Verlust der Rente umgehen trotz Heirat

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Verlust der Rente umgehen trotz Heirat

Beitragvon Mischa1000 » Do 5. Mai 2016, 09:28

Hallo zusammen,

nachfolgend möchte ich folgendes "Problem" schildern. Eventuell ist so ein Thema schon behandelt worden. Ich konnte jedoch nichts finden.

Meine Lebensgefährtin/Freundin (aus Brasilien) und ich wollen heiraten. Das macht auch Sinn für uns. Ob wir später in Deutschland, Brasilien oder evtl. in Chile leben, wird eifrig diskutiert. Sie lebt noch in Brasilien mit Kindern. Die sind aber bereits alt genug, um früher oder später Tschüss zu sagen. Studium usw.
Aber folgendes Problem:
Meine Freundin hat Ihren Mann verloren an Krebs. Sie bezieht seitdem eine sehr gute Rente (und ich meine SEHR GUT) für den Rest Ihres Lebens weil ihr verstorbener Mann hochrangig beim Militär arbeitete.
Sie wird Ihre Rente verlieren laut Auskunft der Botschaft sobald wir heiraten.
Das wäre natürlich dumm, so viel Geld zu verschenken.
Heiraten in Deutschland aber in Brasilien nicht registrieren, geht ja wohl nicht wegen all der benötigten Papiere.
Gibt es andere Möglichkeiten? Natürlich wenn möglich legal :lol: . Nicht ganz legale werden wir zur Kenntnis nehmen :cool:

Ich hoffe das irgend jemand eine Idee hat. Danke schon mal und schönen Feiertag
Benutzeravatar
Mischa1000
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 16:21
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Verlust der Rente umgehen trotz Heirat

Beitragvon cabof » Do 5. Mai 2016, 09:37

In DE sieht es so aus:
Verliert man seine Hinterbliebenenrente, wenn man erneut heiratet oder sich verpartnert?
Nach aktueller Rechtslage verlieren diejenigen ihre Witwen- oder Witwerrente, die erneut heiraten oder sich verpartnern. Das gilt auch für Geschiedene, die trotz Scheidung eine Rente erhalten. Allerdings: Um finanzielle Einbußen zu mildern, kann man eine sogenannte Rentenabfindung beantragen. Die Abfindung beträgt zwei Jahresbeträge der Witwen- oder Witwerrente, die jemand im vorangegangenen Jahr bekommen hat.

Meine Bekannte bekommt auch eine Rente vom Vater, heiratet deswegen auch nicht mehr und hat auch keine feste Partnerschaft.

In Deinem Falle - explizit Brasilien - wäre mal nachzuhören ob eingetragene Partnerschaften auch Rentenverlust bedeutet.

Viel Glück bei der Entscheidunngsfindung.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10181
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1456 mal
Danke erhalten: 1567 mal in 1306 Posts

Re: Verlust der Rente umgehen trotz Heirat

Beitragvon Mischa1000 » Do 5. Mai 2016, 10:25

Danke cabof,
die Rechtslage in DE ist mir bekannt. Hilft uns aber in diesem Punkt nicht weiter, da meine Freundin ihre Rente in Brasilien vom einer brasilianischer Behörde bezieht.
Da wir bereits von offizieller Seite Botschaft/Konsulat die Info bekamen, das sie die Rente bei Neuheirat verliert, suchen wir nach anderen Lösungen.

Evtl. brachte mich ein Bekannter auf eine interessante Lösung:
Da man bekanntlich mit jedem Verhandeln kann, warum nicht auch mit Behörden?? Wenn meine Freundin also dieser Behörde sagt:
Leute, ich beziehe Summe X jeden Monat. Meine Lebenserwartung ist z.B. 80 Jahre. Also bekomme ich bis zu Dahinscheiden Summe Y. Gebt mir Summe Z auf einmal (sagen wir mal 75% von Y).
Wäre für beide Seiten ein guter Deal, weil von viel Geld sprechen und wir beide können heiraten oder was auch immer wir möchten.

