Versand Maxi-Brief als Wert International

Der richtige Platz um allgemeine Links, Seiten und gefundene Bildergalerien zum Thema Brasilien zu präsentieren

Versand Maxi-Brief als Wert International

Beitragvon beijinhos » Sa 21. Mär 2015, 13:01

Hallo zusammen,

ich bin neu hier, habe mich schon ein wenig umgeschaut und finde dieses Forum klasse. Nun habe ich eine Frage, die zwar sicherlich schon öfters beantwortet wurde, aber teilweise gegensätzliche Aussagen enthält, so dass ich daraus für meinen Fall nicht schlau werde.

Ich habe Ende Januar einen Brief International als Maxibrief nach Brasilien geschickt (Gewicht <1000g, 7,00€, kein Wert International, kein Einschreiben). Der Brief enthielt ein Parfum, einen Schlüsselanhänger, 3x Knabberzeug und einen persönlichen Brief. Der Brief kam bis heute nicht an und nachdem ich auch keine Sendungsnummer erhalten habe, lässt sich die Sendung auch nicht nachverfolgen. Die Aussage der Post war "abwarten und beten, dass es ankommt". Nun, diese Hoffnung habe ich inzwischen aufgegeben, so dass ich gerade dabei bin, einen zweiten Maxi-Brief zusammen zu stellen.

Dieser soll ebenfalls wieder ein Parfum, einen Schlüsselanhänger, Knabberzeug, einen persönlichen Brief und nun auch ein Harry Potter Spielzeug enthalten. Nun, wüsste ich gerne auf was ich alles achten sollte, damit diese Sendung wenigstens ankommt (ist echt ärgerlich - nicht nur wegen des Wertes, sondern vor allem wegen des schlechten Eindrucks, der hierdurch entsteht, da ich inzwischen auch schon 2 Päckchen aus Brasilien bekommen habe).

Wie sollte ich den Brief nun frankieren? Als Wert International und/oder Einschreiben?
Ist der Brief denn dann versichert? Wenn ja, wie hoch?
Was sollte auf der Zollerklärung CN22 angegeben werden, damit es keine Probleme gibt / kein Aufsehen erregt?
Dürfen diese Waren überhaupt versandt werden? Ich frage deshalb, weil ich hier auch gelesen habe, dass Parfum eher nicht gesendet werden sollte.
Ab welchem Betrag muss der Empfänger Zollgebühren / Steuern bezahlen? Ist es dann sinnvoll auf der CN22 geringere Werte anzugeben? Oder bekommt der Zoll das dann raus?
Muss die CN22 in Portugiesisch ausgefüllt werden?
Muss der Handynummer bzw. E-Mail des Empfängers angegeben werden? Das deutsche Brief International Formular sieht dafür kein Feld vor. In den Erklärungen zum internationalen Briefversand steht aber, man solle diese angeben. Nur wo?
Gibt es sonst etwas zu beachten, das ich noch nicht gefragt habe?

Sind sicherlich viele Fragen auf einmal, doch ich bin inzwischen echt verunsichert und in Sorge, dass diese Sendung wieder nicht ankommen könnte. Das wäre echt eine Katastrophe, denn meine Freundin wundert sich dann auch schon, weshalb ihre beiden Päckchen inzwischen ankamen und mein Brief verloren ging. Daher will ich nun nahezu alle Fehlerquellen ausschließen, damit die Wahrscheinlichkeit steigt, dass der Brief ankommt.

Freue mich über eure Hilfe und sende viele Grüße
beijinhos
Benutzeravatar
beijinhos
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 21. Mär 2015, 11:43
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Versand Maxi-Brief als Wert International

Beitragvon Gunni » Mo 23. Mär 2015, 10:34

Hallo,

dein erstes Päckchen kann sehr wohl noch ankommen - du liegst im Rahmen der "ganz normalen Laufzeit" von Päckchen nach Brasilien. - - Meine Erfahrung ist, dass Päckchen oder größere Sendungen so zwischen 6 und 12 Wochen dauern. (bei mir liegen 2 Einschreiben aus Curitiba schon seit 12. Dezember 2014 in Rio rum und noch immer hat dort Keiner "Bock" mal den Postsack zu bearbeiten und den Weiterversand nach Europa durchzuführen.....immerhin nicht verloren, aber schon 4 Monate im Verzug)

Extreme "Verzögerer" sind auch der Zoll (übrigens auch in Deutschland !!), sofern du keine Zollerklärung auf dem Päckchen angegeben hast (grüner Zettel).

