahrt-Problem. Da setzte ich mich schon durch. Forsch losfahren aber den großen Zeh immer auf der Bremse und sicherheitshalber so tun, als würde man den anderen nicht bemerken. Dazu habe ich die bessere Vollkasko-Versicherung (Firmenwagen).

In diesem Fall geht es nur darum: biege ich vor oder hinter meinem Kontrahenten links ab?

Bleibt mal Ernst! :bprust:

Manfred
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Beitragvon Lemi » Di 1. Mär 2005, 14:57

Oi TM,

man biegt natürlich voreinander ab. :roll: Wenn es zu eng wird, verständigt man sich mit Handzeichen und lässt dem anderen die Vorfahrt.

Frag mich jetzt aber nicht, wo das steht. Meine Sra. hat gerade den Führerschein gemacht und hatte es eben noch frisch im Gedächtnis.

Ein anderes grundsätzliches Fehlverhalten der Brasilianer ist, wenn einer von einer Nebenstrasse geradeaus auf die andere Seite der Nebenstrasse fahren will und ein anderer von der gegenüberliegenden Seite der Nebenstrasse in eine Hauptstrasse nach links einbiegen will. Die Brasilianer neigen dann dazu zu behaupten, dass derjenige, der in die Hauptstrasse einbiegt Vorfahrt hat, was aber falsch ist.

Ist mir schon sauoft passiert, dass mir beinahe so ein Idiot in die Seite gefahren wäre .............. :crazy:
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon Trem Mineiro » Di 1. Mär 2005, 15:27

Oi Lemi

Zum zweiten Teil deines Postings: kannste das mal aufmalen. Da scheint ja eine höchstkomplizierte Operation zu sein. Kann man die nicht auch durch kräftiges Hupen lösen.

Im übrigen habe ich mich mal mit hiesigen Polizisten, an einer Kreuzung stehend, unterhalten. Viele bei uns in Deutschland bestens bekannte Regeln gelten hier in Brasilien auch.

Z.B haben Fußgänger an Zebrastreifen immer Priorität, auch wenn es nicht durch ein Zusatzschild noch mal erwähnt wird.
Fußgänger, die bei rot über die Straße gehen, können bestraft werden.
Beim Abbiegen in eine Nebenstraße haben die Fußgänger, die die Straße überqueren, ebenfalls Priorität, wie bei uns in D.

Während meines Gespräches mit den Polizisten scheuchte ein schnell fahrender Autofahrer per Hupe eine Oma vom Zebrastreifen zurück auf den Bürgersteig. Mein Polizist zuckte auf meine Frage hin, warum der nichts unternähme, nur grinsend die Schultern und sagte: Motoristas deudos.

Manfred
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Beitragvon thomas » Di 1. Mär 2005, 16:07

Trem Mineiro hat geschrieben:Viele bei uns in Deutschland bestens bekannte Regeln gelten hier in Brasilien auch.


Die bras. Gesetzgebung basiert auf der deutschen StVo.
-t
Benutzeravatar
thomas
 
Beiträge: 1512
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 20:45
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Hans-Joachim Menzel » Di 1. Mär 2005, 16:42

thomas hat geschrieben:
Trem Mineiro hat geschrieben:Viele bei uns in Deutschland bestens bekannte Regeln gelten hier in Brasilien auch.


Die bras. Gesetzgebung basiert auf der deutschen StVo.
-t



1) Wer kennt in Brasilien schon die Verkehrsregeln? Die Einzigen, die sich dafür interessieren, scheinen die Ausländer zu sein.

2) Vorausgesetzt es gäbe auch eine signifikante Menge brasil. Autofahrer, denen die Verkehrsregeln bekannt sind, was nützt das, wenn sich niemand daran hält. Was nützten die besten Gesetze, wenn es keine Exekutive gibt, die sie durchsetzen?

Ich habe es aufgegeben an brasil. Verkehrsgesetze zu glauben, geschweige denn, darauf zu vertrauen. Man muß halt immer so fahren, als wären den anderen Verkehrsteilnehmern die Verkehrsregeln nicht bekannt. So wird das Autofahren nie langweilig. Man konzentriert sich auf die eigene Fahrerei, auf die sich in unmittelbarer Umgebung befindlichen Verkehrsteilnehmer und auf die Schlaglöcher.

Gruß

H-J
Benutzeravatar
Hans-Joachim Menzel
 
Beiträge: 186
Registriert: Di 30. Nov 2004, 19:24
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Nächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]