Versand von Hausrat nach Brasilien

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Versand von Hausrat nach Brasilien

Beitragvon Colono » Do 5. Okt 2017, 23:37

SiRe hat geschrieben:Ich habe mich bezüglich der Frequenz von 60 Hz etwas beschäftigt
Hat schon mal jemand folgendes getestet.

Frequenzumrichter sind teuer. Es gäbe aber auch die Möglichkeit, die
Spannung mit einem Schaltnetzteil von 230 V AC auf 12/24 Volt DC zu reduzieren.
An das Schaltnetzteil hängt man einen Wechselrichter der von 12/24 V DC
auf 230 V AC transformiert und somit hat man seine 50 Hz. Vorteil hier ist, dass die Schaltnetzteile auch bei 60 Hz funktionieren sofern das Chinaware ist.


Dann wollen wir mal hoffen dass dir das die Mos-FETs deiner DE-Fabrikate verzeihen. Wasser aufheizen mit einem Schaltnetzteil. Sachen gibts :shock:
Narrensicherer wäre ein Austasch der Laugenpumpe in der WaMa gegen ein brasilianiaches Fabrikat. Materialaufwand ca. 50-70 Reais.

Um Einwänden wegen des WaMa-Motors vorweg zu nehmen: Moderne Geräte (hoffentlich auch in DE) arbeiten mit einem Brushless-Antrieb und besitzen eine Treiber-Endstufe welche unabhängig von der Netzfrequenz arbeitet.

Trotzdem weiterhin gutes gelingen.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2426
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 671 mal
Danke erhalten: 739 mal in 547 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Versand von Hausrat nach Brasilien

Beitragvon BeHarry » Fr 6. Okt 2017, 10:14

98% der Maschinen machen die 60Hz nichts aus.
Schaut mal in die Prospekte der Hersteller: fast immer sind 50/60Hz aufgeführt.

die haben keine Lust für die 2, 5 oder 10% der Länder die andere Stromsätze führen einen Doppelten Lagerbesteand, etc. zu führen, und legen einfach alle Produkte bereits darauf aus. Kommt am Ende günstiger.

Problem ist nur bei den "sich drehenden" Maschinen, oder Uhren: ja die drehen oder ticken dann halt 20% schneller.
Ist bei einer Bohrmaschine oder einem Mixer auch kein ernstes Problem: nutzt sich nur schneller ab, und der Cocktail wird schneller fertig.

ich würde aber trotzdem (und weiterhin) allen raten: warum so einen Mist wie eine Kaffeemaschine, bohrmeissel, oder Massagestab für die Ehefrau mitschleppen ? kriegt man doch alles auch vor Ort.
Ballast abschmeissen. Man braucht eh nur die Hälfte, von der, die man schon hat.
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 1107
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 144 mal
Danke erhalten: 132 mal in 108 Posts

Folgende User haben sich bei BeHarry bedankt:
jorchinho

Re: Versand von Hausrat nach Brasilien

Beitragvon jorchinho » Fr 6. Okt 2017, 14:50

Das mit den "drehenden" Maschinen, in meinem Falle Werkzeuge, hatte ich auch gemerkt. Auf Akku umgestellt, kein Problem. Watt iss nu mit dem Akku??? Lädt der schneller??? Mehr Power??? Oder geht der hoch???... :D
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2253
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 927 mal
Danke erhalten: 497 mal in 371 Posts

Re: Versand von Hausrat nach Brasilien

Beitragvon BeHarry » Fr 6. Okt 2017, 15:49

jorchinho hat geschrieben:... Watt iss nu mit dem Akku??? Lädt der schneller??? Mehr Power??? Oder geht der hoch???... :D


uih, für den Akku brauche auch ich jetzt den Hebinho (wo wir gerade neulich an ihn gedachten).
Aber achau mal einfach auf die Verpackung - oft haben Maschinen und Zebhörteile auch irgendwo so einen Aufkleber: 250V - 50/60Hz steht da fast immer drauf.

Auch bezüglich der Voltzahl, das hier hier der gleiche Fall: warum sollte ein Fabrikant 3x Lagerbestand führen: a) für Länder mit 220 V, b) für Länder mit 230V und dann noch c) für Länder mit 250V ?
Es ist "kostenoptimierter" die Produktion gleich für die Gesamtproduktion auf 250V zu setzen: da es nicht einen cent in der Produktion mehr kostet.
Dann spart er sogar noch evtl. Regressansprüche und Reklamationen, falls irgendwo mal so eine Stromfirma versehentlich ein bisschen mehr Saft einspeist (kommt auch immer wieder mal vor).