Allerdings würde ich dir unbedingt zu Einschreiben raten, damit du zumindest nachverfolgen kannst, was mit deiner Sendung passiert (meine beiden oben erwähnten Einschreiben haben bspw. alleine schon über 3 Wochen von Curitiba nach Rio gebraucht....Sao Paulo ist 1 Woche schneller)

Einschreiben sind "leider" nur noch bis 50€ versichert - übrigens ist da die Post in Deutschland ganz schnell, dir nen Fuffi anzubieten, wenn du einen Nachforschungsauftrag ausfüllen willst (fällt in die Kategorie "Arbeitsvermeidung").

Falls der Wert "geringfügig" ist, kannst du das ja gerne in der Zollerklärung mit angeben und die Rechnung noch mit beilegen - - das beschleunigt die Sache beim Zoll - - laut deiner Inhaltsbeschreibung könnte höchstens das Perfum problematisch sein, falls teuer in Brasilien.

Flüssigkeiten würde ich übrigens unabhängig von Vorschriften, generell nicht versenden, da man vor dem Beladen des Flugzeuges die Fracht noch durch eine Druckkammer schiebt - da geht viel kaputt und versaut dir dann die Sendung.

Hilft das ein bischen ?

Gruß - Gunni
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts

Re: Versand Maxi-Brief als Wert International

Beitragvon beijinhos » Mo 23. Mär 2015, 10:48

Hallo Gunni,

vielen Dank für die Infos. Ja, das hilft mir sehr, vor allem wie ich den Brief nun frankieren sollte. Allerdings muss ich das Parfum schon versenden, denn es ist das Lieblingsparfum meiner Freundin und sie wünscht es sich sehr. Allerdings ist es in Brasilien sehr teuer, weshalb ich es hier gekauft habe. Könnte das der Grund sein, weshalb es so lange nicht zugestellt wird? Was müsste sie in Brasilien denn an Steuern und Einfuhrzoll bezahlen, wenn es doch noch zugestellt wird?

Noch etwas: Muss ich die Handynr. des Empfängers unbedingt angeben?

Denkst du wirklich, dass ein Parfum kaputt gehen kann?

VG beijinhos
Benutzeravatar
beijinhos
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 21. Mär 2015, 11:43
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Versand Maxi-Brief als Wert International

Beitragvon Mazzaropi » Mo 23. Mär 2015, 15:27

Es gibt einen Trick mit dem man auch Päckchen nachverfolgen kann und zwar wenn man das Päckchen versichert.
Sind zwar nur EUR 50,00 Versicherungwert, aber immerhin lässt sich dann das Päclchen nachverfolgen und auch entsprechend reklamieren.

Bild
Bild
Benutzeravatar
Mazzaropi
 
Beiträge: 705
Registriert: Do 30. Dez 2004, 23:10
Bedankt: 33 mal
Danke erhalten: 82 mal in 67 Posts

Re: Versand Maxi-Brief als Wert International

Beitragvon Brazil53 » Mo 23. Mär 2015, 16:05

DHL befördert kein Parfüm! Aber sie wissen ja nicht was im Paket drin ist.

....Bitte beachten Sie, dass viele Produkte des täglichen Bedarfs im Transportrecht als Gefahrgut gelten, bei denen wir es nicht für möglich halten, weil wir ihre gefährlichen Eigenschaften häufig völlig falsch einschätzen. Zu diesen Gefahrgütern zählen zum Beispiel Haarsprays, Deosprays, Parfüms, Nagellacke, Streichhölzer, Tischtennisbälle, Erfrischungstücher, Lithiumbatterien usw....


https://www.dhl.de/de/paket/pakete-versenden/weltweit-versenden/laenderseiten/brasilien.html

Ich habe mal die Hinweise von "Tomba" angehängt, ich denke das wird dir auch weiterhelfen.