Was haltet ihr von so einer Lösung? Ich bin mal auf die Antworten gespannt :D
Es ist wesentlich leichter schlau zu sein und sich dumm zu stellen als umgekehrt...
Benutzeravatar
Mischa1000
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 16:21
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Verlust der Rente umgehen trotz Heirat

Beitragvon Ararenser » Do 5. Mai 2016, 13:12

Kannst du mal probieren, aber ich denke das wird nicht klappen. Ich kenne hier einige Rentner, welche zur Zeit auf ihre Renten warten, aber da kein Geld in den Staatskassen ist, kann nichts ausbezahlt werden. google z.b. mal Rio. Da fehlt Geld an allen Ecken und Enden. Ich weiss jetzt nicht, wo deine Freundin lebt, aber ich denke das es z.b. im Nordosten eher noch schlimmer ist.
Meine Fälle sind aus dem Staat Sao Paulo.
Nichts desto trotz ein interessantes Thema. Viel Glück und halte uns auf dem laufenden bitte.
Benutzeravatar
Ararenser
 
Beiträge: 233
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 23:34
Bedankt: 65 mal
Danke erhalten: 81 mal in 53 Posts

Re: Verlust der Rente umgehen trotz Heirat

Beitragvon Saelzer » Do 5. Mai 2016, 13:15

Mischa1000 hat geschrieben:Heiraten in Deutschland aber in Brasilien nicht registrieren, geht ja wohl nicht wegen all der benötigten Papiere.
Gibt es andere Möglichkeiten? Natürlich wenn möglich legal :lol: . Nicht ganz legale werden wir zur Kenntnis nehmen :cool:
Mein Vater hatte seine zweite Frau wegen einem ähnlichen Problem nur kirchlich geheiratet. Das geht in Deutschland nicht. Deutsche Kirchen verheiraten nur, wenn zuvor standesamtlich geheiratet wurde.

Die beiden hatten aber in Österreich heiraten können, sogar konfessionsübergreifend (katholisch / evangelisch).

Rein formal, also was staatliche Rechte und Pflichten angeht, waren sie nicht verheiratet, hatten aber dennoch ihre Zeremonie und lebten so weiter als wären sie verheiratet.

Chaotisch wurde es allerdings als mein Vater starb. In der Situation galten die Beiden als zusammenlebende Lebensgefährten (nicht Lebenspartner, das ist eine andere Geschichte)! Ich will darauf hinweisen, dass in keiner Sache dann die gesetzlichen Regelungen gelten und alles was nicht explizit geregelt wurde ist dann so geregelt wie unter Fremden.

Habt Ihr Kinder aus anderen Beziehungen? Falls ja, dann seht zu, dass die Erbschaft mit denen rechtzeitig und ordentlich geregelt wird, sonst kommt es zu so unschönen Szenen wie bei uns. Mein Vater hatte das Erbe meiner Mutter (mit dem Einverständnis von uns Kindern) verwahrt und genutzt. Nun geht es an die Kinder der anderen Frau (sobald die stirbt), weil sie behauptet, das wäre ihr alles geschenkt worden. Falls Dokumente bestanden haben sollten, dann hat sie die verschwinden lassen, so dass meine Mutter nicht das "Schwarze unter ihrem Fingernagel" an ihre eigenen Kinder vererben konnte!
Benutzeravatar
Saelzer
 
Beiträge: 781
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 02:13
Bedankt: 99 mal
Danke erhalten: 328 mal in 203 Posts

Re: Verlust der Rente umgehen trotz Heirat

Beitragvon Mischa1000 » Do 5. Mai 2016, 14:25

Ararenser hat geschrieben:Kannst du mal probieren, aber ich denke das wird nicht klappen. Ich kenne hier einige Rentner, welche zur Zeit auf ihre Renten warten, aber da kein Geld in den Staatskassen ist, kann nichts ausbezahlt werden. google z.b. mal Rio. Da fehlt Geld an allen Ecken und Enden. Ich weiss jetzt nicht, wo deine Freundin lebt, aber ich denke das es z.b. im Nordosten eher noch schlimmer ist.
Meine Fälle sind aus dem Staat Sao Paulo.
Nichts desto trotz ein interessantes Thema. Viel Glück und halte uns auf dem laufenden bitte.


Hallo Ararenser,
auch ein Aspekt der berücksichtigt werden muss ist, das meine Freundin die Rente direkt vom Militär bekommt. Und nicht von einer Rentenversicherung o.ä. wie hier in DE. Wir denken, das dies die Chancen zumindest erhöht.
Klar halte ich Euch auf dem laufenden. Aber ist ja gerade erst mal als Idee aufgekommen.
Es ist wesentlich leichter schlau zu sein und sich dumm zu stellen als umgekehrt...
Benutzeravatar
Mischa1000
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 16:21
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Verlust der Rente umgehen trotz Heirat

Beitragvon Mischa1000 » Do 5. Mai 2016, 14:51

Saelzer hat geschrieben:
Mischa1000 hat geschrieben:Heiraten in Deutschland aber in Brasilien nicht registrieren, geht ja wohl nicht wegen all der benötigten Papiere.
Gibt es andere Möglichkeiten? Natürlich wenn möglich legal :lol: . Nicht ganz legale werden wir zur Kenntnis nehmen :cool:
Mein Vater hatte seine zweite Frau wegen einem ähnlichen Problem nur kirchlich geheiratet. Das geht in Deutschland nicht. Deutsche Kirchen verheiraten nur, wenn zuvor standesamtlich geheiratet wurde.
Chaotisch wurde es allerdings als mein Vater starb. In der Situation galten die Beiden als zusammenlebende Lebensgefährten (nicht Lebenspartner, das ist eine andere Geschichte)! Ich will darauf hinweisen, dass in keiner Sache dann die gesetzlichen Regelungen gelten und alles was nicht explizit geregelt wurde ist dann so geregelt wie unter Fremden.

