Viele Tote...Ursache Raubbau an der Natur?

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Rio de Janeiro, São Paulo, Minas Gerais, Espirito Santo. Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul

Re: Viele Tote...Ursache Raubbau an der Natur?

Beitragvon ManausTip » So 16. Jan 2011, 13:56

tinto hat geschrieben:
Gunni hat geschrieben:Tja...und das ist erst der Anfang :roll:

:-(


Bald sind es 600 Tote - und wer weiß schon, ob und wann nicht die 1000er Marke geknackt wird.

Also wenn es nur ein Ernteausfall von Gemüsebauern wäre (was sicherlich auch tragisch ist, keine Frage!), für viele ging es um das nackte Leben!

Als der Rennfaher Senna gestorben war, der eigentlich nix anderes machte, als (sinnlos?) mit dem Auto im Kreis rum zu fahren - da hatte Brasilien eine mehrtägige Staatstrauer angeordnet. Und wie lange wird man heute trauern?

Natürlich auf keinen Fall länger.
A presidenta da República, Dilma Rousseff, decretou luto oficial de três dias a partir de sexta-feira (14), pelas vítimas


Lässt sich der Karnevalstrubel durch sowas überhaupt stören?
RIO - A Riotur divulgou a lista dos blocos que desfilarão nos meses de janeiro e fevereiro. Neste sábado, a Liga dos Blocos e Bandas da Zona Portuária... ... Sábado 15 - Liga dos Blocos e Bandas da Zona Portuária - Concentração no Largo da Prainha, na Praça Mauá, às 15h.


Also, die Party geht weiter!



Richtig Tinto Senna ist nur im Kreis herum gefahren. Aberes fließen heute noch Gelder an arme Kinder. Sein fast ganzes Erbe ging an Strassenkinder. Seine Freundin ging damals leer aus. Auch als er noch lebte war er sehr sozial eingestellt. Man muß sagen das er mit seinen Gelder auch viele Leben gerettet hat. Soll man jetzt den Caneval absagen? Der Canaval ist nicht nur zum Feiern er bietet auch Tausende von Arbeitsplätze. (Touristik/Wagenaubauten/Näherinen) Den Carnaval absagen wäre hier wie eine ganze Industrie für 1 Jahr schließen. Mich treffen die Bilder auch aber auf den Caneval werde ich sicher gehen.
Man sollte aber zu diesem Thema nicht herumdiskutieren. Ich denke wenn man mit ein paar Real helfen kann
ist besser.
www.pousada-manaus.de
Touren und Unterkunft in und um Manaus
Benutzeravatar
ManausTip
 
Beiträge: 535
Registriert: Di 19. Aug 2008, 16:54
Wohnort: Manaus
Bedankt: 103 mal
Danke erhalten: 131 mal in 86 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Viele Tote...Ursache Raubbau an der Natur?

Beitragvon cabof » So 16. Jan 2011, 14:39

Carnaval ausfallen lassen - ja oder nein, ist Ansichtssache.
Ich kenne ein Land das den Karneval hat ausfallen lassen weil sich
Amis und Kameltreiber gefetzt haben: Golfkrieg in den 90iger Jahren.
Brasil ist wie USA, the show must go on - ich bedauere es sehr, das
hier viele hundert Menschen ums Leben gekommen sind... wer schreit
denn in Brasilien nach den 1000enden Toten die durch Mörderhand
jedes Jahr ums Leben kommen.... Tote 2. Klasse??
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9924
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1487 mal in 1249 Posts

Re: Viele Tote...Ursache Raubbau an der Natur?

Beitragvon Vanessa » So 16. Jan 2011, 16:10

ich wohne direkt in Nova Friburgo. es war\ist schrecklich. Die es ist immer noch alles voll Schlamm und Muell. Hoffentlich haelt sich das Wetter. Es hat vor allem die aermeren Bewohner betroffen.Alle Geschaefte zerstoert. Es gibt kaum Essen zu kaufen, das Gas ist abgestellt. Gott sei Dank helfen sich die Menschen hier gegenseitig. Ein grosser Zusammenhalt in der Gemeinschaft.
Aber ich glaube nicht, dass es Raubbau an der Natur war. Hier hat es fast 10 Wochen am Stueck geregnet. Irgendwann rutschen die Berge....
Benutzeravatar
Vanessa
 
Beiträge: 4
Registriert: So 12. Dez 2010, 19:59
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Viele Tote...Ursache Raubbau an der Natur?

Beitragvon giga » So 16. Jan 2011, 19:06

tinto hat geschrieben:
ManausTip hat geschrieben:Vielleicht ändert sich ja etwas. Es waren auch Farmen von Politiker dieses mal betroffen.

Ah, ja, das also ist der Grund, warum sich was ändern sollte. Dazu bedurfte es also mehr als 450 Tote, 40.000 Obdachlose und 130.000 Geschädigte?

Naja, da wollen wir mal kondolieren.

Kondolenzschreiben der Bundeskanzlerin an die brasilianische Präsidentin
Do, 13.01.2011 :Bundeskanzlerin Angela Merkel sandte der brasilianischen Präsidentin Dilma Rousseff folgendes Kondolenzschreiben:

Sehr geehrte Frau Präsidentin,

mit Bestürzung habe ich von den schweren Regenfällen und Überschwemmungen in Ihrem Land erfahren, die zahlreiche Menschenleben gefordert haben.

Ich möchte Ihnen, Ihrer Regierung und der Bevölkerung von Brasilien mein aufrichtiges Beileid aussprechen.