Ihr Paket nach Brasilien

Tipps, Tricks und Wissenswertes für Ihren Versand ins Land des Samba


https://www.tomba-express.com/Versandmagazin/paket-nach-brasilien/
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2990
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1031 mal
Danke erhalten: 1816 mal in 1049 Posts

Re: Versand Maxi-Brief als Wert International

Beitragvon BrasilJaneiro » Mo 23. Mär 2015, 19:13

beijinhos hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich bin neu hier, habe mich schon ein wenig umgeschaut und finde dieses Forum klasse. Nun habe ich eine Frage, die zwar sicherlich schon öfters beantwortet wurde, aber teilweise gegensätzliche Aussagen enthält, so dass ich daraus für meinen Fall nicht schlau werde.

Ich habe Ende Januar einen Brief International als Maxibrief nach Brasilien geschickt (Gewicht <1000g, 7,00€, kein Wert International, kein Einschreiben). Der Brief enthielt ein Parfum, einen Schlüsselanhänger, 3x Knabberzeug und einen persönlichen Brief. Der Brief kam bis heute nicht an und nachdem ich auch keine Sendungsnummer erhalten habe, lässt sich die Sendung auch nicht nachverfolgen. Die Aussage der Post war "abwarten und beten, dass es ankommt". Nun, diese Hoffnung habe ich inzwischen aufgegeben, so dass ich gerade dabei bin, einen zweiten Maxi-Brief zusammen zu stellen.

Dieser soll ebenfalls wieder ein Parfum, einen Schlüsselanhänger, Knabberzeug, einen persönlichen Brief und nun auch ein Harry Potter Spielzeug enthalten. Nun, wüsste ich gerne auf was ich alles achten sollte, damit diese Sendung wenigstens ankommt (ist echt ärgerlich - nicht nur wegen des Wertes, sondern vor allem wegen des schlechten Eindrucks, der hierdurch entsteht, da ich inzwischen auch schon 2 Päckchen aus Brasilien bekommen habe).

Wie sollte ich den Brief nun frankieren? Als Wert International und/oder Einschreiben?
Ist der Brief denn dann versichert? Wenn ja, wie hoch?
Was sollte auf der Zollerklärung CN22 angegeben werden, damit es keine Probleme gibt / kein Aufsehen erregt?
Dürfen diese Waren überhaupt versandt werden? Ich frage deshalb, weil ich hier auch gelesen habe, dass Parfum eher nicht gesendet werden sollte.
Ab welchem Betrag muss der Empfänger Zollgebühren / Steuern bezahlen? Ist es dann sinnvoll auf der CN22 geringere Werte anzugeben? Oder bekommt der Zoll das dann raus?
Muss die CN22 in Portugiesisch ausgefüllt werden?
Muss der Handynummer bzw. E-Mail des Empfängers angegeben werden? Das deutsche Brief International Formular sieht dafür kein Feld vor. In den Erklärungen zum internationalen Briefversand steht aber, man solle diese angeben. Nur wo?
Gibt es sonst etwas zu beachten, das ich noch nicht gefragt habe?

Sind sicherlich viele Fragen auf einmal, doch ich bin inzwischen echt verunsichert und in Sorge, dass diese Sendung wieder nicht ankommen könnte. Das wäre echt eine Katastrophe, denn meine Freundin wundert sich dann auch schon, weshalb ihre beiden Päckchen inzwischen ankamen und mein Brief verloren ging. Daher will ich nun nahezu alle Fehlerquellen ausschließen, damit die Wahrscheinlichkeit steigt, dass der Brief ankommt.

Freue mich über eure Hilfe und sende viele Grüße
beijinhos


Alles was du ohne Nachweis nach Brasilien versendest kommt nie an. Es wird geklaut. Aber Parfüm ist im Briefversand verboten. Normalerweise würde der Empfänger, so wie in Deutschland auch, eine Benachrichtigung erhalten die Sendung bei der Post gegen Zahlung von Zoll abzuholen. Aus eigener Erfahrung weiß ich aber, dass eine Benachrichtigung nicht erfolgt und nur durch einen Sendungsnachweis konnte ich im Internet sehen, dass meine Sendung bei der Post liegt. Fehlt eine C22 oder ist sie mangelhaft ausgefüllt, dann behält der Zoll diese Sendung auch ein. Über DHL konnte ich in einem 31,5kg Paket bisher immer Parfüm und Handys etc mit genügend gebrauchte Kleidung schmuggeln. Bei Tomba nicht möglich. Die sind darauf spezialisiert diese Sachen zu finden und die Sendung zu verteuern.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4629
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 51 mal
Danke erhalten: 697 mal in 550 Posts

