Viele Fragen betreff Brasilien Auswandern...

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Beitragvon Severino » Mi 16. Mai 2007, 10:56

Da mach Dir mal nicht zu grosse Sorgen. Bei Immobilien in dieser Preisklasse findet sich kein Käufer von heute auf morgen... leider.
Jedoch darf man auch nicht zu lange warten. Einerseits schlägt die Inflation zu und auch der Wechselkurs hat einen Einfluss....
Aber vielleicht würde ja bei Deinen Ansprüchen ein neues Haüschen mehr Sinn machen....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Haus in Brasilien

Beitragvon Scrambler » Mo 28. Mai 2007, 13:50

HI
Ich gebe Dir ein paar Tips:

1. Kauf nie ein Immobiliar von Ausländern sprich keine Brasilianer. Da zahlst Du meistens das x-fache. Deutsche Angebote für Brasilien sind nur Geld aus der Hose Ziehhereien.
2. Such Dir eine vertrauenswürdige Person aus Brasilien und kauf Dir Dein Immobiliar durch diese Person. Der Verkäufer sollte nicht erfahren, dass ein Deutscher das Haus kauft sondern ein Brasilianer. Sonst wirst Du auch über das Ohr gehauen oder zahlst wieder extra.
3. Bei Deinen Preisvorstellungen kauf Dir ein Haus in einem Kondominium. Das heisst auf einem umzäunten und bewachten Grundstück. Es gibt genug Kondominiums für reiche Leute. Da findest Du auch gleich Dein Volk.

Ich ziehe übrigens nächstes Jahr nach Brasilien. Aber nicht mit soviel Geld.

MFG
Benutzeravatar
Scrambler
 
Beiträge: 13
Registriert: Do 29. Mär 2007, 21:20
Wohnort: Schweiz
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Severino » Di 29. Mai 2007, 15:59

HI
Ich gebe Dir ein paar Tips:
1. Kauf nie ein Immobiliar von Ausländern sprich keine Brasilianer. Da zahlst Du meistens das x-fache. Deutsche Angebote für Brasilien sind nur Geld aus der Hose Ziehhereien.
2. Such Dir eine vertrauenswürdige Person aus Brasilien und kauf Dir Dein Immobiliar durch diese Person. Der Verkäufer sollte nicht erfahren, dass ein Deutscher das Haus kauft sondern ein Brasilianer. Sonst wirst Du auch über das Ohr gehauen oder zahlst wieder extra.
3. Bei Deinen Preisvorstellungen kauf Dir ein Haus in einem Kondominium. Das heisst auf einem umzäunten und bewachten Grundstück. Es gibt genug Kondominiums für reiche Leute. Da findest Du auch gleich Dein Volk.
Ich ziehe übrigens nächstes Jahr nach Brasilien. Aber nicht mit soviel Geld.
MFG

Lieber Scrambler,
Deine hier gemachten pauschalen Aussagen sind nicht korrekt. Zumindest nicht auf das von mir angebotene Objekt. Wäre ich ein böser Anwalt, der im Internet sein Geld verdient, würde ich eine Verleumdungsklage einreichen....
Und wie bitte schön soll auf dem cartorio, wo ja der Käufer persönlich anwesend ist mit CPF, Pass usw. das Haus auf einen Brasilianer eingetragen werden. Das wäre ja dann Betrug. Somit gilt Punkt 1 und 2 nur für Halbschlaue und beweist, dass Du von Immobilien und dem Ablauf eines ordnungsgemässen Verkaufs in Brasilien keine Ahnung hast. Und genau dann erfüllen sich Punkt 1 und 2. Wahrscheinlich bist Du auch einer von denen, die glauben ein Grundstück am Strand kaufen zu können, hein?
Punkt 3 ist hingegen ein guter Hinweis. Sagte ich aber auch bereits, dass er bei seinem Investitionsvolumen auch ein eigenes Haus nach seinen Wünschen bauen kann.
Übrigens um Missverständnissen vorzubeugen. Ich bin kein Immobilienhändler. Wer mich schon länger kennt, der weiss, welche Beziehung ich zu Recife hatte, der kann sich nun einen Reim darauf machen wie mein Bezug zu dieser Villa ist. Stichwort: Scheidung und Zugewinngemeinschaft....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Falsch verstanden

Beitragvon Scrambler » Di 29. Mai 2007, 20:10

Hi
Ich glaube ich habe mich falsch ausgedrückt und wurde desshalb falsch verstanden.

Gemeint war folgendes:
Ich würde aufpassen, wenn ein Immobiliar in Deutschland aus Brasilien angeboten wird. Auf vielen deutschen Immo-Websites habe ich schon sehr schöne Objekte gesehen. Doch wenn ich diese mit den Preisen auf brasilianischen Websites vergleiche zahlt man z.T. viel zu viel. Darum würde ich eher in Brasilien selbst Ausschau halten. Ich denke viele kaufen Objekte günstig in Brasilien und verkaufen diese dann in Deutschland weiter.

Das zweite war, dass ich Leute kennengelernt habe, welche von den Brasilianer abgezockt wurden. Wenn die Brasilianer hören, dass du z.B Amerikaner oder eben Deutscher bist, denken sie schnell Du hast Geld und du kannst mehr bezahlen. Das ist doch ganz normal und ist doch überall so. Kann mich noch errinnern als ich einmal in der Türkei war. Dort hatte man uns gesagt, dass wir nicht Hochdeutsch sprechen sollen sondern Schweizerdeutsch. Dann denken die Türken wir sind Schweden und haben nicht so viel Geld. Also wenn es geht würde ich ein Immobiliar mit jemand besichtigen der sich auskennt und die Landessprache spricht. Man bleibt zuerst im Hintergrund. Natürlich kauft man am Schluss das Objekt selber.