Unser Mitgefühl und unsere ganze Solidarität gilt den Angehörigen der Opfer und all jenen, die durch die Katastrophe ihr Obdach oder ihr Hab und Gut verloren haben.

Deutschland steht an Ihrer Seite und ist bereit, Hilfe zu leisten, wo immer sie benötigt wird.

Mit stillem Gruß

Dr. Angela Merkel
Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland

Quelle: Bundeskanzleramt.
http://www.bundeskanzlerin.de/nn_683594 ... s-prs.html

Mehere deutsche Hilfsorganisationen haben Soforthilfen zugesagt und Spendenkonten eingerichtet.



Das ist mal wieder der Hammer...hier (in Brasilien) stopfen sich die Politiker die Hosen voll.....betrügen und bescheißen wo es nur geht...und die Deutschen sollen spenden...........da wird mir übel.....
Benutzeravatar
giga
 
Beiträge: 17
Registriert: So 19. Sep 2010, 16:59
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts

Re: Viele Tote...Ursache Raubbau an der Natur?

Beitragvon Itacare » So 16. Jan 2011, 20:10

Mein Beileid an alle Betroffenen.

Aber die Frage .."Raubbau an der Natur?" trifft den Nagel auf den Kopf.
Selbstmord auf Raten. Jedem vernünftigen Architektur- oder Landschaftsbaustudenten müssen die Haare zu Berge stehen.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5355
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 913 mal
Danke erhalten: 1405 mal in 970 Posts

Re: Viele Tote...Ursache Raubbau an der Natur?

Beitragvon Elsass » So 16. Jan 2011, 20:23

Baeume pflanzen statt roden ! :cool:
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Re: Viele Tote...Ursache Raubbau an der Natur?

Beitragvon Gunni » So 16. Jan 2011, 23:45

Ist mir schon als kleiner Student 1995 in Minas aufgefallen, daß alles was höher wächst als ein Grashalm gefällt oder abgefackelt wird, selbst wenn danach die Gegend nicht mal genutzt wird (... bis heute versteh ich den Sinn dahinter nicht ?!) - - Am Ortseingang zu einer kleinen Stadt, wo in Deutschland normalerweise das Ortsschild steht, ist mir als erstes ein großes Schild mit der Aufschrift "Respeita A Vida !" aufgefallen, einige Flammen darunter und ein Baum - - hatte meinen damaligen Boss gefragt, wie das zu verstehen ist und er hat mir genau DAS geschildert, was ich seit damals mehrmals jährlich im Fernsehen "bewundern" darf ...... wie gerade jetzt wieder :-(
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts

Re: Viele Tote...Ursache Raubbau an der Natur?

Beitragvon tinto » Mo 17. Jan 2011, 09:52

Es mag sein, dass der Karneval etwas ablenken könnte, doch die Regierung steht unter massivem Druck, denn sogar von der UN wird sie kritisiert:

Margareta Wahlström, UNO-Beauftragte für Risikoverminderung bei Naturkatastrophen, kritisierte die brasilianische Regierung, keine ausreichenden Vorkehrungen getroffen zu haben. "Diese Art von Tragödie muss nicht passieren", sagte sie in Genf während eines Telefoninterviews. Die Regierung hätte ein Frühwarn- und Notfallsystem einrichten müssen.

Die Zeitung "O Dia" kommentierte am Sonntag: "Die grösste Katastrophe in der Geschichte Brasiliens war eine Tragödie mit Ankündigung."



http://www.aargauerzeitung.ch/internati ... -103630064

Ein denkbar schlechter Start für Dilma. Denn wie will sie das Problem in den Griff kriegen? Schon in den nächsten Tagen oder nächste Woche oder nächstes Jahr kann das irgendwo in Brasilien wieder geschehen. Eben überall wo es regnet und Hügel sind. Und das ist schon mal amtlich: Es regnet weiter.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Viele Tote...Ursache Raubbau an der Natur?

Beitragvon bruzundanga » Mo 17. Jan 2011, 14:48

Eine der Hauptursachen dass es geschehen ist, ist zweifellos der Raubbau an der Natur. Dass es so viele waren, hat aber noch weitere Gründe

A tragédia foi anunciada, sim. As autoridades sabiam e nada fizeram.

[url]
http://coturnonoturno.blogspot.com/2011 ... im-as.html
[/url]

Eugenio Hackbart bringts auf den Punkt:
(im Blog so weit gehen bis der Artikel kommt)

http://www.metsul.com/blog/
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Re: Viele Tote...Ursache Raubbau an der Natur?

Beitragvon Itacare » Mo 17. Jan 2011, 22:50

tinto hat geschrieben:Es mag sein, dass der Karneval etwas ablenken könnte, doch die Regierung steht unter massivem Druck, denn sogar von der UN wird sie kritisiert:.....


Da mischen sich wieder welche ein, die überhaupt keine Ahnung haben. Was soll denn die Regierung tun? Alle, die in Strandnähe wohnen, umsiedeln, weil eine Tsunami kommen könnte? Wenn die weg sind, baut der nächste hin.
Allen, die in kritischer Hanglage siedeln, ein flaches Grundstück zur Verfügung stellen? Die freien Hanglagen werden schnell wieder von anderen zugebaut.
Es ist leider geschehen. Hoffentlich hat es eine abschreckende Wirkung, dann trägt es mehr zur künftigen Sicherheit bei als jedes Regierungsprogramm.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5355
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 913 mal
Danke erhalten: 1405 mal in 970 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Reiseziel: Südosten & Süden

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]