Re: Versand Maxi-Brief als Wert International

Beitragvon amazonasklaus » Mo 23. Mär 2015, 19:16

Gunni hat geschrieben:(bei mir liegen 2 Einschreiben aus Curitiba schon seit 12. Dezember 2014 in Rio rum und noch immer hat dort Keiner "Bock" mal den Postsack zu bearbeiten und den Weiterversand nach Europa durchzuführen.....immerhin nicht verloren, aber schon 4 Monate im Verzug)

Das ist ja lustig... Ich habe ebenfalls im November ein Einschreiben aus Curitiba abgeschickt, das es bis zum 12. Dezember nach Rio geschafft hat und dort versackt ist. Meinst Du, es besteht noch Hoffnung? Bei Correios meinten sie letzte Woche, dass es wohl am besten wäre, den Brief nochmal zu schicken. Dafür ist mein anderes Einschreiben seit Januar aus Guarulhos nach São Paulo unterwegs und laut Sendungsverfolgung mittlerweile in irgendeiner Postspezialabteilung angekommen. Bei dem bleibt's offensichtlich noch spannend.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: Versand Maxi-Brief als Wert International

Beitragvon sefant » Mo 23. Mär 2015, 19:45

Nach Brasilien alles immer prinzipiell als Einschreiben, am besten auch innerhalb.

Einschreiben werden in den Paketzentren in Brasilien prinzipiell in verschlossenen Containern/Lagerräumen aufbewahrt. Unregistrierte Sendungen in großen Haufen, da kann sich jeder bedienen ohne Folgen (wenn er nicht genau dabei erwischt wird).

Auch wenn manche Sendungen gerne Wochen/Monate unterwegs sind, unregistriert ist das Ding zu 99% weg und mit dem Parfüm wurde eine andere Brasilianerin beglückt. Auslandssendung ohne Einschreiben ist da einfach viel zu verlockend das schamlose Pack unter den Post-Angestellten.
Beleeeza
Benutzeravatar
sefant
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 02:13
Wohnort: Münster/Belo Horizonte
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 127 mal in 88 Posts

Re: Versand Maxi-Brief als Wert International

Beitragvon Gunni » Di 24. Mär 2015, 14:50

Ich habe ebenfalls im November ein Einschreiben aus Curitiba abgeschickt, das es bis zum 12. Dezember nach Rio geschafft hat und dort versackt ist. Meinst Du, es besteht noch Hoffnung?


@amazonasklaus

Vielleicht ist das ja sogar im gleichen Postsack ? :wink: - Da in meinem Fall der Inhalt einzigartig und nicht "ersetzbar" ist, will ich weder Schadensersatz noch eine andere Art der Abfindung und werde einfach noch ein bischen warten (~6 Monate).

Sollte die Sendung dann nicht freiwillig auftauchen, muß man eben etwas "motivieren" und in Begleitung einiger dubioser Brasilianer einfach einen netten persönlichen Besuch abstatten . - bisher habe ich damit jede "verschwundene" Postsendung der letzten 10 Jahre ganz schnell ausgehändigt bekommen, vorausgesetzt man investiert ein bischen :twisted:

Schade eigentlich, aber in Sachen "Arbeitsvermeidung", "Aussitzen" und "Ausreden" sind für mich die Brasilianer anderen Nationen eindeutig überlegen :!:
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts

Re: Versand Maxi-Brief als Wert International

Beitragvon amazonasklaus » Di 24. Mär 2015, 19:03

Gunni hat geschrieben:Sollte die Sendung dann nicht freiwillig auftauchen, muß man eben etwas "motivieren" und in Begleitung einiger dubioser Brasilianer einfach einen netten persönlichen Besuch abstatten . - bisher habe ich damit jede "verschwundene" Postsendung der letzten 10 Jahre ganz schnell ausgehändigt bekommen, vorausgesetzt man investiert ein bischen

Gib mir in 2 Monaten ggf. Bescheid, vielleicht kann ich etwas beisteuern, um von dem freundlichen Besuch zu profitieren.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Nächste

Zurück zu Linksammlung Brasilien

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]