Falls es nicht drauf steht, ich würd´s beim Akku per "ausprobieren" machen. Kenne keinen logischen Grund, warum er die 60Hz nicht durchstehen sollte. Glaube aber kaum, dass er dadurch mehr Ladekapazität bekommen kann, wenn voll ist voll. Beim Auto ja auch egal, wie schnell ich den Sprit reinkippe: mehr als voll geht nicht.
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 1107
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 144 mal
Danke erhalten: 132 mal in 108 Posts

Folgende User haben sich bei BeHarry bedankt:
jorchinho

Re: Versand von Hausrat nach Brasilien

Beitragvon Colono » Fr 6. Okt 2017, 17:04

jorchinho hat geschrieben:Das mit den "drehenden" Maschinen, in meinem Falle Werkzeuge, hatte ich auch gemerkt. Auf Akku umgestellt, kein Problem. Watt iss nu mit dem Akku??? Lädt der schneller??? Mehr Power??? Oder geht der hoch???... :D

Nein denn die Netzspannung wird zerhackt :shock:


bzw. im Netzteil erst gleichgerichtet, dann zerhackt, umgespannt, gleichgerichtet und wechselgerichtet. Früher machte man das mit elektromechanischen schnellen Schaltern. Heute mit leistungsfähigen IGBT- bzw MOSFET-Transistoren.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2426
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 671 mal
Danke erhalten: 739 mal in 547 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
jorchinho

Re: Versand von Hausrat nach Brasilien

Beitragvon GatoBahia » Fr 6. Okt 2017, 17:10

jorchinho hat geschrieben:Das mit den "drehenden" Maschinen, in meinem Falle Werkzeuge, hatte ich auch gemerkt. Auf Akku umgestellt, kein Problem. Watt iss nu mit dem Akku??? Lädt der schneller??? Mehr Power??? Oder geht der hoch???... :D

Akku lädt immer über Gleichrichter, die Netzfrequenz ist dann buggy [-X [-o< #-o
Uhren laufen heute immer über Quartz, Funk oder andere Zeitnormale :idea:
TV und Computer sollte es auch egal sein :cool:

PS: Das Alte verschenken und sich mal was neues gönnen :roll:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5444
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1342 mal
Danke erhalten: 603 mal in 490 Posts

Re: Versand von Hausrat nach Brasilien

Beitragvon Colono » Fr 6. Okt 2017, 17:22

GatoBahia hat geschrieben:Akku lädt immer über Gleichrichter, die Netzfrequenz ist dann buggy


War zu DDR-Zeiten wohl so. Heute hat man Schaltnetzteile. :mrgreen:
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2426
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 671 mal
Danke erhalten: 739 mal in 547 Posts

Re: Versand von Hausrat nach Brasilien

Beitragvon jorchinho » Fr 6. Okt 2017, 18:06

Kann euch beruhigen. Das älteste Akkumaschinchen inkl. Akkus läuft seit 7 Jahren einwandfrei,.auch mit den anderen keine Probleme...wollte euch nur ein bisschen hochnehmen...bitte untertänigst um Verzeihung...trotzdem Danke für eure Antworten... :dankemove:
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2253
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 927 mal
Danke erhalten: 497 mal in 371 Posts

Folgende User haben sich bei jorchinho bedankt:
GatoBahia

Re: Versand von Hausrat nach Brasilien

Beitragvon GatoBahia » Fr 6. Okt 2017, 18:08

Colono hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:Akku lädt immer über Gleichrichter, die Netzfrequenz ist dann buggy


War zu DDR-Zeiten wohl so. Heute hat man Schaltnetzteile. :mrgreen:

Und die haben natürlich keinen Gleichrichter, netzseitig [-X [-o< #-o

Weist du warum es Gleichrichter heißt :?: Kommt von „gleich riecht er“ :idea:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5444
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1342 mal
Danke erhalten: 603 mal in 490 Posts

Re: Versand von Hausrat nach Brasilien

Beitragvon José Datrino » Fr 6. Okt 2017, 19:17

Um die brasilianische Wirtschaft wieder anzukurbeln.... Miele, AEG, Bauknecht und Siemenskram auf dem Wertstoffhof in Deutschland entsorgen ab zu Casas Bahia und in Brastemp und Co. investieren! 24 vezes sem juros sem entrada! :lol: Via Varejo sei Dank!
Benutzeravatar
José Datrino
 
Beiträge: 222
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 20:24
Bedankt: 25 mal
Danke erhalten: 68 mal in 48 Posts

Vorherige

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]