Verpflichtungserklärung und Krankenvrsicherung.

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Verpflichtungserklärung und Krankenvrsicherung.

Beitragvon José Datrino » Fr 5. Jan 2018, 21:42

cabof hat geschrieben:Jetzt bist Du schon in der Tretmühle. Die VE widerrufen... und wenn Du nach 90 Tagen wieder auf dem Amt aufschlägst... war da nicht mal was mit einer VE etc. etc.

Einfach als Turi einreisen und dann kurz vor Ablauf tätig werden und versuchen zu verlängern. In Köln genügt ein Kurs bei der VHS 20-30 Stunden die Woche.
Knete, Krankenversicherung und eine Meldeadresse.


Auf welcher Basis sollte die entfernte Verwandte denn eine Verlängerung bekommen? Totaler Quatsch!
Ausser sie angelt sich einen doofen in DE zum heiraten oder wird schwanger...
Benutzeravatar
José Datrino
 
Beiträge: 285
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 20:24
Bedankt: 38 mal
Danke erhalten: 74 mal in 54 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Verpflichtungserklärung und Krankenvrsicherung.

Beitragvon cabof » Fr 5. Jan 2018, 21:55

Lies doch richtig Angrense, die Verlängerung gibt es i.d.R. nur mit einem gebuchten Sprachkurs - ob es andere Möglichkeiten gibt entzieht sich meiner Kenntnis.
Ich kenne in Köln niemanden der Familienmitglieder erster Linie auf unbestimmte Zeit aufgenommen hat. Wäre es so, wäre es so einfach - mit Sicherheit würden hier "Großfamilien" ganze Stadtteile bevölkern. Ist aber nicht so. Kann auch nicht stimmen, der über 30jährige Sohn meiner Bekannten ist auch nur auf der Basis von einem Sprachkurs hier und verlängert entsprechend - meine Bekannte ist bewandert in den Gesetzen, die hätte bestimmt auf Familienzusammenführung gepocht.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10347
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1512 mal
Danke erhalten: 1615 mal in 1348 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
GatoBahia

Re: Verpflichtungserklärung und Krankenvrsicherung.

Beitragvon José Datrino » Fr 5. Jan 2018, 22:06

cabof hat geschrieben:Lies doch richtig Angrense, die Verlängerung gibt es i.d.R. nur mit einem gebuchten Sprachkurs - ob es andere Möglichkeiten gibt entzieht sich meiner Kenntnis.
Ich kenne in Köln niemanden der Familienmitglieder erster Linie auf unbestimmte Zeit aufgenommen hat. Wäre es so, wäre es so einfach - mit Sicherheit würden hier "Großfamilien" ganze Stadtteile bevölkern. Ist aber nicht so. Kann auch nicht stimmen, der über 30jährige Sohn meiner Bekannten ist auch nur auf der Basis von einem Sprachkurs hier und verlängert entsprechend - meine Bekannte ist bewandert in den Gesetzen, die hätte bestimmt auf Familienzusammenführung gepocht.


Lies du richtig GatoBahia ..... für einen Sprachkurs musste auch für dein Lebensunterhalt sorgen können und bei der AB nachweisen! Verpflichtungserklärung heissz dann, du kommst für den Lebensunterhalt auf... fertig? Warum sollte das in Köln anders sein? Berichte mal...
Benutzeravatar
José Datrino
 
Beiträge: 285
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 20:24
Bedankt: 38 mal
Danke erhalten: 74 mal in 54 Posts

Re: Verpflichtungserklärung und Krankenvrsicherung.

Beitragvon GatoBahia » Fr 5. Jan 2018, 22:24

José Datrino hat geschrieben:
cabof hat geschrieben:Lies doch richtig Angrense, die Verlängerung gibt es i.d.R. nur mit einem gebuchten Sprachkurs - ob es andere Möglichkeiten gibt entzieht sich meiner Kenntnis.
Ich kenne in Köln niemanden der Familienmitglieder erster Linie auf unbestimmte Zeit aufgenommen hat. Wäre es so, wäre es so einfach - mit Sicherheit würden hier "Großfamilien" ganze Stadtteile bevölkern. Ist aber nicht so. Kann auch nicht stimmen, der über 30jährige Sohn meiner Bekannten ist auch nur auf der Basis von einem Sprachkurs hier und verlängert entsprechend - meine Bekannte ist bewandert in den Gesetzen, die hätte bestimmt auf Familienzusammenführung gepocht.


Lies du richtig GatoBahia ..... für einen Sprachkurs musste auch für dein Lebensunterhalt sorgen können und bei der AB nachweisen! Verpflichtungserklärung heissz dann, du kommst für den Lebensunterhalt auf... fertig? Warum sollte das in Köln anders sein? Berichte mal...

Du meinst jetzt nich wirklich mich :shock: Sprachkurs brauch ich nicht, und die Regierung hat sich bereit erklärt den Lebensunterhalt meiner Familie zu übernehmen :cool:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5858
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1447 mal
Danke erhalten: 641 mal in 522 Posts

Re: Verpflichtungserklärung und Krankenvrsicherung.

Beitragvon ikarus72 » Sa 6. Jan 2018, 09:37

Noch mal eine Nachfrage. Auf dem Dokument steht: Dauer vom Tag der Einreise bis zur Beendigung des Aufenthalts oder bis zu einer Erteilung eines Aufenthaltstitels zu einem anderen Zweck. Wenn unser Besuch nach den drei Monaten einen Intensivsprachkurs absolviert (vorausgesetzt die AB spielt mit) gibt es doch hierfür einen anderen Aufenthaltstitel oder? Also dürfte ich doch nach drei Monaten draußen sein? Wie seht ihr das. Wenn dem so wäre, würde ich dieVE nämlich für die drei Monate bestehen lassen, um nicht jetzt schon bei der AB evtl. negativ aufzufallen, da ich ja noch die Verlängerung um ein Jahr von denen brauche.
Benutzeravatar
ikarus72
 
Beiträge: 39
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:16
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 8 mal in 4 Posts

Re: Verpflichtungserklärung und Krankenvrsicherung.