Was meinst Du eigentlich, dass ich noch zu denjenigen gehöre, welche glauben ein Stück Land am Meer kaufen zu können? Ein Bekannter hat vor einem Weile auch ein Stück am Meer gekauft. Das ist sicher auch jetzt noch möglich oder?

Und was die Verleumdungsklage angeht. Ich habe immer noch die Freiheit meine Meinung zu sagen. Ich wollte natürlich dich nicht ins falsche Licht stellen, sorry.

Gruss
Benutzeravatar
Scrambler
 
Beiträge: 13
Registriert: Do 29. Mär 2007, 21:20
Wohnort: Schweiz
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Falsch verstanden

Beitragvon Severino » Mi 30. Mai 2007, 10:26

Scrambler hat geschrieben:Hi
Ich glaube ich habe mich falsch ausgedrückt und wurde desshalb falsch verstanden.

Gemeint war folgendes:
Ich würde aufpassen, wenn ein Immobiliar in Deutschland aus Brasilien angeboten wird. Auf vielen deutschen Immo-Websites habe ich schon sehr schöne Objekte gesehen. Doch wenn ich diese mit den Preisen auf brasilianischen Websites vergleiche zahlt man z.T. viel zu viel. Darum würde ich eher in Brasilien selbst Ausschau halten. Ich denke viele kaufen Objekte günstig in Brasilien und verkaufen diese dann in Deutschland weiter.

Das zweite war, dass ich Leute kennengelernt habe, welche von den Brasilianer abgezockt wurden. Wenn die Brasilianer hören, dass du z.B Amerikaner oder eben Deutscher bist, denken sie schnell Du hast Geld und du kannst mehr bezahlen. Das ist doch ganz normal und ist doch überall so. Kann mich noch errinnern als ich einmal in der Türkei war. Dort hatte man uns gesagt, dass wir nicht Hochdeutsch sprechen sollen sondern Schweizerdeutsch. Dann denken die Türken wir sind Schweden und haben nicht so viel Geld. Also wenn es geht würde ich ein Immobiliar mit jemand besichtigen der sich auskennt und die Landessprache spricht. Man bleibt zuerst im Hintergrund. Natürlich kauft man am Schluss das Objekt selber.

Was meinst Du eigentlich, dass ich noch zu denjenigen gehöre, welche glauben ein Stück Land am Meer kaufen zu können? Ein Bekannter hat vor einem Weile auch ein Stück am Meer gekauft. Das ist sicher auch jetzt noch möglich oder?

Und was die Verleumdungsklage angeht. Ich habe immer noch die Freiheit meine Meinung zu sagen. Ich wollte natürlich dich nicht ins falsche Licht stellen, sorry.

Gruss

Da stimme ich Dir vollkommen zu. Habe das in dem Fall wohl wirklich falsch verstanden. Daher auch meine etwas provokante Antwort.
Land direkt am Meer kann man übrigens wirklich nicht kaufen. Dass gehört der brasilianischen Marine (33m). Jedoch kann man es Jahr für Jahr pachten...
Zudem sollte man jedem Interessenten noch den Hinweis geben, dass eine Imobilienfirma in Brasilien neben der CNPJ (Steuernummer) auch eine CRECI-Nummer (Register für Immobilienhandel) hat. Fällt natürlich bei Privatkauf weg. Trotzdem gibt es die Möglichkeit über die PROCON (Verbraucherschutz) bei offensichtlich überrissenen Preisen gegen den Verkäufer vorzugehen. Die max. Marge für Immobilienhandel ist in Brasilien gesetzlich festgeschrieben. Bin aber im Moment überfragt, ob dies auch für Privatverkäufe gilt.
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

hmnn...

Beitragvon Honzo » Di 12. Jun 2007, 09:47

hmnnnn....direkt am Meer ?

Na dann fang schon mal schön an einen Damm zu bauen bei der Klimaerwärmung....hähäähähääähääääää

und wennst eines kaufst, daß JETZT weiter als 33m weit weg vom Meer ist, dann ist es spätestens in 20 Jahren Eigentum der Marine...wuahahahahahhahahahah

so`n Schwachsinn....
Besitz belastet.........

wenn man soviel Kohle hat bürdet man sich nur Schwachsinn und Probleme auf....ein Bekannter von mir hat so ein pseudo Luxusaparment (Scheidungswaise) in Fortaleza und bringt es nicht mal für läppische 65.000 Euros an....hähähähäääää
die Steuer für so ein Apartment ist aufgrund der Größe auch nicht gerade wenig....(ich glaub daß ist so eine Art Grundbesitzsteuer die jährlich zu bezahlen ist)
also mein Tip: MIETEN....

mit den Zinsen der Kohle die der Kollege hier anscheinend hat, würd ich was luxuriöses mieten....und fertig...um die Kohle zieh ich in ein Luxusmotel und fertig....wuahahahahahaaaa

LG Honzo
Benutzeravatar
Honzo
 
Beiträge: 84
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 11:13
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Vorherige

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]