Habt Ihr Kinder aus anderen Beziehungen? Falls ja, dann seht zu, dass die Erbschaft mit denen rechtzeitig und ordentlich geregelt wird, sonst kommt es zu so unschönen Szenen wie bei uns. Mein Vater hatte das Erbe meiner Mutter (mit dem Einverständnis von uns Kindern) verwahrt und genutzt. Nun geht es an die Kinder der anderen Frau (sobald die stirbt), weil sie behauptet, das wäre ihr alles geschenkt worden. Falls Dokumente bestanden haben sollten, dann hat sie die verschwinden lassen, so dass meine Mutter nicht das "Schwarze unter ihrem Fingernagel" an ihre eigenen Kinder vererben konnte!


Hallo Saelzer,
es gibt keine Kinder aus anderen Beziehungen und das Thema Erbschaft ist momentan gar nicht aktuell.
Thema ist: Wie retten wir ihre Rente.
Allerdings tut es mir sehr leid, wie es bei Euch gelaufen ist :(
Es ist wesentlich leichter schlau zu sein und sich dumm zu stellen als umgekehrt...
Benutzeravatar
Mischa1000
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 16:21
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Verlust der Rente umgehen trotz Heirat

Beitragvon Elsass » Do 5. Mai 2016, 16:30

Was oll es denn für eine Heirat sein?
Wie wärs mit einer Heirat in Neuseeland bei der Kirche des heiligen Spagetti-Monsters.
Ist dort hoch-offiziell anerkannt :cool: .
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Re: Verlust der Rente umgehen trotz Heirat

Beitragvon Mischa1000 » Do 5. Mai 2016, 17:33

Elsass hat geschrieben:Was oll es denn für eine Heirat sein?
Wie wärs mit einer Heirat in Neuseeland bei der Kirche des heiligen Spagetti-Monsters.
Ist dort hoch-offiziell anerkannt :cool: .

Haben wir versucht dort. Jedoch ohne Erfolg weil sämtliche Termine bis Ende 2016 von einem Kleingeist belegt waren, der nichts anderes zu tun hat als im Forum zu ernsthaften Themen geistigen Dünnpfiff abzusondern.
Ich will dich höflich bitten, auch wenn Du anscheinend Langeweile hast, von Einträgen wie oben abzusehen was meine Posts angeht. Es sei denn, Du bist hier der Forumsclown. Wird dann und wann auch hochoffiziell anerkannt. Narrenfreiheit ist auch Freiheit :D
Es ist wesentlich leichter schlau zu sein und sich dumm zu stellen als umgekehrt...
Benutzeravatar
Mischa1000
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 16:21
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Verlust der Rente umgehen trotz Heirat

Beitragvon GatoBahia » Do 5. Mai 2016, 17:44

Mischa1000 hat geschrieben:
Elsass hat geschrieben:Was oll es denn für eine Heirat sein?
Wie wärs mit einer Heirat in Neuseeland bei der Kirche des heiligen Spagetti-Monsters.
Ist dort hoch-offiziell anerkannt :cool: .

Haben wir versucht dort. Jedoch ohne Erfolg weil sämtliche Termine bis Ende 2016 von einem Kleingeist belegt waren, der nichts anderes zu tun hat als im Forum zu ernsthaften Themen geistigen Dünnpfiff abzusondern.
Ich will dich höflich bitten, auch wenn Du anscheinend Langeweile hast, von Einträgen wie oben abzusehen was meine Posts angeht. Es sei denn, Du bist hier der Forumsclown. Wird dann und wann auch hochoffiziell anerkannt. Narrenfreiheit ist auch Freiheit :D


Oi, der Forenkasper bin immernoch ich :cool: Ich lese deinen Fred sehr interessiert mit weil ich mich dieses Jahr selbst noch ins Unglück stürzen will :idea: Was ist der Grund für den Ehewunsch, geht es um Aufenthaltsrecht? Wobei du ja geschrieben hast das noch gar nicht klar sei wo ihr leben wollt :?:

Gato :shock:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5437
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1339 mal
Danke erhalten: 602 mal in 490 Posts

Nächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]