Beitragvon Regina15 » Sa 6. Jan 2018, 12:12

Warum fängt sie den Sprachkurs nicht schon früher an? Ihr müsst aufpassen, dass ihr die Termine nicht verschwitzt.Die passen nicht einfach so, wenn eure 3 Monate um sind. Nach dem Sprachkurs kann sie einen weiteren belegen, aber das kostet alles. Für ein Sprachvisum braucht sie wie schon vorher beschrieben den Nachweis einer Krankenkasse, den Nachweis des Sprachkurses und den Nachweis, dass sie sich finanzieren kann. Da geht eine notariell beglaubigte Erklärung z.B. der Eltern, dass sie monantlich die Tochter um eine feste Summe unterstützen. Ihr könnt schriftlich hinterlegen, dass sie freie Kost und Logis während des Sprachaufenthaltes bei euch hat, mehr nicht. Sprachkurse bei der VHS sind bei Intensivkursen nicht so ganz billig. Sollte sie die Studienvoraussetzungen haben, kann sie später Kurse an der Uni belegen, soweit vorhanden.
Ich würde keine Bürgschaft übernehmen, da kommst du nicht mehr raus, bin gebranntes Kind wie Moni.
Viel Erfolg!
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 906
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1249 mal
Danke erhalten: 527 mal in 318 Posts

Folgende User haben sich bei Regina15 bedankt:
Brazil53, GatoBahia

Re: Verpflichtungserklärung und Krankenvrsicherung.

Beitragvon brasilharry » Sa 6. Jan 2018, 17:57

@ikarus,

du hast hier nun schon verschiedene Meinungen gehört. Wie du siehst, haben auch Mitglieder mit Besuchen, die sie wohl gut gekannt haben negative Erfahrungen gemacht. Wenn ich recht verstehe, kennst du die Besucherin wenig. Wie gut kennt sie denn deine Frau? Du wirst selbst entscheiden müssen, ob du das Risiko einer Verpflichtungserklärung eingehst, ist natürlich nicht vorteilhaft, dass sie jetzt schon beantragt ist. Im Endeffekt musst auch nicht du die Verlängerung des Aufenthalts beantragen, sondern sie. Du kannst allenfalls Kost und Logis bestätigen.

Du solltest aber auch eine andere Sache bedenken. Wird sie sich problemlos in eure Familie einfügen oder ist sie eher eine Person, die alles durcheinander bringt? Im letzteren Falle könnte dies auch eure Ehe gefährden. 3 Monate sind sicher immer machbar, aber längere Zeit??

Es gibt hier die unterschiedlichsten Erfahrungen und bei allem Optimismus muss man doch die Risiken realistisch einschätzen. Besprich das in Ruhe mit deiner Frau, wenn dies noch nicht alles so klar ist.
Benutzeravatar
brasilharry
 
Beiträge: 164
Registriert: Sa 27. Jan 2007, 23:11
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 62 mal in 41 Posts

Re: Verpflichtungserklärung und Krankenvrsicherung.

Beitragvon ikarus72 » Sa 6. Jan 2018, 18:14

Das ist eine Großcousine meiner Frau und sie hat schon immer ein sehr gutes Verhältnis zu ihr. Wir haben sie gefragt, ob sie sich vorstellen kann bei uns zu wohnen, um uns zu unterstützen. Meine Frau hat die Chance, noch mal ne Ausbildung zu machen, was aber aufgrund unserer Familiengröße nicht ohne Hilfe möglich ist. Ne Tagesmutter können wir uns nicht leisten. Mit der Cousine würde es klappen. Insofern ist es keine Fremde und meine Frau legt ihre Hand für die ins Feuer. Schade, dass hier niemand ist, der weiß, ob mit einem neuen Titel nach drei Monaten meine Verpflichtungserklärung erledigt ist. Den Finanzierungsnachweis für den neuen Titel würde ich anderweitig erbringen
Benutzeravatar
ikarus72
 
Beiträge: 39
Registriert: Mi 22. Apr 2015, 11:16
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 8 mal in 4 Posts

Re: Verpflichtungserklärung und Krankenvrsicherung.

Beitragvon cabof » Sa 6. Jan 2018, 18:21

zu Deiner Frage ob eine VE zurückgezogen werden kann.....

VE.jpg
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10347
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1512 mal
Danke erhalten: 1615 mal in 1348 Posts

Re: Verpflichtungserklärung und Krankenvrsicherung.

Beitragvon José Datrino » Sa 6. Jan 2018, 18:22

@Ikarus:
Es gibt Menschen die durch so ein naives Verhalten wie deines in den Ruin getrieben wurden! Du solltest die Warnhinweise hier ernst nehmen und schnellstmöglich die Verpflichtungserklärung vernichten und den Besuch verschieben/canceln! Eine Haushaltshilfe kann am Ende der Geschichte billiger sein und verkorkst dein Leben nicht.... :idea:
Benutzeravatar
José Datrino
 
Beiträge: 285
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 20:24
Bedankt: 38 mal
Danke erhalten: 74 mal in 54 Posts

Folgende User haben sich bei José Datrino bedankt:
GatoBahia, jorchinho

VorherigeNächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]