Verlust der Permanência - Theorie und Praxis

Hier können BrasilienFreunde nach Herzenslust plaudern! Forum ist öffentlich einsehbar, bitte Nutzungsbedingungen beachten!

Re: Verlust der Permanência - Theorie und Praxis

Beitragvon Tuxaua » Do 26. Aug 2010, 20:30

dimaew hat geschrieben:...und "indeterminada"...
Eine "permanência temporário" währe aber so richtig schön brasilianisch :mrgreen:

Frage: Wo lest ihr bei euch das "indeterminada"?
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Verlust der Permanência - Theorie und Praxis

Beitragvon Habu » Do 26. Aug 2010, 21:13

@Tuxaua,
ab 51 jahren steht rechts oben bei validade nicht mehr 10 Jahre, sondern indeterminada.
Gilt meines Wissens aber nur für Deutsche. Hier im Forum wurde darüber aber schon mal geschrieben.
Benutzeravatar
Habu
 
Beiträge: 99
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 17:54
Wohnort: Imbassaí/Linha Verde
Bedankt: 31 mal
Danke erhalten: 27 mal in 18 Posts

Re: Verlust der Permanência - Theorie und Praxis

Beitragvon Tuxaua » Fr 27. Aug 2010, 00:52

Habu hat geschrieben:@Tuxaua,
ab 51 jahren steht rechts oben bei validade nicht mehr 10 Jahre, sondern indeterminada.
Danke, nur weiß ich jetzt immer noch nicht wo. Auf der CIE (Ausländerausweis)?
Wenn dem so ist betrifft das die Gültigkeit der Plastikkarte an sich, welche für die Jüngeren unter uns nach 10 Jahren zu erneuern ist. Für die UHU's ab ?? Jahren ist die Gültigkeit dann unbefristet. :mrgreen:
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Verlust der Permanência - Theorie und Praxis

Beitragvon O_Periquito » Fr 27. Aug 2010, 00:53

mein mann und ich sind auch Ü50, wir müssen 2011 zum verlängern. mal sehen was PF uns nächstes jahr sagt.
einer unserer bekannten hat als er 60jahre geworden ist ein schreiben von PF nach hause bekommen, das er ab 60jahre NICHT
mehr zum verlängern kommen brauch. sein brasil. dokument ist schon lange abgelaufen, aber in verbindung mit dem schreiben von PF
hat er eine daueraufenthaltsgenehmigung.
We are here to make friends :-)
Benutzeravatar
O_Periquito
 
Beiträge: 550
Registriert: Do 18. Jan 2007, 22:00
Wohnort: Blumenau
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 108 mal in 74 Posts

Re: Verlust der Permanência - Theorie und Praxis

Beitragvon Tuxaua » Fr 27. Aug 2010, 01:00

Ergänzung: für den Wegfall der Erneuerung der CIE muss der UHU mindestens 60 Jahre alt sein.
DPF hat geschrieben:Estão dispensados da substituição da CIE, mesmo após o vencimento, os estrangeiros portadores de vistos permanentes, que tenham participado de recadastramento anterior e que tenham completado 60 anos até a data de vencimento da cédula ou sejam deficientes físicos.
Quelle
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Verlust der Permanência - Theorie und Praxis

Beitragvon JFC » Fr 27. Aug 2010, 01:28

Tuxaua hat geschrieben:Ergänzung: für den Wegfall der Erneuerung der CIE muss der UHU mindestens 60 Jahre alt sein.

... und deshalb gibts ab 51 Jahren die CIE (die ansonsten eine Gültigkeit von 9 Jahren hat) als indeterminada.
Benutzeravatar
JFC
 
Beiträge: 152
Registriert: Sa 24. Okt 2009, 14:03
Wohnort: Agreste de Pernambuco
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 34 mal in 28 Posts

Re: Verlust der Permanência - Theorie und Praxis

Beitragvon eberlein » Fr 27. Aug 2010, 16:44

Mein Visto permanente im Pass hat als Valido Indeterminado, und ich bin noch 11 Jahre von 50 entfernt. Meine cedula de identidade hat eine Laufzeit von 9 Jahren (rechts oben stehend). Die PF hat mir gesagt, das Visto permanente an sich hat kein Ablaufdatum, lediglich die CIE als Karte, sozusagen.
Benutzeravatar
eberlein
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo 30. Jun 2008, 22:02
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Verlust der Permanência - Theorie und Praxis

Beitragvon Habu » Fr 27. Aug 2010, 17:20

So können wir noch weitere Seiten aneinander vorbeireden... :mrgreen:
Die CIE hat bei mir kein Ablaufdatum mehr!
Da wäre nun also die Frage, warum ich nochmals zur PF sollte, um zu verlängern, außer bei Verlust bzw. Zerstörung der CIE.
Seit ca. einem Jahr ist es Praxis die CIE für Leute mit visto permanente indeterminado auszustellen.
Hier ist es nur interessant, ob dies wirklich erst ab einem Mindestalter von 51 jahren passiert, oder generell so ausgestellt wird.
Benutzeravatar
Habu
 
Beiträge: 99
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 17:54
Wohnort: Imbassaí/Linha Verde
Bedankt: 31 mal
Danke erhalten: 27 mal in 18 Posts

Re: Verlust der Permanência - Theorie und Praxis

Beitragvon Tuxaua » Fr 27. Aug 2010, 17:38

Habu hat geschrieben:Die CIE hat bei mir kein Ablaufdatum mehr!
Genau das war meine Frage :wink:
Da mit dem Wegfall der Notwendigkeit der Erneuerung der CIE auch eine "Nachprüfung" durch die PF unwahrscheinlich ist, könnte man meinen, dass die Perma ihrem Namen wirklich alle Ehre macht.
Interessant ist ja, dass die Möglichkeit der Aberkennung einer einmal erteilten Perma wegen Entfall des Antragsgrundes im Gesetz gar nicht vorgesehen ist :roll:
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Verlust der Permanência - Theorie und Praxis

Beitragvon dimaew » Fr 27. Aug 2010, 17:42

Habu hat völlig Recht. Lasst uns doch mal die Sachen auseinanderhalten, um die Verwirrung zu vermeiden.

1. Die Daueraufenthaltserlaubnis, die sogenannte Permanência, ist ja schon dem Namen nach unbefristet, also indeterminado. Sie wird vom Conselho Nacional de Imigração ausgestellt und im Diario Oficial da União veröffentlicht.

2. Das Visto permanente ist der auf der Grundlage der Daueraufenthaltserlaubnis im deutschen (oder schweizer oder österreichischen) Pass eingestempelte Sichtvermerk (Visum), der natürlich auch permanent oder indeterminado ist. Er wird von der Polícia Federal in den Pass gestempelt.

3. Die CIE oder auch RNE ist der Personalausweis für Ausländer. Er wird (wie der deutsche Personalausweis auch) befristet, früher auf neun Jahre. Wer älter als 60 Jahre ist braucht aber nach dem Estatuto de Idoso keine Erneuerung dieses Personalausweises mehr zu beantragen. Ob das bereits berücksichtigt wird, wenn man älter als 50 oder 51 ist, kann ich nicht sagen. Auch eine neue Regelung, die CIE/RNE generell entsprechend der Permanência unbefristet auszustellen, kenne ich bisher nicht. Das heißt aber natürlich keinesfalls, dass es eine solche Regelung nicht gibt. Wäre schön, wenn jemand die Quelle hätte.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Plauderecke

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]